Shebang

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    12
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Shebang

  • Rang
    Member
  • Geburtstag

Letzte Besucher des Profils

92 Profilaufrufe
  1. Danke für Antworten... Das die Rahmenbedingungen anders als zu Beginn sind sehe ich auch so. Ebenfalls dass man ausseralb eines jährlichen Mitarbeitergesprächs einiges erfahren kann. Es kann schon vorkommen dass jemand in dir Fähigkeiten sieht die dir selbst nicht bewusst sind. Daran ist nichts schlimmes. Aber darum ging es mir nicht. Die Frage (Topic) hat, wie ich erkenne, Vorteile und Nachteile. Und kann auch sehr wohl den Eindruck erwecken dass x oder y und etc… Da sich keiner die Frage (Topic) beantworten kann, kann ich nur sagen, dass es viele verschiedene Gründe/Antworten geben kann auf die man nicht immer unbedingt drauf kommen muss. Du kannst gut sein und trotzdem nicht in allen Unternehmen passen. Woran liegt das wohl?
  2. @hleitner: Nein ich bin noch ziemlich sehr am Anfang. .............. Sehe ich auch so dass solche Gespräche, und vor allem die Gewissheit warum man als Person in Frage kommt, sehr interessant sind. Man weiss schließlich wo man bei den Kollegen und Chefs steht. Kann dann gegebenenfalls besser wissen was man machen kann und was das Unternehmen vor hat, etc...
  3. Um fishing for compliments geht es mir überhaupt nicht. Es geht nur darum zu wissen was sie in mir gesehen haben (welche Qualifikationen, Fähigkeiten, Eigenschaften, etc...). Einfach nur "Why me?".
  4. Hallo zusammen, es geht um allgemeine Fragen nach der Einstellung/Probezeit: Was halte ihr generell davon, dem Chef zu fragen: "Warum haben Sie sich für mich als geeignetem Kandidat entschieden?" Vielleicht findet sich der eine oder andere hier der sowas ähnliches gefragt hat... Danke euch... G
  5. Hat sich erledigt, ich hab das richtige Passwort zufälligerweise, nachdem ich Tonnen von mögliche Kombinationen/Variationen getestet hatte, irgendwann mal eingetippt :-) Und bämm auf einmal war der BIOS da :-) oh man... Danke trotzdem
  6. Hallo, einen schönen Abend zusammen. Ich habe im BIOS eines Notebooks ein Supervisor Passwort aktiviert bzw. eingegeben. Jetzt komme ich im BIOS nicht mehr rein, wenn ich dieses Passwort eingebe. Was kann ich eigentlich noch machen um ins BIOS rein zu kommen bzw. Änderungen vornehmen zu können? Ausser dass man das Motherboard austauschen könnte, gibt es vielleicht noch andere Lösungen? Vll kennt sich hier jemand gut aus? Danke für Eure Hilfe.
  7. Danke für die Tipps und die Antworten. Hat sehr geholfen. Sent from my iPhone using Fachinformatiker.de mobile app
  8. Hallo zusammen, folgende Situation: Beim Bewerbungsanschreiben hatte ich als Gehaltsvorstellung eine Spanne angegeben zwischen 30.000 und 34.000 (Beispiel). Beim Vorstellungsgespräch wurde mir mitgeteilt dass meine Gehaltsvorstellung realistisch und in Ordnung ist. Telefonisch wurde dann nochmal das Gehalt genauer erwähnt was ich bekommen würde: "…in der Mitte zwischen 30.000 und 34.000…". Ich dachte: "Super ich bekomme 32.000". Das freute mich natürlich da ich befürchtet habe das ich eher die untere Grenze angeboten bekommen würde und doch eher verhandeln muss. Weiter im selben Telefongespräch wurde mir dann nochmal aber das monatliche Brutto genannt, was ich auch zustimmte, ohne vorher zu rechnen um sicher zu sein dass es sich um die Mitte handelt. Während des Telefonats konnte ich nicht schnell auch noch nebenrechnen. Danach rechnete ich mir das am Telefon genannte monatliche Brutto * 12 aus, und merkte dass es etwas unter den 32.000 liegt. Also nicht die genaue Mitte. Monatlich macht das ein Unterschied von etwa 50€ bzw. 600€/Jahr Netto. Jetzt bin ich mir nicht sicher ob ich dies nochmal ansprechen sollte und erwähnen dass es sich nicht genau um die Mitte handelt wie ich es am Telefon erwartet/verstanden hatte. Vielleicht konnt ihr mir ein paar Tipps diesbezüglich geben. Danke im voraus.
  9. Hallo mqr, danke für die Antwort. Stimmt es gibt gewisse Angebote die ein Schaden im Lebenslauf verursachen würden. Wie gesagt noch habe ich sehr wenig Informationen über die Arbeitsstelle auch keine Stellenausschreibung. In wie weit ich für welche Aufgaben zuständig/verantwortlich bin ist natürlich auch interessant... Ich werde die Tage gucken was ich diesbezüglich noch mehr weiß. Gruß Sh
  10. Hallo mqr, danke für die Antwort. In moment bin ich auf der Arbeitssuche. Also keine Beschäftigung. Grüße Sh p.s. Separaten Thread is eröffnet.
  11. Hallo, ich bin neu hier im Forum und auch neu in der IT-Arbeitswelt nach der Ausbildung. Nun habe ich von einem Arbeitsangebot folgende Informationen: Man ist bei ein IT-Diensleister eingestellt (Consulting). Die eigentliche Arbeit wird aber bei einem Fremunternehmen (unbekannt) durchgeführt. Das Fremdunternehmen ist in einer Stadt 350km weit weg von meinem Wohnungsort. Mehr Informationen habe ich noch nicht außer dass es sich um ein mehrjähriges IT-Projekt handelt. Das Problem ist dass ich nicht weiß worauf ich mich da einlasse. Bevor ich so ein Angebot annehme würde ich erst einiges über die Arbeitsstelle und Arbeitsort wissen wollen: In was für ein Team arbeite ich da? Was genau sind die Tätigkeiten? Wer sind die Ansprechpartner und direkter Vorgesetzte? Wie ist das Arbeitsklima? Und sonsige Konditionen/Bedingungen. Meine Fragen sind: Würdet ihr so ein Angebot annehmen mit so einer Art der Beschäftigung? Könnt ihr über eure Erfahrungen erzählen fals ihr sowas schon gemacht habt? Ist euch sowas bekannt? Habt ihr allgemeine Tipps bezogen auf diese Art der Beschäftigung? Ich bin für jede Antwort dankbar. Gruß.
  12. Hallo, ich bin neu hier im Forum und auch neu in der IT-Arbeitswelt nach der Ausbildung. Nun habe ich von einem Arbeitsangebot folgende Informationen: Man ist bei ein IT-Diensleister eingestellt (Consulting). Die eigentliche Arbeit wird aber bei einem Fremunternehmen (unbekannt) durchgeführt. Das Fremdunternehmen ist in einer Stadt 350km weit weg von meinem Wohnungsort. Mehr Informationen habe ich noch nicht außer dass es sich um ein mehrjähriges IT-Projekt handelt. Das Problem ist dass ich nicht weiß worauf ich mich da einlasse. Bevor ich so ein Angebot annehme würde ich erst einiges über die Arbeitsstelle und Arbeitsort wissen wollen: In was für ein Team arbeite ich da? Was genau sind die Tätigkeiten? Wer sind die Ansprechpartner und direkter Vorgesetzte? Wie ist das Arbeitsklima? Und sonsige Konditionen/Bedingungen. Meine Fragen sind: Würdet ihr so ein Angebot annehmen mit so einer Art der Beschäftigung? Könnt ihr über eure Erfahrungen erzählen fals ihr sowas schon gemacht habt? Ist euch sowas bekannt? Habt ihr allgemeine Tipps bezogen auf diese Art der Beschäftigung? Ich bin für jede Antwort dankbar. Gruß.