Join fachinformatiker.de Forum Now
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Umschulung abbrechen?

Diskussion über Umschulung abbrechen? in Ausbildung im IT-Bereich der Kategorie Ausbildung/Job; Hallo, ich habe ein grosses Problem! Der Chef meines Praktikumsbetriebes, einer renomierten Computerfirma, hat mich Mitte letztes Jahr gefragt wann ...

  1. #1
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    25.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    7

    Frage Umschulung abbrechen?

    Hallo, ich habe ein grosses Problem!

    Der Chef meines Praktikumsbetriebes, einer renomierten Computerfirma, hat mich Mitte letztes Jahr gefragt wann ich zur Verfügung stehe.
    Ich sagte ihm, ich habe noch ein Jahr vor mir und würde gern erst die Prüfung machen, was er akzeptierte.
    Kurz darauf wurde einer eingestellt.
    Jetzt hat er mich wieder gefragt und ich weiß, es gibt mehrere Anwärter auf den Posten, er würde mich aber gern nehmen.
    Doch bis zum Juni kann er nicht warten und dann ist kein Job mehr frei.
    Ich habe am 13.5.03 Prüfung aber dann keinen Job.
    Oder ich breche jetzt ab und habe einen guten Job.

    Also was soll ich nur tun?
    Ich würde ja auch gern die IHK-Prüfung nachholen, aber geht das?
    Und macht das Arbeitsamt, der Massnahmeträger, Stress?
    Wollen die Geld zurück oder sowas?

    Bitte helft mir, ich weiss nicht mehr weiter!

    Mfg Norman


  2. #2
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    31.01.2003
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    5

    Standard Umschulung abbrechen

    Hallo

    Also ich kenne einen Fall die hat auch die umschulung wegen einer Arbeitsstelle abgebrochen und bekam beim Arbeitsamt kein Ärger.

    Und so lange ist es doch gar nicht mehr hin mit der Prüfung ist doch schon im Mai 2003
    Vielleicht kannst Du ja die Prüfung auch mitmachen in dem Du vielleicht Dir den Unterrichtsstoff nach deiner Arbeit noch reinpaukst oder vielleicht schaffst Du ja die Prüfung auch einfach so im Mai.

    Man sollte bei der IHK mal nachfragen ob man jetzt in den Job einsteigen kann und trotzdem zur Prüfung kommen kann.

    Denn eigentlich ist ja das Prüfungsergebniss ausschlaggebend.
    Und auch wenn ich das nicht so erwähnen sollte eim Bekannnten von m ir ging es ähnlich und der hatte aber überall schwierigkeiten ersten mit dem Arbeitsamt wegen der Lehrgangskosten zurück zahlen und dann war da noch seine Unsicherheit wenn der neue Chef nun nach kurzer Zeit ihn nun wieder kündigt weil einer mit abgeschlossener Ausbildung da steht und da hat er einfach sich mit dem Chef geeinigt und die Umschulung weiter gemacht auf dem Papier und ist krank geschrieben gewesen sie meiste Zeit der letzten drei Monate seiner Umschulung.
    Und hat in dem neuen Job schon gearbeitet nebenbei den Rest gelernt die Prüfung bestanden und nun ein Jahr später ist er nicht mehr in der Firma die Ihn damals dazu überreden wollte die Umschulung einfach abzubrechen.

    Aber das nur mal so als anmerkung.

    Tschau Leguan

  3. #3
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    25.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo Leguan, tja, genau das ist halt die Frage.

    Gibt es Stress oder nicht, oder muss man um Stress zu vermeiden krankheitsbedingt aussteigen?
    Ich möchte lieber ganz offiziell aussteigen, als irgendwelche Lügengeschichten auffahren zu müssen (das liegt mir nicht) und will ja auch die Prüfung machen.
    Der Chef in der Firma hat gesagt, dass er grundsätzlich viel von einer Prüfung hält, auch wenn er weiss, dass die Prüfung meist voll neben der Realität liegt...
    Aber er meinte, ich soll halt klären, ob ich die Prüfung nicht später nachholen kann, weil er mich jetzt braucht.

    Der Typ, der damals eingestellt wurde hat nen prima Job und ich würde wahrscheinlich genau neben ihm meinen Arbeitsplatz haben...
    Aber noch einer wird wie gesagt erstmal nicht gebraucht und es gibt andere, die auch gut sind und nur darauf lauern, den Platz zu besetzen.

    Hier also nochmal der Aufruf: Wer immer genau weiss wie sowas läuft soll bitte seinen Senf dazugeben!

  4. #4
    Gesperrt
    Reg.-Datum
    01.05.2002
    Beiträge
    1.835

    Standard

    @ FISI-Norman

    Ab wann wäre die Stelle zu besetzen ? Wie lange dauert deine Umschulungsmaßname insgesamt ? (Schule / Bildungsträger ; Betrieb (Praktika).

  5. #5
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    25.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    7

    Standard Umschulung abbrechen

    Ich bin in der Deutschen Angestellten Akademie Hannover, Massnahmeträger ist das Arbeitsamt Hannover.

    Die Prüfung ist am 13.5.03, wie lange es danach noch genau dauert wegen dem mündlichen Teil und der Präsentation weiss ich nicht.

    Aber der Job wäre wohl zum 01.03.03 zu besetzen.
    Aber allein das Praktikum läuft bis zum 04.04.03.

    Hm...

  6. #6
    Gesperrt
    Reg.-Datum
    01.05.2002
    Beiträge
    1.835

    Standard

    @ FISI-Norman

    Seit wann machst du die Umschulung ? Ich will einen Zeitraum wissen, z.B.: 3 Jahre. Das habe ich auch mit der Frage: "Wie lange dauert deine Umschulungsmaßname insgesamt ?" gemeint...

  7. #7
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    25.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    7

    Standard Umschulung abbrechen

    Ach so, naja, ich begann am 01.10.2001.
    sind also nicht mal 2 Jahre, die das ganze dauert.
    Praktikum haben/hatten wir 3 mal 3 Monate.

    MfG Norman

  8. #8
    Gesperrt
    Reg.-Datum
    01.05.2002
    Beiträge
    1.835

    Standard

    @ FISI-Norman

    Also sieht die Sache folgendermaßen aus:

    Angefangen am 01.10.2001 ; Schriftliche Prüfung am 13.5.03 ; Job zum 01.03.03 zu besetzen ; Praktikum läuft bis zum 04.04.03 ; richtig ?

    Also, damit dauert das ganze ca. 1,5 Jahre. Wenn du die Maßnahme jetzt abbrichst, dann wäre so gesehen alles für die Katz, oder ? Dann hast du einen Job, aber wer weiß... mit 2 wöchiger Kündigungsfrist bist du den evtl. schnell wieder los... und dann ohne abgeschlossene Umschulung / Ausbildung in dem neuen Beruf.

    Schreib mal: Da du eine Umschulung machst, nehme ich an, du hast eine abgeschlossene Berufsausbildung ? Und dein Alter wäre recht hilfreich.

    Da nach der Schriftlichen Prüfung erfahrungsgemäß noch einige Zeit vergeht (Projektarbeiten / Präsentation) ist nicht damit zu rechnen, das du Mitte Mai mit der Umschulung fertig sein wirst.

    Ich würde mich, wie leguan1995 geschrieben hat, informieren, ob die Möglichkeit besteht, die Maßnahme aufgrund eines aktuellen Jobangebots (zum 1.03.03) vorzeitig zu beenden und die Prüfung nachzuholen, sprich an der Prüfung zum geplanten Termin teilzunehmen. Einfach formuliert: du hörst auf, nimmst den Job an, machst aber dennoch regulär die Prüfung.

    Wenn dein Chef dich schon zweimal gefragt hat, ob du bei ihm arbeiten möchtest, dann scheint er ja in der Tat Interesse an dir zu haben. Ich wäre allerdings vorsichtig die Umschulung abzubrechen, denn man kann schneller auf der Straße stehen, als man denkt.

  9. #9
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    08.06.2000
    Ort
    Baden
    Beiträge
    2.481

    Standard Re: Umschulung abbrechen

    Originally posted by FISI-Norman
    Aber der Job wäre wohl zum 01.03.03 zu besetzen.
    Aber allein das Praktikum läuft bis zum 04.04.03.
    Wenn du sowieso jetzt wieder Praktikum hast, kannst du dann nicht auf der Stelle arbeiten und das ganze offiziell als Praktikum weiterlaufen lassen?

    Für die Zeit zwischen Praktikumende und Präsi würde ich einfach mal mit deiner IHK und dem Arbeitsamt reden, ob die dich nicht vom normalen Untericht freistellen und du in der Zeit das "Praktikum" verlängern kannst. Nachteil bei der Lösung wäre halt, das du nicht viel dazuverdienen darfst, dafür spart aber auch dein Betrieb einiges an Geld ein.

    Bei mir war es ähnlich, ich habe nach Absprache mit IHK und Arbeitsamt mein Praktikum von einem halben Jahr auf 9 Monate verlängert und wurde für die zusätzlichen 3 Monate vom normalen Untericht befreit.

    Das ganze hängt natürlich von den zuständigen Sachbearbeitern bei IHK und Arbeitsamt und von deinen Argumenten ab, aber nachfragen würde ich auf jeden Fall mal. Mehr als Nein sagen können die nicht.
    Wolle

  10. #10
    Gesperrt
    Reg.-Datum
    01.05.2002
    Beiträge
    1.835

    Standard

    @ FISI-Norman

    Den Vorschlag von Wolle würde ich ebenfalls aufgreifen. Hast du mal mit dem zuständigen Arbeitsamt darüber gesprochen, das evtl. als verlängertes Praktikum laufen zu lassen ? Wenn dein Chef gleicher Meinung ist, wird sich das sicherlich zwischen ihm und dem Arbeitsamt regeln lassen.

  11. #11
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    25.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    7

    Standard Umschulung abbrechen

    Hallo, danke für eure Antworten!

    Ich würde es gern so handhaben, wenn sich das bewerkstelligen lässt, warum nicht!
    Ich denke auch, ich würde noch etwas Kohle "so" kriegen, wenn ich noch in der Massnahme bleiben würde.

    Ich habe gelesen, die Umschulung ansich früher zu beenden geht nur an festen Terminen und mit einem Notendurchschnitt besser als 2,5.
    Damit kann ich nicht dienen, da ich zugegebenermassen bei Office und VB wenig Interesse zeigte.
    Und ein Dozent hat durch "Nasenentscheideung" meine Mitarbeitsnote bei ihm schlecht eingestuft.
    Mir liegt der Praktische Teil, weswegen ich im Praktikum meinen gezeigten Einsatz jedesmal entlohnt bekam: Plextor Brenner umsonst, Speicher und andere Kleinteile zum EK oder für lau. Da habe ich mich wirklich gut verkauft, alle mögen mich, ich natürlich auch alle.

    Zu meiner Vorgeschichte: Ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung als KFZ-Mechaniker, aber ich musste sehr schnell feststellen, dass mir ein auf mich allein gestelltes, nach strengen Richtzeiten geregeltes Berufsklima nicht bekommt und ich verlor die Lust auf den Job, zumal man immer dreckig war mit kaputten Händen usw.
    Darum machte ich erstmal 2 Jahre den LKW-Fahrer mit Ladetätigkeit (ich liebe grosse Brummer), aber ich ruinierte mir damit die Knie und den Rücken.

    So versuchte ich auch in die Umschulung reinzukommen und obwohl die Amtsärztin alles bestätigte wurde es im letzten Moment von ihr verwehrt, weil ich ins Becherchen pinkeln musste...
    Also ging ich direkt zum Arbeitsberater, der die Leute eintrug für die Massnahmen und schilderte ihm mein bisheriges Berufsleben und das ich endlich was mit Zukunft machen wollte - schwupps! stand ich auf der Liste und nun mach ich das.

    MfG Norman

  12. #12
    Administrator
    & Special Moderatorin

    Reg.-Datum
    28.06.2000
    Ort
    Land Wursten
    Beiträge
    5.772

    Standard

    @sheep
    Umschulungen dauern immer höchstens 24 Monate, das ist gesetzlich so festgelegt, länger ist der Förderungszeitraum nicht.
    Und zur Deiner Annahme einer abgeschlossenen Berufsausbildung sei bemerkt, für eine Umschulung ist die nicht zwingend notwendig.

    Originally posted by FISI-Norman
    Ich habe gelesen, die Umschulung ansich früher zu beenden geht nur an festen Terminen und mit einem Notendurchschnitt besser als 2,5.
    Eine Umschulung kann man zu jeder Zeit beenden, hat dann nur u. U. keinen Anspruch auf eine neue Massnahme und bekommt eventuell eine Sperrfrist bei der Beantragung von Arbeitslosengeld. Das alles trifft auf Dich aber ja nicht zu.

    Frag bei der für Dich zuständigen IHK, ob Du Deine Prüfung auch ausserhalb der Massnahme ablegen kannst und welche Bedingungen dazu erfüllt sein müssen.

    Wolles Vorschlag, das Parktikum zu verlängern, geht nicht immer, weil die Art der Förderung das oftmals ausschliesst. Aber auch das solltest Du abklären, dafür ist das Arbeitsamt als Träger zuständig.
    Hummeln können nur deshalb fliegen, weil sie nichts von Aerodynamik verstehen. (Igor Sikorski)

  13. #13
    Gesperrt
    Reg.-Datum
    01.05.2002
    Beiträge
    1.835

    Standard

    @ bimei

    Okay, danke für die Infos.

  14. #14
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    25.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    7

    Standard Umschulung abbrechen

    Danke an alle, die mir hier weitergeholfen haben, ich werde das mit der IHK besprechen, wie es bimei geschrieben hat.

    Wenn ich neue Infos dazu habe, werde ich die natürlich gleich posten, vielleicht steckt ja jemand (mal) in einer ähnlichen Situation!

    Ich grüsse alle! MfG Norman

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)