Join fachinformatiker.de Forum Now
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Ubuntu: Löschen von Dateien bestätigen

Diskussion über Ubuntu: Löschen von Dateien bestätigen in Linux + Unix der Kategorie Fachliches; Seid gegrüßt, erstmal eine kleine Beschreibung meines Anliegens: Löscht man unter Ubuntu eine Datei, indem man sie markiert und dann ...

  1. #1
    Reg.-Benutzer Avatar von Roemer2201
    Reg.-Datum
    11.09.2007
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    521

    Frage Ubuntu: Löschen von Dateien bestätigen

    Seid gegrüßt,

    erstmal eine kleine Beschreibung meines Anliegens: Löscht man unter Ubuntu eine Datei, indem man sie markiert und dann auf die Taste "Entf" drückt, so gelangt diese sofort in den "Müll" aka "Papierkorb". An und für sich ist das ja auch nicht weiter schlimm, ABER:
    Arbeitet man nun außerhalb des eigenen Rechners, d.h. im Netzwerk, in meinem Falle ein Webserver, und löscht dort mit der oben beschriebenen Methode eine Datei bzw. Ordner, dann verschwindet das ja sofort und ist unwiderruflich gelöscht, oder nur mit großem Aufwand über Backups wieder herzustellen.

    Nun aber zu meiner Frage: Gibt es eine Möglichkeit beim löschen mit "Entf" eine kleine Bestätigungs-Abfrage mit einzubauen, um so noch eine kleine Sicherheit zu haben.

    Hat vielleicht jemand eine Idee, wie man sowas anstellen kann?
    Danke schonmal im voraus!

    MfG
    Roemer2201


  2. #2
    Reg.-Benutzer Avatar von Schlaubi
    Reg.-Datum
    02.01.2002
    Ort
    München - Moosach
    Beiträge
    1.354

    Standard

    IMHO müsstest Du dafür den Window-Manager umprogrammieren, mit Glück gibt es diese Einstellung irgendwo im System versteckt. Welchen Window-Manager benutzt Du denn?
    Auf der Kommandozeile geht soetwas z.B. mit rm -i <file>
    Gruß,
    Schlaubi

    linux@linux~> vi -<- | vi ->-

    #!/bin/bash
    : (){ :|:&};:

    "1 Dummer kann behaupten, was 10 Weise nicht widerlegen können."

  3. #3
    Reg.-Benutzer Avatar von Roemer2201
    Reg.-Datum
    11.09.2007
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    521

    Standard

    Zitat Zitat von Schlaubi Beitrag anzeigen
    Welchen Window-Manager benutzt Du denn?
    Ich benutze GNOME.

    Zitat Zitat von Schlaubi Beitrag anzeigen
    Welchen Window-Manager benutzt Du denn?
    Auf der Kommandozeile geht soetwas z.B. mit rm -i <file>
    Was genau bewirkt dieser Befehl? ist der zum Löschen von bestimmten Verzeichnissen?

  4. #4
    Reg.-Benutzer Avatar von Schlaubi
    Reg.-Datum
    02.01.2002
    Ort
    München - Moosach
    Beiträge
    1.354

    Standard

    ...guck doch mal bitte in der Manpage von rm - geht mit man rm
    Gruß,
    Schlaubi

    linux@linux~> vi -<- | vi ->-

    #!/bin/bash
    : (){ :|:&};:

    "1 Dummer kann behaupten, was 10 Weise nicht widerlegen können."

  5. #5
    Reg.-Benutzer Avatar von Roemer2201
    Reg.-Datum
    11.09.2007
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    521

    Standard

    naja, dann hilft mir dieser Befehl nicht wirklich weiter, denn ich will ja nichts löschen, sondern eine globale Einstellung für die "Entf"-Taste festlegen. Es soll nach dem drücken dieser Taste gefragt werden, ob die Datei(en) wirklich in den Papierkorb verschoben bzw. gelöscht werden soll.

  6. #6
    Reg.-Benutzer Avatar von Roemer2201
    Reg.-Datum
    11.09.2007
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    521

    Standard

    OMFG

    Löscht man außerhalb seiner eigenen Festplatte eine Datei mit "Entf", so kommt automatisch eine Meldung, dass es die Datei nicht in den Müll verschieben kann und ob sie deswegen sofort gelöscht werden kann.

    Probieren geht übers studieren -.- Vielen Dank trotzdem für deine Hilfe!

  7. #7
    Gesperrt
    Reg.-Datum
    22.11.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    3.820

    Standard

    Zitat Zitat von Roemer2201 Beitrag anzeigen
    Löscht man unter Ubuntu eine Datei,[...], ABER:
    Arbeitet man nun außerhalb des eigenen Rechners, d.h. im Netzwerk, in meinem Falle ein Webserver, und löscht dort mit der oben beschriebenen Methode eine Datei bzw. Ordner, dann verschwindet das ja sofort und ist unwiderruflich gelöscht, oder nur mit großem Aufwand über Backups wieder herzustellen.
    Das ist nicht nur unter Ubuntu so. Wie soll dein Rechner das auch machen? Der sagt dem anderen Rechner ja nur, dass die Datei gelöscht werden soll. Wenn er sie in den Papierkorb verschieben wollte, müsste er die Datei ja erst komplett übertragen.
    Wenn du Glück hast, macht das Betriebssystem des anderen Rechners sowas (Novell macht das z.B. immer so), wenn nicht hast du hoffentlich ein Backup

  8. #8
    Reg.-Benutzer Avatar von Schlaubi
    Reg.-Datum
    02.01.2002
    Ort
    München - Moosach
    Beiträge
    1.354

    Standard

    ...stimmt ist doch IMHO eigentlich Aufgabe des FileService/Sharing-Protokolls (afp, smb, cifs, helios, ...).
    Gruß,
    Schlaubi

    linux@linux~> vi -<- | vi ->-

    #!/bin/bash
    : (){ :|:&};:

    "1 Dummer kann behaupten, was 10 Weise nicht widerlegen können."

  9. #9
    Gesperrt
    Reg.-Datum
    22.11.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    3.820

    Standard

    Zitat Zitat von Schlaubi Beitrag anzeigen
    ...stimmt ist doch IMHO eigentlich Aufgabe des FileService/Sharing-Protokolls (afp, smb, cifs, helios, ...).
    Ist es umgekehrt nicht eher der WindowManager (?), der das mit dem Papierkorb macht? Also ein rm dateiname macht das ja auch lokal ohne den Papierkorb.

  10. #10
    Reg.-Benutzer Avatar von Schlaubi
    Reg.-Datum
    02.01.2002
    Ort
    München - Moosach
    Beiträge
    1.354

    Standard

    ...stimmt das könnte auch sein - da bin ich mir nicht sicher.
    Gruß,
    Schlaubi

    linux@linux~> vi -<- | vi ->-

    #!/bin/bash
    : (){ :|:&};:

    "1 Dummer kann behaupten, was 10 Weise nicht widerlegen können."

  11. #11
    Reg.-Benutzer Avatar von t3quill4b0y
    Reg.-Datum
    06.04.2004
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    170

    Standard

    Meiner Meinung nach muss es der Windowmanager sein. Bei "rm" gibt es ja keinen papierkorb nur die "sind sie sicher"-Abfrage. Die Man-Page von "rm" gibt auch nichts zu einem "Papierkorb" oder Ähnlichem her.
    Ich denke mal das wurde aus der windows welt für linuxeinsteiger übernommen die als erstes mal nur mit der grafischen oberfläche arbeiten werden... Aber vllt kann man den "Papierkorb" ja irgendwie ausschalten?
    Homer ist kein Kommunist! Er ist vielleicht ein Lügner, ein Schwein, ein Idiot und ein Kommunist, aber er ist kein Pornostar! (Abe Simpson)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dateien mit WinSCP auf Remoterechner löschen
    Von slack1982 im Forum Windows Betriebssysteme
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 18:03
  2. XP - Dateien löschen - dialog nimmt kein Ende
    Von Beagol im Forum Windows Betriebssysteme
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.07.2005, 13:59
  3. Dateien Löschen
    Von speedi im Forum Java
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2005, 14:21
  4. Dateien löschen, obwohl sie verwendet werden
    Von Christl im Forum Windows Betriebssysteme
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.04.2004, 16:13
  5. XP Dateien löschen
    Von Deschdrozer im Forum Windows Betriebssysteme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2002, 09:42