Forums

  1. Ausbildung/Job

    1. Ausbildung im IT-Bereich

      Allgemeines zu Ausbildung, Umschulung

      97,407
      posts
    2. IT-Arbeitswelt

      Was der Job nach der Ausbildung mit sich bringt

      56,211
      posts
    3. IT-Weiterbildung

      Studium, Fort- und Weiterbildung

      9,392
      posts
    4. Jobboard for it professionals   (14,308 visits to this link)

      Jobboard for it professionals

    5. Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse

      Bewerbungsanschreiben verfassen / Arbeitzeugnisse deuten, Vorstellungsgespräche

      31,377
      posts
  2. Prüfungsforen

    1. IHK-Prüfung allgemein

      Prüfungen zu den IT-Berufen.

      85,690
      posts
    2. Prüfungsaufgaben und -lösungen

      Diskussion über Aufgaben und Lösungen

      38,796
      posts
    3. Abschlussprojekte

      Alles zu Projektantrag, Dokumentation, Präsentation und Fachgespräch

      81,158
      posts
  3. NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen

    1. Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker


      Themen: Windows, Linux, OS, Server, Clients, Hardware, Netzwerk, Security, Datenbanken, Anwendungssoftware, etc.

      374
      posts
    2. Für Anwendungsentwickler und Programmierer


      Themen: C und C++, Java, Basic, Algorithmik, UML, Compiler, IDEs, APIs, .NET, PHP, Perl/CGI, Pyhton, etc.

      64
      posts
  4. Fachliche Foren

    1. 355,692
      posts
    2. 133,791
      posts
  5. Sonstiges

    1. 17,548
      posts
    2. Small Talk

      Aktuelles, Computer-News, Technik, Gadgets, ...

      126,500
      posts
    3. Coffeehouse

      Ihr wollt Abschalten vom stressigen Ausbildungs-/Job Alltag? Ob Kaffee, Biergarten oder Kantine, dann seid Ihr hier genau richtig...

      196,164
      posts
    4. Games

      Freut Euch über die Ankündigungen der neuesten Games. Diskutiert über die aktuellen 3D-Grafik-Spektakel oder über die Spiele-Klassiker. Walkthroughs, Tipps, Hardwarebedarf, Cheats...alles hier hinein!

      32,056
      posts
  • Fachinformatiker.de Stellenangebote

  • Möchtest Du hier
    mitmachen?

    Sign Up
  • Aktuelle Themen

  • Popular Contributors

  • Aktuelle Beiträge

    • Firewall Lösungen
      http://www.tecmint.com/open-source-security-firewalls-for-linux-systems/   Such einfach mal nach Open Source Firewall auf google, da findest du sehr viele Lösungen
    • [FIAE] Projektantrag
      Das ist komplett richtig, das denke ich mir auch bei anderen IHKs. Beispielsweise müssen wir 20 Seiten an Dokumentation schreiben, wohingegen bei anderen IHKs im Norden Deutschlands "nur" 10 Seiten verlangt sind. Ob das nun schwieriger oder leichter ist, sei mal dahingestellt. Ich für meinen Teil hatte absolut keine Probleme 20 Seiten zu schreiben, bei 10 hätte ich alles drastisch kürzen müssen, was mir sehr schwer gefallen wäre.  Allein so einen Unterschied finde ich schon enorm, weil daraus meiner Meinung nach beinahe eine andere Prüfung wird.
    • Zu wenig Gehalt?
      Naja du musst immer bedenken, größere Gehaltssprünge über 10% sind im Normalfall nur möglich wenn man den Arbeitgeber wechselt. Und deinen Arbeitgeber interessiert im Normalfall relativ wenig ob du im Vergleich zu anderen Firmen/Freunden etc. weniger verdienst. Daher gehe ich nicht davon aus das du mehr als 10% raushandeln könntest. Wobei wie gesagt jedes Jahr 10% eigentlich sehr gut ist, aber für nen großen Gehaltssprung müsstest du dich nach einer anderen Stelle umsehen.
    • Bildungsträger wählen
      Wie viele Bewerbungen man schreiben muss, steht im Eingliederungsvertrag. (Bei mir sind es auch 5, das heißt aber nicht, dass das allgemeingültig wäre. Schau einfach nach.) Im Zweifelsfall muss man das auch vorweisen können. Sich auf die Vermittlungsvorschläge zu bewerben ist Pflicht, wenn man die Leistungen nicht gekürzt bekommen will. Allerdings sind so manche Vermittlungsvorschläge total panne... da würde ich dann einfach ein Standardding hinschicken und mich gar nicht groß mit aufhalten. Es ist sinnvoll, sich nicht nur an diese Vorschläge zu halten, sondern selbst die Initiative zu ergreifen. Mein Jobcenter hat mir bisher (seit Sommer 2014) sage und schreibe 12 Vermittlungsvorschläge geschickt, und die Hälfte hat mit Fachinformatik gar nix zu tun. Setz dich auf den Hosenboden, erstell ne Liste mit IT-Unternehmen in deiner Umgebung, such dir die raus die ausbilden oder die du so interessant findest, dass du dich initiativ bewerben willst. Auf die Weise hab ich über 100 Unternehmen gefunden die ich abarbeite. Und dann schreib, schreib, schreib. Das klingt jetzt super ätzend, aber eigentlich ist es gar nicht soviel Aufwand. Wenn du erstmal alle Unterlagen zusammen, nen Lebenslauf und eine gute Anschreiben-Vorlage geschrieben hast, schreiben sich die Bewerbungen echt schnell. Inklusive Recherche zum Unternehmen, Anschreiben individuell umformulieren, Rechtschreibkorrektur, Dateien zusammenfügen, Abschicken brauch ich so ungefähr 1-2 Stunden Zeit pro Bewerbung. Bei einigen auch weniger und manche Unternehmen, die für mich nur ne Notlösung wären, bekommen "nur" die Standardbewerbung, wo ich nur in 5 Minuten Unternehmensname, Datum und Anschrift austausche. An nem Wochenende kommen dann locker die vorgeschriebenen 5 zusammen. Lernen musst du dann halt unter der Woche. Mach dir nen Zeitplan!
    • Bildungsträger wählen
      So weit ich weiß, muss man, wenn man arbeitslos ist, fünf Bewerbungen oder so im Monat schreiben (jedenfalls um volle Bezüge zu erhalten). Ich denke mal, dass sich doch wohl fünf IT-Stellen (Ausbildung) finden lassen. Natürlich kann die Arbeitsagentur betriebe vorschlagen, aber ich glaube nicht, dass man sich nur an diese Vorschläge halten muss. Und selbst wenn sie fünf (oder so) vorschlagen, hindert einen ja niemand, sich trotzdem auf 20 oder 30 oder 40 Ausbildungsplätze zu bewerben. Die Chancen steigen halt nur, wenn man von sich aus agiert statt dem Amt oder sonst wem die Entscheidungen zu überlassen. Ich finde es auf jeden Fall ratsam, sich auf Ausbildungsplätze zu bewerben. Wenn das nicht klappen sollte, dann halt die Ausbildung über den Bildungsträger. Man verliert ja nichts, wenn man es trotzdem mit Bewerbungen probiert. Ein Fortgeschrittenes Alter ist auch absolut kein Problem, ich war in meiner Ausbildung auch nicht mehr der Jüngste und wie bei @QtGUI gab es auch in meiner Berufsschulklasse einige ü30. Und das war niemals ein zu jederzeit ein Problem. Und alle diejenigen wurden von ihren Betrieben übernommen.