Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 11.12.2018 in allen Bereichen

  1. 3 points

    Berufsschule

    Ich hab immer noch nicht so ganz verstanden, nach was hier gesucht wird. Und mit ITK und ANW kann ich leider auch nix anfangen. Die Kürzel der Fächer sind wohl von Schule zu Schule unterschiedlich. Wenn du hier neu bist, dann gewöhn dir am besten direkt an, deine Fragen in ganzen Sätzen auch so zu formulieren, dass man versteht was du brauchst. Dann helfen wir auch gern. Danke.
  2. 2 points
    Trotzdem gibt es mittel und Wege das auszugleichen. Dann geht man halt im Zweifel am nächsten Tag früher heim. Und wenn die Firma damit ein Problem hat, ist es halt immer noch die falsche. Aber das haben dir hier ja schon mehrere Leute gesagt. Aber darum soll es hier ja auch nicht gehen. Wichtig ist, dass es immer einen Weg gibt, wie man Vorstellungsgespräche so legt, dass sie für alle Beteiligten in Ordnung sind.
  3. 2 points

    Berufsschule

    In den Fächern gibt es ja auch quasi nur ein Thema...^^ Mit den bisherigen Angaben kann man genauso gut Google damit füttern. So bringt das aber nix. Ich weiß nicht mal in welchem Lehrjahr der TE ist. Oder ob er in Java programmiert, oder C# oder COBOL. Und ob er gerade erst ein Hello-World-Programm hin bekommt, oder mit Datenbanken um sich wirft, oder was auch immer. So wird das mit helfen eher schwer ^^
  4. 2 points

    Dienstag, die Woche schon beinahe vorbei

    Dienstag, die Woche schon beinahe vorbei
  5. 2 points
    Ich würde mir da jetzt nicht solche Sorgen machen. Klar, war die Nachricht nicht besonders schön, aber so sind Chefs halt. Also meistens jedenfalls. Allerdings wäre der Wechsel ja ein ordentlicher Gehaltssprung, weshalb ich dann doch schon wechseln würde.
  6. 1 point

    Lob und Arbeitsumgebung

    Hallo liebes Forum. Mich interessieren gerade zwei Aspekte. 1. Wie ist es in eurem Unternehmen eigentlich mit Lob? Werdet ihr für eure Arbeit auch gelobt oder wird euer Job eher als selbstverständlich angesehen? Meine Erfahrung ist, dass Kritik gerne gemacht wird, aber gelobt wird eher selten bis gar nicht. Dabei ist Anerkennung doch ein wichtiger Faktor zur Motivation, oder? Kann natürlich sein, dass man aber darauf nicht angewiesen ist, da man von sich selbst sehr überzeugt ist. Ist ja individuell. 2. Mich würde mal interessieren wie eure Arbeitsumgebung so ist. Also dürft ihr euren Arbeitsplatz einrichten, wie es euch gefällt? Habt ihr Poster/Plakate an der Wand, vielleicht auch einen Tischkicker? In manchen kleineren Startups gibt es ja einen Sozialraum, in dem man dann sogar Playstation spielen kann.^^ Was haltet ihr von solchen Räumen? Ich persönlich finde, dass man sich in seinem Büro schon heimisch fühlen sollte. Denn auch wenn die eigentliche Arbeit spaß macht, will man doch nicht in ungemütlichen, sterilen Räumlichkeiten verweilen, oder (es sei denn man befindet sich vor allem im Serverraum/Werkstatt)? Und wie sind eure Kollegen so? Alle nett und könnt ihr euch auch über Gott und die Welt unterhalten, wenn es zeitlich zulässig ist? Bin über eine Diskussion gespannt. VG
  7. 1 point

    "One-Man-Show" was tun?

    Also ich denke, es wird sich langfristig nichts ändern. Alleine die Tatsache dass du jetzt gezwungen wirst, einen Anzug zu tragen, zeigt unverblümt, die GL setzt das durch was sie sich vorstellt und versucht dich da irgendwie hineinzupressen und dich zu „verkleiden“. Fachliche Kompetenz lässt sich nicht an der Kleidung festmachen, eher dass auf Einheitsbrei wert gelegt wird und wer da nicht passt fliegt. Die erste scheinbar kleine Verbesserung gibt es (bessere Kanalisierung). Aber mit nur einem Studi ist es langfristig nicht getan, wenn du IT-Leiter werden sollst bzw. mehr Verantwortung erhalten sollst. Bisher bist interne IT. Wohin soll die Richtung denn gehen? IT-Berater? Hat man dich aufgeklärt? Folgen diesbezüglich weitere Gespräche? Das sieht ehrlich gesagt reichlich planlos von der GL aus. Sofern deine Kleidung bisher ordentlich war, frage ich mich, warum nun ein Anzug her muss. Wenn du das mit dir machen lässt, dann ist es deine Sache, aber ich denke, du wirst langfristig auf der gleichen Stelle treten. Genau das wird aber z.B. mit der Forderung des Anzugs untergraben. Du knickst ein. Man hat dich damit ziemlich elegant gefragt, was willst du denn noch? Sorry, aber für mich gehst du das relativ naiv an. In ein paar Jahren wirst du wahrscheinlich den Scherbenhaufen sehen. Mein ehrlicher Rat: Schau dich nach etwas neuem um! Von der Mentalität her passt du nicht zur GL. Das wird sich immer wieder an unterschiedlichen Stellen zeigen. Man akzeptiert dich und deine Person nicht, wie du bist und auftrittst. Es muss erst eine andere Person übersetzen, die Sprache/Chemie passt aus meiner Sicht nicht. Sorry für das harte Feedback, aber mit den uns zur Verfügung gestellten Informationen würde ich das nicht machen. Da wären zu viele Fragen für mich offen.
  8. 1 point

    "One-Man-Show" was tun?

    Nun, ich finde dass ich es am Ende noch am besten einschätzen kann und selber auch Hand daran legen kann, dass wir nun Leute suchen und am Ende auch finden. Die Alternative wäre zu kündigen und einen sicheren Job aufzugeben. Ist von Euch leichter gesagt als für mich getan. Der Rat ist schnell gesagt aber ich bin es am Ende, der mit den Konsequenzen leben muss und nicht einer von Euch. Überdenkt dies bitte auch einmal. Und IT-Manager, IT-Leiter, CIO oder was auch immer ist mir ehrlich gesagt egal. Ich weiß was ich mache und was ich dafür bekomme. Ich verteile keine Visitenkarten wie Bonbons und komm mir aufgrund meines Jobtitels geiler vor als der Rest der Welt. Bezüglich der Kleidung sei gesagt, dass wir eine klassische Unternehmensberatung auf Managementebene sind. Kein IT Consulting oder fancy digitalisierungs-Startup. Wir betreuen Banken und Versicherungen. Hier ist der Anzug leider Pflicht.
  9. 1 point

    "One-Man-Show" was tun?

    Also, zuerst einmal ist es ein Weg in die richtige Richtung in meinen Augen. Es wurde weder durch meinen GF noch durch mich im Gespräch oder hier im Forum die Stellenbezeichnung IT-Leiter erwähnt. Daher verstehe ich die Kommentare nun nicht und wieso das nun ins Lächerliche gezogen wird. Bezüglich Anzug: wir sind eine Unternehmensberatung - das ist Standard in der Branche. Selbst wenn Mitarbeiter von uns mal im Office arbeiten, tragen sie einen Anzug und Umschlagmanschetten. Ich hatte bisher eher Glück, dass es geduldet wurde, dass ich Casual und in guten Sneeker kommen durfte. Hemd war dennoch immer Pflicht. Für die nächsten Jahre ist es mein Plan mich in die Richtung zu bewegen. Aber wie gesagt, ist das nun der erste Schritt. Wie es am Ende mit der genauen Personalverantwortung aussehen wird weiß ich noch nicht. Und besagter Manager ist selber Berater und widmet sich entsprechend dem Tagesgeschäft und ist nicht im Haus. Die Abstimmungen finden meist telefonisch statt und bei Gelegenheit auch persönlich. Wir haben vor 2 Jahren ausbilden wollen aber unser Azubi hat nach 6 Wochen hin geschmissen daher kommt dies für das unternehmen derzeit nicht in Frage. 60k. Du hast recht, muss meinen Beitrag anpassen, Tippfehler im anderen Thread. Und nein. Es geht um ein Einstiegsgehalt nicht darum mich abzulösen und mir den Schreibtisch komplett freizuräumen. Es geht um Unterstützung und erst einmal darum, dass jemand einen Großteil des Supports abfängt. Natürlich ist mir und auch der GL klar, dass du keine EierlegendeWollmilchsau für kleines Geld bekommst, der die selbe Erfahrung und die selben Kenntnisse hat wie ich.
  10. 1 point
    Dann muss ich halt später anfangen zu arbeiten? Wenn ich so spät Termine habe, was eher selten vorkommt, dann fange ich eben später an. Oder mache länger Pause. ^^ Aber meine Meinung zu deinem Job wird immer klarer. Bei so einem Verhalten kann man wenigstens die Firma relativ einfach aussortieren.
  11. 1 point

    "One-Man-Show" was tun?

    LOL Anzug, klar... Bei uns (Konzern) Trägt vielleicht der oberste GF ein Anzug, selbst mein Chef-Chef-Chef, Bereichsleiter, trägt keinen. Und IT Leiter? Da brauch es auch was zu leiten, 1 Studi reicht sicher nicht, selbst 1 anderer ist recht wenig. Und dann soll der neue IT mann weniger verdienen? Was passiert mit deinem Gehalt? Klar, erstmal gut, dass was passiert, denn das muss es, aber ob und was, da musst du genau draufschaun. Als IT Leiter würde ich jedenfalls einen dicken Gehaltssprung erwarten... PS: Wie hoch ist denn jetzt das Gehalt, hier steht 60.000, im anderen Faden dann 50.000 (fix)? Da finde ich die Aussage der GF dem neuen werde man nicht so viel zahlen ja schon wieder super, ausgehend von 50.000 wird dann jemand gesucht der deinen Job dann für 36.000-40.000 macht oder wie?
  12. 1 point

    "One-Man-Show" was tun?

    Doofe Frage willst du das? Ich kenne es so, dass der IT-Leiter relativ weit weg ist von der Technik, Projekte absegnet, aber nicht plant oder durchführt. Als Leiter hast du Personalverantwortung, bist du dazu in der Lage jemanden im schlimmsten Fall zu kündigen? Abgesehen davon würd eich als normaler MA nicht allzu eng mit meinem disziplinarischen Vorgesetzten zusammen arbeiten wollen, also nicht im Projekt, wenn er ir gefühlt auf die Finger guckt. Wie schaut es denn aus, würdest du dir zutrauen auszubilden? Vielleicht ist das ja ein Weg noch jemand geeigneten zu bekommen, erst mal ohne Führungskraft und Anzug etc.
  13. 1 point

    Wie viel verdient ihr?

    Alter: 30 Wohnort: Viersen letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): FiSi 2009 Berufserfahrung: 9 Jahre Vorbildung: Realschulabschluss Arbeitsort: Düsseldorf Grösse der Firma: ~100 Tarif: nein Branche der Firma: Unternehmensberatung Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 40 Arbeitsstunden pro Woche real: 40 Gesamtjahresbrutto: 60k (fix) Anzahl der Monatsgehälter: 12 Anzahl der Urlaubstage: 26 Sonder- / Sozialleistungen: Betriebliche Unfallversicherung Variabler Anteil am Gehalt: nein Verantwortung: Einziger ITler Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Alles wo Strom durch fließt.
  14. 1 point

    "One-Man-Show" was tun?

    es soll die IT als Abteilung ausgebaut werden? Du dann als Chef der IT? Wieviele zusätzliche Kräfte sollen eingestellt werden oder wird nur der Studi dir unterstellt? Für mich klingt das alles ziemlich schwammig, bzw. nicht sehr vorteilhaft für dich. PS: Besser natürlich als der aktuelle IST Zustand, aber noch weit entfernt vom optimal Zustand. (Ausser natürlich du bekommst nicht nur den Studi unterstellt sondern minimum 2 weitere Vollzeitkräfte sowie ein "merklich" erhöhtes einkommen)
  15. 1 point

    "One-Man-Show" was tun?

    Gratuliere... sieht doch schon mal nach einem Schritt in die richtige Richtung aus :)
  16. 1 point

    "One-Man-Show" was tun?

    Hallo zusammen, der oberster GF hat mich gestern angesprochen und zum Gespräch gebeten. Offenbar hat besagter Manager (Schnittstelle zur GL - oben erwähnt) wohl doch was erreichen können. Dieser Manager bei uns soll die GL in den technischen Dingen mit mir ablösen. Sprich ich soll an ihn berichten er gibt es kanalisiert an die GL weiter. Der GF sagte aber, dass ich auch jederzeit weiterhin zu ihm kommen kann. Hintergrund ist, dass die GL zu wenig technisches Verständnis und mit dem Tagesgeschäft genug um die Ohren hat. Die Entscheidungswege sollen dadurch kürzer werden und es wird nur noch 4 Mal in den Partnersitzungen an die GL berichtet. Hierdurch soll die IT nun zu einer richtigen Abteilung aufgebaut werden die am Ende selber laufen soll. Ad-hoc sollen wir mir einen Studi suchen, der 2-3 Mal die Woche kommt und Standardaufgaben übernehmen soll - Doku, Laptops betanken what ever. Bis zum Sommer hin sollen wir gucken, dass wir einen geeigneten zweiten Mann bekommen. Der GF hat mir gegenüber gesagt, dass er nun so langsam versteht, was alles hinter IT hängt und was ich eigentlich leiste, damit von den Mitarbeitern alle arbeiten können. Er hat auch gesagt, dass er sich wünscht, dass dies hier meine letzte Station in meiner Karriere ist und wir die IT nun ausbauen wollen. Gleichzeitig hat er mir auch gesagt, dass er im Zuge dessen von mir ein diziplinierteres Auftreten erwartet. Natürlich darf ich weiterhin meine Freiheiten genießen jedoch würden weder diese, noch meine Gehaltsrange einem neuen ITler gewährt. Ich müsste an diesem Tag als Führungskraft auftreten und man erwartet dann von mir, dass ich nicht mehr jeden Tag im frisch gebügelten Hemd komme wie jetzt, sondern im Anzug. Man will mich zur Führungskraft erziehen. All das hat er nett gesagt und gar nicht böse und am Ende ist es auch das, was ich irgendwann wollte. Damit sollte nun ein Grundstein gelegt sein. Dennoch aber bin ich nicht direkt skeptisch aber will erst mal abwarten, ob sich all das so auch ergeben wird. Unser bisheriger Dienstleister hat ja mit der Kündigung gedroht. Wenn würde es mir auch nur helfen den Support abzugeben und nicht die Systeme an sich. Ich habe jedoch eher schlechte Erfahrungen mit solchen Konstrukten gemacht, allen voran mit solchen IT Riesen wie die, mit dem grünen B. Ich werde daher nun alles daran setzen, dass wir wirklich einen Studie bekommen um schnell für eine Entlastung zu sorgen und ich werde daran festhalten, dass ich einen zweiten Mann in der IT bekomme. Wie gesagt arbeite ich wirklich gerne hier und habe nicht das Gefühl vor dem Burnout zu stehen. Zwar bin ich kein klassicher Nerd und mache den Laptop nach der Feierabend eigentlich nur noch selten an aber ich mag meinen Job dennoch gerne. Urlaub wird aber, spätestens wenn man eine richtige Beziehung führt, immer wichtiger für das Privatleben und daher kann es eben so, wie die letzten Jahre als Single, nicht mehr weiter gehen.
  17. 1 point
    Ach Vorstellungsgespräche werden erst krass wenn man mit seinem Vorgesetzten zusammen im Firmenwagen der aktuellen Firma 100Km zum potentiellen neuen AG fährt zum Vorstellungsgespräch. 😎
  18. 1 point
    Am Wochenende hatte ich noch nie ein Vorstellungsgespräch. Aber Durchaus vor 08:00 oder nach 17:30. Ist alles machbar. Und die meisten Arbeitgeber haben dafür ja auch Verständnis.
  19. 1 point
    Kenne ich so auch. Oft gegen Abend (17:00 Uhr). Dann macht man halt mal etwas früher Feierabend.
  20. 1 point

    "One-Man-Show" was tun?

    Denk mal Frage ist auch immer wie sehr man sich das alles zu Herzen nimmt und in wie weit man persönlich der Typ ist, dass man sich davon entkoppeln kann. Am Ende des Tages ist es eben Arbeit, bei dir sogar ohne massive Überstunden. Oft hat man da persönlich ne Idee im Kopf, wo die Reise hingehen sollte, was wichtig ist und Priorität haben sollte usw. und ist frustriert, wenn man das "wichtige" nicht schafft, wegen diesen ganzen kleinen Störungen. Wenn das die GL aber anders sieht und man dich mit Support zumüllt, dann müssen sie damit leben, dass andere Sachen liegen bleiben oder eben anders herum. Das darf die GL dann entscheiden. Wenn die GL das einfach nicht greifen kann, dann wurde mit JIRA ja schon ne gute Möglichkeit angesprochen. Ansonsten soll man dir eben mal für ne Woche testweise wen zur Seite stellen, wenn irgendwer greifbar wäre mit Qualifikationen die deine normale Arbeit oder den Support betreffen, dann sieht man ob es besser klappt und selbst wenn derjenige nicht wirklich helfen kann, hat man quasi einen Augenzeugen für das Arbeitsaufkommen. Am Ende kannst du, sofern du nicht wechseln willst, eben nix machen als Arbeit, die Zeit hockste eh da und was du da machst, das kann sich die GL aussuchen. Zweiteilen kann man sich nicht. Glaube du lässt dir da insgesamt zuviel Stress machen. Und so dringend scheint das ja alles nicht zu sein, wenn man da keine weiteren Leute einbezieht oder die Sachen mit massiv Überstunden durchgeboxt werden. Die Sachen können ja scheinbar liegen bleiben, auch wenn keiner damit glücklich wird. Mal allgemein in die Runde, woran macht ihr eigentlich eine Burnout Gefahr fest? Ich meine Stress hat doch jeder im Dienstleistungsbereich und springen muss man da auch. Gerade in kleineren Unternehmen, vor allem in KMUs. Finde da ist der TE ohne Überstunden noch relativ gut dran. Dazu teilweise noch Homeoffice. Gibt wohl genug die nach Feierabend und im Urlaub häufig noch ran müssen. Ist nicht schön, sehe die Leute aber nicht der Reihe nach vor Erschöpfung umklappen. Die wirkliche Arbeit kann ich gemäß der Erzählung nicht unbedingt bewerten als Entwickler aber dass man auf der Arbeit arbeiten muss und die Leute ein an liebsten teilen möchten und jeder an einen andren Arm oder Bein zieht ist glaube ich in dem Bereich normal. Am Ende kann man eh nur eine Sache zur Zeit machen, egal wie viel die Leute schreien. Wäre aber generell unabhängig des Falls des TEs mal interessiert was für euch wirklich eine Burnout Gefahr ausmacht bzw. wann diese besteht, aufgrund welcher Faktoren.
  21. 1 point

    Gibt es hier Fitness Experten?

    Das kann man so nicht sagen, denke ich. Laut Grundumsatz liege ich bei meinem Alter, Größe, Gewicht bei ~2600kcl "Grundumsatz". Macht auch Sinn, ein V8 verbraucht auch mehr als ein Smart. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen und jeder muss es für sich herausfinden. Ich für meinen Teil komme mit der App gut zurecht und versuche gesunde Lebensmittel zu nutzen und den zusätzlichen Sport zu machen. Der Mensch ansich ist ja auch anders und jeder hat einen anderen Stoffwechsel. Ich kenne Leute die essen gefühlt genaus so wie ich, vor dem Kalorien zählen, die sind schlank und rank.
  22. 1 point
    Ich schließe mich @Gurkian. Ich würde nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen. Viele machen sich da irgendwann nicht mehr so die Gedanken drüber und werden flapsiger im Laufe der Zeit, was auf Arbeitnehmer verunsichernd wirken kann, aber so gar nicht gemeint ist. Zumal Du ja nicht regelmäßig am Freitag wegen "Durchfall" oder "Schnupfen" krank warst, um Dir ein langes WE zu machen, sondern nachweislich im Krankenhaus warst, etc. pp.. Das kann und wird Dir mit Sicherheit keiner richtig zur Last legen. Ganz unberührt davon bleibt das andere Jobangebot. ~20% mehr Gehalt, bei vergleichbarer Tätigkeit(?), das ist definitiv eine Überlegung wert. Solange Du also nicht überglücklich bei Deinem aktuellen Arbeitgeber bist oder anderweitig gebunden, würde ich mir diese Option, ganz unabhängig von der bisherigen Krankheit, durch den Kopf gehen lassen. Und noch einmal zur Krankheit: Krank ist krank. Das sucht man sich nicht aus und gehört dazu. Das sollte jeder vernünftige Arbeitgeber verstehen und so kenne ich das ehrlich gesagt auch nur. Egal, ob beim Konzern, Mittelständler oder Kleinstbetrieb.
  23. 1 point

    Gibt es hier Fitness Experten?

    Habs zwischenzeitlich auch mit 2000 und 1600 über ein paar Monate versucht, 1600 war ne qual, wie du schon sagst 2 Semmeln gegessen und man darf gefühlt nichts mehr essen... Ich gestehe mein Frühstück waren normal immer 3 Semmeln, aber mittlerweile bin ich auch auf 2 Semmeln die für mich aber dann auch meistens über den ganzen Tag bis zum Abendessen reichen, ein wirkliches Hungergefühl bekomm ich dann meistens erst langsam so 2 Stunden vor dem Abendessen wieder. Das stimmt tatsächlich, ich hatte auch schon öfter so tage, wo ich dachte "Ich hab doch nix gegessen" dann hab ich in MFP gekuckt und erstmal ne runde geweint weil ich mein Kalorienziel an dem Tag fast um das Doppelte geschossen hab. Naja im Moment wohne ich halt noch bei meinen Eltern, aber ab Januar hab ich dann meine eigene Wohnung, dann möchte ich die Ernährung umstellen. Problem bei meinen Eltern war auch immer, meine Mom hat zwar schon versucht mich zu unterstützen, aber auf Dauer is es halt auch scheiße wenn der Rest der Family nicht so bock auf "Ernährung umstellen" hat und für mich extra was machen ist halt doof. Ich selbst hab mir dann schon auch selbst ab und an was gemacht, aber oft war es halt doch leichter einfach das zu essen was es eh schon fertig auf dem Tisch stand.
  24. 1 point

    Gibt es hier Fitness Experten?

    2500 Tagesbedarf ist imo zu hoch. Jedenfalls für uns bürohengste. ich würde mal eher auf 2000-2200 tippen wenn man leicht Übergewicht hat. Ich gab 10 Kilo verloren und „muss“ noch 10. Derzeit lieh ich so bei 1800 plus halt das was im Büro dazukommt. Bei Normalgewicht also eher 1600 plus Büro gleich ca 1800-2000. ich denke viele überschätzen was sie verbrauchen und unterschätzen was Lebensmittel so an kcal haben. Früher waren bei mir 2 Semmeln am Morgen normal . Haben aber je nach Belag schon 800 kcal. Also fast die Hälfte die ich zu mir nehme. Ab und an noch ne Milch oder Saft dazu... Dann in der Kantine das obligatorische Schnitzel. Selbst wenn man keine Pommes dazu nimmt haut das gut rein. Ab und an mal einen Nachtisch oder frischer sagt (will ja gesund leben) abends nochmal 2 Semmeln und man liegt schnell bei 2500 ohne das Gefühl gehabt zu haben was gegessen zu haben. Nimmt man dann noch hier ne Tüte Chips oder mal ne Tafel schocki dazu ( auch so 600 kcal)...
  25. 1 point

    Gibt es hier Fitness Experten?

    Diese ganzen Apps bzgl. Kalorienverbrauch bringen relativ wenig, wenn man dadurch seine Lebenseinstellung bzgl. der Ernährung nicht ändert. Gesund ernähren und "normal" ernähren und gut ist (gibt genügend Empfehlungen im Internet, was gut das Training unterstützt). Das Training sorgt dann schon für die Gewichtsreduzierung. Vor allem sind diese Apps frustrierend, wenn das Ergebnis anders ist, als dir die App weiß machen will. Theorie gut und schön, trotzdem kann man mal Phasen haben wo wieder plötzlich Gewicht hinzugekommen ist, dass kann verschiedene Gründe haben. Eine gesunde Lebenseinstellung benötigt keine App
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?

    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung