bimei

Administratoren
  • Gesamte Inhalte

    5.782
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über bimei

  • Rang
    Administrator& Special Moderatorin
  1. Willst Du beim letzten Beitrag des Threads landen oder beim letzten von Dir ungelesenem Beitrag?
  2. Na, immerhin können anscheinend wieder einige junge Menschen analoge Uhren ablesen. Obwohl ... kann natürlich sein, dass hier nur die "Alten" gepostet haben und/oder das die Analoguhren zwar getragen werden, aber die Bedeutung der Zeiger unklar ist.
  3. Ungelegte Eier ... Vielleicht solltest Du erst einmal Deine Ausbildung machen. Woher willst Du wissen, ob Dein Ausbildungsbetrieb Dich übernimmt oder Du dort bleiben willst? Möglicherweise werden IT-ler in 3,5 Jahren schlechter als Putzfrauen bezahlt, weil sie weniger leisten als selbige.
  4. Weder noch. Du solltest u.U. die Kosten berechnen, die ein Kunde pro Stunde für Deine Arbeitskraft zahlt. Bsp.: Wenn Du für eine Handwerkerstunde 60,- EUR/Std. bezahlst, bekommt der Handwerker selbst niemals einen Stundenlohn von 60,- Eur/Std. Zum "alles andere kostet nix, weil schon da" hast Du ja bereits Hinweise.
  5. Muss der Bezrieb ja auch nicht, Ausbildungsverträge sind von vornherein befristet. Möchte man bis zur erneuten Prüfung den Vertrag verlängern, siehe Chiefs Posting.
  6. Wehe jemand hat das angefasst, weggetrunken, angebissen! :floet:
  7. Hallo, im Gründe simulierst Du in Deinem Abschlussprojekt einen Kundenauftrag. In § 21 "Verordnung ...." heißt es u.a. "Durch die Projektarbeit und deren Dokumentation soll der Prüfling belegen, daß er Arbeitsabläufe und Teilaufgaben zielorientiert unter Beachtung wirtschaftlicher, technischer, organisatorischer und zeitlicher Vorgaben selbständig planen und kundengerecht umsetzen sowie Dokumentationen kundengerecht anfertigen ...." Die "ich-Form" ist meiner Meinung nach schon recht unprofessionell, wenn man einem Kunden etwas verkaufen will.
  8. Ja, genau. Dafür gibt es zig Beispiele. Deine Logik vielleicht. Diese Logik hat u.a. mit Beobachtungsgabe und/oder Wahrnehmung zu tun. Wer redet von Vorstellungsgesprächen? Vielleicht solltest Du nicht von Dir auf andere schließen. Kann es sein, dass Du ein klein wenig überheblich bist? Du gerätst da event. gerade an die Falsche.
  9. Finde ich nicht. Wer sich bewusst unauffällig verhält, ist i.d.R. extrem auffällig. Genau solche eigenartigen Körperhampelein fallen mir auf. Nebenbei: Die Arme verschränken ist ein schlechter Stil, keine gute Körpersprache.
  10. Und was machst Du dann hier? Verirrt? Ach nein, ich weiß, wir sind die Jungen, mit denen Du Dich umgibst. *grauen chickie-Flaum tätschel*
  11. Über den ersten Teil kann man streiten. Wenn der Zeitplan sich verzögert, kann man das Projekt nicht beenden. Das Ergebnis eines Projektes muss nicht zwingend Fertigstellung sein. Man muss dann eben nur dokumentieren, warum das so ist. Das zu dokumentieren hat auch etwas von "authentisch", mehr jedenfalls als ein Projekt, dass viele Meilen gegen den Wind nach Zeitüberschreitung riecht und damit "unehrlich" ist. Abgelehnt werden kann es nicht, es wurde ja bereits genehmigt. Aber Einbußen in der Benotung sind durchaus möglich und wären meiner Meinung nach auch richtig.
  12. Wie war nochmal gleich der Titel dieses Threads, der dann noch dazu im ersten Posting beschrieben wurde? Postet doch bitte wieder ausschließlich zum Thema, für alles andere gibt es doch schon genügend Threads und nicht zuletzt die OT-Ecke.
  13. Ach richtig, als Mann hat man ja Angst vorm Nicht-Kommen-Können im Alter. Das ist weniger eine Frage des Wollens. Darum wollt ihr nicht in mein Alter kommen, in meinem Alter kommen aber schon. :floet: Und äußerlich, pffft, wo ist das Problem? Eine alter lederner Zampelbüdel kann auch schön sein. *Rettet dem Dativ, jawoll
  14. Hach, tatsächlich. Naja, besser grün in den Ohren als grün hinter den Ohren. Und zum Schwa ... äh, Geburtstagsverleich vom Anfang des Threads: Kommt ihr erstmal in mein Alter. :floet:
  15. Häh? Was hast Du gesagt?