Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 05.10.2018 in allen Bereichen

  1. 3 points
    Das würde ich dir als Prüfer aber ganz genau auseinandernehmen. Was hat eine firmeninterne IP-Adresse, z.B. die eines Servers, mit Datenschutz zu tun? Wenn überhaupt, geht es hier um IT-Sicherheit oder halt Firmeninterna, die nicht nach außen gegeben werden sollen. Aber mit dem Schutz personenbezogener Daten hat das rein gar nichts zu tun. Die gleiche Begründung lese ich auch immer bei internen Kosten-/Stundensätzen. Die sind (normalerweise) ebenfalls nicht dazu geeignet, eine natürliche Person zu identifizieren, und werden höchstens geheimgehalten, weil der Betrieb das so möchte (z.B. im Hinblick auf Wettbewerber).
  2. 1 point

    Google Konto Erstellung verlangt MobilNummer

    Verkauft ihr nebenbei auch noch Appstore downloads und Ratings mit den ganzen Accounts?
  3. 1 point
    Bei mir war das ähnlich, ich habe als FiSi die Ausbidlung gemacht und mache jetzt an der DHBW (3-monatlicher Wechsel) das Studium (WI). Schaffbar ist das alles problemlos, man hat nach der Ausbildung genug Wissen. Finanziell sinnvoll sicherlich weniger, weil man logischerweise nicht genauso verdient, wie ein Angestellter. Dennoch verdient man etwas und es reicht, um das nötigste zu decken (und sogar ein paar unnötige Dinge). Bin aber aktuell zufrieden, nächstes Jahr bin ich fertig, dann wird sich das hoffentlich noch auszahlen Hatte damals einen ähnlichen Thread aufgemacht, aus dem man bestimmt Vor- und Nachteile ableiten kann: KLICK
  4. 1 point
    Mein Werdegang war ähnlich. Studium Medieninformatik --> nach 2 Semestern abgebrochen aus persönlichen Gründen Ausbildung FIAE Jetzt: duales Studium Wirtschaftsinformatik. Ich mache ein Studium mit vertiefter Praxis, heißt ich studiere normal wie andere Studenten auch, arbeite aber mind. 8h in der Firma und in den Ferien 40, bekomme aber jeden Monat das gleiche Gehalt. Es gibt auch die Form bei der man Uni und Arbeit abwechselnd in Blöcken hat (3 Monate Uni, 3 Monate Arbeit). Welche Form jetzt passender ist muss man für sich selbst entscheiden Auf jeden Fall ist ein abgebrochenes Studium kein Beinbruch und die Ausbildung davor hilft dir auf jeden Fall weiter. Sieh das eine abgebrichene Semester als Erfahrung an und konzentrier dich auf das jetzige Studium. Gesperrt solltest du auf keinen Fall sein, und je nach dem an was für einer Uni du studiert hast solltest du dir keine Sorgen machen, duale Studiengänge findet man meistens an der FH
  5. 1 point
    Ja. Mit Ausbildung ist imo Unsinn. Andere sehen das ggf. anders. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Praxisintegrierter_dualer_Studiengang
  6. 1 point
    An den Hochschulen, mit denen wir kooperieren, ist die Ausbildung parallel zum dualen Studium optional. Es gibt auch viele Studierende, die bereits einen IHK-Abschluss haben und "nur" den Bachelor machen. Die IHK-Prüfung ist meist nicht explizit Teil des Studiums, sondern ein Gimmick nebenbei, auf das man sich sogar noch neben dem Studium selbstständig (bzw. mit Unterstützung des Ausbildungsbetriebs) vorbereiten muss. Das (Nicht-)Bestehen der IHK-Prüfung hat auch keine Auswirkung auf die Bachelornote.
  7. 1 point
    Weiss nicht wie es von Dual auf Normales Studium ist, aber vom Normal wieder einsteigen, musste ein Kollege eine triftigen Begründung angeben, war er an der selben Uni wieder das selbe studieren wollte. Aber das kann von Uni und FH unterschiedlich angehen.
  8. 1 point
    Selbst das wäre unlogisch. Kriegst überall die 5(durchgefallen) und fertig. Nur dann viel Spass im 2ten Semester etc das aufzuholen.
  9. 1 point
    Nach einem Semester wird keiner zwangsexmatrikuliert. Das geht schon alleine nicht, weil man ja auch für jedes Modul mehrere Versuche hat. Ich glaube kaum, dass der TO durch das eigene Abbrechen gesperrt ist (selbst wenn er exmatrikuliert wurde durch "nicht zurückmelden"). Habe selbst zwei Studiengänge auf diese Weise beendet und wurde für keinen gesperrt. @Maschulinka: Was genau meinst du mit den dualen Studiengang? Meinst du die gängige Kombination aus Ausbildung und Studium? Wenn ja, dann würde ich dir davon abraten, da du die Ausbildung bereits hast und dich vermutlich so auch kein Betrieb noch einmal für solch ein duales Studium einstellt. Wenn du allerdings die andere Möglichkeit meinst, dass du sowohl arbeitest als auch studierst (zum Beispiel im halbjährigen Wechsel), dann spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, sofern du einen Betrieb hast/findest, der damit einverstanden ist. Allerdings verstehe ich dann diese Aussage nicht ganz: Das klingt für mich eher nach einem Vollzeitstudium. Denn auch in einem dualen Studium wirst du dich mMn nie voll auf Arbeit bzw. Studium konzentrieren können. Falls du das duale Studium nur erwägst, um finanziell nicht ganz so schlecht dazustehen, sei dir gesagt, dass du ja auch in einem Vollzeitstudium nebenher ein wenig arbeiten kannst (bevor hier gemeckert wird, dass der TO das ja nicht will: Es ist ja schon ein Unterschied, ob man "nebenbei studiert" oder "nebenbei arbeitet" :D). Mit der abgeschlossenen Ausbildung als FIAE wird es sicher genug Unternehmen geben, die dich als Werkstudent einstellen würden und nicht nur einen Hungerlohn zahlen.
  10. 1 point
    Steht doch eigentlich da: nach 1 Semester aus privaten Gründen. nach 1 Semester kann man nicht geext werden von der Hochschule. Außer vielleicht man betrügt bei allen Prüfungen
  11. 1 point
    Ich weiß nicht, welche Regeln die DHBW hat, aber an staatlichen Hochschulen/ Universitäten gibt es eine Regel, dass man einen Studiengang, den man abgebrochen hat (mit Zwangs-Exmatrikulation) nicht nochmals irgendwo studieren darf. Hast Du Dich damals selbst exmatrikuliert, so dass Du das Studium "wieder aufnehmen" und weiterführen darfst oder liegt Dir von der Hochschule "wegen nicht Zurückmeldens" die Zwangs-Exmatrikulation vor? Ich würde mich an Deiner Stelle bei der entsprechenden Hochschule informieren, ob Du diesen Studiengang nochmals studieren darfst. Alternativ kannst Du aber jeden beliebigen anderen Bindestrich-Informatik-Studiengang auch wählen.
  12. 1 point
    Duales Studium geht sich ohne Ausbildung. Das machen sogar die meisten der dualen Studenten. ob das was wird siehst du erst bei einer Bewerbung.
  13. 1 point

    Ausbildung auf 2 Jahr verkürzen?

    Ich finde das immer schwer zu beurteilen. Für mich war das erste Lehrjahr kaum der Rede wert. Ich weiß aber auch, dass ich Leute in der Klasse hatte, die ihre Schwierigkeiten hatten. Vielleicht kannst du mal schauen, ob du einen Lehrplan findest, um dir mal die Themen anszuschauen. Vielleicht kannst du das dann besser abschätzen? Oder gibt es bei deinem AG schon Azubis die weiter sind? Vielleicht kann dir da einer mal einen Einblick in seine Unterlagen aus der Schule aus dem ersten Lehrjahr geben? Prinzipiell würde ich aber erwarten, wenn man das möchte und wenn man Fachhochschulreife hat, dann ist es kein Problem sich die Dingen aus dem ersten Lehrjahr selbst beizubringen. Auch wenn für dich alles komplett neu ist. Frag aber auch mal in der Arbeit, ob du während der Arbeitszeit Zeit bekommst um dir den fehlenden Schulstoff anzuschauen.
  14. 1 point
  15. 0 points
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest du immer über unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung