Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 23.12.2018 in allen Bereichen

  1. 6 points
    Sorry aber wie kann eine Abschlussprüfung "plötzlich" kommen. Die meisten Leute gucken eher jeden Tag auf den Kalender und haben Schweißausbrüche weil die Prüfung immer näher kommt.
  2. 6 points

    Sind Informatiker sozial unintelligenter?

    Antwort: Bullshit!
  3. 5 points

    Sind Informatiker sozial unintelligenter?

    Ich mag Kekse
  4. 4 points
    Naja, wirklich viel Inhalt ist ja nicht. Und mit das wichtigste weggelassen: Geld. Da ist der eine Kommentar von Artikel deutlich besser
  5. 4 points
    Ich habe als Alleinerziehende mit 2 Kita Kindern die Umschulung gemacht und arbeite seitdem in dem Bereich. Warum sollten Mütter keine Fachinformatiker werden können?
  6. 3 points
    Jedoch würde ich bei einem Fixgehalt von ca. 42.000€ nicht unbedingt zusagen. Um genau zu sein sinds ca. 18,94€ Stundenlohn, weil es nicht 12 Monate sind, sondern 12,8. Die 39k sind auch nur ca. und etwas nach oben gerundet und inkl. der jährlichen Sonderzahlung. Aber ich weiß worauf du hinaus willst, aber da würde wie gesagt oben greifen und ich würde nicht zusagen, das wärs mir persönlich nicht wert. Zumal die Stunden bei der neuen Firma auch schnell nach weiter oben gehen können. Nein, aber ich glaube auch, dass sowas nichts für mich wäre. Hinzu kommt, dass ich davon absolut null Ahnung hab und gar nicht wissen würde wie man da anfangen sollte. Ist also eigentlich für mich keine Option..trotzdem danke für den Input!
  7. 3 points
    Also die Person ist kein externer Recruiter, sondern direkt bei der Firma angestellt. Ich bin natürlich auch gespannt. Auch habe ich die 52.000€ gewählt, da ich mir eigentlich sicher bin, dass ich runter gehandelt werde, aber ich möchte schon mind. an die 50.000€ rankommen. Das wären einfach mal so 11.0000€ mehr im Jahr. Aber auch muss ich sagen, dass ich den Job dann nicht annehmen muss, falls das Gehalt und die sonstigen Parameter einfach nicht passen. Ich sehe es auch eher als Marktcheck an, damit ich einfach weiß wo ich ca. stehe und was auch möglich wäre. Und falls die Rahmenparameter und Gehalt passen, dann werde ich es versuchen. Ich halte euch auf dem Laufenden.
  8. 3 points
    Das wird schwer dass das durchkommt. Ich sehe keine hinreichende Komplexität. Dieses Thema kann durch drei fertige Lösungen erschlagen werden, grosser Aufwand vor Ort im Sinne einer komplexen Lösung ist da wenig gegeben. In Bezug auf Datenschutz begibst Du Dich in gefährliches Fahrwasser fürs Fachgespräch ... Artikel 6 und 9 sowie klare Begriffsdefinitionen solltest Du perfekt beherrschen können. Schön dass Dir jemand die Annahme zusichert. Ich würde es ablehnen.
  9. 3 points

    Konstanten testen

    Ich stimme deinem Kollegen zu. Wenn es darum geht, dass (blödes Beispiel) Pi bei euch immer genau 3 sein muss, dann hilft es dir nichts, zu testen, ob die Methode dir den Wert der Konstanten korrekt ausgibt. Wenn den jemand auf 3,14 geändert hat, bekommst du auch nur mit, ob die Methode den Wert nicht selber verändert. Der Test ist aber in der Tat sehr merkwürdig. Eigentlich sollte so etwas durch (bspw.) CodeReview abgefangen werden.
  10. 3 points

    Bewertung Anschreiben

    Wenn ich dein Anschreiben lese, weiß ich leider, warum es mit den Gesprächen nicht klappt. Das ist mMn ein Anschreiben, dass sofort in Ablage P landet. Mag für einen Metzger oder Bäcker Azubi reichen. Aber nicht in der IT. Ich weiß nicht, welche Position die Leute haben, die dir dabei geholfen haben. Aber sie scheinen nicht oft Bewerbungen zu schreiben...^^ Bitte setze erstmal die Punkte um, die hier schon genannt wurden und stelle es dann nochmal ein. Achja. HTML und Programmierung in einem Satz zu erwähnen ist nicht so der Hit
  11. 3 points

    Wie viel verdient ihr?

    Ich möchte gerne meine Gehaltsentwicklung seit Abschluss meiner Ausbildung 2011 dokumentieren. Die Informationen sind der Übersichtlichkeit halber jeweils vom Ende der Beschäftigung bei der jeweiligen Firma. Alter 24 26 30 Wohnort Rhein-Main Gebiet letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann) FISE 2011 Berufserfahrung 3 Jahre 5 Jahre 8 Jahre Vorbildung Abitur Arbeitsort Nähe Frankfurt Nähe Frankfurt Home Office/Reisen in EMEA Grösse der Firma 320.000 400 135.000 Tarif n/a Branche der Firma IT-Dienstleistungen IT-Dienstleistungen IT-Dienstleistungen, Softwareentwicklung Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag 40 40 40 Arbeitsstunden pro Woche real 40 40 45 Gesamtjahresbrutto 32.000 € 54.000 € 100.000 € Anzahl der Monatsgehälter 13,5 12 12 Anzahl der Urlaubstage 30 30 30 Sonder- / Sozialleistungen Betriebsrente Gewinnbeteiligung Betriebsrente, Krankengeld, Zuschuss private Altersvorsorge, Firmenwagen, bis 4 Wochen Training pro Jahr, Fortbildungen in USA und und und Variabler Anteil am Gehalt 0 8.000 14.000 Verantwortung Keine Personalverantwortung Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich) Betrieb, Planung Lösungen im AD und Exchange Umfeld Betrieb, Consulting Lösungen im AD und Exchange Umfeld Schulungen, Consulting, Pre-Sales Office 365
  12. 2 points

    Ey Leude, Was hier los?! TGIF!

    Ey Leude, Was hier los?! TGIF!
  13. 2 points
    👍 habe über das Thema auch bereits viel im Forum gelesen und möchte mich keinesfalls ausbeuten lassen. Falls es so kommt, oder in die Richtung geht, dann werde ich definitiv absagen. Das werde ich dann machen und nach den genauen Arbeitsbedingungen fragen, die an das Gehalt geknüpft sind. Das stimmt, das bringt ja keinem dann was, weder mir, noch dem Unternehmen. Auch möchte ich noch allen ein Danke aussprechen, die mir Tipps und Denkanstöße geben!
  14. 2 points

    Konstanten testen

    Um mal von der Konstanten-Diskussion wegzukommen: In Unit-Tests werden die Ergebnisse vorgegeben wie sie zu sein haben. Da wird nichts von "woanders" her geholt. Das gilt für Konstanten, aber auch für alle Ergebnisse von Methoden. Wenn du also eine Method Add(int a, int b) hast, dann testest du die mit Assert.AreEqual(4, Add(2, 2)) und nicht mit Assert.AreEqual(2+2, Add(2,2)) (Jaja, trivial und so. Prinzip gilt auch für alle komplexeren Methoden.) Genauso testest du eine Konstante auch mit Assert.AreEqual(3, Konstanten.UnserSpeziellesPi) Du kannst natürlich auch noch einen Test hinzufügen, der sicherstellt, dass der Wert, den du aus der Methode herausbekommst auch mit dem Wert der Konstanten direkt übereinstimmt.
  15. 2 points
    Erster Fehler. Genau so wie du versuchst das best mögliche Gehalt zu bekommen, versucht der AG auch das best mögliche Gehalt zu zahlen. Das Problem? Der eine Pfeil zeigt nach oben, der andere nach unten. Es gibt Firmen die trotzdem 100k+ zahlen, die suchen aber auch nicht den normalen Facharbeiter. Da haben schon die Mitarbeiter am Empfangsthresen den halben Phd in der Tasche. Naja. Zu Verhandlungsstrategien inkl. der Psychologie dahinter gibt es genug Studien. Allein für den Anker-Effekt lohnt es sich schon, erwiesenermaßen, eine hohe Zahl zu nennen... Dazu kommt auch Priming, nutze bestimmte Wörter besonders oft um besonders kompetent/wertvoll zu wirken... Dann gibt es noch die Geschichte, dass man "krumme" Zahlen nennen soll, weil es so wirkt als hätte man sich wirklich Gedanken gemacht... Es gibt die Regel als AN nie als erster eine Zahl zu nennen, weil man damit die Höhe bereits abgesteckt hat und nur die wenigsten AGs etwas draufsetzen würden... ... Und vieles mehr.
  16. 2 points

    Subnetting CIDR 8

    Mein aktuelles Ergebnis ist 8. Denkprozess: Die nächste Zweierpotenz von 213 aus ist 256. 256=2 hoch 8 (keine Ahnung, wie ich hier die hochgestellte Acht schreibe) Ich bin aber noch mit unseren Netzwerkern in Klärung, ob das richtig ist und auch, was den Rest der Frage angeht. Ich hab leider nicht die geringste Ahnung, was du damit meinst. Ich muss eben was im RZ arbeiten, soll aber im Laufe des Tages noch eine Antwort bekommen.
  17. 2 points

    Subnetting CIDR 8

    Wieviel Zustände können mit 4 Bits dargestellt werden? - 16 Wieviel Bits brauche ich für mindestens 213? 4 - 16 5 - 32 6 - 64 7 - 128 8 - 256 mathematisch: 213 = log2(x) -> round(log(213)/log(2))
  18. 2 points

    Bewertung Anschreiben

    Ich bewerte das mal aus BWLer Sicht, DIN-Norm wurde nicht eingehalten was mir persönlich sofort auffällt und was mich als BWLer auch sehr stört. Betreff fehlt ebenfalls und allgemeine DIN-5008 wurde nicht eingehalten. Anlagen fehlen. Das mal zum ersten. Erhält man ein Abitur? Das würde ich persönlich nicht so schreiben eher: "Mein Abitur habe ich am Gymnasium XX am XX erfolgreich abgeschlossen" "Da Computer und die Technik mich schon seit meiner Kindheit faszinieren und ich schon als Teenager die Person war, die Freunden und Familienangehörigen bei Problemen mit dem Computer helfen musste, habe ich mich für die Ausbildung zum Fachinformatiker entschieden." Würde ich persönlich auch nicht so schreiben. Eher: "Da Computer und Technik mich schon seit meiner Kindheit fasziniert haben, stand ich Familie und Freunden mit Rat und Tat bei technischen Angelegenheiten zur Seite. Aufgrund meiner Interessen habe ich mich für die Ausbildung zum Fachinformatiker entschieden." "In ihrem jungen Team herrscht eine kollegiale Atmosphäre" Woher willst du das wissen? Warst du da schonmal? Hast du dort ein Praktikum gemacht? Ist es überhaupt ein junges Team? Das du für ein Praktikum zur Verfügung stehst ist schön und gut, aber das kommt nicht mitten in das Anschreiben. Du musst dir aber im klaren sein, dass es dein Anschreiben ist und es zu dir passen muss und das du dich damit identifizieren können musst. (Was nicht heisst das du einfach DIN ignorierst, wenn du diese nicht kennst kein Problem aber allgemeine Regeln sollte man wenigstens drauf haben) Keine Ahnung was da für Witzbolde dein Anschreiben verbessert haben aber damit würde ich dich, sorry, auch nicht einstellen. Das würde ich als Selbstpräsentation bezeichnen und nicht als Anschreiben. Bin mit Handy hier, sorry für Unübersichtlichkeit.
  19. 2 points

    Auswahl des Ausbildungsbetriebs

    Anfragen kann man sicher, das man dann aber auch genommen wird oder wirklich ein Praktium bekommt ist nochmal eine andere Sache, das Problem bei vielen Unternehmen ist, ein Praktikant kostet Zeit und Geld, selbst wenn er es ohne Vergütung machen sollte (was glaube ich wegen Mindestlohn garnicht mehr so einfach ist), kostet es das Unternehmen Geld, schließlich muss sich ja jemand um den Praktikanten kümmern. Da gibt es dann leider sehr viele Unternehmen denen es der Aufwand einfach nicht wert ist, ich wollte damals auch immer Praktika machen und hätte auch 6-12 Monate eins machen können, aber bei mir kam da immer eine Absage und die Ausgeschriebenen Praktika sind halt meistens für Studenten. Aber auf jedenfalls sollte man es fragen, ich hab in jede meiner Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz auch mit reingeschrieben, das ich gerne auch ein Praktium machen würde etc. Fragen kostet nix, aber man sollte den Leuten nicht erzählen das es dann "bei jedem x-beliebigen IT-Unternehmen" auch klappt, das ist leider nicht wirklich so. Aber wie gesagt versuchen sollte man es auf jedenfall, vll hat man ja Glück und erwischt eins der Unternehmen die es machen.
  20. 2 points

    Auswahl des Ausbildungsbetriebs

    Huhu, um mal einen Überblick zu bekommen: Du hast letztes Jahr dein Abitur gemacht? Und dann (laut anderem Thread) angefangen Lehramt für Geographie und Sozialkunde zu studieren? Dir ist aber bereits im ersten Semester "die Lust daran vergangen" und du willst nun eine Ausbildung zum FISI machen? Ich kann mir gut vorstellen, dass du bei vielen Unternehmen bereits durch die Mathenote ausgesiebt wirst. Vor allem bei großen Konzernen und bei Onlineverfahren wird da vermutlich nicht einmal ein Blick in dein Anschreiben geworfen. Allerdings gibt es genug Firmen, denen bewusst sein sollte, dass die Mathematik in der Oberstufe nicht viel mit dem Wissen und den Fähigkeiten zu tun hat, die ein "guter" FISI haben sollte. Was dort eher ein Grund für die Absagen sein könnte, ist die Tatsache, dass du bisher etwas komplett fachfremdes studiert hast und dort nicht einmal ein Semester ausgehalten hast. Kein Betrieb möchte das Risiko eingehen und einen Azubi einstellen, der dann nach wenigen Wochen/Monaten wieder das Handtuch schmeißt, weil er feststellt, dass es doch nicht so das Wahre für ihn ist. Du hattest auch Informatik in der Schule, wenn ich es richtig gelesen habe und dort waren deine Noten 2-3? Das ist etwas worauf du in deinen Bewerbungen aufbauen solltest. Auch könntest du, unabhängig von deinen Bewerbungen, bei Firmen nachfragen, ob du bei ihnen ein Praktikum im Bereich IT machen kannst, so dass du Erfahrung sammeln kannst und das auch in die Bewerbungen schreiben kannst. (Frei nach dem Motto:"Ich habe Interesse daran, eine Ausbildung als Fachinformatiker zu machen. Da ich bisher jedoch keine praktische Erfahrung habe, würde ich gerne über ein Praktikum bei Ihnen im Betrieb einen Einblick in dieses Berufsfeld bekommen." oder so ähnlich) Wenn du dich jedoch auch nach der Ausbildung weiterbilden möchtest oder gar ein Studium in Richtung Informatik für dich in Frage kommt, wäre mein Ratschlag an dich, dass du dich vielleicht (parallel) zur Ausbildungsstellensuche auch für ein (Wirtschafts-)Informatikstudium o.ä. an einer Fachhochschule (die sind meist etwas praktischer orientiert als Unis) einschreibst und dir ggf. Nachhilfe für Mathematik suchst. Selbst, wenn du es nicht wirklich durchziehen willst oder feststellst, dass es "zu hart" für dich ist, hast du dadurch ein paar Vorteile bei Bewerbungen. Zum Einen nehmen viele Betriebe bevorzugt Studienabbrecher aus den Bereichen Informatik oder Elektrotechnik als FI-Azubis und zum Anderen hast du so auch keine Lücken in deinem Lebenslauf, wenn du dieses Jahr doch keine Ausbildungsstelle findest. Nicht zuletzt besteht dann auch immernoch die Option, dass du dich einfach doch richtig reinhängst und direkt das Studium durchziehst. So hättest du dann nicht auch noch 2,5-3 Jahre mit einer vorherigen Ausbildung "vergeudet", wenn du danach sowieso noch einmal studieren möchtest (Studium ist und bleibt nunmal die "sicherste" Form der Weiterbildung).
  21. 2 points
    Ich bin gerade mal 21, schwer depressiv und habe die halbe Ausbildung gefehlt. Ich war in Therapie (vielleicht Therapeuten wechseln?) und habe durch meine Therapeutin gelernt, dass ich es einfach kann und auch schaffe. Ich habe der IHK einen langen Brief geschrieben, habe versucht die fehlenden Themen so weit wie möglich nachzuarbeiten und was hat es mir gebracht? Ich wurde zugelassen und habe mit einer mittelmäßigen Note bestanden. Ich hab trotzdessen, dass es mir irre schlecht ging, ich gerne alles hingeworfen hätte darum gekämpft. Du musst an dich selber glauben, sonst ist das alles zum Scheitern verurteilt. Guck dir Youtubevideos an, versuch diese nachzustellen oder wenn du lieber liest, dann lies Fachbücher, die gibts auf für "Anfänger". So mache ich das auch gerade, war vorher im IT-Support und möchte in die Systemadministration. Die Therapie kann wirklich helfen, es sind heutzutage ganz andere Methoden als in deiner damaligen Therapie.
  22. 2 points

    Nebenjob

    Du hast doch genau die Antworten bekommen, um die du gebeten hast. Ich habe auch nebenbei eine e.K. gegründet und habe durch Mundpropaganda und Freunde immer mal wieder Aufträge. Mein derzeitiger AG kauft sogar über meine eigene Firma ein, weil ich es immer günstiger anbiete als andere Dienstleister. Dadurch kommen ein paar Extragroschen im Monat zusammen. Sowas kannst Du dir überlegen. Am Anfang ist es Lauferei, am Ende bleibt nur noch "etwas" Buchhaltung und Steuerkram gebe ich nach extern. Solange du das nicht hauptberuflich machen willst hält sich der Aufwand meiner Meinung nach in Grenzen.
  23. 2 points
    Dein Vergleich ist wesentlich zu einfach. Es gibt Leute die Genies sind und sehr gut in der Gruppe mit Leuten auskommen, andere halten es nicht (lange) aus und andere wollen gar nicht dazu gehören. Letzeres kann viele Gründe haben z.B. hält sich die Person nicht kompatibel (Interessen, Intellekt, Soziale Schicht usw.) oder sie hat andere Prioritäten (gibt genügend Leute die persönlichen Erfolg höher Stellen und keinen "Sinn" darin sehen Zeit für "Spaß" zu opfern). Menschen sind wesentlich komplexer, als es deine Frage darstellt. Auf der Arbeit siehst du nur einen Bruchteil einer Person, du siehst nicht wie sich diese Person entwickelt hat, wie sich die Person privat verhält, welche Probleme sie hat.... Ich bin auch eher introvertiert, komme aber auch gut mit Leuten klar (war zuerst im ö.D. in nem anderen Job...wäre sogar fast Altenpfleger geworden....). Ich brauche nur öfters ne Pause. Diese Arbeit hat aber nichts damit zu tun ob du für die Arbeit (besser) geeignet bist. Wenn du dir Videos zum Silicon Valley anguckst, dann wirst du auch feststellen, dass das dort nicht lauter Leute sind die den Stereotypen entsprechen. Das war vlt. früher so. Wenn du dir aber Videos anguckst, wie es in den Büros zugeht, dann merkst du das es dort nicht leise ist, sondern oft Leute zusammenhängen und viel diskutiert wird. Sozial Skills bringen dich eher weiter....versuche also nicht zu argumentieren, dass fehlende Sozial Skills dich zu einem besseren Programmierer machen würden, dass wird dich nirgendwo gut aussehen lassen
  24. 2 points

    Den Sprung schaffen

    Und so blöd es klingt, aber im öD werden Frauen in der IT definitiv bevorzugt wegen aktuell vorhandenen Quotenregelungen. Sprich selbst wenn du hier und da ein paar fachliche Defizite hast, aber die formellen Anforderungen erfüllst, sind die Aussichten genommen zu werden relativ hoch. Zusätzlich hast du bereits erste berufliche Erfahrungen. Darauf lässt sich ja aufbauen Wenn du bereits eine Einladung erhalten hast hält man dich fachlich fit genug für die Stelle. Es wird dann „nur noch“ geprüft auf Sympathie und ob die fachlich minimal erforderlichen Basisskills vorhanden sind. Trete selbstbewusst auf und sag ehrlich, dass du dir das zutraust, das machen willst und entsprechend lernwillig für die Einarbeitung bist. Diese Ehrlichkeit kam bei mir bisher immer gut an. Wenn eine klare berufliche Entwicklung zu erkennen ist, wird es immer wieder passende Chancen für dich geben, ein Spezialist ist halt noch nie vom Himmel gefallen und jeder fing früher oder später so mal an. Suche deine Nische in der du glücklich wirst, dann kommt der Rest fast schon von alleine...
  25. 2 points

    Den Sprung schaffen

    Das fast es eigentlich ziemlich gut zusammen. So wie du es erzählt hast jetzt 1-1,5 Jahre Berufserfahrung. Da erwartet man keine perfekten Kenntnisse in allem. Nach der Ausbildung geht das lernen in der Regel weiter da du an mehr Systemen arbeitest. Wenn du den Betrieb wechselst und in einem neuen Betrieb anfängst gibt es da eigentlich immer jemand der das Netzwerk kennt und den du Fragen kannst. Kaum einer wird von dir erwarten das du in einer Woche einen Überblick über das Netzwerk deines neuen Betriebs hast. Mach dir keinen Kopf lass, lass die Sachen auf dich zukommen und dann wirst du sie auch meistern.
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?

    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung