Zum Inhalt springen

Rangliste


Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 06/21/2019 in allen Bereichen

  1. 2 Punkte
    Sicher? Immerhin sollte man die 1 1/2 fache Zeit der regulären Ausbildungszeit in dem Beruf tätig gewesen sein, um als Externer zugelassen zu werden. Das ist dann vermutlich unglücklich gelaufen, denn eigentlich macht es bei einer Verkürzung um ein Jahr wesentlich mehr Sinn (gerade bei vorhandenen Vorkenntnissen) das 1. Berufsschuljahr zu überspringen als das 3. wegzulassen. Bei uns war es tatsächlich so, dass wir sowohl im 2. Schuljahr ein kleines Gruppenprojekt als auch im 3. Schuljahr ein größeres Projekt hatten, was sehr nah an der Abschlussprüfung angelehnt war und wir auch von den Lehrern entsprechend vorbereitet und geprüft wurden. Auch konnten wir so immer wieder Rückfragen zu Prüfungsformalitäten stellen. Bezüglich der Formfehler gibt es zumindest bei unserer IHK eine sehr umfangreiche Handreichung für FIAEs, wie die Projektarbeit und -doku aufgebaut sein muss und wie die Prüfungsteile bewertet werden (Bewertungsmatrix). Ich vermute stark, dass du ohne (Ausbildungs-)Betrieb, der dir ein Projekt stellt und dich zur Prüfung anmeldet, eher nicht noch einmal im Herbst zur Prüfung antreten kannst. Aber mein Rat wäre da, dich direkt an deine IHK zu wenden und dich nicht hier im Forum auf Halbwissen oder Erfahrungen anderer zu verlassen.
  2. 2 Punkte

    Wie viel verdient ihr?

    Alter: 30 Wohnort: ca. 30 km von Ulm entfernt letzter Ausbildungsabschluss: FIAE 2013 Berufserfahrung: 8 Jahre Vorbildung: Ausbildung zum Elektroniker, Hochschulreife Arbeitsort: Ulm Grösse der Firma: 50 - 200 MA Tarif: - Branche der Firma: IT Dienstleistungen/Consulting Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 40 Std Arbeitsstunden pro Woche real: 40 Std Gesamtjahresbrutto: 110 000 € Anzahl der Monatsgehälter: 12 Anzahl der Urlaubstage: 30 Sonder- / Sozialleistungen: - Variabler Anteil am Gehalt: - Verantwortung: - Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Bin über Arbeitnehmerüberlassung bei einem deutschen Automobilhersteller als Senior Developer eingesetzt. Die Stelle hab ich erst neu angetreten, mein genauer Aufgabenbereich ist deswegen noch nicht ganz klar. Geplant ist aber Java Backendentwicklung und dazu vielleicht App-Entwicklung für Android und iOS plus möglicherweise ein paar DevOps Themen.
  3. 1 Punkt

    Fragen beim Fachgespräch

    Hallo, in meinem Projekt geht es um einer Installation von physikalischen Server, Installation von einer virtuellen Maschine (Domäne aufbauen (Gruppenrichtlinien, Druckerserver, DHCP, DNS, Ordnerfreigaben, Benutzerimport, Softwareverteilung per WDS und GPOs). Da ich mich gut für das Fachgespräch vorbereiten möchte, würde ich mal gerne wissen, was so für Fragen bezüglich meinem Projekt kommen könnten.
  4. 1 Punkt

    Bücher zur Ausbildung

    Völlig nutzlos fand ich "Einfache IT-Systeme" aus dem Westermann Verlag nicht, das bei uns im Umlauf war. Größtes Manko ist dabei der Index, der einen mitunter leider ins falsche Kapitel führt. Rein von den Erklärungen ist es ansonsten jedoch in Ordnung und vermittelt zumindest Grundlagen, die eigentlich jeder haben sollte. Bei Rheinwerk machst du grundsätzlich auch nichts verkehrt, wobei ich deren Fachbücher tendenziell stärker finde als die Grundlagen - und für Administratoren bieten sie auch wahnsinnig viel an: https://www.rheinwerk-verlag.de/it-administration @R4zzoz Schwierige Frage. Ich denke eine gute Empfehlung lässt sich am ehesten dann geben, wenn dein Fach-/Interessengebiet irgendwie einzugrenzen wäre. Wenn du eher mit Linux arbeiten möchtest oder arbeitest, würde ich dir nämlich eher nichts zu Hyper-V vorschlagen wollen.. ?
  5. 1 Punkt

    Prüfungsergebnisse

    IHK Wiesbaden So, heute Präsentation u. Fachgespräch gehabt....bestanden! FISI: GA1 55 GA2 56 WiSo 78 -------------------------------- 60 Pkt. Pr.Doku. 80 Präs.+FG. 78 ---------------------------------- 79 Pkt. Gesamt 70 Pkt. / Note 3
  6. 1 Punkt
    Zur Einordnung von meinem Gehalt sind vielleicht noch zwei Informationen: 1. Der Arbeitsvertrag ist auf ein Jahr befristet und ist wird immer um ein Jahr verlängert, solange mein AG Kunden für mich findet. Also keine Ahnung ob ich die Gehaltsklasse länger wie ein Jahr halten kann. 2. Mein eigentlicher Plan war es mich selbstständig zu machen. Meine Gehaltsforderung hat sich entsprechend an dem orientiert was ich als Freelancer bei guter Auftragslage verdient hätte. Und wenn ich es damit vergleiche verdiene ich sogar eher wenig (pervers so was zu sagen Oo). Musste mich aber trotzdem ziemlich zusammenreißen nicht laut los zu lachen, als sie die Summe akzeptiert haben. ? @Albi Danke. @Ulfhednar Wie bereits geschrieben wollte ich mich als Freelancer selbstständig machen. Mein AG hat mich auf einer der Jobbörsen entdeckt (ich glaub es war freelancermap.de) und mich angerufen. Soweit ich das verstanden habe ist es deren Geschäftsmodel Freelancer für ein entsprechendes Gehalt fest einzustellen und an Firmen, die selber nicht direkt mit Freelancern zusammen arbeiten wollen (Scheinselbstständigkeit,…) als ANÜ zu vermitteln. Über Xing kommt bei mir auch nicht viel vernünftiges rein. Und 80k ist natürlich auch eine ziemliche Ansage…
  7. 1 Punkt
    Es ist egal welchen Job du grade ausübst, es muss ein Projekt durchgeführt werden ( in Bezug auf Wiederholungsprüfung), welches die Anforderungen der IHK entspricht. Sogar ein zugelassener Ausbildungsbetrieb muss es nicht sein für die Projektarbeit zumindest laut IHK Frankfurt am Main. Das mit externe Prüfung, würde nur dann klappen, wenn du die angeforderte Ausbildungszeit nachweisen kannst. Tipp: finger weg vom Fake-Projekt, die IHK-Prüfer sind nicht dumm. Sie werden das spätestens beim lesen der Dokumentation feststellen. Bleib dran und tue alles um die Ausbildung zu holen, es wird sich auszahlen! Viel Erfolg!
  8. 1 Punkt
    Ich bin natürlich davon ausgegangen, dass der TE dass alles korrekt berücksichtigt hat. Eine pauschale Aussage wie "das spart uns Geld" reicht natürlich nicht als wirtschaftliche Begründung für das Projekt. Das sollte jedem Prüfling klar sein.
  9. 1 Punkt
    Wenn deine Pipeline nicht gut aussieht und die nächstes Jahr sowieso studieren willst, dann nimm das Angebot der Firma an. Denke bitte langfristig. Im Worst-Case bist du ein Jahr arbeitslos und musst dich dann auf ein duales Studium bewerben. Da sieht es schon besser aus, wenn du im Juli mit der Ausbildung fertig bist und im August eine Vollzeitstelle als Informatikerin anfangen kannst. Ich hätte denen gesagt, dass ich mich freue die Ausbildung erfolgreich beendet zu haben und deshalb erstmal für zwei Wochen im Urlaub bin. Danach würde ich mich jeden Tag ein paar Stunden hinsetzen und mich einarbeiten. Zum Thema Recht haben und Recht bekommen eine persönliche Geschichte von mir: Ich war in einer Firma angestellt und hatte einen genehmigten Urlaub von zwei oder drei Wochen am Stück (bin mir nicht mehr ganz sicher). Habe das alles ganz gut verdrängt ;-) Die Teamleitung kam dann auf mich zu und meinte, der Betrieb bräuchte mich und ich solle auf eine Woche Urlaub verzichten. Ich wollte allerdings meinen Urlaub haben und es hat sich dann auch die GF eingeschaltet. Direkt oder indirekt, das weiß ich nicht mehr. Man hat mir dann Bedenkzeit gegeben, dass ich darüber schlafen solle und ich ihnen dann mitteilen sollte, wie ich mich entschieden haben. "Natürlich" habe ich mich für den Urlaub entschieden. Retrospektiv betrachtet hätte es mir keinen "Zacken aus der Krone gebrochen", wenn ich auf die eine Woche Urlaub verzichtet hätte, da ich eh keinen Urlaub gebucht und nichts Großartiges geplant hatte. Ich wollte einfach nur meinen Urlaub haben, weil ich es konnte. Allerdings hätte ich durch den Verzicht auf die eine Woche dem Betrieb einen großen Gefallen tun können. Und für mich wäre es wahrscheinlich auch positiv gewesen. Eine Karriere in dieser Firma hatte ich dann nicht mehr. Ob es einen direkten Zusammenhang damit gibt, kann ich nicht zu 100% bestätigen. Es kann sein. Es kann auch nicht sein. Was ich damit sagen will: Wenn jemand etwas von dir will, denke zuerst strategisch, ob du dem nachkommen kannst und willst. Erst dann nimm deine persönlichen Befindlichkeiten hinzu. Ich würde mich - auch aufgrund meiner langjährigen Erfahrungen - immer für die strategische Perspektive entscheiden, "wenn es mir keinen Zacken aus der Krone bricht". Zusätzlich kann man noch diesen Leitsatz hernehmen: Ich tue dir einen Gefallen, dann kannst du mir auch einen Gefallen tun ;-)
  10. 1 Punkt
    Nabend zusammen, kleines Update nach einem 3/4 Jahr. Hab die fachliche Stelle im November angetreten. Im März wurde die Probezeit einseitig durch den AG vorzeitiger beendet, da man mit meiner Leistung mehr als zufrieden war. Im Mai wurde mir die Teamleiterstelle angeboten, die vorherige Teamleitung intern in ein neu gegründeten Bereich wechselt. Seit Juni bin ich nun Teamleiter eines kleinen sechs köpfige Teams. Damit beantwortet sich meine ursprüngliche Frage: Öfters als man denkt. Der Teamleiter ist natürlich "kleiner" als der IT-Leiter. Aber aktuell für mich ausreichend. Im Nachgang betrachtet hab ich mich letztes Jahr richtig entschieden. Gruß Bockreiter
  11. 1 Punkt

    Mittagessen/Getränke im Job

    Ok dann sind ich und meine Kollegen wohl dissozial... Hatte damit bisher noch nie ein Problem in keiner meiner Firmen daher werde ich das auch weiter so halten, solange kein Kollege etwas sagt das es ihn stört. Wenn doch überleg ich mir was wie ich ihn nicht mit gerüchen Belästige (was ich eh nie tue, weil ich schon absichtlich drauf achte dinge auf meine Brote zu tun die nicht viel Geruch absondern, wenn der Kollege nicht direkt neben mir sitzt muss er schon einen super Geruchssinn haben um das zu riechen. Und zum Thema Schmatzgeräusche, ich hab gelernt wie man isst und nicht schmatz... Ich weiß es gibt viele Leute die bis heute nicht wissen das man den Mund beim kauen zumacht und nicht schmatzt, ich gehör da aber nicht dazu, ich hab das als Kind schon gelernt, das man nicht schmatzt.
  12. 1 Punkt

    Schwarzer Humor - Was ist zu viel?

    Schwarzer Humor hört ab dem Moment auf wo ich WISSENTLICH jemanden beleidige. zum Beispiel: Alle im Forum wissen das neinal nicht gerne Einhorn genannt wird. Und ich begrüße sie tagtäglich damit und mache jedesmal einen dummen Spruch darüber als Antwort auf ihre Chatnachrichten. Weiss ich es z.b. nicht und mache trotzdem solche Sprüche ist es meiner Meinung ok (derjenige muss sich schon melden und sagen: hey das beleidigt mich <hier begründung eintrag> Jeder hat halt Wörter / Sprüche die einen triggern...aber wenn derjenige nichts sagt soll auch bitte nicht rumheulen das er immer wieder getriggert wird. Und zum schwarzen Humor gehört es nunmal dazu das es ggf. jemanden triggert... (ich denke immer wieder an den Komiker: "Darf er das?" der es perfekt beschreibt)
  13. 1 Punkt

    Immer noch Single

    Das eine Wort in dem Satz kommt mir komisch vor. Was ist genau mit Frauen gemeint? Öfter schon von gehört ja, aber gesehen habe ich hier in meinem Kellerbüro noch keine.
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest Du immer über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung