Dauer Arbeitsweg (einfache Strecke)

Wie lange dauert euer Arbeitsweg durchschnittlich (einfache Strecke)?   691 Stimmen

  1. 1.

    • 1 - 15 Minuten
      131
    • 16 - 30 Minuten
      202
    • 31 - 45 Minuten
      133
    • 46 - 60 Minuten
      99
    • 61 - 90 Minuten
      57
    • 91 - 120 Minuten
      20
    • Ã?ber 120 Minuten
      14
    • Heimarbeitsplatz (home office)
      1
    • Immer unterwegs (Consultant, Vertriebler, Techniker, etc.)
      5

Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

244 Beiträge in diesem Thema

90 Minuten Bahn plus 20 Minuten Tram/U-Bahn

alta und des jeden morgen und abend??

nicht schlecht

ich brauch mit dem Auto 20 Min

und mit s-bahn + Ubahn und 5 min gehen 45 min

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

15 Mins Fahrrad

15 Mins Bahn

10 Mins Fahrrad

Bin ca. 45 Mins unterwegs

Wenn ich anstelle des Fahrrads komplett mit Öffis fahre, bin ich zwischen 70 und 90 Minuten auf Grund der Umsteigezeiten unterwegs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mit dem Auto brauche ich zwischen 20 und 30 Minuten.

Wäre ich auf die ÖVM angewiesen, könnte das locker 60+ Minuten in Anspruch nehmen. Zumal diese "auf´m Dorf" nicht durchgehend fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
[...]Nachtrag:

Liest man sich die bisherigen Antworten durch zeichnet sich eine wirklich deutlich längere Fahrzeit imt dem ÖPNV ab. Als bekennender teilweiser Öffi-Hasser (UBahn finde ich sehr praktisch, Bus und Bahnen hasse ich wie die Pest) würde mich mal interessieren, ob die Gründe für diesen immensen Zeitunterschied einfach lange Fußwege an Start- / Zielbahnhof oder eher mangelhafte Koordination der Verkehrsbetriebe sind...

Also bei mir sind es jeweils 3-4 Minuten bis zur S-Bahn. Sowohl zu hause, als auch von der Arbeit aus.

Muss auch nur einmal umsteigen im Normalfall.

Dennoch ist Auto morgens schneller (und vor allem angenehmer) zu fahren, da die S-BAhn die meiste Zeit mehr oder weniger entlang der S-Bahn-Strecke führt und es von Autobahn bis nach Hause und von Autobahn bis Firma jeweils nur 1-2 km sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
[...]Nachtrag:

Liest man sich die bisherigen Antworten durch zeichnet sich eine wirklich deutlich längere Fahrzeit imt dem ÖPNV ab. Als bekennender teilweiser Öffi-Hasser (UBahn finde ich sehr praktisch, Bus und Bahnen hasse ich wie die Pest) würde mich mal interessieren, ob die Gründe für diesen immensen Zeitunterschied einfach lange Fußwege an Start- / Zielbahnhof oder eher mangelhafte Koordination der Verkehrsbetriebe sind...

Also bei mir sind es jeweils 3-4 Minuten bis zur S-Bahn. Sowohl zu hause, als auch von der Arbeit aus.

Muss auch nur einmal umsteigen im Normalfall.

Dennoch ist Auto morgens schneller (und vor allem angenehmer) zu fahren, da die S-Bahn die meiste Zeit mehr oder weniger entlang der S-Bahn-Strecke führt und es von Autobahn bis nach Hause und von Autobahn bis Firma jeweils nur 1-2 km sind.

Dafür hat die S-Bahn bei Berufsverkehr eindeutig die Nase vorne, auch wenn man dann meist keinen Sitzplatz mehr in den Bahnen bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
)

Nachtrag:

Liest man sich die bisherigen Antworten durch zeichnet sich eine wirklich deutlich längere Fahrzeit imt dem ÖPNV ab. Als bekennender teilweiser Öffi-Hasser (UBahn finde ich sehr praktisch, Bus und Bahnen hasse ich wie die Pest) würde mich mal interessieren, ob die Gründe für diesen immensen Zeitunterschied einfach lange Fußwege an Start- / Zielbahnhof oder eher mangelhafte Koordination der Verkehrsbetriebe sind...

Bei meiner vorherigen Arbeit bestand ein Zeitunterschied von 40 Minuten, was daran lag, das die Bahn sozusagen einen Umweg gefahren ist.

Ich musste erst in die Stadtmitte fahren, um dann wieder hinauszufahren. Eine direkte Verbindung gibt es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich musste erst in die Stadtmitte fahren, um dann wieder hinauszufahren. Eine direkte Verbindung gibt es nicht.

Das ist oft ein Problem :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
[...]Dennoch ist Auto morgens schneller (und vor allem angenehmer) zu fahren, da die S-Bahn die meiste Zeit mehr oder weniger entlang der S-Bahn-Strecke führt und es von Autobahn bis nach Hause und von Autobahn bis Firma jeweils nur 1-2 km sind.[...]
Ähhm ja ... da die Autobahn die meiste Zeit mehr oder weniger entlang der S-Bahn-Strecke führt

So sollte das heißen... :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

15 min Bus, 15 min warten, 40 min Zug, 10 min Laufen

und zurück

10 min Laufen, 5 min Zug, 30 min warten, 35 min Zug, 15 min Bus

manchmal auch länger...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

15-20 Minuten zu Fuß, 5-8 mit dem Fahrrad und mit dem Auto auch bald 15 Minuten (halt quer durch die Innenstadt). Öffis hab ich noch nicht getestet, würde aber wohl auch auf 20 Minuten hinauslaufen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Best Case:

Fahrrad, Regio, U-Bahn, S-Bahn, U-Bahn, Fussweg ca. 60min

normal: 70-75min

Mit Pkw: 1,5 - 2h

Ihr habt echt komische Öffis bei Euch (oder ihr habt zu kleine Städte zu durchqueren).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich arbeite von zu Hause aus, was sowohl segen als auch fluch ist...

da muss ich grad irgendwie am Homer und den Tastaturspecht denken :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

>> Bushaltestelle 5m

>> Busbahnhof 15m

>> Bushaltestelle Naehe Arbeitsplatz 35m

>> Arbeitsplatz 5m

Abends dauert es auf Grund unguenstiger Verbindung insgesamt 1h20m

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na wenn man zu hause ist ist da viel zu viel ablenkung...also es erfordert ne menge disziplin sich nicht ablenken zu lassen da ja niemand da ist der einen kontrolliert...dafür ist der arbeitsweg optimal und die zeiteinteilung ist einem selbst überlassen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir würde da das soziale fehlen, einfach mal 5 Minuten am Kaffeeautomaten mit 'nem Kollegen quatschen und mittags zusammen essen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir würde da das soziale fehlen, einfach mal 5 Minuten am Kaffeeautomaten mit 'nem Kollegen quatschen und mittags zusammen essen.

Ja das stimmt, da geb ich dir vollkommen recht...allerdings hast du den stress mit linke arbeitskollegen, die dich bei jeder gelegenheit in die pfanne hauen nur um noch ein stückchen weiter in den ***** vom chef rein kriechen zu können...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden