Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Blöde Frage am Rande, weil das gerade hier so gut rein passt: Sollte man diesen Vorgang mit dem Amt auch machen, wenn man noch Azubi ist? Habe aktuell noch keine richtige Entscheidung von meinem AG und so einen richtigen Kopf um die bezahlten Bewerbungen habe ich mir auch noch nicht gemacht, hätte da meinen Urlaub "geopfert". Vielen Dank!
  3. Danke für deine Antwort. Au man. Ich Schussel, klar. Hast recht! Das sollte logischerweise und heißen. Hab ich real auch so gerechnet. Die Einheiten hab ich nur zum besseren Verständnis hin geschrieben. In Real hätte ich gar keine hin geschrieben. Die 24-Bit/8 würde ich auch gleich als 3 schreiben. Welche Einheit hätte denn gefehlt, nur der Vollständigkeit halber? Die Bit bei der 8? Im Kern ging es mir aber um den Quatsch mit MB und MiB. Ich weiß nicht genau von wann die Prüfung ist. Das Buch ist vom Europa Verlag und führt nicht auf aus welchem Jahr genau. Soll aber aus den letzten 5 Prüfungen sein.
  4. Die ZP ist noch ziemlich egal, daher geht sie ja auch nicht in die Abschlussnote ein. Ob es 'kritisch' ist kannst du dir selbst beantworten; Hast du (viele) Punkte in Themen verloren, die ihr bereits in der Berufsschule hattet? Wenn ja hast du dort etwas zum Nacharbeiten. Gingen die Punkte nur in Themen verloren, die noch kommen (sollten)? Wenn ja; Alles gut. Im Zweifelsfall mal in der Berufsschule ansprechen, ob und in welcher Tiefe die jeweiligen Themen noch behandelt werden und ggfs. selbst Material zum lernen suchen. In den meisten Fällen sollte das nicht schwer sein.
  5. Verständlich, aber sieh es mal so, es sind nur noch 3 Monate (Ende Juli?), also < 70 Tage, bzw noch <560 Stunden. Je nach Urlaub noch weniger. Klingt viel, aber es ist absehbar. Schau dass du möglichst viele Bewerbungen raushaust, die Gespräche darfst du wärend der Arbeitszeit wahrnehmen, dein AG muss dich hierzu (ich glaube sogar bezahlt) freistellen. Zwar nur für die Zeit An-Abreise und das Gespräch selbst, aber wenn du um 14 Uhr das Gespräch hast solltest du ja schon um 13 Uhr los damit du definitv pünktlich (und nicht abgehetzt) ankommst. Dann geht das Gespräch 2 Stunden und bis du wieder im Büro wärst ist es 17 Uhr, also Feierabend. *pfeif* Und da du ja sonst arbeistlos wärst musst du natürlich mehrere Gespräche wahrnehmen *unschuldig guck*. So geht die Zeit dann auch rum :)
  6. Das kannst du dort sicher auch, allerdings wird dir für das auspacken und anschließen eines PC auch dort niemand 25 EUR/h zahlen.
  7. Hallo zusammen, bei uns in Niedersachsen liegen mittlerweile auch die Ergebnisse der ZP vor. Der Schnitt liegt bei 67, ich habe 60. Wie geht man mit so einem, doch schon schlechten Ergebnis um? Ich habe die Prüfungen der letzten Jahre gemacht und mir die Themen herausgearbeitet, bei denen ich Fehler hatte. In der Schule schreibe ich nur 1 oder 2, weshalb mich das schlechte Ergebnis dann doch schon sehr überrascht. Viele aus unserer Gruppe beschwerten sich, dass die Prüfung stark AE lastig (wir sind SIler) war und das meiste der abgefragen Themen erst im 3. Lehrjahr dran kommt. Wie aussagekräftig ist diese ZP nun? Schon eher als "Warnung" nehmen oder doch gelassen und in der Schule weitermachen wie bisher? Mit freundlichen Grüßen
  8. Guten Morgen, ich bin auf der Suche nach Abschlussprüfungen FIAE der letzten 5 Jahre. Für eine PN wäre ich sehr dankbar. MfG
  9. Heute
  10. Danke für die ganzen Antworten, das Problem ist nur, dass ich absolut keine Lust mehr haben diese 3 Monaten für das Geld weiterzuarbeiten. Meine Motivation ist echt gegen 0. Ich habe mich mit der Agentur schon zusammengesetzt, also von der Seite her bin ich dort gemeldet und müsste im Fall der Fälle zumindest mit keinen Nachteilen rechnen.
  11. Finde ich persönlich auch nicht optimal. Stelle bitte deine konkreten Fragen hier in diesem Thread, sofern du dadurch nicht dein Abschlussprojekt gefährdest.
  12. ECC hat nur bedingt etwas mit dem R für registered zu tun. Die beiden treten zusammen auf, es gibt aber auch ECC-Speicher, der unregistered ist.
  13. Bei mir war es weniger eine einzelne Fortbildung, welche mich nach vorne gebracht hat, sondern das Gesamtpaket: Ausbildung, Berufserfahrung, Studium, Fortbildungen und Arbeitgeberwechsel. Die Fortbildung mit dem größten direkten Mehrwert war das nebenberufliche Studium. Das hat spürbar mehr Geld gebracht und mir einige Türen geöffnet, welche mir ansonsten verschlossen geblieben wären. ... Damals habe ich weniger verstanden, warum Fortbildung X oder Y nicht direkt zu mehr Monatsbrutto geführt hat, heute verstehe ich das schon. Zum einen auf Grund der Konkurrenz. Es gibt tausende von jungen Leuten, die ebenfalls eine Ausbildung absolviert haben und ein oder zwei Jahre Berufserfahrung mitbringen. Warum sollte man mir also nur wegen der Fortbildung X z. B. 20% mehr bezahlen? Geld zu verschenken hat keiner. Zum anderen weil man häufig beim selben Arbeitgeber bleibt. Derselbe Arbeitgeber honoriert Fortbildungen seltener und wenn, eher als Kostenübernahme plus einer anschließenden Gehaltsanpassung in Höhe von +5%. Das ist zwar besser als nichts, jedoch nicht unbedingt das, was man sich vorstellt, wenn man seine freie Zeit investiert. Ich habe gelernt, dass man auch beruflich zuerst die Saat ausbringen muss, bevor man die Ernte einfahren kann. Das ist ein steiniger Weg, der sich erst nach einigen Jahren rentiert. Hinzu kommt, dass man diesen Mehrwert aktiv einfordern und ggf. auch den Arbeitgeber wechseln muss, falls es beim aktuellen nicht weiter geht. Kurzum: Fortbildungen sind eine Voraussetzung für beruflichen Erfolg, aber nur ein Baustein unter vielen.
  14. 10 - 12 Euro Stundenlohn bei 24 Tagen Urlauben sind in der Tat indiskutabel. Vor allem, wenn es dazu in Ingolstadt ist, bei dem ich bis dato davon ausging, dass man dort eher hohe Gehälter verdient, wegen der prominenten Arbeitgeber in der Region.
  15. Gestern
  16. Han_Trios Ausführung kann ich unterstützen, steht bei mir auch so im Lehrbuch "Einfache IT-Systeme". Die Formel lautet dort für die Berechnung der Datenübertragungsrate von DDR-RAM: ("Geschwindigkeitsklasse"[MHz] * Busbreite [bit]) / 8 Dort wird ferner erklärt, dass für Dual-, Triple- und Quad-Channel-Betrieb der entsprechende Faktor auf die Single-Channel Datenübertragungsrate angewendet werden muss. Das R steht für ECC (Error Checking and Correction). Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/DDR-SDRAM#Arbeitsweise
  17. Hört sich an wie bei ComputaCenter für andere Leuten den Laptop anschalten...
  18. Das R steht für den Speichertyp registered.
  19. Du "rechnest" insofern falsch, als dass Du nicht alle Einheiten aufführst. Wie bei 30 cm × 2,54 cm dann 11,81 inch ergeben, ist schon interessant. Genauso die zweite "Umrechnung" Deine Annahme mit MB und MibiByte ist schon richtig. Die Aufgabe stammt noch aus der Zeit, als die IHK sich nicht einig war, ob sie für Mega 1000 oder 1024 verwenden wollte bzw. es gab dann für die Vorsilbe eine Festlegung je Aufgabe. Du solltest aber dennoch genauestens darauf achten, die Einheiten mitzuführen.
  20. Update von mir, da neuer Job seit 1.4.2019: - Arbeitsort Bayern, Unternehmen mit ca. 300 Personen, Verlagswesen - Angestellt als IBM i Spezialist (AS400) - Gehalt 85.000€ Brutto im Jahr bei 12 Monatsgehältern - 40 Stunden Woche & Gleitzeit - 30 Urlaubstage - keine Rufbereitschaft! - Keine Personalverantwortung - Tätigkeit: - Betreuung und Neuentwicklung des bestehenden ERP Systems(Eigenentwicklung) - Schulung von neuen Personal im Bereich RPG Programmierung und IBM i - Schnittstellenbetreuung zu SAP - Support Fachabteilung Fragen zu Prozessen und rund um das ERP
  21. Hallo zusammen. Ich sitze, wie wahrscheinlich viele andere, an der Prüfungsvorbereitung für die IHK am 02.05.19. Jetzt fällt mir schon wieder das Thema Speicherplatz Berechnung von einem Bild vor die Füße. Als ich letztens in der Schule dahingehend fragt wie das denn nun genau abläuft nach korrekter Berechnung der Bytes kam hier nur augenverdrehen und abwinken. Daher will ich für mich ein für allemal klären was denn jetzt Sache ist. Die Aufgabe lautet: Soweit so gut. Vorab, die Lösung laut Buch ist 21,56MByte. Meines Erachtens ist die aber falsch! Meine Lösung ist 22,61MByte. Ich rechne wie folgt: Das Buch rechnet aber statt mit 1000^2 mit 1024^2 was dann ja aber MiByte wären und nicht MByte Sehe ich das richtig oder bin ich so verpeilt? Danke für eure Antworten Kai
  22. Das Alter wäre recht interessant zu wissen. Wobei es bei meinem Gedanken erst mal keine Rolle spielt. War deine hauptsächliche Aufgabe die eines Admins? Käme für dich ein Umzug in Frage? Wir suchen dringend EDV-Affine Leute, die Lust und Laune auf etwas neues haben. Dabei u.a auch erfahrene in Bereich Administration etc. Dabei wird der Fokus eher auf das "Können" ansich Wert gelegt, als auf Noten / Bildungsabschluss. Heißt, wenn du weißt was du kannst, spielt der Abschluss / Noten keine Rolle. Haben selbst ein paar Quereinsteiger in der Firma, die durch pures Können sich täglich zeigen.
  23. Guten Morgen, ich suche ebenfalls die Lösungen für folgende PRüfungen: GH1 / GH2 / Wiso Sommer 2017 Fisi GH1 / GH2 / Wiso Sommer 2018 Fisi Ich würde mich sehr freuen. -> data@wiraport.eu Vielen Dank
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung