wisdomsoz

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    16
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Hab mein Fachabi mit 2.5 abgeschlossen. Das Problem ist halt, dass man wie ich finde doch sehr große Lücken hat, wenn man auf der FOS war anstatt einem Gymnasium. Viele Themen die im Studium gemacht wurden bzw. die Grundkentnisse für Themen im Studium sind, werden in der Oberstufe auf FOS z.B. garnicht gemacht. Aber naja, werde das Studium nach meiner Ausbildung nochmal angehen.
  2. Ok erstmal vielen Dank für die zahlreichen Meinungen und Ansichten. Ich habe mich jetzt so entschieden, dass wenn ich wirklich garkeine Zusage für eine Fachinformatiker Ausbildung bekommen sollte, ich diese Wirtschaftsinformatiker Ausbildung mache, quasi als absolute Notlösung. Studium will ich jetzt erstmal nicht machen, hab gerade mein Vollzeit Studium (praktische Informatik, erstes Semester) abgebrochen, will nicht wieder ein Informatikstudium anfangen und abbrechen
  3. Ich finde Wirtschaftsinformatik an sich schon interessant, aber ich weiß halt nicht genau ob man diese schulische Ausbildung mit einer betrieblichen Fi Ausbildung gleichwiegen kann. Mir erscheint halt der Eindruck, dass die schulische Ausbildung weniger gut ist als eine betriebliche.
  4. http://www.hbfswi.de/ Das ist die Schule, wo das ganze angeboten werden würde. Laut der Website wäre man dann "Staatlich geprüfter Wirtschaftsinformatiker/in".
  5. Moin Freunde, ich bins mal wieder. Diesmal beschäftigt mich was anderes. Undzwar habe ich erfahren, dass es in meiner Nähe eine höhere Berufsfachschule gibt, an der man eine zweijährige schulische Ausbildung mit Praktikum zum Wirtschaftsinformatiker machen kann. Wie ich gehört habe, soll die Ausbildung sehr gut sein, sowohl fachlich als auch vom organisatorischen her. Jetzt habe ich mich seit November für eine Ausbildungsstelle zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und Systemintegration beworben, allerdings noch keine Zusage bis jetzt. Was mich jetzt beschäftigt ist, ob es Sinn machen würde, eine Wirtschaftsinformatiker Ausbildung zu machen und anschließend eine FiAE Ausbildung oder gleich danach Wirtschaftsinformatik zu studieren? Ich sehe halt die FiAE Ausbildung nach WI-Ausbildung als gute Vertiefung sage ich mal, da ich noch nicht weiß, ob ich nochmal studieren will.
  6. Hab halt noch kein Führerschein und sonst sind alle aus der Familie berufstätig und 30 Euro oder so fürn Taxi ausgeben, weiß ich nicht um ehrlich zu sein.
  7. Hi, Undzwar hätte ich heute ein Vorstellungsgespräch für eine Ausbildung zum Fachinformatiker gehabt. Problem war jetzt nur, dass hier in meinem Ort alles zugeschneit ist und keine Busse fahren. Jetzt habe ich 2h vorher angerufen und gefragt ob es möglich ist, so kurzfristig zu verschieben. Ist das ein aktzeptabler Grund? Die Frau von der Verwaltung gab mir einen neuen Termin, hat sich allerdings jetzt nicht so erfreut angehört.
  8. Hi, Hab mich jetzt für eine Fachinformatiker Ausbildung bei ca. 25 Unternehmen beworben. Nur bei ungefähr 8 oder so habe ich eine Reaktion auf die Bewerbung bekommen, also entweder eine Eingangsbestätigung oder Einladungen zu Vorstellungsgesprächen oder Eignungstests. Beworben habe ich mich ab November. Was würdet ihr sagen? Ist das normal oder kommt da noch was? Und eine andere Sache noch. Hab mich bei einem Unternehmen beworben und eine Rückmeldung war, ich solle ich in deren Bewerbungsportal bewerben. Das habe ich gemacht und anschließend nochmal eine Email bekommen, dass sie meine Unterlagen prüfen werden. Jetzt habe ich heute nochmal in das Bewerbungsportal geschaut und sehe unter Status: "Bewerbungsprozess abgeschlossen", geändert am 04.01.2017. Kann ich damit rechnen, dass sie mich abgelehnt haben? Ich habe leider weder eine Zusage noch eine Absage bekommen, daher verwundert es mich ein bisschen.
  9. SAP wäre auf jeden Fall etwas was mich interessieren würde. Hab jetzt auch nach kurzer Überdenkzeit den Entschluss gefasst, auch in anderen Bundesländern eine Ausbildung zu machen. Hab mich jetzt bei SAP selber beworben (2-3h entfernt), Telekom (3h entfernt) und Siemens (3h) beworben. Mal schauen wie's wird, ich danke euch auf alle Fälle, ihr habt mir viel Licht ins Dunkle gebracht!
  10. Ist jetzt nicht unbedingt so, dass ich in jedem Falle etwas im SAP Bereich machen wollen würde. Hat mich nur mal interessiert, weil ich es relativ oft in Stellenanzeigen gesehen habe. Ich wäre Ausbildungstechnisch schon bereit auch in andere Bundesländer zu gehen, solange es jetzt nicht unbedingt Berlin oder so ist. Ich weiß halt leider nicht, was am zukunftssichersten ist, bzw. womit ich später einen "guten" Job habe. SAP wird ja nehme ich an schon was gutes sein, aber wenn ich in meinem Betrieb vorraussichtlich PHP usw machen werde, hat das ja wahrscheinlich schonmal keinen all zu großen Sinn.
  11. Also habe Java im Studium gemacht, du lernst es nur durch machen. Kann dir die Tage mal paar Übungen hochladen bzw. Materialien. Du musst halt nur die Logik verstehen, irgendwann hast du den Griff raus.
  12. Stimmt, daran hatte ich jetzt garnicht gedacht. Hab natürlich keine Probleme damit, mir in meiner Freizeit neues anzueignen, hatte mir das aneignen gerade nur komplizierter vorgestellt, quasi alles von neu. Einfach wirds natürlich auch nicht, aber jetzt weiß ich nochmal was abgeht.
  13. Aber wenn ich berufstätig bin und ne 40 Stunden Woche habe, bleibt da noch Zeit andere Sprachen zu lernen? Möglich ist es mit Sicherheit, aber ich wenn ich mich weiterentwickeln will, will ich am Ende ja nicht nur Grundkentnisse in der Sprache haben sondern was das angeht etwas mehr auf dem Kasten haben. Vielleicht liege ich auch falsch, kann man das nur noch nicht so gut vorstellen. Und wie macht man das am besten? Buch kaufen, lesen, verstehen und umsetzen oder wie?
  14. Danke für eure Antworten. Wie sag ich das, ohne abgehoben oder selbstverliebt zu klingen. Nunja, ich denke, dass ich für höheres berufen bin, also nicht mein Leben lang auf einem Level stagnieren will. Ich will mich gerne weiterbilden und später Großes erreichen, mein Ehrgeiz bzw. meine Zielstrebigkeit ist was das angeht sehr hoch. Nur wenn man dann eben ein Informatikstudium nach einem Semester abbricht, weil es zu schwer ist und dann eine Ausbildung macht, erscheinen die Ziele die man sich gesteckt hat garnicht mehr erreichbar ohne Studium. Aber andererseits weiß ich natürlich auch, dass man nicht zwingend ein Studium brauch, um was zu erreichen. Naja schade ist es trotzdem. Ok, genug geweint, hätte mal noch ein paar kleine Fragen. Undzwar sehe ich wenn ich mir mal die Jobbörsen bzw. Stellenanzeigen angucke ständig solche Bezeichnungen wie "Senior Consultant" oder "SAP Entwickler/Berater". Da frage ich mich, wie man zu so einem Job kommt, ob das auch ohne Studium möglich ist. Ich weiß was SAP ist, die SAP Begriffe verstehe ich, nur bietet ja nicht jedes Studium/Ausbildung den Schwerpunkt SAP Software an und sich den SAP Kram in seiner Freizeit neben dem Job oder so reinzuziehen kann doch auch nicht so ohne weiteres machbar sein. Daher meine Frage: wenn ich in meiner Ausbildung hauptsächlich PHP, CSS also webprogrammierungsspezifische Sprachen lerne, werde ich dann mein ganzes Leben lang Webentwickler sein oder gibt es Lehrgänge wo man andere Sprachen wie Java/C#/C++ oder so lernen kann und das zertifiziert kriegt um nicht sein ganzes Leben lang auf einem Level zu bleiben? Und nochwas: Es wird ja immer gesagt, dass bei einem Tarifvertrag das Gehalt mit steigender Berufserfahrung steigt. Aber was ist, wenn ich in einem Unternehmen mit 10 Mitarbeitern z.B. bin und es keinen Tarifvertrag gibt? Bleibt mein Gehalt dann immer gleich bzw. könnte sich der Arbeitgeber dann so entscheiden?
  15. Erstmal danke für die zahlreichen Antworten. Dass ich mich spezialisieren sollte, um mehr zu erreichen, ist mir klar. Ich wüsste auch schon grob was ich gerne machen würde bzw. interessiert. Je nach dem ob ich eine Zusage für SI oder AE bekomme, würde ich mich gerne entweder auf Softwareentwicklung, Webentwicklung, Systemadministration oder IT-Systemplanung spezialisieren. Jetzt noch eine andere Frage, bezüglich der Ausbildungsinhalte. Ich habe eine Ausbildungsstelle in einem E-Commerce Unternehmen sogut wie sicher. Diese Firma ist auf eine Onlineshop Software namens Magento spezialisiert, die auf PHP basiert. Daher wären die Ausbildungsinhalte in der Firma weitestgehend PHP, CSS und SQL. Meine Frage wäre nun, ist es möglich mit Webentwicklung (PHP usw) später ein gutes Gehalt zu bekommen? Denn mein Prof. meinte immer, dass Webentwicklung in der Informatik karrieretechnisch gesehen keine große Zukunft hat, wenn man mal "etwas mehr" verdienen möchte (in meinem Fall wären 2000 netto schon ok).