Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 22.07.2019 in allen Bereichen

  1. 4 points

    Rekursion Python verstehen

    Die Erklärung von @PVoss ist formal absolut korrekt. Ich möchte aber noch auf einen anderen Punkt eingehen, nämlich auf die Herangehensweise wie man Rekursionen sehr einfach abstrahieren kann. Das macht man nämlich am einfachsten Buttom Up und nicht Top Down wie oben gezeigt. Beim Buttom Up Ansatz versteht man sofort, warum der Code aussieht, wie er aussieht. Bleiben wir mal bei dem Beispiel. Es soll eine Funktion geschrieben werden, welche die Quersumme der übergebenen Zahlen berechnet. Sprich quersumme(4321) = 4+3+2+1 = 10 Wenn man solche Aufgaben rekursiv lösen will, dann hilft der Buttom Up Ansatz. Man muss sich zunächst die Frage stellen, was der einfachste Fall wäre für einen Funktionsaufruf. Der einfachste Fall wäre, wenn ich nur die Quersumme aus einer Zahl mit einer Ziffer berechnen wollen würde. Spiele ich das einfach mal für mich durch: quersumme(5) = 5 quersumme(0) = 0 quesumme(2) = 2 Tatsächlich. Die Quersumme einer übergebenen Zahl mit nur einer Ziffer ist immer die übergebene Zahl selbst. Sprich: In der Rekursion muss ich zunächst den einfachsten Fall abbilden. In dem Codebeispiel oben ist der einfachste Fall: if len(str(n)) == 1: return n Wenn n nur eine Stelle lang ist, gebe n zurück. Wenn ich den einfachsten Fall habe, kommt der clu an der Rekursion. Jetzt muss ich mir nämlich nur noch den minimal schwierigeren Fall angucken und überlegen, wie ich vom schwierigeren Fall zum einfacheren Fall komme. Mache ich für mich wieder die Probe: quersumme(62) = 6+2 = 8 quersumme(77) = 7 + 7 = 14 quersumme(20) = 2 + 0 = 2 Ich kann hier folgendes ableiten: Wenn ich mehr als eine Stelle habe, dann muss ich immer die letzte Stelle n, die für sich genommen eben der einfache Fall ist (n=n) mit der nächst höheren zehner Stelle addieren und diesen Wert zurückgeben. Mit dem einfachen Fall habe ich bereits abgedeckt, dass ich die Quersumme einer ziffer berechnen kann. Was ich jetzt noch brauche ist ein zweiter Fall, in dem ich die einzelne Ziffer mit der nächst höheren zehner stelle addiere. Also nehme ich mir einmal die letzte Zahl (n % 10) und addiere sie mit der quersumme der nächsten höheren zehnerstelle. Wie bekomme ich die nächst höhere zehnerstelle? Nun ja, ich dividiere die Zahl durch 10 mit abgetrennter Kommastelle, dann habe ich ja meine zweite Zahl, und übergebe diese einfach wieder an meine Funktion. Denn wir wissen ja: Wenn ich nur eine Ziffer an meine Quersummen Funktion übergebe, bekomme ich ja schon durch den einfachsten Fall die korrekte Quersumme zurückgeliefert. Das ist genau das, was folgender Code tut: return n % 10 + sum_func(n//10) Bei quersumme(20) würde das also bedeuten: Addiere die letzte Ziffer (0) mit der Quersumme von (2) => 0 + Quersumme(2) = 2 Wenn du also auf deinen einfachsten Fall zurückgreifst durch den Funktionsaufruf, kannst du x beliebige Ziffernfolgen reinschmeißen, dein Code wird die immer richtig auflösen! Warum funktioniert das auch mit mehr als 2 Ziffern? Weil du zwei Fälle abdeckst. Einmal den Fall wo die Zahl nur eine Ziffer lang ist, und einmal den Fall wo die Zahl mehr als eine Ziffer hat. Fazit: Wenn man sich den einfachsten Fall und den minimal komplexeren Fall anschaut und im Code abbildet, dann braucht man komplexe Funktionsaufrufe wie Quersumme(4321) nicht mehr vollständig durchdenken wie @PVoss es gemacht hat. Und so kann man jede Rekursion abbilden. Das funktioniert praktisch immer nach dem gleichen Schema. Egal ob Quersumme, Ziffern zählen, ein String auf ein Palindrom prüfen oder oder oder ... Und genauso kannst du auch beim lesen der Rekursion Vorgehen. Schau dir an wo der einfachste Fall abgebildet ist, verstehe ihn, und dann schau dir dann was der minimal komplexere Fall wäre und wie der abgebildet ist. Das erfordert am Anfang natürlich etwas Übung, bis man dieses Vorgehen verstanden hat und den Dreh raus hat, es erspart einem im nachhinein aber unendlich viel Zeit bei der Analyse von Rekursionen.
  2. 4 points

    Anspruchsnahme von ALG?

    Aber du verschwendest doch trotzdem das Geld aus deinem Ersparten? Wenn du pro Arbeitslosigkeit diese Bezüge wahrnimmst, baust du das Anrecht auf die nächsten Bezüge doch mit dem nächsten Beschäftigungsverhältnis neu auf. Wenn du innerhalb von 7 Jahren 3 mal Arbeitslos wirst (Pechsträhne bei der Firmenwahl, whatever) musst du doch im Idealfall 0 mal dein Erspartes anfassen. Stattdessen gehst du direkt am ersten Tag an deinen Tresor und nimmst die Scheine in die Hand, während du auf das ALG vielleicht erst in der dritten Arbeitslosigkeit zugreifst, weil so langsam auffällt, "Oh, das wird im Tresor ja weniger.". Ach und übrigens. Gerade wenn es dann vielleicht doch mal einen "echten Notfall" gibt - DAS ist doch die Situation in der ich privat etwas Geld besitzen will um nicht darauf angewiesen zu sein, dass die Ämter meine Situation erkennen / damit ich einfach das Geld nehmen kann ohne irgend welche Zettel auszufüllen oder Termine zu beantragen. Wie die anderen schon sagten: Mach doch. Aber tu nicht so als wäre da irgendwas tugendhaftes dran (eher an den codedingsda gerichtet). Solche Verschwendung hat keinerlei Verherrlichung verdient und man sollte jedem der hier mitliest klar kommunizieren, dass das finanziell 0 Sinn macht.
  3. 4 points

    Arbeitszeugnis Bewerten

    Jetzt werden Sie hier mal bitte nicht persönlich, ja?! BTT: unbefristete Übernahme mit oder ohne Probezeit?
  4. 4 points
    Gleiches Gehalt dafür muss ich nicht mehr pendeln. Derzeit muss ich mind 5 h Stunden nur mit dem Zug Fahren damit ich zur Arbeit komme(täglich 5h Fahrtzeit) . Bei meinem neuen AG sind es wirklich nur 200 Meter zu Fuß. Habe mit dem AG wechsel mehr Freizeit, keine ticket Kosten (monatlich 220 Euro) und die neue Firma ist fast direkt vor meiner Haustür. Mehr Gehalt gibt es nur wenn eine Stelle als reiner Admin frei wäre... @Th0mKa
  5. 3 points

    Homelab

    Wenn ich von der Arbeit komme, habe ich nicht unbedingt Lust mich dann nochmal mit den gleichen (oder ähnlichen) Dingen zu beschäftigen. Ich denke mit der Einstellung bin ich nicht alleine. Dementsprechend steht zuhause eine Fritz!Box, ein NAS und Computer/Laptop.
  6. 3 points
    @allesweg Beide Fragen kamen. Und dem Ton nach hat man gemerkt, dass das nicht bloß reine Neugiersfragen waren, sondern häufig Skepsis mitschwang. Nach dem Motto "Das kenne ich nur vom ÖD, Amtsstuben oder Betriebsblinden. Vorsicht ist geboten!". Manche haben es sogar ziemlich offen derart kommuniziert. @Velicity Der These, dass Mitarbeiter erst nach 1-3 Jahren wirklich zu gebrauchen wären, widerspreche ich immer wieder gerne. Natürlich findet auch nach x Jahren noch eine Entwicklung oder Lernkurve statt, aber wenn ein zuvor bereits berufserfahrener Mitarbeiter nach einigen Wochen/Monaten noch keinen produktiven Mehrwert bringt, sollte man sich fragen, ob wahlweise Mitarbeiter oder Betrieb sich ausreichend Mühe gegeben und das nötige Potenzial haben. Keine Arbeit und kein Projekt ist so komplex oder kompliziert, dass ein fachkundiger Mensch nicht nach kurzer Zeit produktiven Mehrwert bieten kann. Auch die größte Software hat einfachere Module, Bugs und ToDos, welche ein Otto-Normalo entwickeln kann, ohne die übrigen Untiefen der Software zu kennen.
  7. 2 points
  8. 2 points
    Meinst du dass es ausserhalb der Medienbranche besser ist? Das was du vorgefunden hast ist nach meiner Beobachtung oftmals der Normalzustand im deutschen Mittelstand.
  9. 2 points
    Wenn ich dadurch zu dem wurde, wer ich bin, dann bin ich völlig zufrieden damit.
  10. 2 points
    Ich hatte Pokémon aus Neugier installiert aber da man eine Account haben muss gab es von mir ein „Ok tschau“. Ansonsten leben und leben lassen. Bin kein Pokémon Fan (es ist an mir vorbei gegangen und außer 3 Namen kann ich keine) verurteile auch niemanden der Spaß daran hat. Wer meint sich darüber aufregen zu müssen der hat vermutlich die wirklich wichtigen Dinge des Lebens noch nicht erkannt.
  11. 2 points
    Hauerha ... Du hast schon verstanden dass die Anforderungen staatlich geregelt sind und es für Dich keine Extrawurst geben wird ? Die Prüfer können und müssen den Inhalt der Prüfungsordnung abfragen bzw sich ein Bild davon verschaffen, wo Du mit Deiner Leistung innerhalb des Notensystems einzuordnen bist. Ich machs mal ganz einfach: es gibt kein Thema, bei dem Du nicht auseinander genommen wirst. Im Rahmen der Ausbildung hättest Du alles hierfür erforderliche beigebracht bekommen sollen. Du sprichst von der "theoretischen Prüfung" .... die gibts so gar nicht. Sag mal präziser, in welchem Prüfungsteil Du versemmelt hast und wo nicht. Bist Du mit der dem Teil A oder B baden gegangen und wie sehen die Noten in dem Part aus, der bestanden wurde
  12. 2 points
    Wurde hier gebasht? Ich denke eher etwas amüsiert, gebashe lese ich hier eher von codeprolet in Richtung H4 Empfänger aka Sozialschmarozer die mit ihrem großzügigen H4 nicht auch noch ETFs kaufen... Sein Gehalt war ja nur im anderen Faden genannt, dass ich nicht alle Posts 3x quer lese, mea culpa. Ja, und das ist das traurige, klar leben die davon. Wenn nix schief geht lebt man auch von 1300. Oder von 1000. Mit Tafel und tralalala. Aber wirklich gut und auch so dass man ein kaputtes Auto, Waschmaschine und im Alter was hat? Eher nicht, siehe meinem Zitat. Ich kann es ja auch mal so aufdröseln, ich miete mir ein WG Zimmer im osten für 150, leben von Spagetti und Kartoffeln und kraneberger für 2 Euro am Tag, Hobby WoW zocken, zu Fuß zur Arbeit. Dann leb ich "gut" von 500 Euro im Monat. Es gibt keine allg. gltige definition von gut, aber in einem der reichsten industrienationen ist das in meinen Augen nicht gut.
  13. 2 points

    Anspruchsnahme von ALG?

    @codeprolet hast du auch nen teures Auto gekauft, was in der Garage steht und nicht gefahren wird, weil du auch mit dem Fahrrad überall hin kommst und Auto fahren unambitioniert und faul ist? Würde zumindest zu deiner Argumentation mit dem ALG 1 passen.
  14. 2 points

    Fachkräftemangel - Gründe und Auswege

    ein kleines Qualitätssiegel für den zuletzt verlinken golem.de-Artikel: Quelle Quelle Quelle
  15. 1 point
    Und jetzt bitte zurück zur Ausgangsfrage.
  16. 1 point
    Ja dies stimmt. Was man bei der Kündigung bestätigt ist der derzeitige Wille den Beruf nicht weiter auszuüben. Dieser ist aber nicht in Stein gemeißelt. Wenn man seine Meinung allerdings schon am nächsten Tag ändert, würde es mich nicht wundern, wenn der alte Ausbilder klagt, sollte er Wind davon bekommen. Man könnte hier anfechten, dass es keinen ernsthaften Willen zur Berufsaufgabe gab. Wenn du allerdings nach einem Jahr, oder später dich wieder für diese Ausbildung entscheidest, dann kann man da schlecht was machen. Alles andere würde ja gegen Art. 12 GG (freie Berufswahl) verstoßen. So habe ich das jedenfalls aus mehreren Beiträgen des DGB entnommen.
  17. 1 point

    Frage zum "System Engineer"

    Hallo, diese Titel sind reine Fiktionen. Einen "System Engineer" gibt es nicht. Außerdem kann man offiziell nur Ingenieur werden, wenn man erfolgreich ein ingenieurwissenschaftlichen Studiengang absolviert hat. Aber heutzutage ist es voll im Trend, wenn man irgendwelche "coolen" englischsprachigen Titel als Berufsbezeichnung besitzt. Einen Vorteil hast du dadurch allerdings nicht. Viele Grüße
  18. 1 point
    https://www.windowspro.de/script/computer-active-directory-filtern-powershell
  19. 1 point

    Einstieg in die Arbeitswelt als Akademiker

    Keine Passion für IT, nur Teilzeit arbeiten wollen = warum hast du noch mal studiert?! Warum dann eigentlich Informatik?
  20. 1 point
    Das hört sich doch gut an! Bei uns muss man teilweise auch proaktiv werden und nach Projekten fragen oder ggf. sogar selber Projekte suchen. Leider ist es nicht für jeden etwas, da einige Auszubildende am Anfang doch noch ein wenig schüchtern sind. Zuhause und auf der Arbeit lese ich IT-Bücher, um mich weiterfortzubilden. Ich finde es auch gut, dass Du Dich selbstständig in die Materie einarbeitest. Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass die Ausbildung da ist um zu lernen
  21. 1 point
    Ich glaube XING und LinkedIn ist bei Schülern nicht so vertreten... Ich habe meine Stelle damals bei Ausbildung.de gefunden und würde empfehlen die Stelle dort und bei allen ähnlichen Seiten reinzustellen (Azubiyo, Ausbildungsmarkt etc.)
  22. 1 point

    Prüfung 2019

    Was SQL angeht, kann ich dir diese Website empfehlen: http://sql-island.informatik.uni-kl.de Was hast du genau für Schwierigkeiten mit Algorithmen? Zum Rest hat @Han_Trio bereits alles gesagt.
  23. 1 point

    Studium parallel zur Ausbildung

    Nach 3 Semestern wären es knapp 5000€. Ich kenne aber Niemanden, der in so einem hohen Semester noch abgebrochen hat. Es mag solche Fälle geben, ich halte das aber für kein realistisches Ausgangsszenario. Die Abschlussquote bei der FOM liegt bei ~92%. Die es nur ausprobieren, gehen spätestens nach einem Semester. Man bezahlt natürlich nicht für den Abschluss, wenn du das andeuten willst. Durch die Studiengebühren wird in erster Linie der Hochschulbetrieb finanzert. Die FOM ist dazu noch eine gemeinnützige GmbH, sprich die Gelder werden reinvestiert in den Hochschulbetrieb, wodurch die Qualität steigt. Allerdings hat die FOM ein Interesse daran, jedem Studenten ein optimales Studienerlebnis zu bieten. Sprich keine Abwehrhaltung ("Elfenbeinturm"), sondern eine Dienstleistung am Menschen, an der jeder individuell emanzipieren kann. Trotz der hohen Abschlusquote ist die Notenstreuung wie an jeder anderen Hochschule gegeben (und die ist identisch zu anderen, staatlichen, Fachhochschulen), was wohl das entscheidende Indiz dafür ist, dass Noten nicht verschenkt werden. Die Präsenzzeiten sind natürlich je nach Lebenssituation ein wichtiger Faktor, allerdings kann man bei weitem nicht sagen, dass ein Fernstudium für jeden automatisch besser ist. Du musst dir das Zeug ja Zuhause auch angucken, wenn du ohne Erklärung des Professors dafür dann aber doppelt so lange brauchst, hast du nichts gewonnen. Wer ein reines Fernstudium will, der geht natürlich nicht an die FOM. Darüber hinaus sind die Vorlesungen auch keine Pflicht, wenn man mal verhindert ist, ist das kein Beinbruch. Viel wichtiger ist meiner Meinung nach die Konzeption des Stoffes und die Flexibilität der Hochschule bei den Klausurterminen. Die FOM verfolgt hier einen anderen Ansatz, der im angelsächsischen Raum recht verbreitet ist, nämlich sich nicht nur auf Klausuren zu fokussieren, sondern Leistungen in den Semestern zu streuen (Seminararbeiten, Scientific Abstracts, Abarbeiten von Fallbeispielen für den Transfer von Praxis und Theorie usw.). Klassische Klausuren gibt es natürlich auch, und davon nicht zu wenig, allerdings werden so die "Klausurphasen" entschärft und die Studenten können mehr Leistungen in kürzerer Zeit erbringen, als das an anderen Hochschulen der Fall ist. Deshalb ist die Regelstudienzeit auch 7 Semester, die von den meisten kaum nennenswert überschritten wird, und nicht 9 wie an der FernUni Hagen ( bei der zu allem Überfluss realistisch die meisten eher 11-13 Semester studieren, wenn sie nicht zu den meisten gehören, die vorher abbrechen). Die IUBH hat hier in meinen Augen noch einen Vorteil, nämlich die völlige Flexibilität über Online Klausuren (wo dir dann über ein Servicecenter Zuhause über Cams bei der Klausuren zugeschaut wird). Da kannst du praktisch instant jeder Klausur schreiben und musst nicht im schlimmsten Fall Monate warten auf einen neuen Klausurtermin, nur weil du mal eine Woche nicht zum lernen gekommen bist. Jede Hochschule hat hier ihre Vor- und Nachteile. Der Benchmark sind für mich immer die Abschluss- bzw. Abbrecherquoten. Denn die sagen sehr viel darüber aus, wie gut sich Studium und Beruf vereinbaren lassen und wie viel die Hochschule dafür leistet, dass du trotz aller Strapazen am Ende auch einen Abschluss erreichst. Die meisten Leute fangen eben nicht an, um abzubrechen. Das hat dann meistens auch entsprechende Gründe. Die FUH ist im Preis natürlich unschlagbar. Mehr als das Material in Form von Skripten in reinem S/W-Druck (praktisch geschriebene Bücher im DIN4 Format - mein Kollege hat dort studiert und ich kenne die Unterlagen) kriegt man da für den Preis aber auch nicht geboten. Ist halt die Frage was man will.
  24. 1 point
    Moin. @Eratum: Da muss ich vielleicht etwas zu ausholen, weshalb ich so strikt gegen Handy spielen (oder sonstige Ablenkung) beim Gassi gehen bin. Eine unserer alten Hundesitterinnen war ein ziemlicher Handyjunkie. Sie hat den Hund (auch während der Läufigkeit, obwohl wir ihr das verboten haben) einfach frei laufen lassen und sich nicht drum gekümmert, sondern hat mindestens 50% der Zeit einfach nur aufs Handy gestarrt beim Gassi gehen laut diversen anderen Leuten, die sie immer wieder gesehen haben. Da wir eine dominante Schäferhündin haben, ist es dann auch ein paar mal zu kleineren Scherereien mit anderen Hunden gekommen und sie wollte dann echt auch noch über unsere Hundehaftpflichtversicherung den Schaden abwickeln (sie hatte als Hundesitter eine eigene Haftpflicht für solche Sachen und im Vertrag stand drin, dass Schäden die während ihrer Gassi-Gänge auftreten darüber abgewickelt werden - da wäre ihre Prämie aber vermutlich dann gestiegen), da unser Hund ja sooo aggressiv wäre, nur weil sie zu inkompetent und zudem noch zu unaufmerksam war, um irgendetwas zu verhindern, den Hund aber dennoch unbedingt frei laufen lassen musste. Wie wir später gehört haben, war sie wohl schon mit kleinen Hunden einfach überfordert. Bei der Hundesitterin davor und danach ist es kein einziges Mal zu so etwas gekommen, bei ihr mindestens einmal im Monat, dass wieder ein doofer Spruch kam, wie aggressiv unser Hund doch wäre und dass das nicht normal wäre. Leider hatten wir damals keine Alternative und auf den Plattformen suchen, wo man sie gefunden hat, ist halt auch was schwierig... Unser Hund ist definitiv nicht aggressiv, sondern typisch Schäferhund halt einfach stürmisch und dazu noch dominant. Da sie mit 67cm Schulterhöhe auch nicht gerade klein ist, wirkt es natürlich direkt bedrohlich, wenn sie auf wen zustürmt und dann gibt es halt die Angstbeisser. Beissen lässt sie sich aber halt auch nicht einfach, sondern gibt dann Kontra...
  25. 1 point
    War die andere Stelle ein Schritt auf dem Pfad hin zu deinem Wunschziel?
  26. 1 point
    Heißt das, dass du dich beworben hast und abgelehnt wurdest, oder dass du aufgrund der Stellenausschreibungen von Bewerbungen abgesehen hast?
  27. 1 point

    Fachkräftemangel - Gründe und Auswege

    Wenn da 3 Leute für das Unternehmen so wertvoll sind, dann könntet ihr ja verlangen was ihr wollt?! Fänd ich als Chef ja eher schlecht mich so abhänig von wenigen Mitarbeiten zu machen.
  28. 1 point

    Tipps zum Lernen

    Wenn du dich erstmal grob für alles interessierst, was von einem Fachinformatiker erwartet wird kann ich dir das IT-Handbuch für Fachinformatiker von Sascha Kersken empfehlen (ist auch später bei der Vorbereitung für die Abschlussprüfung ganz nützlich): Link zum Buch + Leseprobe: https://www.rheinwerk-verlag.de/it-handbuch-fur-fachinformatiker_4897/
  29. 1 point
    Hibbel, so langsam wird ernst, Kleid ist da, Ringe sind da, Gäste wollen auch kommen... Muss noch Text üben
  30. 1 point
    Es scheint sich das zu bestätigen, was schon vor Jahren gesagt wurde: Gäbe es den Fachkräftemangel in dem Ausmaß, wie immer behauptet, müssten die Gehälter für ITler durch die Decke gehen. Spoiler: Tun sie aber nicht 😉 https://www.golem.de/news/softwareentwickler-der-fachkraeftemangel-zeigt-sich-nicht-an-den-gehaeltern-1908-142796.html
  31. 1 point
    Er hat gesagt, dass er soeben fertig geworden ist mit den Willkommensmails, also denke ich eher etwas im Bereich des letzteren. Ich würde an deiner Stelle nicht auf den Ausbilderschein setzen, sondern eher darauf freuen mit einem jungen Kollegen zu arbeiten. Ich war in 7 unterschiedlichen Teams in meiner Ausbildung und die haben immer langsam angefangen. Die erste Zeit wurde man noch relativ langsam einbunden und zum Ende der Abteilungseinsätze war ich dann voll dabei. Sich selbst zu beschäftigen ist mMn etwas das man sich beibringen muss. Wenn einem langweilig auf der Arbeit ist, dann gibt es eine Menge Möglichkeiten Zeit sinnvoll zu verschwenden. Heise, Golem, ZDNet usw. bei kürzeren Pausen, Kollegen beim Kaffee kennenlernen bei mittleren, selbstständig lernen bei längeren.
  32. 1 point
    Reicht jetzt auch das codeprolet gebashe. Ja, nicht jede Aussage war gut und seine Ansichten sind extrem, er geht halt in die Richtung Frugalismus. Aber die Angriffe auf ihn waren zum Teil genau so wenig objektiv. Zum Teil wurde auch nicht richtig gelesen, siehe Graustein. Wenn man sich die Kernaussagen anschaut gibt es einiges womit ich übereinstimme, siehe den letzten Beitrag mit z.B Haushaltsbuch und leben mit 1500€ im Monat. Es muss nicht jeder dieses sparsame Leben für sich umsetzen, aber es ist möglich und viele Leute in Deutschland leben schon alleine so weil Sie gar nicht mehr verdienen als 1500.
  33. 1 point
    Jo, von 3,50 Euro Pro Tag ist der Kühlschrank immer voll inkl Bier... Oh abzüglich Bier sind es ja noch 2,50 Euro für den Rest. Was meckern eigentlich alle so wegen H4, da hat man ja noch mehr als Codeprolet, warum gehen die zur Tafel...
  34. 1 point
    Kleiner Hinweis: so heiss ist es doch gar nicht mehr, dass die Stimmung hochkochen muss. Danke.
  35. 1 point
    Fixkosten bei uns in der Region (nicht meine/unsere, mal so "minimum") für eine Familie: Miete: 1500 warm ÖPNV + 1x normales Auto 400 Essen/einkaufen/Haushalt: 500 1xKindergarten + 1x Krippe: 400 (fürn halben Tag!) Versicherungen, DSL, Smartphone, Strom und Co: 200 Klamotten: 100 Sparen für defekte Sachen: 100 Sind schon 3200 und noch kein Cent in Rente oder Hobbies, Freizeit investiert.
  36. 1 point
    und an den TE: Programmierung gehört grundsätzlich nicht in die Abschlussprüfung eines FiSis, korrekt ... Böse gesagt suchst Du ne Software. Ich bleibe dabei, Du kannst es versuchen, aber nach meiner Erfahrung geht das zu 50% baden
  37. 1 point

    Anspruchsnahme von ALG?

    Ihr argumentiert stets so, als ob Ihr eine Wahl hättet, ob Ihr Teil des Sozialsystems werden wollt oder nicht. Da frage ich mich, ob Ihr Langeweile habt, ich lachen oder weinen soll. Wir sind in Deutschland und Ihr habt diese Wahl nicht. Worüber redet Ihr die ganze Zeit? 😅
  38. 1 point

    RBAC

    Mit minimalster Eigeninitiative könntest du die Antwort z. B. in einem der beiden Wikipedia-Artikel finden.
  39. 1 point

    Fachkräftemangel - Gründe und Auswege

    Wieso sollen auch 50 Leute auf eine andere Sprache switchen, nur weil eine Person die Sprache der anderen nicht spricht? Klar kann man nicht alle Sprachen sprechen, aber die Sprache, die in dem Land gesprochen wird, in dem man (fest) arbeitet, sollte man schon versuchen zu beherrschen. Ist auch ein Zeichen des Respekts in meinen Augen und vereinfacht einfach vieles im Alltag. Irgendwie erwarten die meisten Nicht-Deutsch-Sprechenden jedoch, dass die Firmen ihnen entgegenkommen sollten und auf englisch switchen. Wenn sie denn wenigstens echtes Englisch sprechen und nicht irgendwelchen Mischmasch, wäre es ja auch noch OK... aber dann zu erwarten, dass sie auch noch verstanden werden, ist dann teilweise schon so eine Sache...
  40. 1 point
    Das ist richtig. Sobald ich einen entsprechenden Betrag erreicht habe, kann es allerdings schon Sinn machen, anders zu agieren. Bspw: - Andere Anlageklassen (Immobilien, Rohstoffe, P2P, etc.) um auch eine Diversifizierung in den Anlageklassen zu erreichen - Einzelaktien (um die laufenden Kosten eines ETFs zu "sparen". -> Diversifizierung wird hierbei verringert)
  41. 1 point
    Meine Ausbildung zum FISI habe ich im Januar 2012 abgeschlossen (Umschulung). Hatte damals den Vorteil, dass man breit aufgestellt war vom Wissen her. Man spezialisiert sich ja auch erst über die Jahre aus persönlicher Neigung bzw. dem Arbeitsalltag heraus auf ein Gebiet. Ich würde Dir raten: Stell dich möglichst breit vom Grundlagenwissen her auf und spezialisiere dich auf maximal zwei Gebieten deiner Wahl. Lass den Rest quasi weg, i.S.v. dann nur noch Grundlagenwissen zu haben. Das reicht meist im Arbeitsalltag völlig aus und man kann ja dann die Spezialisierung gehen, die man möchte. Man sollte jedoch aus meiner Sicht nie den Fokus für zukünftige Trends verlieren. Soll heißen, wenn Du in sagen wir mal sieben, acht Jahren merkst, dass dein Spezialwissen entweder "Mainstream" oder veraltet ist, Bilde dich weiter und geh auf eine neue Spezialisierung. Bei mir ist es z. B. Datenschutz und Datensicherheit auf der einen Seite (werde mich nächstes Jahr beim TüV zum Datenschutzauditor zertifizieren lassen) und andererseits Netzwerkarchitektur und Data Center Betrieb (ITIL, CISCO Zertifikate usw.). Ich weiß halt jetzt schon, daß ich weder Teamleiter werden will noch in zehn Jahren in einem klassischen Angestelltenverhältnis bleiben möchte , sondern eher auf die Schiene IT-Consultant mit Schwerpunkt externer DS Auditor umschwenken möchte. Ich kenne aber Deine Situation zu gut. Man macht sich Gedanken, meint möglichst alles wissen zu müssen und setzt sich dadurch selbst unnötig unter Druck. Wenn Du immer am Ball bleibst, mal unter der Woche oder am Wochenende ein paar Stunden für private Fortbildung investierst wirst Du, wenn sonst alles passt (Charakter etc.), nie Probleme haben als Informatiker gute Arbeitsstellen und -Bedingungen zu bekommen.
  42. 1 point

    Angebot für Übernahme zu schlecht?

    Nach x Jahren Berufserfahrung würde ich dir Recht geben, dass das IHK- und Berufsschulzeugnis keine große Relevanz mehr hat, aber bei einem frisch ausgelernten sind meiner Meinung nach Zeugnisnoten so ziemlich das Einzige, auf das sich die Betriebe beziehen können, ohne den Azubi vorher zu kennen. Das sollte sich dann auch bei guter Leistung im Gehalt wiederspiegeln.
  43. 1 point

    Arbeitszeugnis Bewerten

    Nö, das ist ok. Hat nur jemand geschrieben der das sonst nicht macht
  44. 1 point

    Falsches Gehalt im Arbeitsvertrag?

    @Wissenshungriger nein. Gehaltsverhandlung im Vorstellungsgespräch: "Ja, nachdem wir jetzt von unserem ersten Angebot nach oben abgewichen sind und Sie Ihre initiale Gehaltsvorstellung genannt haben, können wir uns auf X € Jahresgehalt bei einer Y Stundenwoche und Z Urlaubstagen einigen. Der Vertrag geht Ihnen in den nächsten Tagen unterschrieben per Post zu." Abklopfen der Gehaltsvorstellung: "Wie lauten Ihre Gehaltsvorstellungen?" Antwort aufnehmen und maximal kommentieren, aber noch nicht einmal eine mündliche Einigung.
  45. 1 point

    Falsches Gehalt im Arbeitsvertrag?

    Das ist die Sache bei solchen Dingen: Solange es positiv für den AN ist, kann man schlecht was dagegen machen. Auch bei Verträgen die deutlich das Gehalt aus dem Tarif übersteigen => wenn positiv im Falle für den AN.
  46. 1 point
    Wir machen beides, aber hier wäre dann die Entscheidung möglich, dass ein richtiger Server die bessere Wahl wäre.
  47. 1 point
    Das ist grundlegend richtig. Wenn deine 801€-Steuerfreibetrag auf Kapitalanlagen noch nicht aufgebraucht sind, sollte man allerdings dennoch auf ausschüttende ETFs setzen. Durch die Steuergesetzänderung im letzten Jahr ist die vorzeitige Versteuerung für thesaurierende ETFs zwar möglich, in Verlustphasen weisen die aber vermutlich keinen Gewinn aus und du versteuerst nichts. Der ausschüttende ETF wird in dieser Phase trotzdem ausschütten, sodass ein klein wenig versteuert wird. So ergibt sich ein (kleiner) Vorteil für den Ausschütter. Ich handhabe das so, dass ich solange in ausschüttende ETFs/Aktien investiere, bis ich den Freibetrag ausreize. Wichtig ist, dass man die Ausschüttungen natürlich wieder reinvestiert. Danach werde ich in thesaurierende ETFs und ausländische Aktien investieren.
  48. 1 point

    Wie geht ihr mit Fehlern um?

    Fehler gehören "leider" dazu. Sowohl in der Ausbildung, als auch danach. In der Ausbildung per Schattenkopie anstatt eine Datei, den kompletten Ordner zurückgeholt. Das Tara beim Kunden war danach groß und wir haben den Kunden deswegen sogar verloren. Chef war aber nicht schade drum. Hat mich eher verteidigt, als der Kunde mich angeschrien hat. "So hat niemand mit seinen Mitarbeitern zu sprechen". Und vor zwei Wochen im Stress mit 5 Sachen beschäftigt, vergessen das Bios-Kennwort vom GF zu notieren. Das war ein Akt Man sieht: Das kann auch mit 10 Jahren Erfahrung noch passieren. Ehrlich sein, jedenfalls zu den Kollegen und nicht einfach abhauen und hoffen dass das niemand merkt. Solche Kollegen hatte ich schon...
  49. 1 point

    Tattoos bei der mündlichen Prüfung

    Tattoos müssen vor der Prüfung großflächig rausgeschnitten werden. (Ironie off). Manchmal frag ich mich ja schon, über was man sich alles Gedanken machen kann.
  50. 1 point

    Wie viel verdient ihr?

    Nach etwas über zwei Jahren wollte ich mal wieder eine Wasserstandsmeldung abgeben. Der AG ist seit 2015 immer noch der Gleiche (so lange habe ich es schon lange nicht mehr in ein und der selben Firma ausgehalten 😍 🤩). Mittlerweile bin ich nicht mehr nur teil Unternehmensleitung einer operativen Tochter sondern auch in der Holding und fahre meine eigenen Einsätze in Kundenprojekten stark herunter. Aktuell darf ich mich um ein internes Mergers & Acquisitions (M&A) Projekt kümmern. Ist etwas ganz Neues für mich und eine vollkommen andere Welt. Am Gehalt hat sich außer Inflationsausgleich und der Verschiebung einiger Komponenten (im Sinne Anpassung an den Aufgabenumfang) nicht wirklich viel getan. Die Familie freut sich über weniger Hotelübernachtungen und mehr #qualitytime. Alter: 43 Wohnort: Hessen letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): FiAe (2002) Vorbildung: Abitur, 4 Semester Informatik Berufserfahrung: 17 Jahre Arbeitsort: Frankfurt am Main Größe der Firma: ~450 in Deutschland Tarif: keine Branche der Firma: IT Dienstleistung / Beratung Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 40 Arbeitsstunden pro Woche real: 50 Gesamtjahresbrutto: 178.000€ Anzahl der Monatsgehälter: 15 Anzahl der Urlaubstage: 30 Sonder- / Sozialleistungen: Dienstwagen, Betriebliche Altersvorsorge, VWL Variabler Anteil am Gehalt: 3 Monatsgehälter (Unternehmensziele, persönliche Ziele) Verantwortung: Teil der Unternehmensleitung / Prokurist (disziplinarisch für 60 MA und einen Umsatz von 12 Mio€) Tätigkeiten im Bereich: Management, Strategie, Portfolio, Sales(-Unterstützung)
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest du immer über unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung