Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. An deiner Stelle würde ich ab jetzt nur noch via Mail kommunizieren und mich um die Prüfungen und die Projektarbeit kümmern. Fertig.
  3. Ich habe keinen Schimmer, wovon Ihr redet. ¯\_(ツ)_/¯
  4. So um nochmal alles up-to-date zu bringen: Ich wurde eben von der besagten Kollegin agesprochen, da die Personalabteilung nun auch zu ihr gegangen ist! (Habe keine Rückmeldung und nichts, nur die Warnung meines Chefs) Sie hat mir erklärt, dass die Personalabteilung sehr sauer und angepisst ist, weil ich mich scheinbar sehr unverschämt per E-Mail verhalten habe. Und das meine Übernahme (Witz komm raus, da bleibe ich eh nicht mehr) gefährdet sei. Dabei habe ich in keiner meiner E-Mails jemals jemanden beschuldigt oder angefahren, ich habe sogar den telefonischen Kontakt gesucht und wurde von der Vertretung dazu "gezwungen" schriftlich weiter die Konversation aufrechtzuerhalten (unsere Personalabteilung erreicht man dazu telefonisch zu 99% eh nicht). Dazu hat mir die Kollegin aus dem Betriebsrat erzählt, dass Bewerbungsgespräche erst als Arbeitszeit zählen, wenn ich in der nomalen Kündigungsfrist von 4 Wochen die Gespräche hätte und dass das bei mir (bin ja am 9. Juli ausgelernt) nicht der Fall sei. Dazu habe ich allerdings nie etwas gefunden und ihr habt davon auch nie etwas erwähnt. Weshalb mich das schon sehr gewundert hatte. Dann meinte die Betriebsrätin, weil ich mich beschwert hatte, dass die Persoanlabteilung überall stress macht, sich aber nicht bei mir irgendwie meldet (es geht mir zum Beispiel darum, dass ich sie ja scheinbar angegriffen hätte mit meinen E-Mails, wenn das der Fall sein sollte kann man mich zu 100% telefonisch immer erreichen)und jetzt alle möglichen Leute auf mich zu kommen. Ich mein, die Personaler sind verheiratet oder sonst was (diese arbeiten dann hier) und jeder weiß scheinbar über alles Bescheid, bloß ich nicht. Dazuw erde ich ja in keinsterweise gefragt... es wird nur geurteilt. Dazu solle ich doch bitte bei der Personalabteilung anrufen und versuchen das Gespräch zu klären, wie diese denn bei meine Mails verfasst hat. Ja blöd das ich (wie schon gesagt) in Prüfungen stecke und meine Projektarbeit schreiben muss. Ich mein, ich saß diese Woche Montag mit Fieber in der Deutsch Prüfung und Arbeite die ganze Woche, weil ich meine Projektarbeit bis nächste Woche fertig haben sollte und mein Ausbilder doch sicherlich jetzt schon wieder 5 Stunden Überarbeitung ansetzt. Wenn ihr wollt stelle ich mal sehr gerne anonym meine E-Mails hier ein. Ich schreibe in jeder E-Mail vermutlich 5 Sätze die nichtmal lang sind und verstehe ernsthaft nicht das Problem. Auch weil hier wegen 5 Stunden gefühlt der halbe Betrieb informiert und involviert wird... Edit: Achja und ich sollte mich mit der Personalabteilung zusammensetzen, damit sie mir erklären können wo mein Verhalten falsch war und was sie aktuell für Probleme haben. Damit ich dann daraus lernen kann.
  5. Bald so "Elektroautos sind schlimmer als Diesel!" aber "Diesel zurückholen und wir stehen dumm da" - "Komm, lass uns Autos verbieten, wir nehmen lebendige PS - PFERDE!" #future

  6. Jep, Golfspielen ist halt nicht so leicht wie man immer denken mag.
  7. Heute
  8. Ich bin Systemadministrator und nicht in der Entwicklung tätig. Aber selbst hier in meiner Region sind solche Firmen, abseits des öD, recht rar wie ich finde. Klar, das glaube ich sofort, wollte das jetzt nur anhand meines Werdegangs beschreiben.
  9. Ganz ehrlich...du hast ne Website erstellt, du hast ne eigene kleine Skriptsprache erstellt und nach anderes Zeug (habe vor ner Zeit mal deinen Yt-Channel besucht). Du bringst ja nachweißlich Motivation mit. Also bewirb dich einfach mal auf Junior Stellen. Evtl. packe deine besten Projekte auf GitHub und pack sie in deine Bewerbungen rein... Evlt. landest du dann bei nem Startup oder sonst einer sehr kleinen Stelle...evlt auch keiner guten. Aber wenn du dort ein Jahr warst, kannst du wenigstens sagen, dass du in diese Schiene gewechselt bist.
  10. mooin... soo 3 tage vertriebs-partnertour vorbei. das war lustig und spannend, aber auch ganz schön antsrengend...
  11. Ja, wenn du es nicht versuchst, wirst du es nie erfahren. Wenn du dich bewirbst, wirst du vielleicht genommen. Wenn du dich nicht bewirbst, garantiert nicht.
  12. Die Prüfung gabs einen Tag nach Durchführung schon auf den "einschlägigen" Seiten zum runterladen, inkl. Lösungen. Glückwunsch zum bestehen.
  13. Die 30% sind teilweise auch dann möglich, wenn man in der PW von InHouse ins reisende Consulting wechselt.
  14. Die Stufen richten sich nach der einschlägigen Berufserfahrung. Die Definition von "einschlägig" ist dabei sehr eng gefaßt, man muß die gleiche Aufgabe erfüllt haben. Ansonsten sind die Stufenaufstiege immer nach " nächste Stufe -1 Jahr" zu erreichen, sprich von Stufe 3 in 4 geht es nach drei Jahren in der Stufe 3. Einschlägige Berufserfahrung muß bis Stufe 3 und kann bis Stufe 6 anerkannt werden, dies sollte man unbedingt vor der Unterschrift (schriftlich) klären. Hinterher geht da üblicherweise nix mehr, die Gewährung höherer Stufen zum Einstieg hängt auch stark von der Bewerberlage ab.
  15. Die Firmen, die das bieten und auch noch Entwickler einstellen, kannst du selbst in der Region Stuttgart an einer Hand abzählen. Als nicht Entwickler kann es vielleicht noch ein paar Firmen mehr geben. Btw. eine Stelle die mir jetzt schon ein paar Mal in meiner Suche erschienen ist: https://www.vbl.de/de/die_vbl/karriere/stellenangebote_001/projektmanager-innen-mwd_jvm1jrsc.html?s=KnFaUQMajOVlKLHns Ich kenne mich mit den Tarifen im ÖD absolut nicht aus. Aber da steht überall nur bis Entgeltgruppe 12, dann gibt es aber auch in der 12 ja noch 6 Stufen. Die reichen dann von <46k bis 73k Brutto, suchen die wirklich einen erfahrenen Projektmanager für 46k oder wie wahrscheinlich ist den eine höhere Stufe zum Einstieg?
  16. Ich möchte nur mal kurz einwerfen, dass ein Azubi überhaupt keine Minusstunden ansammeln kann, bzw. darf. Das ist nicht rechtens. Wenn das passiert hat der Betrieb selber Schuld, weil er falsch kalkuliert hat. Aber anschwärzen und dir was abziehen, bzw. dir Mehrarbeit aufdrücken geht mit diesem Grund schon mal nicht.
  17. Danke ...🎂 Komm Du in mein Alter... ach warte da war was... 😈
  18. Nein war es nicht, wie du siehst bist du der einzige der sich hier wundert und das negative sucht. An den TE Glückwunsch
  19. Ich war bis Ende März auch im öffentlichen Dienst (TV-L), bin dann in die PW gegangen zu einem noch recht kleinen Systemhaus mit Projektgeschäft. Gehaltsmäßig habe ich mich durch diesen Schritt um ca. 30% verbessert. Aktuell bin ich für einen Kunden in München unterwegs (fun fact: wieder im öffentlichen Dienst.. :D), merke aber, dass das Ganze doch nicht so recht das Richtige für mich ist mit dem wöchentlich im Hotel schlafen usw.., weshalb ich aktuell wieder am Bewerbungen schreiben bin und auch der öffentliche Dienst für mich eine Rolle spielt. Für mich spielt nicht nur allein die Sicherheit des Jobs eine wichtige Rolle, auch die Vereinbarkeit mit Terminen, Familien (zwar noch nicht relevant, aber wer weiß), Gleitzeit, Überstunden Auf- und Abbau, Jahressonderzahlung, Kantine, 30 Tage Urlaub + Weihnachten, Silvester und Faschingsdienstag frei, Betriebsausflüge usw. Klar, kann ich das alles bei einem Unternehmen in der PW auch bekommen, jedoch muss man so eines erstmal finden und in der Region Oberpfalz siehts IT technisch eben nicht so gut aus, weshalb ich mich auch in Franken und Oberbayern bewerbe. Was aber wichtig ist, dass ich in der neuen Stelle beim öD ebenfalls mindestens das Gleiche verdiene wie eben aktuell. Da bräuchte ich jetzt kurz nachdem ich den neuen Job angetreten habe nicht einen riesen Sprung mit 10-15%, aber das selbe Gehalt müsste es schon sein.
  20. Kommt Leute es war schon etwas komisch aber Glückwunsch!
  21. Für ein Praktikum über 6 Monate in den Öffentlichen Dienst rein zu kommen, halte ich für schwierig, da da der Bewerbungs- und Einstellungsprozess häufig schon länger dauert, als das Praktikum selbst. Außerdem haben die teilweise sehr restriktive Anforderungen, was Personal angeht. Beispiel: Habe mich für eine Position nach der Umschulung im ÖD beworben. Nachdem zwei Monate keine Reaktion erfolgt war, habe ich telefonisch nachgefragt und man teilte mir mit, dass meine Bewerbung schon in erster Instanz aussortiert worden wäre, da ich nicht die formalen Anforderungen erfülle. Die formale Anforderung bestand in einer abgeschlossenen Ausbildung. Ausschlaggebend war tatsächlich, dass die Ausbildung zum Zeitpunkt der Bearbeitung meiner Bewerbung noch nicht abgeschlossen war. Dass sie zum Zeitpunkt, zu dem der Job hätte angetreten werden sollen, voraussichtlich abgeschlossen sein würde, war dabei egal. Du siehst... Alles nicht so einfach. Dir trotzdem viel Erfolg!
  22. Achso, das habe ich versäumt Glückwunsch auch von mir. Hoffentlich schreiben bald die ersten FIAE, dass sie auch gut bestanden haben
  23. Hrmpff... so typisch deutsch... statt sich einfach mitzufreuen dass hier jemand gut und erfolgreich bestanden hat wird jede Nadel im Heuhaufen gesucht.
  24. Ok und dann zwei Stunden später waren die Lösungen da ? Naja Glückwunsch an dich Mephisto89. Hatte mich alles nur etwas gewundert
  25. Prüfungen werden gleichzeitig geschrieben. Deutschlandweit (außer BaWü) auf wenige Minuten genau.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung