Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Heute
  2. Hey ich wollte nur noch mal auf deine Frage mit der Ausbildung antworten, für dieses Jahr ist es leider schon zu spät es sei denn du hast ein fachabitur im entsprechenden Bereich, dann könntest du noch einsteigen hättest aber jetzt schon einiges nachzuholen. Allerdings kann ich dich beruhigen, ich spreche hier aus eigener Erfahrung, da ich selber Azubi im Bereich Anwendungsentwicklung bin, dass sehr viele Leute sich leider erst an einem Studium versuchen und dann später merken das es doch nichts für sie ist. Nur unterschätze die Ausbildung nicht viele haben bei uns immernoch zu beißen obwohl sie im Studium sogar ganz gut waren. Wenn du zufällig in Dortmund wohnst dann könnte ich dir sogar die Email vom zuständigen IHK-Berater der ITberufe geben😉
  3. Gestern
  4. Hallo meine lieben! 🤗 Ich würde in der Selbstpräsentation gerne 1-2 Stationen in meinem Werdegang auslassen, die von der Kompetenz nichts mit der beworbenen Stelle gemeinsam haben. Natürlich ist das kein muss. Aber ich kann euch gerne verdeutlichen was ich meine. Ich bewerbe mich als Berufseinsteiger, in einem Konzern auf eine Stelle als Softwareentwickler für intelligente Verkehrsleitsysteme. Vor meiner Umschulung zum Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung habe ich den Beruf Koch erlernt und mich anschließend in einer beruflichen Orientierungsphase als Quereinsteiger im Verkauf und als Helfer im Bauwesen versucht. Ich kann im Selbstgespräch damit argumentieren das ich im Bereich des Verkaufs für das Wirtschaftsmagazin Handelsblatt Kunden akquiriert habe oder das ich trotz einer Helfer Position im Bauwesen schnell Verantwortung im Form eigener Baustellen und Firmenwagen übernehmen konnte. ich weis hier aber nicht ob das für meinen zukünftigen AG überhaupt interessant ist oder ob ich diese Stationen überspringen soll um direkt zu meinen Projekten als Softwareentwickler während der Ausbildung zu kommen. Wie ist eure Meinung dazu? LG
  5. Alter:23 Wohnort: Bremen letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): Informatik B.Sc. April 2018 Berufserfahrung: 3,5 Jahre (3/4 Stelle), vorher Ausbildung Vorbildung: FIAE (Abschluss Mai 2016) Arbeitsort: Bremen Grösse der Firma: 300 Tarif: haHaa (Bevor ihr das googelt: Es ist ein schlechtes Meme. Wir haben nur Individualverträge bei uns im Haus) Branche der Firma: Softwareentwicklung Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 30 Arbeitsstunden pro Woche real: 30-32 Gesamtjahresbrutto: ~34k (Auf 40h hochgerechnet: 45k) Anzahl der Monatsgehälter: 12 Anzahl der Urlaubstage: 22 (28 bei Vollzeit) Variabler Anteil am Gehalt: 1800 (2400 bei Vollzeit) Sonder- / Sozialleistungen: 24€ VL Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Administration und Weiterentwicklung der VMware inkl. Citrix Umgebung, Storage und den dazugehörigen Support. Bei bedarf auch noch kleinere Supportarbeiten. Bin seit Bachelor Abschluss nur auf 30h, weil ich nebenher meinen Master mache. Hab früh angefangen (mit 16 Ausbildung/Bachelor angefangen, mit 19 Ausbildung fertig, mit 20 Bachelor). Master ist im April fertig, weiß aber noch nicht, wo ich dann finanziell landen werde.
  6. Moin! Ein Array ist eine Datenstruktur mit fester Größe. Das Hinzufügen und (vollständige) Entfernen (=nicht Überschreiben) von Objekten ist "teuer", da ein neues Array erzeugt werden muss. Insofern ist dein Vorgehen mit dem Erstellen eines neuen Artikel[] schon korrekt. Eine Möglichkeit, die du umsetzen könntest, wäre wie folgt: Erzeuge ein neues, leeres Artikel[] Iteriere per for-Schleife (Zählerschleife - den Zähler brauchst du als Index, dann kannst du dir auch temp sparen) über dein existierendes Array Wenn das aktuelle Objekt dem zu löschenden Artikel entspricht, dann ignoriere es (continue;) (vielleicht hat die Artikel-Klasse ja eine gute equals()-Implementierung? Vorschlag: equals() implementieren mit Artikelnummer als Vergleichsfaktor. Wenn du dabei Unterstützung brauchst, sag Bescheid) Wenn nicht, dann füge das aktuelle Objekt dem neuen Artikel[] hinzu Gib nach Durchlaufen der Schleife das Neue, nun mit allen außer dem zu löschenden Artikel gefüllte Artikel[], zurück. Wenn die Aufgabenstellung nun darauf ausgelegt ist, Leerstellen im Array zu finden (Sprich: Die eigentliche Löschfunktionalität ist schon vorgegeben und [ A1; A2; 0 ;A4;A5] ist der Input für die Methode, die du schreiben sollst), kannst du genauso vorgehen, bis darauf, dass du überprüfst, ob das Objekt, an dem du in deiner Schleife gerade bist, 0 ist (oder 0 als Artikelnummer hat oder was auch immer). 2 Schleifen sind meiner Meinung nach hier vollkommen überflüssig. Ich hab eine kleine Bonusaufgabe für dich: Welche Datenstruktur wäre für die Abbildung von diesem Fall besser geeignet als ein Array? :) Viele Grüße peov
  7. Moinsen zusammen, ich hab irgendwie momentan entweder einen dicken Denkfehler oder Java und Eclipse wollen heute nicht. Ich vermute ersteres Es geht darum , dass ich ein Array aufräumen will während der Laufzeit. Es ist ein Array mit dem Objekttyp Artikel. Wir sollen als Aufgabe ein Programm schreiben, womit wir quasi Artikel verwalten können und dazu gehört eben auch, dass man Artikel löschen kann an jeder x- beliebigen Stelle. Sobald diese gelöscht sind, steht an der Stelle ein Artikelobjekt mit der Artikelnr 0 bei mir. Ich hab eine Methode mit einer for Schleife geschrieben, die die Leerstelle raussucht und den Nachfolgerartikel um 1 Platz nach vorne verrückt um. BSP: [ A1; A2; A3;A4;A5] A3 wird gelöscht [ A1; A2; 0 ;A4;A5] So sollte es aussehen : [ A1; A2; A4;A5; 0] So sieht es bei mir aus : [ A1; A2; A4;A5;A5] Hier der Quellcode und die fehlerhafte Ausgabe : Code: public void pruefeLeerstellen() { Artikel [] sortieren = aktuelleListe; int temp = 0; Artikel neu = null; for (int i = 0; i < aktuelleListe.length; i++) { if (sortieren[i].getArtikelnr() != 0 ) { if (aktuelleListe[temp] != aktuelleListe [temp+1]) { neu = sortieren[i]; aktuelleListe[temp] =neu; temp++; } } } } " Welche Artikelnummer hat der zu löschende Artikel ? : 2 Der Artikel wurde gelöscht ! Cola Zero 0,5 l | Artikelnr : 1. | Bestand: 50 Stk. | Preis: 1.2 €/Stk. | Hier könnte Ihr Artikel stehen ! | Artikelnr : 0. | Bestand: 0 Stk. | Preis: 0.0 €/Stk. | Cola Vanille 1,0 l | Artikelnr : 3. | Bestand: 60 Stk. | Preis: 1.8 €/Stk. | Smirnoff Red 0,7 l | Artikelnr : 4. | Bestand: 10 Stk. | Preis: 13.5 €/Stk. | Grey Goose 0,7 l | Artikelnr : 5. | Bestand: 4 Stk. | Preis: 39.99 €/Stk. | Hier könnte Ihr Artikel stehen ! | Artikelnr : 0. | Bestand: 0 Stk. | Preis: 0.0 €/Stk. | Erneute Eingabe ? (j/n) j Cola Zero 0,5 l | Artikelnr : 1. | Bestand: 50 Stk. | Preis: 1.2 €/Stk. | Cola Vanille 1,0 l | Artikelnr : 3. | Bestand: 60 Stk. | Preis: 1.8 €/Stk. | Smirnoff Red 0,7 l | Artikelnr : 4. | Bestand: 10 Stk. | Preis: 13.5 €/Stk. | Grey Goose 0,7 l | Artikelnr : 5. | Bestand: 4 Stk. | Preis: 39.99 €/Stk. | Grey Goose 0,7 l | Artikelnr : 5. | Bestand: 4 Stk. | Preis: 39.99 €/Stk. | Hier könnte Ihr Artikel stehen ! | Artikelnr : 0. | Bestand: 0 Stk. | Preis: 0.0 €/Stk. | Welche Artikelnummer hat der zu löschende Artikel ? : " Mein Gedanke dazu: Ich brauche ja eine for-Schleife, die erstmal einfach nur durch das Array durchgeht. An jeder Stelle, wo die Artikelnummer ungleich 0 ist, soll der Artikel in eine temporäre "neu" Variable geschrieben werden. Diese neu variable wird eingesetzt an der Stelle aktuelleListe[temp]. Und temp wird für jeden gefundenen Artikel um einen hoch gezählt. Ich hab bereits versucht den Fehler damit abzufangen, wenn ich sage if (aktuelleListe[temp] != aktuelleListe[temp+1]). Das ignoriert Eclipse dezent, der Nachfolgeartikel kann genau der gleiche Artikel sein, wie der an der aktuellen Stelle. Weitherhin wollte ich es versuchen, indem ich eine 2 for schleife in die "Hauptschleife" reinschreibe und quasi jedes mal wenn i um einen erhöhe, der nochmal durch die ganze Liste geht und alle Duplikate rausschmeisst. Gleiches Ergebniss wie vorher... Ich weiss echt nicht weiter. Vielleicht sieht das ja einer von euch so auf die Schnelle, was da jetzt die richtige Vorgehensweise wäre.. Ich wäre auch für Tipps dankbar Vielen Dank !
  8. Hallo zusammen, ich wäre auch an der/den letzten Zwischenprüfung(en) - gerne mit Lösung - interessiert. Fachbereich Systemintegration, aber das sollte bei der Zwischenprüfung ja keine Rolle spielen. :) Danke im Voraus. robroy1996@gmail.com Gruß Robin
  9. Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Abschlussprüfungen + Lösungen für die Fachrichtung Fachinformatiker Systemintegration, nach Möglichkeit der letzten Jahre. Könnte mir jemand diese an meine Mailadresse schicken? Vielen Dank im Voraus und viele Grüße Sebastian mwoidke@gmx.de
  10. Der Fehler ist im Netz bekannt, es gibt viele Lösungsvorschläge im Netz - u.a. (schau mal auf borncity) gibt es da auch Folgepatche. Alternativ würde ich das hier mal versuchen: https://www.winhelponline.com/blog/keyboard-not-working-edge-cortana-start-menu-lock-screen/
  11. danke nochmals, dass ihr euch die Zeit genommen habt über meine Bewerbung zu schauen.
  12. Hallo, unsere Clients haben fast alle das Problem nach de,m Upgrade auf 1809, dass nach dem Upgrade keine tastatureingaben mehr über das Startmenü möglich sind. Ich möchte auch nicht bei mehreren hundert Clients das Win10 1809 neu installieren. Softwareverteilung lief über sccm. Hat jemand die gleichen Erfahrung gemacht? Lg
  13. Ich pm euch mal und dann sind wir leider voll.
  14. Hallo zusammen, also noch mal: Ich mach mir bezüglich der Stelle kein Stress. Wenn es nichts zum "leaden" geben sollte oder aber es sich im Nachhinein herausstellt, dass ich dafür gar nicht geeignet bin, dann ist das so. Wenn es klappt, dann freue ich mich, wenn nicht dann ist das auch vollkommen okay. Wie gesagt: Es war die Idee meines Chefs, nicht meine. Natürlich kann er das. Ich kann das aber auch. Bislang hat das auch geklappt. Ich habe ja auch nicht erwähnt, dass ich überhaupt nichts auf die Kette kriege - nur eben langsamer und nicht wie ein "Wissensgrab". Ich bin mir einfach nur nicht bewusst das ich auch, was drauf habe und verkaufe mich gegenüber anderen nur schlecht. Ansonsten wäre das Feedback auch nicht so ausgefallen. Das tue ich ganz unabhängig davon sowieso schon. Regelmäßig. Auch wenn die Fülle an Frameworks und Know-how die man sich aneignen kann, mich schon oft überwältigen s was öfters auch dazu führt, dass ich mich selbst einfach nur überfordert fühle und ich dadurch in ein Loch falle. Man weiß langsam überhaupt nicht mehr was man lernen soll. Das ist aber ein anderer Punkt und bedarf ggf. professionelle Hilfe.
  15. Hallo, ich war in der Situation, dass während meiner Umschulung (entspricht einer verkürzten Ausbildung) meine Mutter an Krebs gestorben ist (zuvor Pflegefall). Das war eine Doppelbelastung, bei der ich besser nicht die Ausbildung fortgesetzt hätte. (auch aus psychischer Sicht) Aus der Sicht kann ich mich nur ChiefWiggum anschließen und Dir den dringenden Rat geben, erst etwas anzufangen, wenn es keine gesundheitliche Belastung gibt und sich darum sofort als erstes zu kümmern. Wenn man solche Probleme hat wie Du und diese verschleppt lebt man in Bezug auf seine Gesundheit auf Kredit und das rächt sich irgendwann fürchterlich. In meiner Umschulungsklasse gab es auch Leute in Deinem Alter, die danach eine Stelle gefunden haben. Umschulungen machen Leute, die z.B. schon eine Berufsausbildung hinter sich haben und in ihrem alten Beruf nicht mehr arbeiten können (z.B. der Bäcker mit Mehl-Allergie). In unserer Gruppe war sogar ein ehemaliger Berufskraftfahrer, der jetzt in Python für Containerschiffe Software programmiert. Also das Alter sollte kein Problem sein. Da würde ich mir aber erst Gedanken drüber machen nach der Ausbildung und nicht schon davor. Wie gesagt, denke als erstes an Deine Gesundheit. Das bringt sonst wirklich nix - weder Studium noch Ausbildung noch sonst etwas. Zu dem Thema Ausbildung oder Studium gibt es auch einen eigenen Strang. Das ist ein eigenes Thema. Es macht keinen Sinn, hier noch einmal diese Diskussion zu führen, um diesen Teil der Frage zu beantworten.
  16. Letzte Woche
  17. Das bringt doch alles nix. Such dir professionelle Hilfe!
  18. Hey Danken nochmal, Jetzt sitze ich und sehe ganz locker fern. Leider war es diesmal wirklich schlimm.. Ich habe mit ein paar kollegen geredet die sich mit solchen sachen auskennen. Ich komme mir jetzt sehr Dumm vor aber vielen Dank nochmal.
  19. Mal meine 5 Cent als jemand der sich mit Uni, Psychoscheiß und Ausbildung auskennt: Erstmal: Selbst wenn du jetzt die "falsche" Entscheidung triffst ist dein Leben nicht im Arsch. Ich bin damals an der Uni geblieben, bis es kurz vorm Magisterabschluss gar nicht mehr ging. Dann endlich um meine Gesundheit gekümmert, mit Anfang 30 Umschulung gemacht, und siehe da: Leben nicht im Arsch, alles gut :). Will damit sagen: solang man will kommt man wenn es einem wieder besser geht auch irgendwie wieder "rein" ins Leben. Wenn du finaniziell in der Lage bist ein Krankheits- oder Urlaubssemester (oder zwei) zu nehmen um dich um deine Gesundheit zu kümmern (Therapie, Klinik etc), ist das die beste Option. Wenn ein Studium mal ein, zwei Semester länger dauert kümmert das eigentlich kaum wen. Wie andere schon erwähnt haben: eine Ausbildung ist auch stressig, egal wie gut man an der Uni klar kam. Die Stressituation kommt spätestens mit der Abschlussprüfung, wahrscheinlich aber schon im Bewerbungsprozess. Und selbst wenn du die Ausbildung packst kommen dann im Berufsleben weitere Stresssituationen. Sprich: der beste Zeitpunkt dich um deine psychische Gesundheit zu kümmern ist jetzt. Sprich mit deiner Uni. Wenn du kein Krankheitssemester finanzieren kannst, informiere dich wie es nach einem Wiedereinstieg nach Exmatrikulation aussieht. Dann könntest du Hartz beantragen, dich um deine Gesundheit kümmern und später sehen wie es weitergeht. Deine Gesundheit geht erstmal vor. Deine Ausbildung läuft dir nicht weg.
  20. Hallo, IMHO hat jede Hochschule (oder das Studierendenwerk) eine Psychologische Beratung. Dort würde ich dir ein Termin empfehlen. Ist soweit ich weiß für jeden Studenten auch kostenlos. Viele Grüße
  21. Soios

    Programm in C schreiben

    Zeig doch mal deine Versuche. Hab die Aufgabe als Übung meinerseits genutzt und bin recht fix zu einer Lösung gekommen (c#). Bin erst seit Anfang August aufm dem Weg zum FIAE und fand die Aufgabe jetzt nicht soooo schwer. Was funktioniert nicht? Wie war dein Lösungsansatz. Bedenke das du den scheiss später mal brauchen wirst, zumindest verstehen solltest. Mit einer komplettlösung kannst du doch nich zufrieden sein?
  22. Jo gebe euch allen recht... Möchte mich erstmal entschuldigen. Ich glaube dieser post ist komplett überflüssig. Ich werde erstmal mit ein paar Menschen reden und Hilfe suchen. Dann kann ich das Studium langsam angehen.... Ist halt Dumm das man von der Uni auf die FH kommt, und in der FH hat keiner ne ahnung was man tuhen soll bei einem Uni wechsel, so machen die das leben von einem einfach schwer... Danke aber den noch
  23. Dann kümmere dich um professionelle Hilfe.
  24. Genau deswegen bin ich hier. Rechtschreibung ist natürlich selbstverständlich. Ist nur schwer wenn man ne Panik attacke hat und die irgendwie sich beruhigen will. (Ich will nicht unhöflich sein, ich habe schon genug gehört das ich mal auf die Rechtschreibung achten soll fällt einem nur schwer wenn man auf dem Handy hin und her läuft, gebe schon zu bei mir ist vieles kaputt) Meine Gedanken wandern halt immer in die richtung die worst case Szenarien beider Situationen zu vergleichen da ist noch ne ausbildung besser. Will natürlich nicht mit 30 auf dem Hintern sitzen und nichts gemacht haben... Noch ne andere Frage warum soll man keine Zertifikate vorher machen? Z.b hatte ich damals ein Microsoft Kurs gestartet welches am ende ein Zertifikat beinhaltete... Ist so was nicht nützlich?
  25. Was an einem 2,5er Bachelor schlimm sein soll, muss man mir erstmal erklären. Mit 25 eine Ausbildung anfangen ist auch kein Beinbruch. Ich sehe allerdings, wie @Chief Wiggumandere Probleme in deinen Ausführungen. Du weißt nicht, was du willst und noch dazu hast du anscheinend keine große Ahnung, was Ausbildung bedeutet.
  26. Ein grosser deutscher Sprachphilosoph (oder so ähnlich) hat einmal gesagt: Was willst du nun? Studium oder Ausbildung? Bei einer Bewerbung für einen Ausbildungsplatz? Ordentliche Rechtschreibung, da wäre eindeutig noch Luft nach oben. Du hast aber den Sinn des Wortes "Ausbildung" schon verstanden? Warum sollt man vor einer Ausbildung schon Zertifikate ablegen?
  27. Hey, Ich habe nochmal überlegt, vieleicht könnte ich doch das studium noch machen. Ich meine ich habe halt angst das wieder solches passiert und ich dann vieleicht mit einem unfertigen studium dann mit 25 sitzen bleibe oder einem 2.5 bachelor da stehe. Eine Ausbildung ist im gegensatz zu meiner situation viel besser zmnd. Glaube ich das es so besser wäre... Kannst du mir vieleicht dann tips geben auf was Firmen achten so das ich dann schonmal verschiedene Zertifikate anfange zu machen? LG. Der Sorgenheini.... 😐
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen

  • Aktuelle Themen (zuletzt aktualisiert)

  • Tag Cloud

  • Aktuelle Beiträge

    • Hey ich wollte nur noch mal auf deine Frage mit der Ausbildung antworten, für dieses Jahr ist es leider schon zu spät es sei denn du hast ein fachabitur im entsprechenden Bereich, dann könntest du noch einsteigen hättest aber jetzt schon einiges nachzuholen. Allerdings kann ich dich beruhigen, ich spreche hier aus eigener Erfahrung, da ich selber Azubi im Bereich Anwendungsentwicklung bin, dass sehr viele Leute sich leider erst an einem Studium versuchen und dann später merken das es doch nichts für sie ist. Nur unterschätze die Ausbildung nicht viele haben bei uns immernoch zu beißen obwohl sie im Studium sogar ganz gut waren. Wenn du zufällig in Dortmund wohnst dann könnte ich dir sogar die Email vom zuständigen IHK-Berater der ITberufe geben😉
    • Hallo meine lieben! 🤗 Ich würde in der Selbstpräsentation gerne 1-2 Stationen in meinem Werdegang auslassen, die von der Kompetenz nichts mit der beworbenen Stelle gemeinsam haben. Natürlich ist das kein muss. Aber ich kann euch gerne verdeutlichen was ich meine. Ich bewerbe mich als Berufseinsteiger, in einem Konzern auf eine Stelle als Softwareentwickler für intelligente Verkehrsleitsysteme. Vor meiner Umschulung zum Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung habe ich den Beruf Koch erlernt und mich anschließend in einer beruflichen Orientierungsphase als Quereinsteiger im Verkauf und als Helfer im Bauwesen versucht. Ich kann im Selbstgespräch damit argumentieren das ich im Bereich des Verkaufs für das Wirtschaftsmagazin Handelsblatt Kunden akquiriert habe oder das ich  trotz einer Helfer Position im Bauwesen schnell Verantwortung im Form eigener Baustellen und Firmenwagen übernehmen konnte. ich weis hier aber nicht ob das für meinen zukünftigen AG überhaupt interessant ist oder ob ich diese Stationen überspringen soll um direkt zu meinen  Projekten als Softwareentwickler während der Ausbildung zu kommen.  Wie ist eure Meinung dazu? LG      
    • Alter:23 Wohnort: Bremen letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): Informatik B.Sc. April 2018 Berufserfahrung: 3,5 Jahre (3/4 Stelle), vorher Ausbildung Vorbildung: FIAE (Abschluss Mai 2016) Arbeitsort: Bremen Grösse der Firma: 300 Tarif: haHaa (Bevor ihr das googelt: Es ist ein schlechtes Meme. Wir haben nur Individualverträge bei uns im Haus) Branche der Firma: Softwareentwicklung Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 30 Arbeitsstunden pro Woche real: 30-32 Gesamtjahresbrutto: ~34k (Auf 40h hochgerechnet: 45k) Anzahl der Monatsgehälter: 12 Anzahl der Urlaubstage: 22 (28 bei Vollzeit) Variabler Anteil am Gehalt: 1800 (2400 bei Vollzeit) Sonder- / Sozialleistungen: 24€ VL Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Administration und Weiterentwicklung der VMware inkl. Citrix Umgebung, Storage und den dazugehörigen Support. Bei bedarf auch noch kleinere Supportarbeiten.   Bin seit Bachelor Abschluss nur auf 30h, weil ich nebenher meinen Master mache. Hab früh angefangen (mit 16 Ausbildung/Bachelor angefangen, mit 19 Ausbildung fertig, mit 20 Bachelor). Master ist im April fertig, weiß aber noch nicht, wo ich dann finanziell landen werde.
    • Moin! Ein Array ist eine Datenstruktur mit fester Größe. Das Hinzufügen und (vollständige) Entfernen (=nicht Überschreiben) von Objekten ist "teuer", da ein neues Array erzeugt werden muss. Insofern ist dein Vorgehen mit dem Erstellen eines neuen Artikel[] schon korrekt. Eine Möglichkeit, die du umsetzen könntest, wäre wie folgt: Erzeuge ein neues, leeres Artikel[] Iteriere per for-Schleife (Zählerschleife - den Zähler brauchst du als Index, dann kannst du dir auch temp sparen) über dein existierendes Array Wenn das aktuelle Objekt dem zu löschenden Artikel entspricht, dann ignoriere es (continue;) (vielleicht hat die Artikel-Klasse ja eine gute equals()-Implementierung? Vorschlag: equals() implementieren mit Artikelnummer als Vergleichsfaktor. Wenn du dabei Unterstützung brauchst, sag Bescheid) Wenn nicht, dann füge das aktuelle Objekt dem neuen Artikel[] hinzu Gib nach Durchlaufen der Schleife das Neue, nun mit allen außer dem zu löschenden Artikel gefüllte Artikel[], zurück. Wenn die Aufgabenstellung nun darauf ausgelegt ist, Leerstellen im Array zu finden (Sprich: Die eigentliche Löschfunktionalität ist schon vorgegeben und [ A1; A2; 0 ;A4;A5]  ist der Input für die Methode, die du schreiben sollst), kannst du genauso vorgehen, bis darauf, dass du überprüfst, ob das Objekt, an dem du in deiner Schleife gerade bist, 0 ist (oder 0 als Artikelnummer hat oder was auch immer). 2 Schleifen sind meiner Meinung nach hier vollkommen überflüssig. Ich hab eine kleine Bonusaufgabe für dich: Welche Datenstruktur wäre für die Abbildung von diesem Fall besser geeignet als ein Array? :) Viele Grüße peov

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung