Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'pdoku_fisi'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Themen
  • Coffeehouse's Soap
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen

Kalender

  • Pruefungen-events
  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken
  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender

Product Groups

  • Werben bei Fachinformatiker.de

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website


Ort

34 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, ich hab am 31.01 meine Prüfung zum FISI bestanden. Auf die Projektdoku habe ich 96% erhalten. Ich habe diese Anonymisiert und dachte mir ich lad sie mal hoch, vlt hilft das dem ein oder anderem Prüfling der aktuell im stress ist Ich hab meine screenshots rausgenommen weil da zu viel von der Infrastruktur drinne ist. Ich hab die Titel der bilder drinne gelassen damit kann man sich dann denke ich ganz gut vorstellen was in etwa im Anhang für bilder/screenshots waren. Projekt Anonymisiert.pdf
  2. Hallo, könntet ihr auf mein Soll-Konzept Feedback mitgeben? 3.2 Soll-Konzept Der Kunde wünscht eine kosteneffiziente, zukunftssichere und skalierbare Serverumgebung. Die Komponenten sollen den aktuellen Stand der Technik gerecht werden und die hohen Stromkosten ebenfalls reduzieren. Die Windows Server 2008 Systeme sollen in diesem Zuge ebenfalls abgelöst werden da sie sich dem “end-of-life” nähern. Eine Optimierung der Backup und Wiederherstellungsstrategie sowie die allgemeine Vereinfachung der Administration stellt eine weitere Anforderung des Kunden dar. Alle Systemvoraussetzungen für das neue ERP-System müssen erfüllt werden. Die Migration der vorhandenen Daten muss innerhalb des Projektes sichergestellt werden. Meine Aufgabe als Teil des gesamten Projekts umfasst die Bereitstellung der neuen Server sowie die Installation der aktuellen Betriebssysteme und die Implementierung der neuen Backup Lösung. Die Datenmigration und Implementierung des neuen ERP-Systems wird in einem zweiten Schritt mein Kollege ----- übernehmen. 3.2.1 Hardware · 1x Lenovo ThinkServer TS460 · 4x DDR4 Arbeitsspeicher 16GB-2400 MHz · 6x SAS Festplatte 10000 RPM – 900GB · 1x Lenovo RAID 720i PCIe Adapter · 1x Lenovo RAID 720i 4GB RAID-Controller Flash Upgrade · 1x 5 Jahre Lenovo Garantie Upgrade · 1x Synology DiskStation DS1618+ · 7x SATA Festplatte WD RED 5400 RPM – 4TB · 1x HPE 1820-24G Switch · 3x HP LaserJet Pro MFP M426fdw · 1x HP Color LaserJet Pro MFP M477fdw · 2x Sophos Accesspoint 55 POE · 5x HDD Seagate BackupPlus 5TB USB 3.0 Da schon über mehrere Jahre Server von Lenovo sehr effektiv im Einsatz sind und Kunden sehr damit zufrieden sind, fiel die Wahl erneut auf ein System von der Firma Lenovo. Ganz klar hervorzuheben ist die Leistungsfähigkeit, Ausfallsicherheit und leichte Administration. Dafür sorgt das Management Board, das den Fernzugriff über das Netzwerk auf den Server ermöglicht. Hierbei wird eine Weboberfläche vom Server zur Verfügung gestellt. Schon über das Webinterface können viele Einstellungen geändert werden, bis zur Konsole, die die Installation eines Betriebssystems vom eigenen Rechner erlaubt. 3.2.2 Software Die vorherige benutzte Backup Software „Symantec Backup Exec 12.5“ wird durch „Veeam Backup Essentials“ ersetzt. Da wir sehr viel mit Veeam Backup arbeiten und auch hierfür Cloudlösungen anbieten, ist der Umstieg und die Administration leichter als mit Symantec Backup Exec. Das Serverbetriebssystem für den Hypervisior fiel auf Windows Server 2016 Standard, da es preiswerter als VMWare ESXi ist und eine Lizenz für 2 virtuelle Maschinen genutzt werden darf, falls der Host ein Hyper-V-Server ist. Der Mailserver wird auf Microsoft Exchange 2016 werden, da der Kunde bereits Microsoft Exchange 2007 im Einsatz hatte und sehr damit zufrieden ist, zudem kommt hier noch die Mailarchivierung von MailStore hinzu. Der Terminalserverdienst wird durch TSplus der Firma TSplus Germany ersetzt, da die Bedienung und Administration erleichtert wird, kostengünstiger ist und dieselben Features wie RDS bietet. Die Büroanwendungen „Microsoft Office 2010“ werden durch „Microsoft Office 2016“ersetzt, da der Kunde den Umgang mit Microsoft Office gewöhnt ist. Zuletzt werden alle Server geschützt und überwacht durch MSP RMM von der Firma Solarwinds, da wir bereits dieses Tool im Einsatz haben. Danke und einen schönen Tag.
  3. Guten Tach ich habe die Ehre eine Dokumentation zu schreiben und stecke ein bisschen beim Schritt Ressourcenplanung fest. Ich hätte als Ressource meinen PC Arbeitsplatz erwähnt? Was kann man denn noch erwähnen und wie würdet ihr das darstellen? Grüße Seilegu
  4. Hallo zusammen, FiSi hier, Projektantrag wurde genehmigt. Meine Frage bezieht sich einzig auf meine Projektdokumentation. Durch mein Projekt wird ein aktuell im Unternehmen vollzogener Prozess vereinfacht. Dadurch wird erheblich Zeit - und damit natürlich Geld gespart. Allerdings wurde für das Projekt (Evaluierungsumgebung) keine Lizenz für die Software gekauft, sondern eine Demo genommen. Sollte ich jetzt eine Amortisationsrechnung mit der verwendeten Lizenz machen? Oder soll ich doch lieber schreiben, dass die eingesparten Kosten als Vorlage für eine spätere Amortisationsrechnung genommen werden könnten. Grüße
  5. Hallo IT-ler-Kollegen, einige Punkte haben mich bzgl. meines Abschlussprojektes stark verunsichert. Ich mache die Prüfung in Baden-Württemberg und muss die Projektdokumentation im Mai abgeben. Nun habe ich mit dem Projekt im Betrieb begonnen. Das Projekt sollte eigentlich ein Kundenprojekt werden, aber mein Betrieb (IT-Systemhaus) besteht darauf, das Kundenprojekt simuliert in einer extra Umgebung zu machen. Dabei wollte mein Betrieb unbedingt DIESES Projekt, meine Vorschläge waren unerwünscht. Jetzt aber wird mein Server, den man mir zum Herumbasteln zur Verfügung gestellt, kurzfristig an einen Kunden ausgeliehen und ich stehe ohne Server da. Auf Rückfragen hat mein Ausbildungsverantwortlicher gesagt, meine Vorgänger-Azubis hätten das selbe Projekt gemacht und mein Vorgänger hätte sogar auch nie irgendwas installiert. Sprich, alles was in der Doku stand war frei erfunden oder es wurde nur ein kleiner Teil gemacht, um etwas präsentieren zu können... Wie soll ich vorgehen? Ich will und kann die IHK nicht bescheißen! Edit: Ich mache eine Ausbildung zum FISI
  6. Guten Tag zusammen, Mein Projektantrag wurde angenommen und ich sitze mittlerweile (wie sehr viele) an meiner Projektdokumentation und ich bin bisher recht zufrieden mit meinem bisherigen Ergebnis. Allerdings habe ich ein kleines Problem hinsichtlich meiner Kostenplanung. Mein Projekt beinhaltet die Einführung von GitHub in die Entwicklungsumgebung, sowie das Monitoring als auch das sämtliche Konfigurieren davon. Das Ganze läuft innerhalb der Entwicklungsumgebung auf VMs (wie es bei uns und wahrscheinlich vielen anderen Unternehmen üblich ist). Da stellt sich mir die folgende Frage: Wie berücksichtige ich das in den Gemeinkosten? Berechne ich jetzt lediglich die Energiekosten damit die Hosts der VM überhaupt laufen? Die waren ja schon vorher da und werden ja auch nicht ausschließlich für mein Projekt genutzt.. Ich weiß, dass ich natürlich Raumkosten und Energiekosten im Allgemeinen habe, aber ich würde dennoch ganz gerne wenigstens erwähnen, dass da meine VMs drauflaufen und auch die Umgebung belasten (auch wenn minimal). Vielleicht schätze ich das auch alles falsch ein. Könnt ihr mir da vielleicht helfen?
  7. Hallo, wir haben insgesamt 20 erlaubte Seiten für Anlagen - ohne Kundendokumentation. Da ich mir nicht sicher bin, ob der Platz für alles ausreichen wird (Glossar, Zeitplanung, Nutzwertanalyse etc) wollte ich fragen, ob es notwendig ist, verwendete Zahlen im Anhang mit Dokumenten nachzuweisen. Also zum Beispiel, wie sich die Kosten für den Betrieb eines internen Servers berechnen lassen oder die einzelnen Angebote, wenn welche eingeholt werden sollten?
  8. Hallo Leute, ich lade hier einmal meine Dokumentation hoch, da ich viele Hilfestellungen zur Erstellung dieser hier im Forum gefunden habe und möchte anderen mit meiner auch helfen. Projektdokumentation_Softwareverteilung.pdf
  9. Hallo, ich wollte mal mit euch meine Projektdokumentation teilen, vllt bringt sie dem einen oder anderen ja was, viel Erfolg! Thema: Inbetriebnahme eines Hochverfügbarkeits-Clusters - Konfiguration und Inbetriebnahme eines Hochverfügbarkeits-Clusters inkl. Anbindung und Konfiguration eines Speichernetzwerkes sowie der dazugehörigen Netzwerkinfrastruktur - *Fehler in den Fußzeilen und fehlende Screenshots im Anhang sind der Anonymisierung geschuldet Projektdokumentation_2017.pdf
  10. Hallo Liebe (angehende) Fachinformatiker, ich habe soeben mein Prüfungszeugnis erhalten und auf meine Projektarbeit 100 Punkte bekommen. Um Euch für zukünftige Arbeiten Anhaltspunkte und Hilfestellungen zu geben, lade ich eine anonymisierte Version hoch. Zuständige IHK ist die IHK Reutlingen. Viel Spaß beim Stöbern, Nosborg Kundendokumentation Projektdokumentation
  11. Hallo Ich habe angefangen an meine Projektdokumentation FISI zu arbeiten. Ich habe eigentlich schon meine Gliederung fertig und auch Vorstellung wie ich die Dokumentation schreiben werde. Aber bei manchen Punkten bin ich verunsichert und denke sollte nochmal überarbeitet werden. Hier erstmal das Inhaltsverzeichnis erstmal ohne Seitenanzahl, denn ich habe den Rest noch nicht geschrieben. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 1. Einleitung 1.1 Projektumfeld 1.2 Projektbeschreibung 2. Planungsphase 2.1 IST-Analyse 2.2 Sollkonzeption 2.3 Umsetzungsplanung 2.3.1 Auswahl der Hardware 2.3.2 Kostenkalkulation 2.3.3 Auswahl des Betriebssystem 3. Projektdurchführung 3.1 Erklärung der Software 3.1.1 Nagios als Netzwerküberwachung 3.1.2 Munin als Netzwerküberwachung 3.1.3 Nutzung beide Systeme 3.2 Raspberry pi vorbereiten 3.2.1 Einbau der Hardware Komponenten 3.2.2 Betriebssystem installieren und Netzwerk konfigurieren 3.2.3 Netzwerktools installieren 3.2.4 Munin-node installieren 3.2.5 Plugins installieren 3.3 Konfiguration von Nagios 3.3.1 Außenstellen in die Host-Datei aufnehmen 3.3.2 Command aus Plugins erstellen 3.3.3 Service mit Hosts assoziieren 3.4 Konfiguration von Munin 3.4.1 Munin-Master konfigurieren 3.4.2 Plugin für die bidirektionale Messung der Bandbreite implementieren 3.4.3 Plugin für die Temperaturmessung implementieren 3.5 Temperaturwerte durch Webtool an Webseite senden 4. Qualitätssicherung 4.1 Funktionstest 4.1.1 Funktionstest alle Plugins 4.1.2 Korrekte Darstellung auf der Weboberfläche 4.1.3 Testen der Benachrichtigungen von Nagios 4.1.4 Übertragung der Temperaturwerte an Webseite 4.2 Ergebnisse 4.3 Fehlerbehandlung //nicht sicher, ob ich das mit rein nehmen soll und wenn was genau.. 5. Abschluss 5.1 Einbindung der Geräte ins Produktiv Geschäfts 5.2 Fazit 6. Anhang Angaben der Quellen Lastenheft Pflichtenheft Projektplanung Kostenübersicht GPIO für Temperatursensor //Im prinzip eine Skizze wie man den Sensor verbinden muss. Sinnvoll ja oder nein? Raspberry pi Skizze // Raspberry pi mit Größe und Auflistung der einzelne Hardware Komponente? Alle anderen Hardwarekomponenten // Soll ich die restlichen Hardwarekomponente wie Netzstecker, Gehäuse etc. nochmal hier ausführen?
  12. Hallo, ich habe eine Frage zur Evaluierung einer passenden Software... Im Projekt muss ich mich ja für eine Softwarelösung entscheiden und begründen, warum ich diese nehme. Das hießt ich kann mir Angebot einholen für die Lizenzierung/Support usw. Technische Anforderungen kann ich ja nur grob bewerten zb. ob die Software eine Unterstützung für Virtualisierungsumgebungen oder ähnliches bietet. Und erst dann, nachdem ich mich für ein Produkt entschieden habe, fange ich es an zu Installieren und zu Testen. Aber wie soll ich denn technische Aspekte von einem Produkt bewerten, welches ich vorher nie getestet habe? Wenn zb. beide Produkte von den technischen Aspekten ziemlich gleich sind, sich aber nur vom Kostenaspekt unterscheiden, kann ich ja nicht einfach sagen ich nehme das günstigere? Danke..
  13. Hallo, ich bin dabei meine Dokumentation zu schreiben. Ich habe ein Verständnisproblem bezüglich der Kostenkalkulation. Es ist ja so das die Serverhardware bereits zur Verfügung steht und bezahlt ist. Die Lizenz für den Windows Server 2012 R2 ist aus einem ein Actionpack und für den Mailserver gibt es auch eine Lizenz, die schon bezahlt wurde. Wie kann ich diese Kosten denn nun dennoch in der Doku aufführen? Danke! Striewe
  14. Hallo, ich habe eine allgemeine Frage zur Beschreibung der Projektdurchführung in der Projektdokumentation. Ich habe gesehen, dass viele Leute z.B. beim Installieren einer Serverrolle extrem detailliert beschreiben. z.B. Doppelklick, weiter klicken etc. und auch viele Bilder dazu in der Doku haben. Hier gibt es viele unterschiedliche Meinungen. Müssen Bilder in die Doku von der Installation/Konfig/Einbau? Ich habe schon Dokus gesehen, wo 60 % nur Bilder in der Doku waren von der Installation und Konfiguration. Wie genau muss die Durchführung beschrieben sein? Danke im Voraus!
  15. Moin! Ich bin nun in den letzten Zügen meines Projekts. Ich möchte gerne auch in meiner Dokumentation aufzeigen, welche Finanzielle Vorteile einer Datensicherung hat - das sollte jedem klar sein - ich möchte das ganze aber mit Zahlen belegen. Leider finde ich im Internet wenig Informationen, wie ich die Kosten bei einem Datenausfall berechnen kann. Ich möchte es vermeiden mir Kosten auszudenken. Hintergrund des Kunden - mittelständisches Unternehmen. - kommt aus der Speditionsbranche - hat 10-25 Mitarbeiter - hat einen ESXi mit einem Win 2012 R2 Server Hat jemand von euch so ein Thema bereits gehabt oder kann mir helfen? LG Kruemeel
  16. Hallo liebe Community, Ich habe eine grundlegende Frage zu meinem Projekt. Die Ausgangssituation ist diese, dass ich als Abschlussprojekt eine VLAN Struktur für unsere Kunden konzeptionieren soll. Dieses wurde mir jedoch intern von meinem Chef zugewiesen, damit ich ein Projekt habe. Also wäre mein Kunde mein Chef, da er dieses VLAN Projekt in Auftrag gegeben hat. Nun steht bei meinem Projektantrag als Ergänzung vom PA, dass ich eine Angebotserstellung mitdokumentieren soll. Kann mir hierbei jemand Hilfe geben, wie ich das denn machen könnte? Ich wüsste leider gar nichts darüber zu berichten. Vielen Dank
  17. Moin, ich habe für mein Projekt folgenden Projektantrag gestellt. Planung und Einrichtung einer Backuplösung für ein mittelständisches Unternehmen mit einem virtuellen Server Mein Ausbilder hatte mir den Vorschlag gemacht, dass ich eine zweite Sicherung in unsere Cloud - ownCloud, Server steht bei uns - via RSync realisiere. Nun habe ich das Problem, dass dies so nicht realisieren lässt / ich an dem Punkt festhänge das Backup an einen zweiten Speicherort - der außerhalb des LAN liegt - zu kopieren. Habt ihr Ideen / Vorschläge oder Tipps wie ich das realisieren kann?
  18. Hallo, unabhängig von dem gewählten Projektthema - Was muss rein in die Präsentation?. Wie fange ich an? Die Folien nach dem Schema Ist-Analyse,Anforderungen, Soll Zustand etc. aufbauen, oder was für Inhalte wollen die Prüfer in der Präsentation sehen? Würde mich auch sehr über fertige Projektpräsentationen freuen.
  19. Guten Tag, ich arbeite momentan an meiner Projektdokumentation und bin auch bald fertig. Den Punkt Soll-Konzept habe ich zwar aufgeführt, aber bis jetzt leer gelassen, da ich mir nicht sicher bin was ich hier rein schreiben soll. Ich weiß natürlich was ein Soll-Konzept ist, es geht jedoch um genau mein Projekt: Erklärung: Bei meiner Projektarbeit geht es um die Bereitstellung eines exemplarischen Cluster-Systems (zur horizontalen Skalierung von Datenverarbeitungsprozessen) Die Projektabgrenzung habe ich mehrmals aufgeführt, sowohl im Antrag als auch nochmal direkt in der Doku. Das Thema hat sozusagen den Hintergrund ein Cluster bereitzustellen, installieren und konfigurieren. Die Big-Data Anwendungen (Hadoop) die danach darauf laufen sollen, gehören nicht zum Projekt, von daher habe ich auch explizit erwähnt das es sich um ein Teilprojekt handelt, welches anschließend dem Entwicklerteam übergeben wird. Nun zu meiner Frage: Ich habe eben die IST-Analyse vervollständigt aber beim Punkt Soll-Konzept bin ich unschlüssig. Ich stelle ja nur eine Art Test-Clustersystem zur Verfügung und baue ja nicht das zukünftig geplante Rießen Cluster-System welches produktiv gesetzt wird. Was soll ich nun in mein Soll-Konzept schreiben? Wie das exemplarische Cluster im Endeffekt arbeiten soll bevor ich es dem Entwicklungsteam übergebe? VG, Meikson
  20. Ich habe in meinen Projektantrag im Projektablauf einen Zeit Puffer für den Punkt "Fehleranalyse & Fehlerbehebung" mit 2 Stunden eingebaut. Macht ja auch Sinn. Aber wie setzte ich der SollTerminplanung (Gantt) einen Termin für diesen Punkt? Man weiß doch nicht im Vorfeld wann ein Fehler auftritt. Oder muss ich den Punkt nicht terminieren? Wie würdet ihr das lösen?
  21. Hallo alle zusammen, In meinem Projekt muss ich mich für eine Art von Access Point (Hersteller, Typ, Funktionen etc.) entscheiden. Zusätzlich zu dem Hauptziel die WLAN Infrastruktur zu optimieren bzw. neu aufzubauen habe ich die Aufgabe ein Sicherheitskonzept zu implementieren. Das Sicherheitskonzept soll versichern, dass der Kunde keine Abmahnungen mehr erhält wenn Nutzer des WLAN´s z.B Musik, Filme etc. herunterlädt. Dafür gibt es ja eine Menge an Anbietern die mittels VPN Verbindung auf deren Server diese Lösung anbieten. Jetzt ist für mich die Frage: Muss ich zweimal eine Kosten Nutzen Analyse machen und die verschiedenen Hersteller von Access Points und Sicherheitslösung gegenüberstellen? Für mich fühlt es sich so an als hätte ich zwei Projekte in einem und müsste alles doppelt machen. Gruss
  22. Ich habe gelesen, dass eine Projektarbeit in der Ressourcenplanung eine Terminplanung enthalten soll. Weiterhin wird gefordert, dass ein Ablaufplan erstellt wird. Ich frage mich, wo liegt der Unterschied zwischen einer Terminplanung und der Erstellung eines Ablaufplans? Handelt es sich nicht bei beiden um einen MS-Project Plan?
  23. Hallo zusammen, ich muss zugeben, dass ich seit doch einiger Zeit stiller Leser des Forums bin. Nun habe ich allerdings ein kleineres Problem mit meiner FiSi Dokumentation und benötige eure Hilfe: Ich setze eine Serverumgebung mittels Zentyal auf und habe nun festgestellt, dass die Bordeigenen Mittel zur Datensicherung schlichtweg ungenügend sind. Lediglich die Konfiguration (DNS, DHCP etc) können damit gesichert werden und das nur manuell. Emails und Nutzdaten werden somit gar nicht gesichert. Nun bin ich seit einigen Stunden auf der Suche nach einer alternativen Backupsoftware und werde einfach nicht fündig. Mangels Linuxkenntnisse sind Optionen wie RSync und ähnliches in der vorgegebenen Zeit nicht umsetzbar. Nun zur Frage: Wird es von den Korrektoren drakonisch bestraft wenn ich diesen Punkt als "nicht innerhalb der vorgegeben Zeit umsetzbar" markiere? Schließlich ist eine Datensicherung das A und O einesjeden Administrators und meiner Ansicht nach könnte damit das gesamte Projekt als Fehlgeschlagen angesehen werden. Gruß SuRReal2k
  24. Hallo zusammen, Ich sitze grade grübelnd über meiner Projektdokumentation (FiSi) und habe ein paar Fragen auf die ich keine Antwort finde. Mein Thema bezieht sich auf die Implementierung eines zentralen WLANs mit RADIUS Authentifizierung. Ich möchte jetzt in der Evaluation der Komponenten meine Entscheidungen rechtfertigen. Ist es zu technisch, wenn ich über die Frequenzbänder schreibe (2,4 GHz und 5 GHz) und deren Vor, Nachteile und resultierende Kostenersparnisse aufzeige ? Kann ich in der Evaluation darüber schreiben warum ich welches Authentifizierungsprotokoll als angebrachter empfinde als das andere ? Späterer Aufwand für den Kunden etc. MfG
  25. Hi.... kann man eigentlich bei der Doku im Bereich Projektbeschreibung den Text (gekürzt) aus seinem Antrag verwenden, oder meint Ihr das wird negativ betrachtet ??? Danke und viel Erfolg Allen, die in 4 wochen prüfung haben !!!!

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung