Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 14.05.2019 in allen Bereichen

  1. 7 points

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Ich möchte jetzt auch etwas zu diesem Thema schreiben, da mich die Reaktionen von einigen doch sehr ärgern. Man kann auch objektiv zugeben, dass der Schwierigkeitsgrad der IHK Prüfungen extrem schwankt und man Glück haben muss, dass man eine "leichte" Prüfung erwischt. Nur weil man ggf. persönlich eine leichte Prüfung erwischt hat und deswegen ein gutes Ergebnis einfahren konnte, muss man nicht die Meinungen von anderen Forumsteilnehmern abwerten. Ich habe während des Lernens mit dem gleichen Wissensstand Ergebnisse zwischen 78 % und 91 % erzielt. Ich habe jede Prüfung unter regulären Bedingungen (zeittechnisch etc.) absolviert und mich sehr gut vorbereitet. Die Prüfung am letzten Mittwoch ist ausgesprochen anspruchsvoll gewesen. Das lag nicht an den Aufgabenthemen, sondern, wie schon andere angemerkt haben, an den Fragestellungen. Ich bin bei anderen Prüfungen nie in Zeitnot geraten, in den meisten Fällen konnte ich alle fünf Handlungsschritte bearbeiten. In dieser Prüfung konnte ich jedoch die Pseudocodeaufgabe nicht umsetzen, da ich sehr viel Zeit für das Verständnis der Datenbankenmodellierung benötigt habe. In den meisten anderen Prüfungen habe ich die Aufgaben zu relationalen Datenmodellen in ~ 10 Minuten durchgezogen. Bei dieser Prüfung musste aus zwei, drei Sätzen der gesamte Zusammenhang konstruiert werden. Einige Kausalitäten wurden überhaupt nicht erwähnt, sondern mussten logisch hergeleitet werden. So etwas benötigt natürlich Zeit. Was genau die Where-Klausel bei den SQL-Abfragen bzgl. des Wartungsintervalls sein soll, kann ich auch im Nachhinein nicht sagen. Was wurde hier genau verlangt? Wrapper-Klassen und Pattern in der Objektorientierung und ein sehr verklausulierter Pseudocodetext schließen das Gesamtbild ab. Bei der ersten Aufgabe hatte ich Glück, dass ich mir den Projektstrukturplan am vorherigen Tag angeschaut habe. In der Berufsschule haben wir diesen nicht durchgesprochen. Man hat in den Aufgabenstellungen gemerkt, dass die IHk die Prüfung schwierig gestalten wollte. Einfach nur mit dem Ziel, unverständliche Aufgabenstellungen zu schaffen. Und im Gegensatz zu anderen Prüfungen gab es dieses Mal keine Aufgaben zum Ausgleichen, wie eben z. B. den Netzwerkplan oder Fragen zur OOP mit denen man sich locker eine 30 Punkte Basis schaffen konnte. Und wenn jedes halbe Jahr jeder erzählt, dass SEINE Prüfung die Schwerste aller Zeiten gewesen sein soll, warum höre ich dann von den FiSis und die FiSes, dass ihre Prüfungen sehr entspannt und fair gewesen sind? Die schwierige Prüfung der FiSis (GH2) ist die leichte Prüfung der Anwender gewesen. Und das ist ein Zustand der nicht akzeptabel ist. Es wäre schön, wenn Forumsteilnehmer die diese Prüfung nicht geschrieben haben, nicht abwertend über das Schwierigkeitsempfinden derjenigen urteilen würden, die diese tatsächlich geschrieben haben. Danke.
  2. 6 points

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Dir ist schon bewusst, dass das hier kein Ausbildungsforum ist, sondern ein Forum für IT-Fachkräfte und solche die es werden wollen? Ähm...siehe oben. Das hier ist ein Forum, das zum Meinungsaustausch da ist, ohne dass man die Antwortenden persönlich nach dieser Meinung fragen muss. Genausowenig, wie hier die Aussage sehr stark vertreten sei, dass die "alten Hasen" euch und euren Eindruck über die Prüfung schlecht machen wollen, wie du es hier mehrfach darstellen willst. Anscheinend bewegst du dich nicht sehr oft online in sozialen Netzwerken, kann das sein? (Was man als angehender Fachinformatiker mMn übrigens definitiv lernen sollte, da man ohne das Internet oftmals gar nicht weiter kommt bei seinem alltäglichen Job.) Was aber kein Grund ist, jeden absolut IT-aversen Menschen eine Ausbildung/Umschulung in diesem Bereich zu empfehlen, geschweige denn ihm den Abschluss "zu schenken". Damit wäre auch keinem geholfen. Und insbesondere diejenigen, die nur wegen den guten Jobchancen und dem relativ guten Gehalt sich für diese Branche entscheiden, aber nicht einmal einfachste Problemstellungen in einen Algorithmus umformulieren können, sollten sich vielleicht lieber etwas anderes suchen, womit sie ihre Brötchen verdienen. Alte Menschen zu waschen ist schließlich auch kein Hexenwerk und dort herrscht wesentlich größerer Fachkräftemangel. Nur ist das ja ein Job, für den man sich körperlich anstrengen müsste und wo es wesentlich weniger Geld gibt, so dass dort der Andrang von Azubis/Umschülern wesentlich geringer ist. Sollte man denen vielleicht einfach direkt den Abschluss schenken? Scheint bei dir leider nicht ganz so der Fall zu sein, wenn du nur Negatives aus eigentlich doch recht positiven Beiträgen liest und hier gegen diejenigen schießt, die zwar nicht an dieser Prüfung teilgenommen haben, aber trotzdem etwas (durchaus aufmunterndes) schreiben.
  3. 5 points

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Mein Gott. Ich wollte eigentlich nur mal sehen, wie meine Mit-Prüflinge die Prüfung so empfunden haben. Aber was ich hier jetzt vorgefunden habe ist ja wirklich der Wahnsinn. Da werden ja wirklich mal alle Forenwarrior-Klischees erfüllt. Schade drum, habe ich hier doch sonst öfter mal gerne still mitgelesen. Bzgl. des Posts vor mir: Naja, aber wir befinden uns ja schon in der Forumsektion "IHK Prüfung Allgemein" und im Thread "Abschlussprüfung Mai 2019 FIAE". Ich denke, die meisten die dieses Forum aufsuchen, wollten einfach nur erfahren, wie die anderen die Prüfung empfunden haben. Wer nun aber als neuer Leser kommt wird, nach dem lesen des Desasters hier, wohl eher nicht wiederkommen. Es ist irgendwie schade, weil es eine gute Plattform zum Austausch der Erfahrungen, in diesem Fall bzgl. der Prüfung, ist. Jeder hat ein anderes subjektives Empfinden, durch Branche und Technologien der verschiedenen Ausbildungsbetriebe auch andere Vorraussetzungen und andere Ansätze. Hier wird einem bei der kleinsten Frage, die man laut irgendjemandem doch eigentlich beantworten können müsste, direkt Unfähigkeit vorgeworfen. Das finde ich dann doch eher bedenklich. Klar geht es uns zur Zeit größtenteils ums Bestehen. Ich glaube, nur die wenigsten planen schon die nächsten 10 Jahre ihrer Karriere. Die meisten haben ihren ersten Vertrag unterschrieben und all das ist neu und spannend aber auch ungewiss. Der Start ins Berufsleben halt. Dementsprechend sind auch alle viel unsicherer als die Jungs und Mädels hier, die schon Jahre im Beruf sind. Ich hoffe, dass ich in ein paar Jahren auch über die Prüfung lache. Naja, soviel mein Wort zum Sonntag. Ich hoffe, ich habe niemanden angegriffen, falls doch: Das war nicht meine Absicht. Prinzipiell mag ich dieses Forum, auch wenn ich meistens nur lese. Hoffen wir, dass das Gefühl trügt und die durchschnittl. Quote der letzten Jahre auch bei dieser Prüfung gehalten wird. Wird schon. Gruß larrud
  4. 5 points

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Um mal die Gemüter der diesjährigen Prüflinge zu beruhigen, der bundesweite Durchschnitt der FIAE-Prüfungen: Winter 18/19: Bestehensquote 92,9% GA1 73 GA2 78 WISO 78 Sommer 18: Bestehensquote 94,1% GA1 74 GA2 78 WISO 77 Winter 17/18: Bestehensquote 90,1% GA1 69 GA2 77 WISO 74 Sommer 17: Bestehensquote 94,9% GA1 76 GA2 75 WISO 76 Winter 16/17: Bestehensquote 92,0% GA1 70 GA2 78 WISO 80 Sommer 16: Bestehensquote 94,2% GA1 71 GA2 72 WISO 75 Winter 15/16: Bestehensquote 87,5% GA1 58 GA2 74 WISO 73 Sommer 15 Bestehensquote 89,8% GA1 63 GA2 70 WISO 70 Wie man sieht, ist da eigentlich immer ein recht humanes Ergebnis zu erwarten. Es kann also durchaus sein, dass die Prüfung vielleicht mal schwerer ist, aber wenn man wirklich gelernt hat, sollte man nichtsdestotrotz in den anderen Teilen besser dastehen und den Abschluss bekommen. In der Regel fällt nicht mal jeder 10. durch, was in meinen Augen eig. ein recht gutes Ergebnis ist, wenn man bedenkt, dass dort auch externe Prüflinge reinfallen, die sich vielleicht gar nicht vorbereitet haben, oder solche, die während der Prüfung abbrechen, weil es ihnen nicht gut geht (hatten wir einen in unserer Klasse) etc pp.
  5. 3 points
    Ob diese Prüfung aber wirklich so schwerer war, als die letzten Jahre wisst ihr nicht. Das wird sich herausstellen, wenn die Prüfungsstatistiken veröffentlicht wurden. Alles zuvor ist eine subjektive Meinung und hat nichts mit Objektivität oder Fakten zu tun. Wartet einfach mal ab...
  6. 3 points

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Nene, den Serientermin lasse ich bei mir drin. Wie soll ich kleiner Chauvinist denn sonst meine Minderwertigkeitskomplexe kompensieren?
  7. 3 points

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Finde immer wieder faszinierend das ihr es noch immer nicht versteht, das wir alle hier seit Jahren im Forum sind, alle Halbe Jahr wird die Prüfung geschrieben und immer ist es das gleiche Spiel. Tatsächlich sind sicher auch einige von uns hier dabei die damals genauso gejammert haben das ihre Prüfung die Schwerste ist, heute schauen wir drauf zurück und denken uns "Eigentlich war sie nicht so schwer, wir waren einfach nur nervös" und das ist einfach eine Tatsache. Wie könntet ihr Azubis bei der AP nicht nervös sein, egal wie gut vorbereitet ihr seid, egal wie "Hart" ihr seid. Bei dieser Prüfung geht es um eure Zukunft, natürlich geht euch da irgendwo der A*sch auf Grundeis, bei den einen mehr bei den anderen weniger. Das führt dazu das Fragestellungen die ihr später vll als trivial abtun würdet in dem Moment unlösbar wirken, vor allem mit dem Zeitdruck gedanken dahinter. Und für alle die hier immer das Argument bringen "Aber die alten Prüfungen waren nicht so schwer und ich habe sie dann mit 90% gemacht in der gleichen Zeit wie die echte Prüfung", das sind komplett andere umstände: 1. habt ihr keinen Versagensdruck, wenn ihr nur 20 Punkte habt, ist das doof aber es wirkt sich nicht auf die Zukunft aus. 2. Könnt und wiederholt ihr die Prüfungen oft mehrfach. Soll heißen zu Punkt 1 kommt noch dazu "naja war nix, dann halt nochmal" 3. Durch diese Wiederholungen werdet ihr mit den Prüfungen vertraut, vor allem mit der Fragestellung und wenn ihr danach auch noch die Lösungen vergleicht, bleibt natürlich auch von diesen etwas hängen und früher oder später lest ihr die Aufgabe und euch kommt eh schon die Lösung zu teilen in den Sinn was es leichter macht die Aufgabe zu lösen. Das ist aber nicht vergleichbar mit einer echten neuen Prüfung die ihr noch nie gesehen habt, deren Aufgabenstellung ihr nicht kennt und natürlich auch die Lösungen nicht und das wichtigste die bei euch einen Psychologischen Druck aufbaut den ihr so "cool" ihr auch seid nicht entgehen könnt, das ist einfach so. Und euer "gejammere" und das "schwerste Prüfung ever!!!11!!" sind ganz normale Reaktionen, wie viele Azubis wir hier schon hatten die gejammert haben etc. und "ich bestehe sicher nicht" gerufen haben und dann als die Ergebnisse kamen "Oh nevermind hab 90 Punkte". Wie gesagt eure Reaktion ist vollkommen menschlich, aber direkte Ansage ihr als Azubis habt den Po etwas zu weit unten um den Leuten die hier seit Jahrzehnten Erfahrung haben, teilweise Prüfer sind etc. ihre Erfahrung zu den Prüfungen abzusprechen oder zu behaupten sie hätten keine Ahnung wovon sie sprechen. Viele von uns haben sie selbst gemacht und ja wir mögen die aktuelle nicht gemacht haben, aber Aufgrund des Erfahrungsunterschieds, können wir uns durchaus ein Urteil erlauben, denn wir beobachten dieses Phänomen jede 6 Monate aufs neue, mal bei die FIAEs mal bei den FISIs, mal bei beiden. Also atmet durch, macht euch nicht verrückt, greift erfahrene Forenteilnehmer nicht persönlich an und lebt damit, ändern könnt ihr es eh nicht. Die meisten von euch werden bestehen, nicht wenige wahrscheinlich sogar mit sehr guten Noten, auch wenn ihr jetzt gerade denkt ihr fallt durch.
  8. 2 points

    Ausbildungsstelle

    Das hier ist der Forenunterbereich Programmierung mit den .NET Werkzeugen. Unvollständige Stellensuchehilferufe sind hier nicht richtig. Deshalb auch an die richtige Stelle verschoben. Dann solltest du dir auch überlegen, was du von uns wissen willst? Die Stellensuche können wir dir nicht abnehmen.
  9. 2 points

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Sag mal, bist du ein Troll oder kennst du außer Facebook oder Instagram nichts anderes im Internet, wo man sich unterhalten und diskutieren kann? Dann geh mit guten Beispiel voran und beledige nicht andere Personen!
  10. 2 points

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Womit nimmst Du Dir das Recht zu entscheiden, wer hier im Forum, wo etwas beizutragen hat? Ich gehe auch nicht in eine Bar und benehme mich so als wäre das mein Stammlokal seit 20 Jahren. Ein Forum lebt von alten Mitgliedern, die das Forum mehr oder weniger regelmäßig besuchen. Bisher hast Du absolut nichts konstruktives diesem Forum beigetragen, außer rumzupöbeln und alte Mitglieder anzumachen. Dieses Forum besteht nicht nur aus dem Prüfungsteil. Wenn Du länger hier unterwegs wärest, wüsstest Du das auch. Deine Aussagen machen absolut keinen Sinn. Du beschwerst Dich darüber dass die Prüfung zu schwer ist, redest aber davon, dass es kein Hexenwerk ist. Zum Programmieren gehört auch das Drumherum wie UML-Artefakte und ERM's erstellen. Also wenn Du Deine Prüfung nicht schaffst - einfach mal den Sabbel zu und vielleicht einsehen, dass Du einfach nicht geschaffen bist für den Beruf. Ich melde mich hier ab, bevor es in eine ganz falsche Richtung geht.
  11. 2 points

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Wie kannst du nur so egoistisch sein und den Thread missbrauchen, um deine Minderwertigkeitskomplexe über die der Anderen zu stellen. Jeder Prüfling der sich dazu berufen fühlt, sollte ganz ungestört seine Opferrolle ausleben können, ohne das ihn jemand zurück in die Realität holt. Jetzt mal ganz im Ernst ... ich bin immer wieder erschrocken darüber, wie viele Menschen sich nicht selbst reflektieren und die Probleme auf Anderes schieben. Grundsätzlich ist die Schlussfolgerung hier immer : "Ich war schlecht in der Prüfung oder ich bin durchgefallen -> Die Prüfung war zu schwer". Es gibt nur sehr wenige Ausnahmen die sich selbst oder andere fragen, ob sie sich gut genug vorbereitet haben und das Geschehene sauber reflektieren. Bei den Threads die man hier teilweise kurz vor den Prüfungen liest wundert es mich auch überhaupt nicht, dass viele Personen die Prüfung schwer fanden ... Da werden teilweise einige Wochen vorher noch Fragen zu Basiswissen gestellt die Azubis im 1. Lehrjahr lernen ^^
  12. 2 points

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Merkste selber oder...
  13. 2 points

    IT Frage

    Kündigen hätte er gar nicht gebraucht, da das Ausbildungsverhältnis nach bestehen der Abschlussprüfung eh endet. Sollte, ja. Ist aber nicht nötig. Der Auszubildende kann auch alleine den Antrag stellen. Die IHK hält dann eine Rücksprache mit dem Betrieb und der Berufsschule, ob die Leistungen es rechtfertigen. Der Betrieb kann sagen, dass er es nicht will, aber wenn die Leistungen es rechtfertigen, wird es dennoch stattgegeben. Der Betrieb hat kein Recht darauf, eine billige Arbeitskraft so lange einzusetzen, wie es ihm passt, sondern im Vordergrund steht immer noch die Ausbildung und wenn die Ausbildung frühzeitiger abgeschlossen werden kann, dann ist es halt so.
  14. 2 points

    IT Frage

    Hast du auch Quellen dafür? Im BBIG (https://www.gesetze-im-internet.de/bbig_2005/__8.html) steht nämlich etwas anderes.
  15. 2 points
    also 60-70k€ als Angestellter entspricht in etwa 110-120k€ als Freelancer (wobei man den Freelancer Status auch erst einmal durchbekommen muss und ansonsten noch zusätzlich Gewerbesteuer, sowie IHK-Beitrag zahlen darf). Ich hatte damals als Freelancer meine grob 110-120k€/Jahr Einnahmen (vor Steuer und Co) und im Endeffekt hatte ich danach mit ca. 65k als Angestellter genauso viel davon raus, jedoch bedeutend weniger Aufwand und eine einiges bessere Absicherung (Krankheitstage bezahlt, Urlaub bezahlt, Kündigungsschutz von mind. 30 Tagen statt 1 Tag, Anspruch auf ALG1, ...). Dazu kamen halt noch die Versicherungen (Haftpflicht z.B.), die man als Freiberufler / Gewerbetreibender benötigt, um sich finanziell abzusichern. Haftpflichtversicherung war bei mir damals z.B. ca. 1,5-2k€/Jahr und wurde vom "Arbeitgeber" vorausgesetzt mit hohen Deckungssummen von mehreren Millionen €. Lagert man den Steuerkram komplett an den Steuerberater aus, sind das auch ein paar Tausende im Jahr, die er dafür bekommt - abhängig vom Umsatz (oder Gewinn? Bbin mir grad nicht ganz sicher.) der Firma. Im Endeffekt lebt es sich als Angestellter auf jeden Fall einiges entspannter und die Work Life Balance ist viel besser. Dazu muss man sich nicht komplett eigenständig um seine Altersversorgung kümmern, sondern hat als Grundlage zumindest schon einmal die gesetzliche Rente (wenn man davon ausgeht, dass da dann noch etwas bei rum kommt, wenn man in Rente geht irgendwann). Ich persönlich würde jedenfalls freiwillig nicht mehr wirklich zurückgehen wollen zur Selbständigkeit (außer vielleicht man hat eine entsprechende Qualifikation, dass man einen Tagessatz von 1500€ rechtfertigen kann und da nicht Vollzeit arbeiten muss).
  16. 1 point

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Den Rat solltest du definitiv nochmal lesen und selbst verinnerlichen, denn du bist hier gerade definitiv jemand der am meisten auf Konfrontation geht und Leute persönlich angreift etc. Nur mal so als Tipp
  17. 1 point

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Das stellt auch niemand in Frage. Aber auch die Prüfer wissen das und bewerten die Prüfung eher wohlwollend. Selbst wenn man nicht zu 100% das erwartete Ergebnis hat, kann man durchaus noch die volle Punktzahl erreichen. Wie schon mehrfach gesagt wurde, sollte man doch erstmal das Ergebnis der Prüfung abwarten. Ich bin mir sicher, dass viele von euch positiv überrascht sein werden, wenn sie ihr Ergebnis erhalten. Wir "alten Hasen" möchten euch und eure Leistung in keinem Fall niedermachen. Es geht uns eher darum euch etwas zu beruhigen und durchzuatmen - wartet das Ergebnis ab. Die Formulierungen von einigen Mitgliedern sind hier teilweise etwas schroffer (und dazu zähle ich mich auch). Dabei meinen wir das keinenfalls böse oder wollen euch schlecht machen. Das hängt einfach nur damit zusammen, dass hier Mitglieder unter uns sind, die über 10 Jahre immer wieder halbjährlich das Gleiche lesen. Oft auch von Mitgliedern, die sich hier zur Prüfung anmelden, 3-4 Posts zu dem Schweregrad der Prüfung abgeben und sich dann nie wieder hier zeigen lassen. So etwas führt auch zur Frustration auf der Seite der älteren Mitglieder.
  18. 1 point

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

  19. 1 point

    GA1 Informatikkaufmann-/frau

    Ja bis auf das Konto BGA hab ich den Buchungssatz genauso. Und bei Gutschrift dann normalerweise: Bk an technische Anlagen & Vorsteuer Weiß aber den Betrag der Gutschrift nicht mehr
  20. 1 point
    Hey, Ich beende grade meine Fiae Umschulung bei der Bitlc in Erkrath. Ich muss nur noch die mündliche Prüfung machen. Mir hat es gut gefallen. Der Ausbilder sowie wie Dozenten sind gut gewählt, kompetent und gehen mit ihrem Frontalunterricht sehr individuell auf alle Teilnehmer ein. Man darf nur bei dem Zeitraum nicht vergessen, das viel Eigenleistung gefordert ist. Man wird aber echt gut unterstützt. Ich kann das Konzept nur empfehlen. Lg Claudi
  21. 1 point

    Ausbildung MatSe/FIAE

    Passt überhaupt nicht zusammen...in Sachen KI kommt genau so viel Theorie auf dich zu. Höchstwahrscheinlich lässt man dich sowieso nur an KI Sachen ran, wenn du studiert hast. Die IT ist kein Gebiet der Einzelkämpfer. Du arbeitest im Team, wenn du dich an ein Projekt beteiligen sollst, dann beteiligst du dich, wenn vom Chef kommt, dass ein neues Projekt ansteht, dann arbeitest du mit dem Team am Projekt. Projektleiter sind meist Leute die sich weitergebildet haben oder eben schon sehr lange im Unternehmen sind (und evlt. schon mit den Kunden viel Kontakt hatten). Das kommt auch auf die Art und Größe des Unternehmens an. Hier verallgemeinerst du ziemlich stark. Es ist auch ziemlich egal ob FIAE oder sonst was: Wenn du an einem Projekt arbeitest, welches evtl. ein Jahr dauern wird, dann werden immer wieder Sachen über deinen Weg laufen, die du schonmal vor einem Monat gemacht hast. Die Entwicklung ist kein Abenteuer, wo du jeden Tag neue spannende Dinge machst, sondern höchstens spannende Fehler findest, die du lösen musst.
  22. 1 point

    IT Frage

    Verkürzt oder die Prüfung vorgezogen? Das ist ein Unterschied. Und bei der Verkürzung muss dies bereits im Ausbildungsvertrag festgehalten werden. Und sich zu diesem Zeitpunkt bereits mit dem Ausbildungsbetrieb "zu zoffen" würde wohl eher darin enden, dass man gar keinen Ausbildungsvertrag bekommt. Bei der vorgezogenen Abschlussprüfung müssen auch Berufsschule und Betrieb bestätigen, dass man befähigt ist, die Prüfung abzulegen. Den Antrag darauf stellt jedoch der Azubi (habe selber die Prüfung vorgezogen). Wenn sich der Betrieb da quer stellt, kann ich mir gut vorstellen, dass man mit einer Beschwerde bei der IHK durchkommt; nicht jedoch bei einer Verkürzung von Anfang an, sofern der Betrieb das nicht möchte.
  23. 1 point

    IT Frage

    Wäre mir auch neu. Das Gesetz sagt eindeutig, dass beide Parteien nötig sind, um den Antrag zu stellen.
  24. 1 point

    Ausbildung MatSe/FIAE

    Fakt ist jedenfalls: Egal für welchen der Ausbildungsberufe du dich entscheidest, nach der Ausbildung kannst du mit beiden Berufen "vollwertige" Softwareeentwickler stellen annehmen. Mit der Geschichte, dass man generell neue Software baut, kann man ganz allgemein sagen: Egal, was für ein SOftwareentwickler du bist, das wird es vermutlich eher weniger geben, egal ob MatSe oder FIAE. Deine Arbeit besteht bei beiden Berufen im Nachhinein aus Weierentwicklung, Entwicklung, Requirements-Analyse, Bugfixing, Testing und was man sonst so im Büro macht (Kaffee trinken ) Auch in der IT erfinden wir Räder generell nicht neu sondern passen Bestehendes an und optimieren sowas (hauptsächlich). Das wird vermutlich auch mit nem Studium nicht anders aussehen, da hat man aber (oftmals) dann noch die Chance, leitende Positionen wahrzunehmen (Egal ob Lead Dev oder Projektleitung). Gruß, Defneqon
  25. 1 point
    Du kannst beides machen. Genau solche Punkte gehören in die Doku, weil sich bei der Projektdurchführung Änderungen ergeben. In der Präsentation kannst du es auch mal kurz ansprechen, wobei für die Prüfer sicherlich interessanter ist, ob du in einer Projektphase mehr oder weniger Zeit gebraucht hast, als vorgesehen war.
  26. 1 point
    Hallo, was @Listener sagt ist vollkommen korrekt. 😉 Wobei bei uns (IHK Ulm) hat einfach nur der Abteilungsname gereicht. Eine Kurzbeschreibung war nicht notwendig. Ansonsten gibt es bei dem IHK Formular immer noch ein Dokument mit einer Erklärung, wo alle Felder exakt beschrieben werden.
  27. 1 point
    Ohne Deine Ambitionen schmälern zu wollen, wird es wohl schwierig für Dich, eine finanzielle Verbesserung hinzulegen, ohne dass Du dafür an anderer Stelle etwas opfern musst. Du hast "nur " eine Ausbildung, zwei Jahre Berufserfahrung und bietest relativ handelsübliche Java-Entwicklung mit DevOps und Co.. Dafür bekommst Du 60k und einen Inhouse-Job mit <40 Wochenstunden. Das ist mehr als gut und damit dürftest Du problemlos zu den Top 10% mit vergleichbaren Positionen gehören. Im Consulting mag man ggf. mehr verdienen, richtig. Dafür bist Du häufig unterwegs, schiebst Überstunden (finanziell abgegolten) und dank Steuerprogression bleiben von den z. B. 10k mehr Jahresbrutto kaum etwas übrig. Zudem musst Du einen 70k+ Consulting-Job erst einmal bekommen. Selbstverständlich ist der nicht. Vor allem nicht ohne Studium und mit zwei Jahren Berufserfahrung. Beim Freelancing ist das noch ungleich schwieriger, stressiger und schlechter planbar. Work-Life-Balance gibt es dort, sofern überhaupt, erst nach zig Jahren, wenn man ein gutes Netzwerk aufgebaut hat. Ansonsten gilt das altbekannte Klischee der Selbstständigkeit: man arbeitet selbst und ständig. 120k Jahresverdienst klingen zuerst fürchterlich viel, sind aber nicht vergleichbar mit 120k als Arbeitnehmer. Krankenversicherung, Altersvorsorge und Rücklagen wollen davon bestritten werden, so dass der reale Mehrwert häufig nicht so hoch ist wie erhofft. Kurzum: Am Ende musst Du wissen, was Du möchtest und ich wünsche Dir viel Erfolg dabei. Jedoch bist Du mit Deinem aktuellen Job bereits recht weit oben in der Nahrungskette (vor allem für Deine Biografie), so dass die nächsten Stufen alles andere als leicht zu erklimmen sein dürften. Ich denke, Du fährst am besten, daran festzuhalten und zu versuchen, nebenbei ein zweites Standbein aufzubauen. ... Das Thema finanzielle Freiheit ist für mich übrigens eine ähnliche Mogelpackung wie Tiny Houses. Schwer im Trend, medial gehyped, aber in der Realität selten ein Thema und erst recht nicht von Dauer. In jungen Jahren, mit gutem Job, gesund und ohne Frau oder Familie kann man es sich leisten, hohe Sparquoten zu erzielen oder sparsam zu leben. Da steigt das Konto monatlich rapide an und der Reichtum ist greifbar nahe. Spätestens jedoch, wenn es mit Job, Gesundheit oder Singledasein nicht mehr so läuft, ist damit Schluss und die Sparquote reduziert sich drastisch. Dann muss es doch die größere Wohnung werden, evtl. sogar das Haus, der Nachwuchs braucht x und y, die Familie möchte in den Urlaub und der ehemalige Großverdienst ist zur gefühlten Grundsicherung verkommen. Ganz zu schweigen davon, wie erstrebenswert es ist, sich in den besten Jahren des Lebens einzuschränken, damit man mit 50+ weniger gebunden ist. Bis dahin hat man ggf. so vieles verpasst, das holt man dann auch nicht mehr nach.
  28. 1 point

    Software Tester, Zukunftssicher ?!

    Das verstehe ich nicht ganz. Was genau hat das Testmanagement mit der IT-Architektur zu tun? Das Testmanagement sollte die Architektur kennen, weitere Zusammenhänge erschließen sich mir hier nicht. Das kann ich leider nicht so unterschreiben. Nicht umsonst schreibt die ISTQB eine Rollentrennung zwischen Test und Entwicklung vor. Der Grund ist recht simpel. Die Entwickler tendieren dazu ihren Code zu testen und ihre Tests dem Code entsprechend anzupassen. Außerdem wird von Entwicklern das Testen auch eher als lästige Nebentätigkeit angesehen. Zu oft ist es hier schon vorgekommen, dass unvollständig und an der Anforderung vorbei getestet wird. Als Testmanager habe ich die Aufgabe, sicherzustellen, dass die Software auf ihre Vollständigkeit und Richtigkeit überprüft ist. Deshalb unterscheidet man hier auch deutlich zwischen Entwickler- und Integrationstest und dem System- bzw. Abnahmetest. Während die ersten zwei Teststufen meist eigenständig von der Entwicklung durchlaufen werden, wird der System- und Abnahmetest eher durch die separate Rolle des Testteams durchgeführt (Aufpassen, die Übergänge sind hier teilweise fließend, gerade auf den Testebenen Komponenten-/Integrationtest. Im agilen Umfeld kommt es auch öfter vor, dass der Agile Tester Unit-Tests schreibt.). Das Testmanagement steht natürlich der Entwicklung unterstützend auf den unteren Testebenen zur Verfügung. Hier erstellt man anhand der Anwendungsfälle (Feinspezifikation/Lastenheft/Anforderungskatalog) die Testfälle. Das bereits getestete Module nicht mehr angerührt werden, ist ein großer Irrtum. Es wird die gesamte Software vollständig erneut überprüft. Gerade die Geschäftsprozesse können schwer von der Entwicklung abgebildet und getestet werden. Und diese sind letztendlich entscheidend für die Abnahme vom Kunden. Das EAM, welches die Programmier- und Designrichtlinien definiert, unterstützt somit größtenteils nur bei den unteren Testebenen. Die Kritikpunkte die @L-1011-500 hier erwähnt hat, kenne ich zur Genüge. Unsere Lösung im Unternehmen ist das Testen eine optionale, interne Dienstleistung ist. Somit müssen wir eigenständig von der jeweiligen Projektleitung/Projektteam gebucht werden. Hier kommt es dann auch nicht mehr zum "Testen kostet nur Geld und bringt nichts", wenn die Leistung freiwillig gebucht wurde. Da unsere Arbeit sich mittlerweile fest im Unternehmen etabliert hat, wird das Testen aber nicht mehr als lästig, sondern als hilfreich angesehen. Das andere Problem bezüglich der Termineinhaltung und der roten Ampel ist aber auch bei uns allgegenwärtig und dafür wurde bisher auch noch keine Lösung gefunden. Immer ist der Testmanager der "Böse", wegen der Meldung, dass die Software aus Sicht des Testmanagement so nicht freigegeben wird. Dass durch das Entdecken der Fehler im Nachhinein viele Kosten gespart werden können, ist aber noch lange nicht im Bewusstsein der Mitarbeiter verankert. Ich merke aber auch, dass das Testen immer mehr als wichtige und notwendige Aktivität im Projekt angesehen wird und hoffe somit auch auf mittelfristige Besserung. Momentan ist es aber tatsächlich ziemlich anstrengend.
  29. 1 point

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    1. Die meisten, die hier schreiben, haben selber irgendwann mal die Prüfung abgelegt, und wissen, wovon sie reden. Und ich kann auch nicht sagen, dass die meisten Kommentare hier im Forum "nicht sehr fortschrittlich, gar intelligent" sind. 2. Wo hat @Gottlike denn etwas darüber geschrieben, dass andere zu blöd sind um Programmierer zu werden? Er hat lediglich aufgrund der hier geposteten Aufgabenstellungen angemerkt, dass die Aufgaben durchaus machbar klingen - was ich auch so unterschreiben würde. (Kleine Anmerkung: Hier hat sich ja einer über die Abschlussprüfung beschwert und dann behauptet, er habe einen Master in Physik - vielleicht sollte man es dann statt der Ausbildung doch mal mit Kernphysik versuchen? xP *Ironie off*) 3. Wie andere schon schreiben: Jedes Jahr jammern hier alle über ihre Prüfung, mal mehr die FISIs mal die FIAEs. Am Ende schaut man sich dann die Statistiken an und siehe da, es bekommen trotzdem jedes Mal mehr als 90% ihren Abschluss und die Durschnittspunkte der schriftlichen liegen auch fast immer zw. 70-80 Punkten je Aufgabenteil. Es sei auch angemerkt, dass GA1 und GA2 von Menschen (genauer dem jeweiligen Prüfungsausschuss) korrigiert werden, die über die Aufgabenstellungen auch diskutieren und oftmals sehr sehr gutmütig bewerten. 4. Das ist aber meist für deinen beruflichen Werdegang kontraproduktiv. Nach ein paar Jahren fragt eigentlich keiner mehr nach deiner IHK-Note. Die Unternehmen wissen meist nur zugut, dass dort nicht unbedingt die Fähigkeiten abgefragt werden, die für die Ausübung der Jobs, für den sie jemanden suchen, nötig sind. Aber wenn man länger braucht, wird da schon eher mal nachgefragt. Ganz zu schweigen von der Zeit, die einem selber bezüglich des Gehaltes, verloren gehen. Ich kann auch nur, wie einige andere hier, sagen: Durchatmen! Runterkommen! Und erst einmal die Ergebnisse abwarten! Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Oftmals fallen die Ergebnisse doch besser aus als angenommen. Prüfungen sind nunmal auch so angesetzt, dass man für ein "sehr gut" nunmal etwas mehr können muss, als die Grundlagen. Und im Nachhinein ändern lässt es sich auch nicht!
  30. 1 point

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Wie genau soll ich bei einem Post "Die Prüfung war viel zu schwer!" unterstützen und nachfragen? Soll ich virtuell deine Seele tätscheln und zusprechen "Ja, mein Lieber, die Prüfung war viel zu schwer. Am besten beantragst Du direkt Prüfungseinsicht und klagst Dir danach Deinen Abschluss ein." Warte doch erstmal das Ergebnis ab, meist macht man sich viel zu viele Gedanken. Du redest selbst davon, dass es viel Erfahrenere in deiner Klasse gab. Natürlich hast Du dann mehr Probleme in der Prüfung, wenn Du keinen so guten Wissensstand hast. Das liegt aber nur an Dir und nicht an der ach so bösen Prüfung. Deinen persönlichen Seitenhieb lasse ich mal unkommentiert stehen, wer mich hier im Forum kennt, weiß, dass ich auch gerne bei sinnvollen Fragen konstruktiv weiterhelfe. Mit welchem Handlungsschritt hattest Du Probleme? Zitat von einem Prüfling: Einen Projektplan zu erstellen? Ein Sequenzdiagramm? Oder war es doch die immer wiederkehrende SQL Aufgabe? Eventuell doch der Pseudocode, in der eine For und While Schleife abgefragt wird? Es wird immer wieder, wirklich jedes halbe Jahr darüber geweint, dass die Prüfung ja ach so schwer war und im Vergleich zu den anderen vieeeeeel schlimmer. Hängt vielleicht damit zusammen, dass man die Lösungen wie bei den Altprüfungen nicht direkt parat hat. Ich habe auch im Post hervorgehoben, dass ich mich gerne eines besseren belehren lasse, falls die Prüfungsstatistik tatsächlich zeigt, dass sie deutlich schwerer war. Aber zu 95% war dies nicht der Fall.
  31. 1 point

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Das stimmt so nicht. Gerade bei den Themen für Anwendungsentwicklern kommt eigentlich immer wieder dasselbe dran. SQL-Abfragen, die sich seit Jahrzehnten nicht geändert haben, UML-Diagramme, die man auch gut lernen kann und wozu es etliche verlässliche Quellen gibt, und eben das Entwickeln von Algorithmen aus entsprechenden Anforderungen. Und auch der Ausbildungsrahmenplan ist meiner Meinung nach doch sehr genau, wenn es darum geht, was an Wissen gefordert wird. Die ganzen, von dir angesprochenen, "schnellebigen" Themen, kommen fast ausschließlich in GA2 vor und geben dort meist maximal 20 Punkte, wenn überhaupt. Themen, die nicht explizit im Ausbildungsrahmenplan erwähnt sind, wie z.B. Patterns, wie sie wohl in dieser Prüfung dran kamen, werden dann auch noch entsprechend erklärt. Was man der IHK vorwerfen mag, ist, dass sie in der Formulierung oftmals etwas unbeholfen sind. Aber das kann überall passieren. Auch in Hochschulprüfungen, wo oftmals gar kein Zugriff auf Altklausuren möglich ist und man häufig entsprechend ins kalte Wasser springt bzw. es nunmal Professoren gibt, die einfach unfähig sind, Aufgaben verständlich zu formulieren. Was genau kriegen Hochschulen im Vergleich zur IHK in Bezug auf Fachinformatiker hin? Ich wüsste jetzt auch dort kein Studienfach, wo es z.B. verbindliche Fachbücher gibt. Da hat jede Hochschule und jeder Prof. seine Vorlieben und oftmals sind die Lektüren auch nur Empfehlungen und keine Pflicht. Einheitliche Prüfungen suchst du dort auch vergeblich.
  32. 1 point

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Schau doch mal in diesem Unterforum in Threads von vor 6 Monaten.. Überraschung, das war auch die schwerste Prüfung. Ich bin auch erst ein Jahr durch mit der Ausbildung, aber jedes halbe Jahr eine neue Welle Auszubildender, die ihre Prüfung als die Schwerste aller Zeiten empfinden - anstrengend. Ohne eure/deine Leistungen in der Prüfung aberkennen zu wollen. Schülerforum? Ich glaube da muss ein Irrtum vorliegen. Wir sind hier im Fachinformatikerforum Ob nun fertig ausgebildete FI´s unbedingt über den Schwiriegkeitsgrad der aktuellsten Prüfung disskutieren müssen.. naja. Aber diese als "fertige Entwicklern , die anscheinend so heillos viel zu tun haben" abzustempeln halte ich für eine gewagte Behauptung. Diese Forum zielt auf alle FI´s ab, sowohl in der Ausbildung als auch fertige. Sehe ich zu 100% genau so, sonst machen sich die Prüflinge gewissermaßen zum Affen. 🤣
  33. 1 point

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Will mal sehen was passiert wenn ihr mit Kunden arbeitet, die ihre Anforderungen noch schlimmer formulieren.. auch Petitionen starten ?
  34. 1 point
    Marvin: “I am at a rough estimate thirty billion times more intelligent than you. Let me give you an example. Think of a number, any number.” Zem: “Er, five.” Marvin: “Wrong. You see?”
  35. 0 points

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Wieso sollte man sich denn nach der Prüfung noch ins Forum begeben außer man möchte gern rumlabern und den „alten Hasen“ raushängen lassen. Der Thread hier heißt explizit fian Prüfung mai 2019 . Und nicht allgemein Prüfung und sonstiges . Da würde man sich gerne austauschen , ich bin weder aufgeregt noch sonst was . Einfach nur mal Eindrücke der anderen sammeln ( vielleicht sogar teilen) , DIE AUCH MITGESCHRIEBEN HABEN und jetzt vielleicht verteilt im Praktikum sitzen. Nicht mehr nicht weniger , ist ganz normal wenn man einige Prüfungen im Leben schreibt , dass halt manche auch mal blöd laufen . Aber man kann doch deswegen drüber reden? Ich hab auch nicht den Eindruck , dass hier die heulsusen sehr stark vertreten wären . Einfach nur bisschen die Fakten ordnen , Klarheit gewinnen ohne ungefragt die „Meinung“ andrer hören zu müssen . Und nur weil der schroffe Tonfall nicht so gemeint ist , naja gut gemeint ist das nicht gut gemacht. Im Zweifelsfall und überhaupt könnte man auch mal sagen , puh , kacke dass man soviel lernt und dann ein blödes Ergebnis hat . Positive Verstärkung ist sinnvoller , denn es herrscht fachkräftemangel und programmieren ist ja nun kein Hexenwerk .wenn man das nicht schafft , einfach mal den Sabbel zu . Alten Hasen können auch immer was dazulernen , müssen sie sogar , speziell in der IT! in diesem Sinne habt euch mal alle bisschen lieb und für diejenigen , denen das schwer fällt , Empathie kann man auch lernen!
  36. 0 points

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Chauvinismus . Deine Meinung trifft evtl auf einen Teil hier zu , allerdings ist eben die Verallgemeinerung das , was manche doch ein wenig seltsam finden . Wieso ist das Bedürfnis bei manchen so groß hier , die Aussage es wäre schwer gewesen , einfach so abzutun . Keine Ahnung was ihr für Probleme habt . Ganz direkt , mein po ist nicht so weit unten , da ich nun auch schon 42 bin und dies hier nicht meine erste Prüfung ist im leben . Und Prüfungspolitik spielt schon auch eine Rolle . Vorallem bei der ihk. Lasst doch einfach mal gut sein und die Leute die diese Prüfung mitgeschrieben haben in Ruhe diskutieren . Für pauschal Meinungen zum Thema Prüfung gibt’s sicher ein passendes Forum . Ich für meinen Teil werde nach der Ausbildung sicher nicht jedes Jahr ins Forum gucken und mir denken , ach die kleinen, guck da regen die sich auf ...
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest du immer über unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung