Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 12.06.2019 in allen Bereichen

  1. 4 points
    Ich betreibe in meiner Frezeit ein Onlinespiel, das in seiner Basisfunktion kostenlos ist. Man kann allerdings einen Premium-Account erwerben, mit dem man einige Zusatzfunktionen hat. Die Einnahmen daraus gehen 1:1 an Hilforganisationen für krebskranke Kinder. So kommen jährlich knapp 1.300,- € zusammen. Nicht ganz das, was man unter einem klassischen Ehrenamt versteht, aber falls es an passenden Vereinen mangelt, oder man keine Lust hat, sich mit den typischen Vereinsproblemen rumzuschlagen, eine nette Alternative.
  2. 3 points
    Ich hab zum Beispiel Software für einen Gnadenhof kostenlos entwickelt. Gibt ja genügend Organisationen, die dringend Software bräuchten, aber sie sich einfach nicht leisten können. Wenn's ganz krass sein soll: es gibt Freiwilligendienste im Ausland, wo häufig "Informatiklehrer" gesucht werden. Dafür geht man dann ein paar Monate nach Afrika, Indien oder so. Sowas reicht dann als Ausgleich für die nächsten Jahre ?
  3. 2 points
    In welchem Bereich arbeitest du als Softwareentwickler? Es gibt einige spezialisierte Projekte, wo man sich engagieren kann. Ein Beispiel ist "Linux in Afrika". Genauso kann man Kindern Programmieren beibringen (Java4Kids und andere).
  4. 2 points

    Wie abwechslungsreich ist der FiSi?

    Hier sind die Fragen zu ungenau gestellt. Wieso? Weil du mit dem Fisi nicht nur einen Job sondern Zig Jobs machen kannst. Eine kleine Auswahl (und meine Meinung darüber da ich jede dieser Stellen bisher durch habe): Interner Administrator: Für die internen Systeme eines Unternehmens verantwortlich: Leider hatte ich das Pech in einem Unternehmen zu arbeiten die selbst nach einem Servercrash kein Geld in die Hand nehmen wollten um es "einmal richtig" zu machen sondern lieber auf zig Bastellösungen gesetzt haben... da wird es mit der Zeit sehr schnell langweillig da selbst ein dressierter Affe den Job erledigen kann (das bedeutet aber nicht das dies bei ALLEN Stellen so ist, es gibt genug Unternehmen die in ihre IT und auch in ihre Admins investieren Admin in einem Systemhaus: Admin für die Kunden (Hard- sowie Software) x Prozent deiner Zeiten muss berechenbar auf Kunden sein sonst bist du wertlos.... In meinen Augen sind Systemhäuser die Mc Donalds der IT Branche... Breit gefächert, wenig Inhalt. Dafür fährt man auch mal zu den Kunden raus, hat Projekte (Austausch der Server Hardware / Clients, Umzug des Unternehmens etc.) "Support": Bindeglied zwischen Kunden und Softwareentwicklung: Du bist fokussiert auf das Produkt deines Arbeitgebers, stellst du fest es liegt an einem Drittanbieter hat der Kunde erst bei dem zu prüfen was da schief läuft... andere Beispiele: Consulant, Projektleiter, Vertrieb (ja als Fisi kann man auch Hardware verkaufen, vielleicht sogar besser als Kaufleute weil du weisst worauf es ankommt), Netzwerkadmin, Firewalladmin (aber hier geht es dann schon in die "erweiterten Fähigkeiten") Du siehst es gibt viele Stellen mit unterschiedlichen "Arbeitsbereichen". Eins haben aber alle gemeinsam: Bildest du dich nicht fort bleibst du auf der Stelle...und dann wird es mit der Zeit zur eintönigen Arbeit. (denn auch wenn du bei Kunden bist... nach dem 100 Mal ist das auch Routine und wird öde...) Anderweitig beschäftigen "Surfen": Natürlich bildest du dich in deiner ruhigen Zeit (das muss nicht nur im Support sein) weiter , ob technisch oder politisch ist dir überlassen. Wobei hier gilt: Was steht in der Betriebsanweisung (ist private Nutzung des Internets erlaubt...) und um die AEs in Schutz zu nehmen. Als Anwendungsentwickler programmierst du nicht nur...hier gilt ebenfalls: es gibt zig Jobs, und ein Teil davon hat gar nichts mit Programmcode zu tun...aber hierzu sollte lieber ein Anwendungsentwickler antworten
  5. 2 points

    Wie abwechslungsreich ist der FiSi?

    Ein Großteil deiner Fragen ist sehr abhängig davon, in welchem Unternehmen man arbeitet. Die kann ich seriös nicht beantworten, weil das überall anderes ist. Generell zu den Berufsgruppen: FIAE: Häufig natürlich in die Programmierrichtung, ist aber auch wieder kein Muss. Zur Entwicklung einer Anwendung gehören wesentlich mehr Bestandteile, als Code in eine IDE zu tippen. Es müssen entsprechende Konzepte entwickelt wird, die Projektplanung kann von FIAEs gemacht werden, usw. FISI: Häufig die typische Stelle eine Administrators. Planung, Einrichtung und oft auch Betrieb des IT-Systems. Wie stark man eine einzelne Tätigkeit oder Themengebiet administriert, hängt häufig an der Unternehmensgröße. Für beide gilt allerdings, dass auch ein hoher betriebswirtschaftlicher Anteil vorausgesetzt wird. Dies kannst du im Rahmenlehrplan nachlesen. Ich würde dir persönlich empfehlen jeweils mal eine Woche ein Praktikum für beide Berufsgruppen zu machen. Dann kannst du vielleicht ein wenig besser erahnen, was gefordert wird. IT-Berufe unterscheiden sich allerdings von Unternehmen zu Unternehmen teils sehr stark, das solltest du wissen.
  6. 1 point
  7. 1 point
    Das freut mich für dich. Aber für die Prüfung sehe ich das eher völlig irrelevant an.
  8. 1 point

    Berufliche Umorientierung

    Klar kommt man das. Kenne einige, die diese Richtung eingeschlagen haben. Hier im Forum ist z.B. @Gottlike ein gutes Beispiel dafür. Insbesondere auch ein Positivbeispiel, was die Bezahlung angeht, da ja oft gesagt wird, dass man beim Testen/QM eher wenig verdient, weil viele Firmen dieses Thema eher als Last statt Mehrwert ansehen. Vielleicht kann er, oder auch andere, dir auch Tipps geben, worauf du achten solltest bei potentiellen Stellen.
  9. 1 point
    Finde das Thema sehr interessant und hab mir darüber auch schon oft gedanken gemacht. Ich denke, es geht dabei einfach viel darum, wie @larrud bereits angedeutet hat, dem was man kann "einen Sinn" zu geben (eben einen anderen Sinn, als irgendwelche Konzerne noch reicher zu machen, als sie sowieso schon sind). Bin mal vor einiger Zeit mit der VHS in Kontakt getreten, um da evlt Kurse anzubieten, das hat sich dann allerdings im Sand verlaufen.
  10. 1 point

    Neue Datenbank

    Geh mal bitte einen Schritt zurück. du suchst keinen neuen Server sondern wenn ich das richtig sehe eine "neue" Applikation die die Inventardaten verwalten kann. Wie umfangreich das werden soll ist dann die zweite Frage. Und mit der Auswahl eines solchen Tools kommt dann automatisch welche DB und welche Hardware drunter laufen sollte. Also such mal nach Inventarisierungstool. Eventuell kommen dabei ja noch Ideen auf das man mehr damit nutzen kann.
  11. 1 point
    IHK wäre das naheliegende in Deutschland. International wären es eher Open Source-Projekte oder die Lehre, also Dritten das Programmieren kostenlos bis -günstig beizubringen. Da gibt es mit Sicherheit tausende Vereine und Organisationen, ohne das ich diese nun alle kennen würde.
  12. 1 point

    Präsentationslänge

    Genau.
  13. 1 point
    Ach wo, die nehmen jeden. Qualifikation irrelevant. (Also wenn ich so manchem Thread hier Glauben schenken würde) Wenn du einen Ausgleich suchst: warum so nah am Job bleiben?
  14. 1 point
    Dazu fällt mir noch Jugend Hackt ein.
  15. 1 point
    Genau, als Prüfer. Oder Du bietest Deine Leistungen Vereinen an, das ist auch ein Ehrenamt
  16. 1 point
    Man könnte sich bei der IHK engagieren.
  17. 1 point

    Bammel vor dem Fachgespräch

    Wir dürfen gar kein Feedback zeigen .... Hilfestellungen schon. Wenn da also noch was kommt dann war die Antwort noch nicht befriedigend
  18. 1 point
    Eine gute Abk. f.d. Tit. d. Präs. ist ok.
  19. 1 point

    Bammel vor dem Fachgespräch

    ein erfahrener Prüfer erkennt auch einen Blackout ... wir bringen Dich runter, keine Sorge Auch Prüfer sind Menschen und ich hatte selbst schon nen Blackout bei ner eigenen Prüfung ... das vergisst man nicht
  20. 1 point

    Bammel vor dem Fachgespräch

    Ich hatte meine Präsi + FG in der letzten Woche und war vorher auch nervös. Wenn du aber erstmal im Raum bist und beginnst, deine geübte Präsi zu halten kommst du irgendwann sozusagen in den Flow Da du die Präsi ja vorbereitest, holst du dir auch Sicherheit während du vorträgst und dann rückt die Nervosität auch in den Hintergrund und alles ist halb so wild. Anschließend hat sich eigentlich eher ein Gespräch entwickelt, das angenehm war. Ich wurde dann, als FIAE, nach den Fragen zu meinem Projekt bspw. nach OOP Klassenbeziehungen gefragt und habe denen einfach alles erzählt. Sprich: UML aufgemalt, abstract eingebaut und erklärt, darüber dann zu Polymorphie und Dynamische Bindung gegangen und wurde auch nicht unterbrochen. Somit konnte ich das Gespräch auch steuern und natürlich auch Zeit von der Uhr nehmen, für Fragen die mich evtl überrascht hätte Man stellt es sich tatsächlich vorher wie ein Kreuzverhör vor, aber in der Realität will dir da niemand was böses. Es ist meinem Eindruck nach (und auch von dem, was Mitschüler erzählen) wirklich so, das alle in dem Raum wollen, das du bestehst Bin dann übrigens mit 90 Punkten aus dem Fachgespräch gegangen und habe als Endnote eine 2 Viel Erfolg am Donnerstag
  21. 1 point

    Mündliche Prüfung (Zielgruppe)

    Guten Morgen! In den Prüfungsausschüssen sitzen die "wildesten Mischungen" von BS-Lehrern über Personaler hin zu hochspezialisierten ITlern. Ein gewisses Maß an fachlicher Tiefe erwarten wir von unseren Prüflingen. Es kann immer sein, dass Du einen der Kollegen abhängst wenn Du tief in die Materie eintauchst (z.B. den Lehrer für BWL oder die Personalerin), aber deshalb sitzen da ja mehrere Kollegen. In der Regel haben mindestens zwei, wenn nicht sogar alle vorher Deine Doku gelesen und wissen schon ungefähr, was auf sie zukommt. Gib also ruhig ein Bisschen Gas. Ich für meinen Teil freue ich mich immer über fachliche Infos. Ansonsten gilt wie m1Kezz schon geschrieben hat: Nach den rund 15 Minuten sollte jedem Zuhörer klar sein, um was es in Deinem Projekt geht und wie Du das grob abgearbeitet hast. In der anschließenden Fragerunde werden offene Punkte zur Aussprache kommen. Du kannst mit dem Aufbau der Präsentation auch einen Teil des Fachgesprächs steuern: Wenn Du wichtige Teile Deines Projektes nur kurz anreißt, werden die Prüfer im Anschluss nachhaken. Somit bekommst Du Fragen aus Themengebieten, "die Du haben willst". Das ist kein Garant, aber einen Versuch wert. Viel Erfolg FO
  22. 1 point

    so bekämpft man den Fachkräftemangel ;)

    wow das es so viele Leute gibt die sich von einer Firma für dumm und unter wert verkaufen lassen, da muss man der Firma ja schon irgendwo Respekt zollen für die Tatsache das die so viel Leute so erfolgreich veräppeln.
  23. 1 point

    so bekämpft man den Fachkräftemangel ;)

    Äpfel mit Birnen Im out
  24. 1 point
    +1 Ich kann und will nicht verstehen, warum @Velicity immernoch der Meinung ist, dass es normal sei, so wenig zu verdienen. Aber ich kann mir schon vorstellen woran es liegt. Immerhin ist es auch immernoch der erste Arbeitgeber nach der Ausbildung, bei dem du beschäftigt bist, oder? Hast du denn tatsächlich und ernsthaft mal nach Alternativen gesucht? Aus den alten Threads von dir geht hervor, dass deine Stelle eine Empfehlung eines Lehrers aus deiner Ausbildung ist, du dort mit einem Wunschgehalt von 26k (lächerlich) rein gegangen bist und du auch nie gewechselt hast. Ich finde es erschreckend, dass du immer wieder versuchst dein Gehalt als "normal" darzustellen. Vor allem bei deiner Berufserfahrung. Hast du denn tatsächlich ernsthaft mal versucht eine andere Stelle zu finden bzw. deinen Marktwert zu überprüfen? Wie auch schon in anderen Threads gesagt wurde: Selbst im öD verdienst du mit sehr banalen Ansprüchen bei der BE mehr und hast nicht noch das Problem der Rufbereitschaft oder dem Einspringen, wenn man eig. Urlaub hat, weil es an Personal mangelt...
  25. 1 point

    so bekämpft man den Fachkräftemangel ;)

    ich hätte mir den spass gegönnt und nach den benefits gefragt: "Bei dem Gehalt sollte ja ein Firmenwagen (AMG oder höher) inkl. Tankkarte (komplett von der Firma gestellt), 4 von 5 tagen Homeoffice und einer Arbeitszeit von 20h die Woche, drin sein." Oder haben Sie sich bei der Suche nach der Berufsbezeichnung vertan und suchen eigentlich Pflegekräfte/Erzieher? Denn nur diese lassen sich so ausbeuten." Danach hörst du von denen nie wieder was
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest du immer über unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung