Join fachinformatiker.de Forum Now
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Einstellungstest bei Robert Bosch AG

Diskussion über Einstellungstest bei Robert Bosch AG in Ausbildung im IT-Bereich der Kategorie Ausbildung/Job; Hallo ihr, ich habe mich bei der Robert Bosch AG in Stuttgart beworben, ich war in der Annahme dass ich ...

  1. #1
    Reg.-Benutzer Avatar von Bella*
    Reg.-Datum
    31.05.2003
    Ort
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    117

    Standard Einstellungstest bei Robert Bosch AG

    Hallo ihr,

    ich habe mich bei der Robert Bosch AG in Stuttgart beworben, ich war in der Annahme dass ich von denen nichts hören werde, hab eben mit einer Absage gerechnet. Ich habe ja schon eine Stelle sicher, aber jetzt kommts gestern kam post robert bosch ich solle doch bitte am 13.1.04 zu einem einstellungstest kommen und das um 7.30uhr der test ginge 5 stunden, das problem bei der sache ist ich hab das noch nie gemacht, und weiss auch noch nicht ob sich das überhaupt lohnen würde 3 stunden mit dem zug zu fahren ´wenn es eh wahrscheinlich nicht in frage kommt, stuttgart liegt 180 km von mir weg!

    und noch was: kann mir jemand sagen ob ich auf so einen test lernen kann oder was für vorraussetzungen ich mitbringen muss?!

    danke bella

    Viele Grüße
    Bella


    Fachinformatikerin Fachrichtung Systemintegration

  2. #2
    Reg.-Benutzer Avatar von Manitu71
    Reg.-Datum
    18.05.2002
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    3.281

    Standard

    wenn die Stelle 180 km weg von dir ist, wieso hast dich dann beworben?

  3. #3
    Reg.-Benutzer Avatar von Nomade
    Reg.-Datum
    14.09.2002
    Ort
    Erding
    Beiträge
    628

    Standard

    Ich würd sagen, dass kommt darauf an, was du lieber machen möchtest. Wenn du lieber bei der Bosch AG arbeiten möchtest trotz der Entfernung würd ich den Test versuchen und bei scheitern hast du ja schon eine Stelle sicher.

    Auf einen Einstellungstest kann man nicht viel lernen würde ich sagen. Vielleicht alte Einstellungstests versuchen. Aber ob das viel bringt. Die haben sicher ihren eigenen.
    Das beste ist immer eine gute Portion Allgemeinwissen und logisches Denkvermögen mitzubringen.

  4. #4
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    16.10.2002
    Ort
    wieder tief im Osten
    Beiträge
    3.693

    Standard

    Kleiner Tip am Rande : Die Firma Robert Bosch existiert mit Ihrem Firmenhauptsitz in Stuttgart in Rechtsform einer GmbH, nicht einer AG.

  5. #5
    Reg.-Benutzer Avatar von Bella*
    Reg.-Datum
    31.05.2003
    Ort
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    117

    Standard

    ok dann ist es eine GmbH, war ein fehler meiner seits.
    Viele Grüße
    Bella


    Fachinformatikerin Fachrichtung Systemintegration

  6. #6
    Reg.-Benutzer Avatar von Bella*
    Reg.-Datum
    31.05.2003
    Ort
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    117

    Standard

    Original geschrieben von Manitu71
    wenn die Stelle 180 km weg von dir ist, wieso hast dich dann beworben?
    das war vor einem halben jahr, da war die andere stelle bei firma x noch nicht sicher!darum war mir die entfernung egal!
    Viele Grüße
    Bella


    Fachinformatikerin Fachrichtung Systemintegration

  7. #7
    Administrator
    & Special Moderatorin

    Reg.-Datum
    28.06.2000
    Ort
    Land Wursten
    Beiträge
    5.774

    Standard

    Warum willst Du zu dem Einstellungstest, wenn Du bereits einen Ausbildungsplatz, der offensichtlich auch entfernungsmässig für Dich günstiger liegt, sicher hast?
    Hummeln können nur deshalb fliegen, weil sie nichts von Aerodynamik verstehen. (Igor Sikorski)

  8. #8
    Reg.-Benutzer Avatar von Bella*
    Reg.-Datum
    31.05.2003
    Ort
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    117

    Standard

    auch aus interesse bin mir aber unschlüssig ob ich hin soll weil es doch eine große entfernung ist.
    Viele Grüße
    Bella


    Fachinformatikerin Fachrichtung Systemintegration

  9. #9
    Reg.-Benutzer Avatar von Nomade
    Reg.-Datum
    14.09.2002
    Ort
    Erding
    Beiträge
    628

    Standard

    Dann würde ich mir gut überlegen, ob es das Wert ist noch weitere Bemühungen um eine so weit entfernte Arbeitsstelle zu machen. Was reizt dich denn an dieser Stelle bzw. was findest du an dieser Arbeitsstelle besser als an der die du schon hast?

    Außerdem sollte man vielleicht überdenken, ob man bereit ist über einen langen Zeitraum soweit jeden Tag zu fahren, früh morgens aufzustehen, spät abends heimzukommen.
    Ich kenn Leute, die jeden Tag ewig weit zur Berufsschule fahren. Das merkt man ihnen meist schon an. Übermüdung wirkt sich auf die Leistungsfähigkeit aus.

  10. #10
    Reg.-Benutzer Avatar von dgr243
    Reg.-Datum
    21.08.2001
    Ort
    Im Hamburger Speckgürtel
    Beiträge
    1.478

    Standard

    Auch wenn du bereits eine Stelle sicher hast, würde ich mich dennoch zum Test begeben, wenn zeitlich nix im Weg ist.

    Erstens: Du schreibst du hast sowas noch nie gemacht. Also lernst es kennen und nimmst dir evtl. die Scheu vorm nächsten Test.
    Zweitens: Du kannst ganz entspannt hingehen, denn selbst wenn du dich megablöd anstellst kann dir nix passieren du hast ja schon ne stelle.

    Drittens: Selbst wenn sie dir nach dem Test nen Vertra anbieten, kannste ja immer noch dankend ablehnen (bekommste eh net am selben Tag) und sagen du hast in der Zwischenzeit was anderes gefudnen.

    Ich finde die Erfahrung einen Einstellungstest zu machen wichtig!

    !_Die schattige Seite der Macht, hat auch Kekse_!
    #fi.de Soap - Die Gruppe

  11. #11
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    19.09.2002
    Ort
    KA
    Beiträge
    687

    Standard

    Natürlich ist es gut, Erfahrungen zu sammeln und sie kann ja wirklich sehr unbeschwert in den Test gehen. Aber wenn man eine Stelle sicher hat und die auch antreten will, sollte man entscheidenn, ob sich die Kosten und der Zeitaufwand für die 360 km wirklich lohnen. Vielleicht stehen ja noch Einstellungstest aus, wo die Firma näher liegt.

    Wenn du nicht Interesse an der Stelle hast, sag den Test ab (und nicht einfach nicht hingehen).
    Ein Gerücht ist schon dreimal um die Erde gegangen, bevor sich die Wahrheit überhaupt die Schuhe angezogen hat.....
    Mitglied im "Wir-haben-Hawk-im-Kleidchen-gesehen-Club"

  12. #12
    Reg.-Benutzer Avatar von Nomade
    Reg.-Datum
    14.09.2002
    Ort
    Erding
    Beiträge
    628

    Standard

    Aber es hat doch jetzt auch wenig Sinn sich extra bei einer Firma zu bewerben, um noch den Einstellungstest zu machen, damit man eine Erfahrung reicher ist.
    Damit nimmt sie vielleicht einem anderen die Chance auf den Arbeitsplatz, obwohl sie gar nicht interessiert ist.

    Mein Vorschlag wäre diesen Test (die Einladung ist ja vorhanden) zu machen oder gar keinen weiteren.

  13. #13
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    27.10.2003
    Beiträge
    310

    Standard

    Hi @all,

    also an stelle von bella, würde ich mir überlegen, welche Firma besser ist ...
    Also ich weiß nicht wie groß die Firma ist an der sie die Stelle bekommen hat, aber Bosch ist eine sehr große und gute Firma, sie stecken auch viel Geld in der Ausbildung und haben gute betreuer.
    Ich hab mich auch mal bei Bosch beworben war nicht soooo schwer ...
    Ein bisschen Mathe, ein Fahrrad zeichnen, Räumliches Vorstellungsvermögen, ein Teppichklopfer bastelln und zum abschluss ein Gespäch.
    Ich habe auch ein Angebot bekommen, aber ich habe mich dann doch für eine Andere Firma entschieden.
    Mein rat wär einfach, hol dir mal Informationen (falls du es noch nicht getan hast), bei dem Betrieb bei dem du schon einen Stelle hast, und erkundige dich "genau" was im Ausbildungsplan stehet, dass gleich würde ich auch beim Bosch machen. Denn jede Firma bildet anders aus.
    Bevor du zum Bosch gehst, solltest du dich, auch ein bisschen über die Firma informieren, die fragen dich auch über das Unternehmen !

    Zum Test, also man kann sich nicht genau auf solche Tests vorbereiten, aber eine sagen wir mal "Grundvorbereitung" schadet nicht
    Such einfach mal im INET nach -> Einstellungstest, wirst einiges finden.
    gruß

    geist_der_foren

  14. #14
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    15.01.2007
    Ort
    Göppingen (BW)
    Beiträge
    50

    Standard

    War jemand demletzt bei einem Eignungstest von Bosch? Denn ich habe am 20.09. einen und würde gerne wissen, was dort alles gemacht wird und ob das nur ein reiner Eignungstest ist, oder ob da auch ein Gespräch stattfindet. Muss ja wissen, was ich anziehen muss.

    Danke.

  15. #15
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    31.03.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    53

    Standard

    hallo zusammen, ich weiß der post ist alt, aber er ist bei GOOGLE recht hoch gerankt... deshalb ein paar infos aus meiner persönlichen Sicht als AUSBILDER seitens der Robert BOSCH GmbH . Ich bin für die Auswahl und Ausbildung der Fachinformatiker verantwortlich.
    Ich weise darauf hin, das dieser Post meiner persönlichen Meinung entspricht und nichts mit der Firma zu tun hat (Ich muss diesen disclaimer schreiben, sonst bekommt unsere Rechtsabteilung einen Infarkt) deshalb sind diese als ALLGEMEINE Tips zu verstehen und nicht BOSCH spezifisch:

    Je nachdem für welchen Beruf mach sich bewirbt, werden diverse Tests durchgeführt und teilweise im Anschluss die Vorstellungsgespärche.
    Zur Kleidung:

    Also die Kleidung sollte dementsprechend vorzeigbar sein. (Zerissene Jeans und nicht gebügeltes Hemd oder schmutziger Kapuzenpulli: EIN NO-GO!)
    Der erste Eindruck zählt! Und ein "typisches" Schuloutfit wird von den meisten Personalabteilungen als "Respektlos" empfunden.
    Als Junge seit ihr mit einem gebügelten Hemd und einer Stoffhose auf der sicheren Seite. Klar das Turnschuhe da nicht zum outfit passen.
    Warum sage ich das? Weil es doch immer wieder viele Bewerber gibt, die im feinsten Skaterlook aufkreuzen: Die Hose auf Kniehöhe hängend.. die Schuhe auf dem weg zu test verloren, weil offen und viel zu weit (SPASS!) . Wir sind hier nicht verspannt, aber in allen großen Firmen laufen eben auch Kunden und Geschäftspartner zum- wer will da schon jemandem mit "peinlichem" outfit (Auch wenns nur zum Auswahltag ist..) anwesend haben? Klar kann ein Fachinformatiker bei der Arbeit, wenn er gerade bei der Verkabelung ist, jeans anziehen etc. aber halt bitte nicht zum Vorstellungsgepsäch oder Auswahltag

    Zu den Tests:

    Die meisten großen Firmen führen Tests durch, es gibt viele verschiedene, meistens wird jedoch mindestens ein Intelligenztest durchgeführt, ergänzt durch andere Tests. Meist werden auch sogenannte Gruppengespräche durchgeführt, d. h. es werden Themen vorgegeben, die ihr dann zusammen mit euren Mitbewerbern bearbeiten / diskutieren müsst. So viel dazu. Im Internet könnt ihr das einfach mal googeln, da tummeln sich einige Tests die man umsonst machen kann um erste Erfahrungen zu sammeln.

    Ich hoffe ich konnte helfen und den vielen Leuten dich sich über Google zu diesem Thread verirrt haben ;-)
    PS Link zu unserer privat gepflegten Seite: Bosch Fachinformatiker Ausbildung | Facebook

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)