Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 26.10.2018 in allen Bereichen

  1. 9 points
    Guten Morgen zusammen, mein Beitrag ist zwar schon etwas länger her, aber ich möchte nun doch ein kurzes Feedback geben, wie sich die Sache bei mir weiterentwickelt hat. Auch weil ich diese Diskussion hier sehr hilfreich fand um mir ein wenig klar zu werden, was ich mir überhaupt für meine Zukunft vorstelle. Ich werde Anfang nächsten Jahres eine neue Stelle als Product Owner bei einem IT-Beratungsunternehmen antreten. Das heißt, ich werde in Kundenprojekten dafür zuständig sein, Anforderungen zu analysieren, die Software zu konzeptionieren, Sprints zu planen und kommunikativ zwischen Stakeholder und Entwicklungsteam zu vermitteln. Eine ziemlich anspruchsvolle Aufgabe, auf die ich mich wirklich sehr freue. Es handelt sich um eine mittelständische Beratung mit regionalen Kunden und die Reisezeiten sind wohl recht unproblematisch. Rahmenbedingungen sind gut, mein neuer Vorgesetzter sehr sympathisch, das Team kenne ich noch nicht, habe aber insgesamt ein gutes Gefühl. Ich bin sehr gespannt, was da auf mich zukommt, glaube aber, hier eine Position gefunden zu haben, in der ich meine Kompetenzen gut einbringen kann und die viel Abwechslung bietet. Ich berichte gern noch einmal, wenn ich ein paar Monate in dem neuen Job gearbeitet habe. Einen lieben Gruß, MacBeth1337
  2. 4 points
    Um zur Externenprüfung zugelassen zu werden muss man in dem Beruf das 1.5-fache der vorgesehenen Ausbildungszeit gearbeitet haben: Kannst du nicht vielleicht mit deiner Firma eine Regelung treffen, dass du dort noch einmal als Azubi für FISI eingestellt wirst, aber mehr Geld bekommst? Da du ja dann deine kaufmännische Ausbildung bereits abgeschlossen hast, sollte es möglich sein, die Ausbildung auf 18 Monate zu verkürzen. Soweit ich weiß, kannst du dich dann z.B. auch von dem WISO-Prüfungsteil befreien lassen. Was die Berufsschule angeht, kannst du dich je nach Bundesland auch davon befreien lassen oder aber nur bestimmte Fächer besuchen. Sicher gibt es in deiner Nähe auch Vorbereitungskurse auf die Abschlussprüfung, so dass du dadurch den Prüfungsstoff lernen kannst, statt in der Berufsschule. Dadurch würdest du in deiner "Ausbildung" genauso arbeiten wie als fest angestellter Mitarbeiter und da du auch im passenden Bereich arbeitest, sollte das Führen deiner Ausbildungsnachweise auch kein Problem sein. Falls das eine Option für dich wäre, würde ich mich an deiner Stelle vor Ort erkundigen und es bei deinen Vorgesetzten ansprechen. Für die sollte es ja eigentlich auch von Interesse sein, dass du in dem Fachbereich, in dem du arbeiten wirst, eine anerkannte Ausbildung hast. Eine Umschulung würde meines Wissens nur über einen Bildungsträger gehen und nicht aus einer Festanstellung heraus (auch wenn du sie dann in einem Betrieb absolvieren kannst - Stichwort: Betriebliche Umschulung).
  3. 3 points

    tgif 🙀

    tgif 🙀
  4. 2 points
    Richtig, aber 1,5 Jahre mehr Ausbildung sind jetzt allerdings kein allzu großer Schmerz. Es gibt auch Unternehmen, die nach Tarif bezahlen und da ist eine Ausbildung u.U. schon entscheidend (zumindest habe ich es so mitgekriegt), ob man vielleicht eine Stufe höher eingruppiert wird. Im Endeffekt ist es eigentlich egal, wie er sich entscheidet, allerdings ist es direkt nach der Ausbildung einfacher 1,5 Jahre länger auf ein volles Gehalt zu verzichten, als später.
  5. 2 points

    MAC OS virtualisieren?

    Ich glaube kaum dass dieses Forum Anleitungen zum nachweislichen Lizenzbruch veröffentlichen sollte ....
  6. 1 point
    Nichts für ungut, aber das ist wirklich Zeitverschwendung. Ich verstehe ja, dass man seinen Eltern nicht auf der Tasche liegen will, aber vielleicht gibt es ja auch andere Möglichkeiten. Bspw. könntest du dich bei der FOM anmelden (die akzeptieren auch Monatsraten) und dein Studium machen. Aber unter dem Gesichtspunkt, dass du studieren willst, nochmal eine Ausbildung einschieben, ist wenig zielführend.
  7. 1 point
    Wenn Du so oder so studieren gehen möchtest, würde ich dies direkt in Angriff nehmen. Ich sehe wenig Sinn darin, erst eine Ausbildung als Kaufmann zu machen, dann eine als FISI um dann noch einmal Informatik studieren zu gehen. Das ist dann schon vertane Zeit.
  8. 1 point

    Verwaiste IP Adressen finden

    https://www.msxfaq.de/netzwerk/grundlagen/netzwerk_inventory.htm Frank Carius hat es nett zusammengefasst - und gibt auch ein paar Tool-Empfehlungen.
  9. 1 point

    Verwaiste IP Adressen finden

    Bspw. ein IPAM-System aufsetzten. Habe damals aufgrund ähnlicher Probleme mal phpipam aufgesetzt.
  10. 1 point
    Nur als kleiner Vergleich, ich arbeite ebenfalls in München, habe jetzt 3 Jahre Berufserfahrung (jedoch nicht als Entwickler, hab ehrlich gesagt kaum entwickelt in den letzten 3 Jahren trotz FIAE), jetzt zum. 2.11. fange ich einen neuen Job an weil ich wieder mehr Richtung Entwicklung will, trotzdem bekomme ich auf 12 Monatsgehälter 48k beim neuen Arbeitgeber obwohl der weiß das ich unerfahren bin, ich denke du kannst dir Vorstellen wenn du halbwegs was kannst, wieviel du in Etwa verdienen kannst Daher nicht billig verkaufen. Wenn wir bei dir von 12 Monatsgehältern ausgehen hockst du auf nichtmal 35k im Jahr, da war mein Gehalt nach der Probezeit in meinem ersten Job direkt nach der Ausbildung schon höher und du hast 4 Jahre Berufserfahrung. In München ist das ein Witz. Es gibt genug Firmen in München die gut zahlen zur Not schreib einfach mal Initiativ ein paar Headhunter an, wenn du selbst garnix findest (was ich jetzt nicht glaube), die können wirklich helfen Wenn du willst kann ich dir per PM die HH Firma sagen die mir geholfen hat was zu finden (innerhalb von nichtmal 4 Wochen wohlgemerkt)
  11. 1 point

    MAC OS virtualisieren?

    Es verstößt gegen die EULA Mac-OS auf non-Apple Hardware zu installieren...egal ob direkt oder visualisiert *klugscheiß* 😆
  12. 1 point

    Wie viel verdient ihr?

    Nach 3 Monaten Gehalt nachverhandelt bei meinem aktuellen Arbeitgeber Position: Software Architekt Alter: 24 Wohnort: Kleinstadt bei Münster letzter Ausbildungsabschluss: FIAE 2016 Berufserfahrung: 2 Jahre (Programmieren 8 Jahre) Vorbildung: Fachabitur (ITA) Arbeitsort: Home Office, Standort, beim Kunden Grösse der Firma: ca. 800 Tarif: Keiner Branche der Firma: Systemhaus (IT-Security, Cloud, Container-Virutalisierung) Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 40 Arbeitsstunden pro Woche real: 40-50 Gesamtjahresbrutto: 71.000€ 87.000€ Anzahl der Monatsgehälter: 12 Anzahl der Urlaubstage: 30 Sonder- / Sozialleistungen: Dienstwagen, Gleitzeit, Fortbildungen und Bücher quasi unlimitiert verfügbar Variabler Anteil am Gehalt: 5.000€ 15.000€ Verantwortung: keine Personalverantwortung  Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich) : Software Entwicklung, DevOps, Architekturplanung, Agiles Projektmanagment & Consulting
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest du immer über unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung