Reudiga

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Ich denke, bei dem Geld, was du mehr bekommst, hätte ich Tätigkeit B genommen. Allerdings natürlich nur, wenn man sich auch etwas damit anfreunden kann. Wenn es wirklich überhaupt nicht geht und einem das gar nicht passt und sonst was, dann natürlich nicht. Aber nur wenn man sagt "och ne blöd", dann würde ich mich trotzdem für das Geld reinfuchsen.
  2. Ich mache eigentlich keine. Und wenn dann nur so minimal, das ich die Minuten praktisch dann an anderen Tagen dann früher gehe oder später komme
  3. Weltweit mittlerweile über 10000
  4. Also ich kann da nicht so ganz zustimmen. Ich habe ein Angebot von 69k bekommen, OHNE vorweg zu erwähnen, was ich mir für ein Gehalt Vorstelle. Am Ende hat sich rausgestellt das sie maximal 70k ausgeben wollten und deshalb als Puffer 1k drunter waren. Das habe ich auch direkt so angeboten bekommen. Dazu 30 Urlaubstage, 38 Stunden Woche. Überstunden kann ich als ganze Urlaubstage abfeiern oder auch einfach mal früher gehen/später kommen. War schon ziemlich gutes Angebot. Habe aber abgelehnt, da ich einen besseren Vertrag habe. Habe mich dort nicht beworben gehabt sondern hatte eine Anfrage erhalten und war dann zu Gesprächen usw. Hätte laut denen nur zustimmen müssen um einen Vertrag zugeschickt zu bekommen.
  5. Etwa 9000 Weltweit Davon 6000-8000 Deutschland
  6. Hallo, Ich wollte mal reinhören ob jemand erfahrung im oder am Configuration Management hat. Dazu hätte ich ein paar Fragen... Was genau ist die Aufgabe eines Konfigurationsmanagers? Wie in etwa ist das Gehalt? (Google schmeißt so viele unterschiedliche Beträge aus... was ist Real) Als Einstieg nach Ausbildung möglich? Als Einstieg nach Ausbildung sinnvoll? Ich selbst möchte eigentlich nicht mehr nur noch rein Programmierer sein und Aufgaben abarbeiten sondern nur noch teils Programmieren oder ähnliches Da habe ich davon gehört, das man das können sollte aber nicht unbedingt tägliches Brot ist