Join fachinformatiker.de Forum Now
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31

Wie verpacke Gehaltsvorstellung in Bewerbung?

Diskussion über Wie verpacke Gehaltsvorstellung in Bewerbung? in Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse der Kategorie Ausbildung/Job; Ich nicht einfach nur so nen plumpen Satz schreiben wie : meine Gehaltsvorstellung ist... €. Wie kann ich das nett ...

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Reg.-Datum
    02.04.2002
    Ort
    in der Nähe von Dresden
    Beiträge
    236

    Standard Wie verpacke Gehaltsvorstellung in Bewerbung?

    Ich nicht einfach nur so nen plumpen Satz schreiben wie : meine Gehaltsvorstellung ist... €. Wie kann ich das nett formuliert ausdrücken?

    Das Ganze soll unter bzw. hinter diesen Satz:
    Aufgrund der derzeitigen Haushaltslage werde ich [...] nur noch bis zum x.y. weiterbeschäftigt. Deshalb stelle ich mich gern neuen Aufgaben und bin jederzeit bereit meine Qualifikationen zu erweitern.

    Freue mich auf viele Antworten!!!


  2. #2
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    19.05.2001
    Ort
    An der Grenze:-)
    Beiträge
    562

    Standard

    Warum nett verpacken, lieber kurz, knackig und ehrlich, als ein Staatsakt daraus zu machen.
    Opel ist eine Leidenschaft, die leiden schafft.
    Eigene Erfahrungen


  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Reg.-Datum
    02.04.2002
    Ort
    in der Nähe von Dresden
    Beiträge
    236

    Standard

    Ja schon. Klar nenne ich auch meine klare Vorstellung, aber so ein plumper komischer Satz klingt halt nicht so gut. Eben, ich brauche etwas knackiges!
    Es brauchen ja auch nur andere Wörter sein. Was kann man denn alles zu Gehaltsvorstellung noch sagen? und ist die ...€ oder liegt die bei...€?

  4. #4
    tgb
    tgb ist offline
    Reg.-Benutzer Avatar von tgb
    Reg.-Datum
    16.05.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    363

    Standard

    "Meine Gehaltsvorstellung liegt bei ca. .... € p.a."

    So hab ich's bei meinen Bewerbungen immer als letzten Satz geschrieben. So lässt man immer noch einen Spielraum und redet gleich von Jahressummen, wie es bei dem Thema auch üblich ist.

    Gruß
    tgb
    Neu hier? --> klick

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Reg.-Datum
    02.04.2002
    Ort
    in der Nähe von Dresden
    Beiträge
    236

    Standard

    Und noch ne (ich gebe zu blöde ) Frage. Nennt man das Wort "brutto" dazu oder lässt man das weg, weil es logisch und selbstverständlich ist?

  6. #6
    tgb
    tgb ist offline
    Reg.-Benutzer Avatar von tgb
    Reg.-Datum
    16.05.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    363

    Standard

    Man läßt es weg.
    Neu hier? --> klick

  7. #7
    Reg.-Benutzer Avatar von Tiro
    Reg.-Datum
    24.10.2000
    Ort
    Königreich Franken
    Beiträge
    1.464

    Standard

    Man könnte auch schreiben:
    "Mein Gehaltswunsch liegt mittelfristig bei xxx € pro Jahr"

    Damit signalisiert man aus meiner Sicht auch einen gewissen Verhandlungsspielraum.
    "Linux-Systeme sind nichts für Zartbesaitete: In der Welt der Prozesse wird gekillt und gestorben und es wimmelt von Zombies und Daemonen."

  8. #8
    IJK
    IJK ist offline
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    01.02.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    2.244

    Standard

    tgb zustimm!

    @Tiro: das "mittelfristig" gefällt mir nicht. Damit würde ich dich um ca. 20% abgewertet einstellen - du willst ja eine Perspektive.

    @Kerschtl: schreib aber nur eine Gehaltsvorstellung, wenn das gefordert wird. Sonst einfach weg lassen!

    LiGrü
    Michael
    Institut für juristische und kaufmännische Fortbildung
    Michael Streicher & Partner, München
    MailTo info@IJK-Bildung.de
    Home www.IJK-Bildung.de

  9. #9
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    14.12.2004
    Beiträge
    227

    Standard

    Thema ist zwar schon ein wenig älter, aber ich möcht trotzdem mal drauf antworten.

    Also, meine letzte Bewerbung ist schon ein wenig her, aber...
    (Zudem, in den 1000+ Bewerbungen, die ich bisher so durchgelesen haben, war nie eine Gehaltsvorstellung enthalten).

    Ich halte einen Satz wie "Ich habe folgende Gehaltsvorstellung ..." auch in einem Bewerbungsschreiben für absolut irrelevant und ja sogar eher störend!

    Die Firma soll sich ein Bild von Dir als Bewerber machen und Du Dir ein Bild über die Firma. Erst wenn sich beide beschnuppert haben kann man ein halbwegs richtiges Urteil über den Wert machen.
    Es kann ja sein, daß in dem Bewerbungsgespräch herauskommt, daß Du absolut der Richtige für diesen Job bist, und die Firma "fast alles" zahlen würde, um Dich einstellen zu können. Was bei Deiner Vorstellung von Gehalt in der schriftlichen Bewerbung gleich ad Akta gelegt worden wäre.

    Ebenso kann es sein, daß es für Dich der Traumjob ist, und Du bereit bist, dafür weniger zu bekommen. Oder auch umgekehrt, daß Du sagst, diesen Job nur bei entsprechendem Gehalt.

    Über Geld spricht man in der Bewerbung, man kann Geld nicht schriftlich verhandeln, weil jeder so seine Vorstellungen haben kann und man sich dann darüber einig werden muß. Eine schriftliche Angabe des Gehaltswunsches kann dagegen einen abschließenden Charakter haben der schon beim Durchlesen zum Ausschluß führt.

    Ich halte das nicht für richtig!

    Erst sollte man sich über alle anderen Dinge einig sein und DANN kann man über das Gehalt sprechen.

    Nachtrag:
    Ansonsten spricht man aber eigentlich immer über Arbeitnehmerbrutto. Alles andere wäre ja eher spekulativ. Wenn also man den Gehaltswunsch in die Bewerbung schreiben möchte (wovon ich abrate), dann sollte zum besseren Verständnis "Arbeitnehmerbrutto" dabei stehen.

    Ulli.
    Geändert von UlliTD (15.12.2004 um 13:21 Uhr)

  10. #10
    Reg.-Benutzer Avatar von .vash
    Reg.-Datum
    07.06.2004
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    574

    Standard

    Ich habe auchnoch nie davon gehört, dass man seine Gehltsvorstellung in einer Bewerbung verpackt - egal wie :o

    Wissen sollte man es jedenfalls schon, da man idR beim Bewerbungsgespräch danach gefragt wird.

  11. #11
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    30.11.2004
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    28

    Standard

    Zitat Zitat von .vash
    Wissen sollte man es jedenfalls schon, da man idR beim Bewerbungsgespräch danach gefragt wird.
    Richtig!

    So was klärt man im Bewerbungsgespräch ab!
    Auf keinen Fall in die Bewerbung so was schreiben!

    MFG Bozo
    "Das Gewissen", sagte einmal ein alter Indianer, / "ist ein kleines dreieckiges Ding in meinem Herzen /Es steht still, wenn ich gut bin. / Tue ich aber böses, dreht es sich, / und die Kanten tun dann sehr weh. / Am schlimmsten ist, wenn ich weiterhin böse bin, / denn dann stumpfen die Kanten ab, / und ich spüre die Schmerzen nicht mehr."

  12. #12
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    09.03.2004
    Beiträge
    56

    Standard

    Es gibt allerdings auch Firmen, die das verlangen.
    Bei 1und1 zum Beispiel sollte die Gehaltsvorstellung in die Bewerbung, deswegen hab ich wahrscheinlich auch gleich eine Absage bekommen.

  13. #13
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    14.12.2004
    Beiträge
    227

    Standard

    @mandark666:
    Weil Du Deine Gehaltsvorstellungen reingeschrieben hast, oder nicht reingeschrieben hast!?

    Wenn soetwas verlangt wird, würde ich ggf. (je nach Situation halt) reinschreiben:
    "Meine Gehaltsvorstellungen liegen im marktüblichen Bereich"...

    Schließlich sollte man sich seine Chancen so oder so nicht versauen...

  14. #14
    IJK
    IJK ist offline
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    01.02.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    2.244

    Standard

    @UlliTD:
    Aktuelle Studie sagt, dass bei einer Firmenforderung nach Gehaltsvorstellung in mehr als 80% der Fällen auch danach gesiebt wird. Von daher rate ich von deinem Vorschlag ab.

    Nachzulesen bei n-tv bzw. div. Personaler-Veröffentlichungen
    Institut für juristische und kaufmännische Fortbildung
    Michael Streicher & Partner, München
    MailTo info@IJK-Bildung.de
    Home www.IJK-Bildung.de

  15. #15
    Reg.-Benutzer
    Reg.-Datum
    14.12.2004
    Beiträge
    227

    Standard

    Hi IJK!

    Hmmmm,
    ich glaube, wenn noch etwas differenzieren, kommen wir auf einen gemeinsamen Nenner?

    Der "gemeine" Fachinformatiker liegt beim Gehalt eigentlich in einem gewissen Bereich. Oft ist das eh tariflich geregelt oder der Markt hat es geregelt und legt einen gewissen Spielraum fest.

    Bei gewissen Jobs, wie Führungskräften oder Erfolgsorientierung sehe ich die Forderung nach einer Gehaltsvorstellung ein, denn hier läßt sich der Marktwert einer Führungskraft auch an dem Lebenslauf ablesen und wird durch die Gehaltsvorstellungen untermauert. Die Firma kann sehen, ob ihr die Qualifikation für diese Gehaltsvorstellungen richtig erscheint.

    Der gemeine Fachinformatiker hat in seinem Lebenslauf aber eher selten bewertbare Leistungen a la "hat für die Automarke als verantwortlicher Projektleiter ein revolutionäres Personalverwaltungssystem erstellt und eingeführt"

    Somit finde ich es auch persönlich für gewisse Firmen zweifelhaft, diese Forderung zu stellen. Das klingt sehr nach: "Egal was er kann, wir nehmen den billigsten". Und ob ich dann bei dieser Firma arbeiten möchte, ist eine Frage, die jeder persönlich für sich beantworten muß.

    Was obiges 1und1 für eine Stelle angeboten hat, weiß ich nich. Daher kann ich das leider nicht bewerten.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. So jetzt aber wegen Bewerbung ...
    Von Wack im Forum Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.04.2002, 12:30
  2. Bewerbung
    Von Altana im Forum Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2002, 18:32
  3. e-mail Bewerbung
    Von Dr. Frankenstein im Forum Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.02.2002, 14:03
  4. Bewerbung ?"
    Von jasir10 im Forum Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.11.2001, 00:33
  5. Bewerbung wie?
    Von Phantom im Forum Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.08.2001, 13:45