Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 01.07.2019 in allen Bereichen

  1. 3 points

    Tattoos bei der mündlichen Prüfung

    Nur mal so als Info am Rande. Wenn ich zum Kunden gehe. Im Hosenanzug. Fühle ich mich je nach Kunde kompetenter und sicherer, als wenn ich dort in kurzer Hose auflaufen würde. Das hat nix mit den Tattoos zu tun. Aber je nach Person die dir gegenüber steht, wirst du einfach anders wahrgenommen. Und wenn man sich überhaupt über die Tattoos in der Prüfung Gedanken macht, sollte man wohl einfach langärmlig hingehen. Egal was die Prüfer davon halten würden. Aber man fühlt sich dann selbst einfach besser. Weil man sich keinen Kopf darum machen muss, ob es vielleicht blöd ankommt.
  2. 2 points

    Tattoos bei der mündlichen Prüfung

    Wenn ich mir ein Tattoo stechen lasse, dann mache ich mir solche Gedanken vorher. Und nicht, wenn es schon zu spät ist. Ich hab auch Tattoos. Und ich weiß, in welchen Situationen ich lieber lange Klamotten anziehe um sie zu verdecken. Wenn ich mir selbst aussuche mir Tattoos an den Armen stechen zu lassen muss ich entweder damit leben, dass ich bei 36 Grad was langes anziehen muss, oder ich scheiß drauf und steh zu meinen Tattoos. Mehr Möglichkeiten gibt es nicht. Und eigentlich würde ich von jedem der sich ein Tattoo stechen lässt erwarten, dass er sich dessen bewusst ist. Davon abgesehen, dass ich davon ausgehe, dass es hier nicht um ein mini Tattoo handelt. Sondern eher um etwas großflächigeres.
  3. 2 points

    Tattoos bei der mündlichen Prüfung

    Auf's Spiel setzen wirst du sie auf keinen Fall. Auch glaube ich persönlich nicht, dass ein Prüfer sich davon beeinflussen lässt, da er ja deine fachlichen Leistungen nicht deine optischen Leistungen beurteilen soll 😉 ABER: Im späteren Berufsleben kann es auch sein, dass von dir verlangt wird im Anzug mit Krawatte beim Kunden zu stehen und eine Präsentation zu halten. Es wirkt einfach seriöser, abeklärter und dem Anlass entsprechender, wenn man sich mal 20-30 Minuten zusammreißt, ein langes Hemd und ne vernünftige Hose trägt und sein Arbeit erledigt. Danach kannst du mit Zeugnis, Badhose und Flipflops wieder nach Hause fahren.
  4. 1 point
    Hallo, Ich habe die Fachhochschulreife nachgeholt und studiere aktuell. Gibt einige. Zum Beispiel bei den IT-Administratoren wäre das die IT-Automatisierung mit Skriptsprachen wie Python, Bash, Powershell und Tools wie Ansible, Puppet oder Docker. Als FISI stehen dir verschiedene Aufgabenbereiche zur Option zur verfügung z.B. Beratung, IT-Administrator, IT-Manager usw. Auch ein umstieg als Entwickler wäre möglich. Auch kannst du dich sehr gut weiterentwickeln z.B. als Teamleiter, Projektmanager, Product Owner usw. Wichtiger ist aber was dich Interessiert und welche Vorstellungen für deine berufliche Zukunft hast.
  5. 1 point

    Lohnen sich Entwicklerkonferenzen?

    Ich besuche sehr gerne die XP Days. Dort geht es hauptsächlich um agile Entwicklungsmethodiken und das damit verbundene Extreme Programming(TDD, Refactoring, Pair Programming etc.) Ist natürlich etwas anderes als sich intensiv mit nur einem Thema zu beschäftigen. Es geht mehr darum sich auszutauschen und Eindrücke oder Anregungen zu sammeln. Ich schreibe mir immer sehr viel auf und recherchiere dann im Nachhinein über diese Themen.
  6. 1 point

    Fi.de Bayern

    Ich nehme, dann mal an du bist derjenige im grünen Shirt und mit dem Protestschild
  7. 1 point
    Btw. was ihr aktuell in der Ausbildung an Jahresbrutto habt, ist eher nicht interessant, das muss man also nicht angeben Gibt genug Firmen wo man in der Ausbildung gut verdient und danach schlecht bzw. umgekehrt. wie OkiDoki schon sagte, die 35k sind denke ich passend
  8. 1 point
  9. 1 point

    Tattoos bei der mündlichen Prüfung

    Besser ist, dass die Leute sich Gedanken machen, als wenn sie vollkommen sorgenfrei durchs Leben gehen und ständig auf die Klappe fallen. Allerdings wäre es mir nicht wert gewesen, einen extra Thread zu erstellen. Langärmliges Hemd an und fertig
  10. 1 point

    Tattoos bei der mündlichen Prüfung

    Allgemein heißt es ja, dass deine Präsentation ein Zielpublikum haben sollte, und damit ist nicht der Prüfungsausschuss gemeint, sondern i.d.R. ein Kunde oder intern Kollegen/Vorgesetzte. Entsprechend gekleidet solltest du sein, stellst du ein Modul für eine Bankensoftware oder die Einrichtung eines Serverraums in einer Bank vor, solltest du dich auch so kleiden, als würdest du deine Präsentation vor einem Haufen "schnöseliger und biederer" (überspitzt gesagt) Bänker halten. Präsentierst du dagegen ein internes Hilfsprogramm vor deinen Kollegen aus dem hippen Start-Up, dann darf deine Kleidung entsprechend daran angepasst sein. Deine Anpassung an die Zielgruppe darf dann auch beim Prüfungsausschuss in deine Bewertung mit einfließen. Um aber auf die Ursprungsfrage zurückzukommen, wenn es für die Zielgruppe deiner Präsentation in Ordnung ist, die Präsentation im kurzärmligen Hemd zu halten, dann darf die Sichtbarkeit von Tattoos dir auch nicht negativ ausgelegt werden.
  11. 1 point
    Ganz ehrlich: Das Ding dauert nur an die 30 Min. Wenn du zu einem Kunden mal musst (irgendwann in deiner Laufbahn), dann musst du vermutlich auch langärmlig unterwegs sein. Nimm das Hemd mit und zieh es vor der Prüfung an. Die 30 Min überlebst du schon. Was willst du später mal evltl. deinem Chef sagen.... "Hey Quietmir wir haben nächste Woche Kunden bei uns im Haus, bitte im Anzug erscheinen"...."Aber Chef nächste Woche hat es 36°". Und ich sage das als jemand der für gewöhnlich bei Hitze eingeht....und auf der Arbeit mit kurzer Hose und kurzem Hemd/T-Shirt erscheinen kann . Ich verstehe dich also vollkommen. Was die Tatoos angeht: Da bist du sicherlich nicht der einzige Prüfling, mach dir also keinen Kopf.
  12. 1 point

    Tattoos bei der mündlichen Prüfung

    Eigentlich soll/darf danach nicht bewertet werden. Aber die Prüfer sind auch nur Menschen. Es kommt ja auch auf die Art der Tattoos an: Hakenkreuze und Hate ... Tattoos kommen wohl eher schlecht an als ein Winnie the Pooh Tattoo: Auch wird die Haltung von AGs zu Tattoos immer besser (wenn selbst Soldaten und Beamte Tattoos sichtbar tragen dürfen.) (Ausnahmen sind aber wahrscheinlich Banken und alles was "Hochadelig" Schlips trägt) Kurz zusammengefasst: Die Prüfer sollen nicht dein Äußeres bewerten sondern deine fachlichen Kenntnisse. Wenn du aber auf 100% sicher gehen willst wirst du die 30 min mit nem langärmeligen Hemd wohl aushalten können.
  13. 1 point

    Lohnen sich Entwicklerkonferenzen?

    Die Workshop-Tage sind bei den Rabatten standardmäßig nicht inkludiert, weshalb ich immer nur zu den Vorträgen gehe. Die Schulungs-Dozenten sind sowieso meistens bei der Konferenz noch mit dabei, weshalb man sich dort in den Pausen und abends mit denjenigen über die Themen noch austauschen kann. So ist auch mein Netzwerk gewachsen.
  14. 1 point
    Hallo zusammen, die Prüfungsrunde Sommer läuft gerade noch aus. Ihr braucht Euch noch keine Gedanken zu machen, dass IHr im Winter nicht mehr dran kommt, wenn Ihr noch nix von der jeweiligen IHK gehört/gelesen habt. Der Abgabetermin für den Projektantrag liegt im September! Wer sich mit dem Gedanken herumplagt, im Winter eine Abschlussprüfung ablegen zu wollen kann langsam aber sicher mit seinem Ausbildungsbetrieb über ein oder mehrere mögliche Projekte nachdenken. Wer schon gute Ideen hat, kann sich bei der jeweiligen IHK bestimmt auch schon den entsprechenden Antrag herunterladen und diesen ausfüllen. ABER: Es gibt es keinen optimalen Termin zum Einreichen des Antrages. Er muss nur vor dem von der IHK mitgeteilten Datum liegen. Wer mag, kann das jetzt schon (nach Anmeldung zur Prüfung Erhalt des Schreibens von der IHK) angehen und den Projektantrag stellen. Für alle Prüflinge der IHKen, die das APROS-Online-System nutzen, gibt es dann im Spätsommer/Herbst die Zugangsdaten für's Onlineportal. Da ist eh nix mit früher abgeben. Muss aber auch nicht sein. Wer im Winter in die Prüfung geht, kann jetzt noch den Sommer genießen 😎 und vlt. so langsam mal anfangen, (im Freibad) den Stoff des Rahmenlehrplanes zu wiederholen. Viele Grüße FO
  15. 1 point

    Verantwortung aus der Hand geben

    das ist die Krux an leitenden Stellen ... Vertrauen in andere Leute zu setzen, zu fördern und zu fordern und selbst die Füsse still zu halten. Das "dicke Fell" bei Beschwerden kommt automatisch, auf jeden Fall muss man Beschweden immer ernst nehmen und nie nordisch "jaja" sagen ;) Musste ich auch erst lernen, tröste Dich
  16. 1 point

    Anschreiben bewerten

    Moin, der erste Absatz ist so ein Standardding, den würde ich streichen und stattdessen gleich deinen Bekannten mit ins Spiel bringen. "Ihr Kollege abc meint ihre Firma ist cool und ich selbst bin eh schon öfter bei Ihren Stellenangeboten hängen geblieben." Würde ich auch streichen oder anders schreiben. "Show, don't tell". Der Absatz lässt sich aber gut mit dem nächsten verbinden, wo du erzählst was du in deiner aktuellen Position so arbeitest. Das wirkt, als hättest du dir den erstbesten Fakt rausgesucht und daraus ein Kompliment gemacht 😛 Gibt doch bestimmt bessere Gründe warum du das Unternehmen magst. "Mein Kollege arbeitet gerne bei Ihnen, weil der Hauskoch so gut ist", etc. Das würde ich auch bei dem anderen Absatz mit unterbringen, beschreiben an welchen Stellen du in letzter Zeit deine Teamfähigkeit einsetzen musstest usw. Die Fragen zum Standort gehöhren für mich nicht in das Anschreiben; wenn du dich per Mail bewirbst würde ich in der Begrüßung bei der Email mitschicken. Bei der Gehaltsvorstellung. "Meine Gehaltsvorstellung liegt bei X."; kein "ich würde gerne x haben, wenn es denn möglich ist" Der letzte Absatz gefällt mir auch nicht. Das ist auch so ein Klassiker. Disclaimer: Ich bin eh kein Fan mehr von so formellen Bewerbungen; sobald man eine gewisse Berufserfahrung hat. Ich würde das Anschreiben direkt weglassen und einen kleinen Text per Email schicken warum ich den AG für gut halte und wo es Überschneidungen bei Anforderungen und Fähigkeiten gibt. Deshalb hab ich keine Ahnung mehr von den Formulierungen
  17. 1 point
    Vielleicht könnt ihr mir ja bei der Frage helfen, ich bin aktuell an meinem Abschluss dran als FISI und frage mich wie es weitergehen soll. Aktuell arbeite ich in einer kleinen 10 Mann Firma, wir sind die IT Dienstleister für Kunden im Umkreis von ~100km und Arbeiten mit Fernwartungen und auch vor Ort Terminen. Meistens hat der Job aber damit zu tun am Telefon mithilfe von Fernwartungen Probleme zu lösen, also schon sehr eintönig auf Dauer. Erinnert mich oft an meine Zeit im Callcenter.. Bin mir nur nicht sicher wie es weiter gehen soll, in dieser Firma habe ich das Gefühl schon "alles gelernt" zu haben, es kommt dort sehr selten mal was neues auf uns zu. Große Projekte sind hier nicht zu erwarten, deshalb wird es schwer hier Erfahrung zu sammeln. Wir lösen eher die alltäglichen Druckerprobleme, erstellen User oder tauschen Mal eine Telefonanlage oder PC aus. Zuerst möchte ich schon noch hier bleiben und werde auch übernommen, aber es gibt ja noch so viel mehr zu lernen. Vor kurzen hab ich das Abschlussprojekt durchgeführt und echt Spaß dran gehabt! Das planen und dokumentieren war für mich alles überhaupt nicht so schlimm, wie es die meisten darstellen. Es war mal echt eine etwas anspruchsvollere Aufgabe, als einfach nur "mal eben aufzuschalten und die Druckerwarteschlange zu löschen". Wie seht ihr ein Studium in meinem Alter? Ich müsste dazu noch ein Jahr lang die Fachhochschulreife nachholen und könnte dann auf einer FH Studieren, ich wohne circa 500m neben einer super Fachhochschule entfernt auf der ich auch viele Leute kenne (die teilweise schon 6 Jahre und mehr studieren...). Bin ich da "zu alt" für und sollte statt 4 Jahre zu studieren eher 4 Jahre Berufserfahrung sammeln / Jobs wechseln und mich weiterbilden oder doch das ein Studium starten?
  18. 1 point

    Ich werde als Azubi ausgenutzt

    Hallo DNND2000, ich kann jk86 zu 90% zustimmen, da ich gerade selber das "Problem" habe und ich mich eigenständig und in meiner Freizeit so gut wie möglich, jede freie Zeit nutze, um mich eigenständig weiterzubilden. Aufgeben oder sogar einen anderen Betrieb suchen, kommt für mich nicht in Frage. Dies hat mehrere Gründe. (Kollegiales Verhältnis, super Team, Übernahme trotz aktueller Situation ect). Ich bin mittlerweile auch nicht mehr der jüngste, gehe auf die 30 zu und sehe die aktuelle Situation als "persönliche Herausforderung" im Bereich Eigenständigkeit und charakterliche Stärke. Ich zähle schon die Tage und freue mich jeden Tag auf meine Abschlussprüfung, welche zugleich mir schwere Nächte bereitet, aber das will ich nicht vertiefen. Was ich dir ans Herz legen möchte, da ich und auch andere Berufsschulkollegen solche ähnlichen Erfahrungen gemacht haben ist, bendeke das leider der Betrieb immer am längeren Hebel sitzt. Niemand lässt sich gerne ans Bein pinkeln, wie in der Schule mit den Lehrern. Ich kenne akute Beispiele bei denen das Zwischenzeugnis bzw. Abgangszeugnis brachial "grottenschlecht" geschrieben wurde und dem Azubi nur weitere Steine in den Weg gelegt wurden. Andere durften wiederum nur Kaffee kochen und den Hof fegen und waren heilfroh nach der Ausbildung nicht mehr im Betrieb zu sein. Versuche so gut es geht, dich eigenständig weiterzubilden und gewisse Grundlagen zu vertiefen. Hast du Kollegen oder Bekannte in deinem sozialem Umfeld, welche dir behilflich sein können? Beispw habe ich paar Leute um mich herum und richtige "Nerds" die sich eigenständig alles beigebracht haben und bereits im zweitem Lehrjahr der "interne Admin" sind und die ich jeder Zeit, wenn ich sie sehe, Fragen kann. Unter anderem habe ich dadurch auch mehr Bezug zur Praxis bekommen. Lass dich von niemanden unterkriegen oder sogar schlechtreden. Teilweise werde ich in der Berufschule "gemobbt", weil ich mich zu 100% in die Ausbildun reinhänge und die eben nur die Oberfläche als Grundlage nutzen und nicht zu weit in die Tiefe gehen. Durch diverse Bücher, Internet und co. kam ich immer weiter in die Thematik und verstehe nun einiges mehr bzw. ich kann mit neuen Fachbegriffen mehr anfangen, als andere. Es ist nicht immer leicht, es gibt Momente, da möchte man alles hinschmeißen, aber das gehört dazu im Leben. Nur Mut!
  19. 1 point

    Welcher Arbeitsplatz-Typ seid ihr?

    Auf meinem Schreibtisch befindet sich der Laptop, Monitor, Tastatur, Maus, Headset, ein Block inklusive Kugelschreiber und Bleistift. Eine Packung Tempos und Handcreme. Tagsüber dann noch ein Glas für Wasser und eine Tasse für Kaffee. Das war's. Auch mein PC ist immer aufgeräumt und die Ablage (inklusive Mails) hat ein System. Mit überfüllten Desktops oder Schreibtischen kann ich nicht arbeiten.
  20. 1 point
    Im Großraumbüro ist es ja generell so ein Problem. Ich hab zum Beispiel eine Freundin, die für eine Zeitung arbeitet und die haben auch ein Großraumbüro. Vor ein paar Jahren hatten sie noch feste Arbeitsplätze - sprich man konnte auch mal ein Foto aufstellen oder seine Kiste Wasser unterm Tisch stellen. Nach einer Umstellung haben sie angefangen, dass sie und ihre Kollegen jetzt jeden Tag einen anderen Platz zu gewiesen bekommen haben. Ein anderer Extremfall ist eine Verwandte von mir. Ihr Chef hat ihr erlaubt, dass sie sich ihren Arbeitsplatz selber gestalten kann. Ende vom Lied: Alles ist nun in Rosa gehalten - vom Bleistift bis hin zum Bürostuhl.
  21. 1 point
    Ganz einfach: Projektdaten haben ja auch nichts auf einer Desktop-Platte zu suchen sondern gehören auf ein Serverlaufwerk mit vernünftigem Backupsystem.
  22. 1 point

    Bitte um Bewertung Projektantrag

    Danke nochmal für das Feedback. Habe den Antrag nochmal punktuell (hauptsächlich Formulierungen) geändert und dann rausgeschickt .
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest du immer über unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung