Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 29.01.2019 in allen Bereichen

  1. 2 points
    Ich denke, man sollte auch die Grenzen respektieren, nicht die Erziehung anderer zu kritisieren, wenn man ohnehin nur einen winzigen Einblick in deren Familienalltag bekommt.
  2. 2 points

    Verdienst nicht gerade gut

    Sich vorab, bevor der Recruiter einem überhaupt mögliche Vakanzen vorstellt, persönlich dort vorstellig zu werden, empfinde ich persönlich erst einmal als Zeitverschwendung (für beide Seiten!). Das kann man noch immer machen, wenn man denn eine entsprechende Vakanz im Angebot hat und nicht vorab und dann keinerlei entsprechende Stelle anbieten. Ich kann ja nicht wissen, ob er etwas Entsprechendes im Angebot hat, oder ob nicht. Vor allem, wenn man dann auch noch so unflexibel ist und den Bewerber irgendwann während dessen regulärer Arbeitszeit treffen möchte, so dass derjenige sich dafür Urlaub nehmen muss. Das ist für mich erst einmal einfach nur unnötig vertane Zeit, solange keine sinnvolle Vakanz direkt dahinter hängt. Ein telefonisches Interview vorher ist OK, aber persönlich - nein danke. Klar kann ich die Firmen verstehen, dass man keinen Hallodri einem potentiellen Kunden vorsetzen will. Einen hohen Prozentsatz kann man aber auch schon per Telefoninterview herausfiltern anhand dessen, wie derjenige sich gibt, und wenn es dann einmal so weit ist, dass man denjenigen bei einem Kunden vorstellen will, dann kann man noch immer ein persönliches Gespräch vorher vereinbaren. Ich empfinde das absolut nicht als normal. Wie schon geschrieben - das wirkt so unselbständig und dazu insistiert es auch noch einen gewissen Kontrollzwang dahinter beim Recruiter, als ob er dem eigenen Bewerber nicht zutrauen würde, sich eigenständig vorzustellen. Bei meiner Frau war es damals so, dass die Firma, bei der sie eingesetzt werden sollte den Recruiter eiskalt dann hat die 30-60 Minuten draußen vor der Türe warten lassen. Sollten mehr Firmen so durchziehen...
  3. 1 point
    Gegen die Tarifautomatik hat auch keiner was gesagt. - hierzu müssen die Tätigkeitsmerkmal dies aber auch hergeben und tatsächlich hat auch hier die Größe der Einrichtung Relevanz. Ob ich einen Exchange Server für 20 oder 20000 Konten betreue macht hier den Unterschied, der sich auch im Stellenkegel wiederspiegelt. Tja eben das kann der ÖD eben nicht, da der Stellenplan eben nicht selbst erstellt/genehmigt wird.
  4. 1 point
    @Yv_nne Achso, also keine normale Ausbildung. Ansonsten hättest du da ja schon die Zeit zusammen gehabt... Würde an deiner Stelle aber schauen, möglichst bald wo anders unterzukommen bei der aktuellen Bezahlung und so wie der Chef anscheinend "hinter" euch steht...
  5. 1 point
    Sorry, aber du verdrehst hier etwas. Wir haben keine schlechte Meinung von Umschülern, sondern wenn überhaupt von Umschulungen und wie dort, und später auch oftmals im beruflichen Umfeld, mit den Umschülern umgegangen wird bzw. wie viel und welches Wissen ihnen vermittelt wird. Dafür gibt es hier im Forum übrigens mehr als genug Erfahrungsberichte. Es ist zum Beispiel schön und gut, dass über 80% der Teilnehmer von den Praktikumsbetrieben übernommen werden, aber leider meist zu einem Gehalt, was keine Fachkraft verdient hat. Auch hier kannst du genug Umschüler fragen, was sie von ihrem Praktikumsbetrieb für Angebote bekommen haben (teilweise knapp 20k€ brutto/Jahr). Oder schaust dich einfach mal in entsprechenden Threads hier im Forum um. Ja und ich weiß auch um deren Struktur Bescheid. Und ich weiß aus mehr als einer Erfahrung, dass sie sich oftmals nicht einmal die Mühe machen sich um Fakten zu bemühen, sondern einfach Prozess x abarbeiten. Weil du in den Betrieben meistens nicht die Ressourcen hast, um das für die Prüfung nötige Wissen zu vermitteln. In den Berufsschulen sitzen die Lehrkräfte oftmals auch in den Prüfungsausschüssen und bemühen sich darum, dass die Schüler bestmöglich auf die Projektarbeit und die Präsentation vorbereitet werden bzw. stehen für entsprechende Rückfragen zur Verfügung. Deutsch halte ich übrigens keineswegs für ein Fach, was man nicht haben sollte in der Berufsausbildung, zumal dieses meines Wissens nach sogar ein Prüfungsfach für Fachinformatiker in BaWü ist. BWL wirst du auch in der Umschulung noch einmal durchnehmen müssen, auch wenn du studierte Volkswirt bist, da auch das einer der Hauptbestandteile der Ausbildung zum Fachinformatiker ist. Übrigens kannst du eine duale Ausbildung auch um 1 1/2 Jahre verkürzen. Damit wärst du also u.U. früher fertig als mit der Umschulung. Und ja, für eine Umschulung zum Fachinformatiker sind erst einmal die Erfahrungsberichte betroffener Personen hier im Forum "federführend" für die Aussagen, hinzu kommen Erfahrungen/Aussagen von IHK Prüfern zum Wissensstand vieler Umschüler zum Zeitpunkt der Prüfung und der faktische Mangel an Praxiserfahrung im Bereich der Systemintegration/Anwendungsentwicklung. Natürlich gibt es immer für alles auch Gegenbeispiele und zwei Seiten, aber der Großteil der Resonanz zur Umschulung zum FI ist nunmal eher negativ. Keiner will dir übrigens verbieten, dass du die Umschulung machst. Man versucht dir lediglich noch Alternativen aufzuweisen, an die man selber vielleicht auch gar nicht gedacht hat oder mit falschen Vorstellungen abgetan hat. Kein Grund direkt in die Abwehrhaltung zu gehen.
  6. 1 point

    Eine Übergangslösung als Projektarbeit?

    Auch eine temporäre Lösung muss erarbeitet werden. Natürlich stellt sie nicht das Optimum dar, aber gerade dadurch hat so ein Projekt einen ganz anderen Charme, denn du evaluierst erst einmal die Soll-Lösung, gibst dann an, dass es aufgrund Faktor xyz aktuell so nicht umsetzbar ist und suchst eine mögliche temporäre Lösung als Übergangslösung. Die sollte natürlich auch schon entsprechend anspruchsvoll sein vom fachlichen Aspekt her. Also beispielsweise nicht einfach nur ein Switch, der direkt mit dem Internet-Router verbunden wird und fertig, sondern schon fachlich anspruchsvoller mit z.B. eigenem VRF, Routing, Proxy und Firewall und Monitoring dahinter. Nur weil es eine temporäre Lösung ist, heißt das noch lange nicht, dass man dies nicht als Abschluss-Projekt umsetzen kann. Man kann ja auch durchaus angeben, dass dies ein Zwischenschritt ist und wie das zukünftige System dann aussehen soll, bzw. was noch angepasst werden muss dann.
  7. 1 point

    1

    1
  8. 1 point
    Das! Und ist es wirklich so schwer eine Stelle zu finden, die nicht befristet ist bzw. entsprechende Zukunftssicherheit bietet? Wie gesagt: Eigentlich müsste in FFM und Umgebung ALLES besser sein als E6! Übrigens sucht die Stadt Offenbach z.B. Fachinformatiker für den Helpdesk und die Stelle ist mit 9b-10 TVöD-VKA ausgeschrieben.
  9. 1 point

    Umschulung: Unsicherheit und Fragen

    Guten Abend, Würde ich nicht machen. Urlaub ist Urlaub und dient ausschließlich der Erholung des Arbeitnehmers. Selbst die (Ruf)Bereitschaft während des Urlaubs würde ich kritisch sehen. Nur weil der Code funktioniert, heißt das noch nicht, dass dieser auch korrekt und sinnvoll ist. Je nach Unternehmen, Programmiersprache und weiteren Faktoren gibt es Konventionen was z.B. den Code oder die Dokumentation angeht, an die man sich halten muss. Haben die Mitarbeiter dich mal darauf angesprochen, was sie bemängeln oder sind die direkt zu deinem Chef gegangen? Weil insbesondere als Praktikant/Umschüler kann man natürlich nicht alles wissen. Hat dein Chef in dem Gespräch erläutert, was konkret bemängelt wird? Wenn nicht, schon mal nachgefragt? Weil wenn du das nicht weißt, wie willst du dich zukünftig bessern? Das selbe auch hier: Hat dein Chef dir konkrete Gründe genannt, warum er dein Projektvorschlag abgelehnt hat?
  10. 1 point

    Widerspruch der Mündlichen Prüfung

    Mein Widerspruch wurde eingereicht. In diesem habe ich auch explizit genannt das ich nicht mehr von diesem PA geprüft werden möchte und ich weiß das dies auch nicht mehr der Fall sein wird. Daher warte ich jetzt mal ab was da noch kommt. Und bei dem genannten PA SIND häufig Widersprüche eingereicht worden und viele angenommen. Ich denke das ich relativ gute Chancen habe zumindest vor einem anderen PA vorzutragen. Aber danke euch trotzdem für eure Tipps und Ratschläge.
  11. 1 point

    Literatur/Magazine

    Ich denke, da kann man wenig Sinnvolles zu sagen, solange wir nicht wissen, was Dich interessiert. Wenn ich Dir z. B. sage, dass ich die DotNetPro gut finde, bringt Dir das wenig, wenn Du kein C#/.NET programmierst.
  12. 1 point

    Literatur/Magazine

    Magazine: - iX - Linux Magazin Online: - https://www.itwissen.info/ - http://www.netzmafia.de/skripten/netze/index.html - http://www.elektronik-kompendium.de/ - https://www.golem.de/ Literatur (in dieser Reihenfolge): - https://www.amazon.de/Handbuch-Fachinformatiker-Anwendungsentwicklung-Systemintegration-Prüfungsfragen/dp/3836244268/ref=pd_sim_14_5?_encoding=UTF8&pd_rd_i=3836244268&pd_rd_r=28b69be1-2096-11e9-bb57-2164ec7a06dc&pd_rd_w=CX05E&pd_rd_wg=bAw5s&pf_rd_p=3371dd0f-762d-4d8e-8f21-43659c1afaac&pf_rd_r=7X731NPP3QMKCRM8BASY&psc=1&refRID=7X731NPP3QMKCRM8BASY - https://www.amazon.de/Computernetzwerke-Von-Grundlagen-Funktion-Anwendung/dp/3446448276/ref=dp_ob_title_bk - https://www.amazon.de/Computernetzwerke-Pearson-Studium-Andrew-Tanenbaum/dp/3868941371/ref=pd_lpo_sbs_14_t_0?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=V2GT9AR700HG9F1YV83Q - https://www.amazon.de/Moderne-Betriebssysteme-Pearson-Studium-Tanenbaum/dp/386894270X/ref=pd_sbs_14_2?_encoding=UTF8&pd_rd_i=386894270X&pd_rd_r=824f785d-2096-11e9-9599-f7e3d20a9d9c&pd_rd_w=UGpqG&pd_rd_wg=pbyGA&pf_rd_p=823c2db5-0a4d-474e-99ed-5858cc6a4d7b&pf_rd_r=QKCFCGT2BMV1S3GEPGE6&psc=1&refRID=QKCFCGT2BMV1S3GEPGE6 - https://www.amazon.de/Tcp-Ip-Illustrated-Protocol-2Nd/dp/9332535957/ref=sr_1_14?s=books&ie=UTF8&qid=1548416703&sr=1-14&keywords=tcp+ip Damit solltest Du dann schon sehr gut auf das Berufsleben vorbereitet sein.
  13. 1 point

    TGIF! :3

    TGIF! :3
  14. 1 point
    Ich glaube ich habe mich fürs Studium entschieden. Wahrscheinlich an der LMU oder TUM in München. Weiß nur noch nicht ob Medieninformatik / Informatik / Wirtschaftsinformatik /.. muss mich dahingehend mal richtig einlesen.
  15. 0 points

    Mögliche Abschlussprojekte

    Hallo, Ich bin noch auf der Suche nach einem geeigneten Thema für das Abschlussprojekt. Ich habe mit dafür schon zwei Themen Überlegt und würde gerne mal eure Meinung dazu hören. 1. Thema Die Auszubildenden der [Firma] bekommen Laptops zur Verfügung gestellt. Die Azubis benötigen für ihre Arbeit einen Internetzugang. Dieser wird momentan über ein DSL-Router zur Verfügung gestellt. Durch die hohe Anzahl der Auszubildenden, ist die dadurch entstehende Last zu Hoch und es entstehen Performance Probleme. Deswegen soll eine performantere Alternative erörtert werden. Zusätzlich soll die Authentifizierung durch einen Radius-Server ermöglicht werden. Durch den Radius-Server müssen sich die Benutzer nur einmal anmelden. Das Lokale Netzwerk soll vor unbefugten Zugriffen geschützt werden. Sodass nicht jeder Laptop über die Netzwerkdosen Zugriff auf das Netzwerk erhält, sondern nur die von der [Firma] bereitgestellten. Meine Aufgaben sind in diesem Projekt: Prüfung der Gegebenheiten Vorort, wie kann dort das WLAN realisiert werden (Netzwerkdosen, Netzwerkplan, Raumplan, Anbindung) Hardware Erörtern und vergleichen (wie viele werden für den Raum benötig, Welche Frequenz etc.) Kostenplan aufstellen Hardware beschaffen und anschließen Eigenes Netzt für das WLAN erstellen Authentifizierung durch den Radius (Anbinden, testen) Zugriffssbeschränkung das nur die Laptops ins Netzt kommen (**) (...) 2.Thema Mein Projekt ergibt sich aus einer aktuellen Problemstellung. Aktuell werden im Ausbildungszentrum der [Firma] 20 Computer für Recherche zwecke bereitgestellt. Durch die Intensive Nutzung müssen diese Computer öfter neu aufgesetzt werden. Dies geschieht aktuell manuell. Mein Projekt soll dies Automatisieren. Zusätzlich sollen die benötigten Software-Pakete in den aktuellsten Versionen mitinstalliert werden. Meine Aufgaben: Erörtern der Ausgangssituation Vergleichen von Softwareverteilungs-Produkten Aufsetzten der Software Erstellen des Windows Images Erstellung der Software-Pakete Schon mal vielen Dank im Voraus.
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest du immer über unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung