Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 16.08.2018 in allen Bereichen

  1. 2 points
    2 Tage Seminar in Hamburg, heute abend sind wir im Rodizio 🙂
  2. 2 points
    2 Tage noch dann 3 Wochen Urlaub :3 #gamescom #grancanaria ❤️
  3. 1 point

    Übungen/Training FISI

    Alle Themen aus der Berufsschule, die noch nicht sitzen, und >> hier << mal nett nach alten Prüfungen an deine Mail-Adresse fragen. Damit solltest du nen sehr großen Teil abgedeckt haben.
  4. 1 point

    Übungen/Training FISI

    Hallo, ich hab meine Prüfung im Sommer bestanden und mir hat es am meisten geholfen alte Prüfungen durchzuarbeiten. Sobald ich etwas nicht kannte hab ich dann dazu recherchiert und mit Notizen gemacht. VG
  5. 1 point

    Abschlussprüfung antworten auf English?

    Das würde ich an deiner Stelle mal in der BS nachfragen, bzw bei deiner IHK. Wenn ich Prüfer wäre, und ein Prüfling antwortet auf in deutsch gestellte Fragen in englischer Sprache würde ich zumindest mal die Augenbraue lüpfen. Je nachdem wie gut mein Englisch ist, ist das für den Prüfling dann nicht unbedingt von Vorteil. Oder die Prüfungsordnung sieht deutsche Antworten vor, dann bist du durchgefallen. Also auf jeden Fall vorher informieren statt hinterher jammern.
  6. 1 point
    Ok, vielleicht war das erste zu schnell getippt. Bezüglich des Planens: Mir ist hier jetzt nicht 100% klar, was du genau machst, bzw. was genau dein Ziel ist.? Du hast also 43 nicht managebare Switche und willst diese ersetzen. Sind alle Switche nicht managebar, oder gibt es schon managebare switche? Formuliere den Ist-Zustand / Ist-Analyse ruhig weiter aus, damit jedem der der deinen Antrag liest sofort klar ist was du machen willst. Momentan liest sich das so als würdest du die Switche nur mit managebaren Switchen austauschen und das wäre etwas zu wenig. Hebe deine Entscheidungen hervor und betone das du das Netzwerk einer Prüfung unterziehst um es effektiv und sicher umzubauen. Bezüglich der Testens: Mir geht es darum, dass die Punkte 2.3 & 2.4 zusammen gehören, denn wenn du beim Testen findest, behebst du ihn in der Regel.
  7. 1 point

    Ist der Beruf für mich? (FiAE)

    Was Arvi sagt, ich hatte ähnlich wie du damals auch immer die Angst das ich nicht kreativ genug bin, als ich dann aber die Ausbildung gemacht habe, hab ich sehr schnell festgestellt das man Kreativität nur bedingt braucht, klar kann man manche Lösungen als kreativ bezeichnen, aber meistens ist es wie Arvi schon sagt einfach systematische und methodische Problemlösung. Klar gibt es die Programmierer die in Algorithmen denken und die ständig auch in der Freizeit am Programmieren sind und sich immer wieder neue Programme etc. ausdenken und auch wenn es in der Programmierung wohl öfter vorkommt, gibt es sicher wesentlich mehr Programmierer, die ganz normal ihre 8 Stunden in die Firma gehen und nach der Arbeit in etwa so viel zum Spaß Programmieren, wie ein Bucherhalter nach Feierabend zum Spaß noch Rechnungswesen macht. Für viele ist es eben genau das ein Job, den man macht um Geld zu verdienen und nicht weil es die göttliche Bestimmung für einen ist Daher wenn du sagst es interessiert dich, dann mach es du wirst es sicher nicht bereuen und selbst wenn du die FIAE Ausbildung machst, heißt das ja nicht das du danach nur Programmierer sein darfst, du kannst ja dann noch immer in einen mehr FISI like Beruf wechseln
  8. 1 point

    Clients mit dem Server über W-LAN verbinden

    Ein DNS-Server kann beides, also einen Hostnamen zu einer IP-Adresse auflösen (Forward Lookup) und eine IP-Adresse zu einem Hostnamen auflösen (Reverse Lookup). Das Reverse Lookup ist jedoch nicht so wichtig wie das Forward Lookup, denn die Geräte müssen ja in eine Domäne mit einem Domänennamen und nicht in eine Domäne mit einer Domänen-IP aufgenommen werden, richtig? Was meinst Du mit "meine IP"? Eine Reverse-Lookupzone umfasst normalerweise ein gesamtes Subnetz, keine einzelne IP-Adresse. Am besten ist es, erstmal eine Forward- und dann eine Reverse-Lookupzone einzurichten. Standardmäßig werden die Clients dann in beide Zonen eingetragen, sobald die sich eine IP-Adresse vom in das AD integrierten DHCP-Server holen. Nein und Ja. Wenn der Windows Server nicht den DHCP-Server spielt, muss das ja ein anderes Gerät machen, wahrscheinlich dein Router. Dieser Router weiß jedoch von der Domäne überhaupt nichts, deswegen können die Clients, die sich ebenfalls die Adressen vom DHCP-Server im Router holen, den Domänennamen nicht auflösen und deswegen nicht der Domäne beitreten. Deswegen sollte der DHCP-Server des Routers deaktiviert werden, denn zwei DHCP-Server in einem Netzwerk sind kontraproduktiv. Es ist am einfachsten zu handhaben, wenn (einer) der Domänencontroller sowohl DNS- als auch DHCP-Server spielt, denn so verzahnen sich die Dienste (Active Directory, DNS und DHCP) am besten. Dafür ist es Pflicht, dass der Domänencontroller eine statische IP-Adresse erhält, und zwar aus einem Bereich, der nicht vom später einzurichtenden DHCP-Server verteilt wird. Als DNS-Server bekommt der dann (falls vorhanden) die IP-Adresse des zweiten Domänencontrollers und seine eigene IP-Adresse mitgeteilt, das Standardgateway ist die IP-Adresse des Routers. Wenn Du den DHCP-Server auf dem Domänencontroller einrichtest, musst Du auch einen Bereich angeben, in dem der DHCP-Server Adressen verteilen soll, da sollte ein sinnvoller Bereich gewählt werden, bei einem Subnetz 192.168.0.0/24 dann z.B. 192.168.0.100 bis 192.168.0.253. So hast Du genügend freie IP-Adressen, die Du statisch an Server, Drucker, NAS-Boxen etc. verteilen kannst, nämlich die unterhalb von 192.168.0.100. In den DHCP-Optionen muss eingestellt werden, welche IP-Adresse den DNS-Server bereitstellt (in diesem Fall die IP-Adresse des Domänencontrollers) und welche IP-Adresse das Standardgateway ist (die IP-Adresse des Routers). Wenn sich die Clients dann eine IP-Adresse vom DHCP holen und Du die in die Domäne aufnehmen willst, fragen die den Domänencontroller nach dem Namen der Domäne und der gibt zurück, dass die dazugehörige IP-Adresse er selbst ist.
  9. 0 points
    Ich war auch in einem Großunternehmen in einem akademischen Team (gleich nach der Ausbildung). Mein Chef hat niemals die hauseigenen Fachinformatiker-Absolventen genommen, weil sie nie richtig mit Server-Systemen in Kontakt kamen und ihnen daher theoretische Grundlagen fehlten. Daher schließe ich mich den vorherigen Kommentatoren an. Weil ich als Azubi mit unterschiedlichen Diensten gespielt hatte und mich mit Linux auskannte, wurde ich als externer Fachinformatiker-Absolvent für eine Junior Stelle mit der Anforderung "Bachelor Informatik oder Fachinformatiker mit vergleichbaren Kenntnissen" angenommen und "über" den anderen Fachinformatiker-Absolventen auf Bachelor-Ebene mit eingestuft. Ich habe quasi das Gleiche verdient wie ein DHBW/FH-Absolvent. Allerdings hat mir dann irgendwann mein eigener Chef bei den fachlichen Tätigkeiten Steine in den Weg gelegt mit der Begründung, dass mir der Master-Abschluss fehlen würde und ich noch nie für längere Zeit an einer Hochschule war. Somit war meine Tätigkeit in diesem Unternehmen auf die Server-Administration eingeschränkt, während meine akademischen Kollegen zusätzlich entwickeln durften.
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest du immer über unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung