Zum Inhalt springen

Rangliste


Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 06/23/2020 in allen Bereichen

  1. 3 Punkte

    Gleitzeit oder Vertrauensarbeitszeit

    Nicht ganz. Da müssen wir uns nochmal um die Begrifflichkeiten kümmern. Vertrauensarbeitszeit ist für mich nicht "Ich vertraue darauf dass du 40h arbeitest, damit ich mir die Erfassung sparen kann", sondern "Ich vertraue darauf dass Du deinen Job erledigst". Dieses Modell favorisiert in besonderem Maße Freigeister und Leistungsträger. Ein ehemaliger Kollege von mir hat z. B. mehr als das doppelte Pensum seiner Peers in der gleichen Zeit geschafft. Hätte er Gleitzeit, müsste er langsamer arbeiten damit er seine 40h voll bekommt. So macht er seine 110% entspannt an 3,5 Tagen und 1,5 Tage tut er, wonach ihm der Sinn steht. Kunden glücklich, Vorgesetzte glücklich, Kollegen glücklich (denen ihre Normalleistung nicht immer vor die Nase gehalten wird) und mein ehemaliger Kollege denkt nicht ans Wechseln, obwohl er wo anders mehr verdienen könnte. Edit: und ja, ich würde auch Gleitzeit nehmen, wenn ich mich in einer neuen Umgebung entscheiden müsste. Sicher ist sicher. Aber meinen letzten Vertrag ohne abgegoltene Überstunden hatte ich mit Anfang 20 ...
  2. 2 Punkte
    Auch wenn ich hier wohl der Einzige bin, so möchte ich mal eine Lanze für die Vertrauensarbeitszeit brechen. Sie kann funktionieren und einen erheblichen Teil zur Arbeitszufriedenheit leisten. Dafür muss der AG die Rahmenbedingungen (!) schaffen und der Mitarbeiter mit der Freiheit umgehen können. Die Freiheit, sich mal zwischendurch um die Kinder zu kümmern, ins Studio zu gehen, oder auch mal länger Pause zu machen und dann am Abend, wenn es ruhiger ist, noch ein, zwei Stündchen zu arbeiten ist unglaublich viel wert. Hätte ich damals auch nicht gedacht. Aber: Sich Vertrauensarbeitszeit auf die Fahne schreiben, aber dann tägliche KickOffs um 8:30 Uh rund JourFixes um 18:00 Uhr anberaumen geht genauso wenig wie die Leistung auf 20% runterfahren und 32h/Woche als Freizeit nutzen. Wie ich hier oft gesagt habe bin ich Fan von dem Modell "Do your f* Job!". Solange sich niemand beschwert, ist mir egal, was und wann Du machst. Meine Firma versucht mittlerweile noch einen Schritt weiter zu gehen und überlässt dem MA die Wahl von wo er arbeitet. Mal sehen, wie das klappt.
  3. 2 Punkte
    Dass die Vertrauensarbeitszeit zusätzliche Urlaubstage bringt zeigt ja schon, wie dort die Erwartungshaltung hinsichtlich überstunden aussieht. Ich würde klar die Gleitzeit nehmen.
  4. 2 Punkte
    Moin, wie immer kommt es darauf an, wie das ganze gehandhabt wird. Vertrauensarbeitszeit dient leider meiner Erfahrung nach oft dazu, die Mitarbeiter einfach mehr arbeiten zu lassen als vereinbart, sich aber Überstundenaufschläge oder Freizeitausgleich zu sparen. Ist ja schön, wenn es keine Vorgaben gibt, wann man kommt und geht, und die Stunden nicht aufschreiben muss, aber in der Praxis kann man oft eben nicht einfach früher Feierabend machen, weil man die letzten Tage mehr gearbeitet hat. Weil man gerade beim Kunden ist, weil man sonst die Termine reißt, weil man Kollegen nicht alleine mit dem Berg Arbeit alleine lassen will. Warum auch immer. Es gibt, wie ich im Forum gesehen habe, natürlich auch andere Firmen, wo das gut funktioniert. Aber sämtlicher Erfahrungen aus meinem Bekanntenkreis sind alle nicht besonders positiv. Man ist unterbesetzt, die Arbeit muß aber fertig werden, wie schön, daß man da keine Stunden aufschreiben muß. Und letztlich kann man sich nicht mal über die hohe Belastung beschweren, denn schließlich hat dir dein Arbeitgeber ja gesagt, daß du für deine Arbeitszeit zuständig bist. Ich sehe aber ehrlich gesagt die Vertrauensarbeitszeit sehr kritisch. Wenn ich lese, daß man mehr Urlaub bekommt, wenn man die Vertrauensarbeitszeit wählt, dann geht der Arbeitgeber meiner Meinung nach davon aus, daß du mit Vertrauensarbeitszeit mehr arbeitest als in Gleitzeit. Oder meinst du, daß der Arbeitgeber dir was schenken will? Das könnte er bei Gleitzeit ja auch...
  5. 2 Punkte
    Rein theoretisch kann alles aus dem Lehrplan gefragt werden, nicht nur projektbezogen.
  6. 2 Punkte

    Sommer 2020 wie lief's?

    Freundliche Aufforderung in die Runde, die Emotionen etwas herunterzufahren - ich sprech mal keinen persönlich an, ein jeder fasse sich an seine eigene Nase. Danke.
  7. 2 Punkte

    Ausleihmanagement Laptops

    Outlook. Alleine schon weil die User über Medienbrüche (X Geht im Outlook, Y über Toll ABC, Z dann irgendwann nur im Software 123...) nicht glücklich sein werden. Welche Software soll das sein? Ich kenne es eigentlich nur so, dass ich bei LDAP Anbindungen entweder angeben kann "nimm alles unter "OU=Mitarbeiter,OU=Standort,OU=MeinAngepasster Bereich,DC=domain,DC=local" oder direkt Gruppen auswählen kann. Gibt es wirklich Software, die nur das komplette AD kann und dann auch noch alle Benutzerkonten zwangsverpflichtet? Wenn ja. was ein Mist, wenn nein, dann ist (meiner Meinung nach) entweder die Software oder das AD nicht richtig konfiguriert.
  8. 2 Punkte

    Wie lade ich eine Webseite hoch?

    Ich dachte bei deiner Website geht es um deine Musik? Inwiefern reicht den da nur HTML & CSS? Wie @Whiz-zarD @Zaphod42 sagten, github Pages und surge.sh sind gute Möglichkeiten. Wenn die Seite aber irgendwann noch etwas mehr können soll, wäre evtl. https://www.netlify.com/ ne gute Auswahl. Dann solltest du dich informieren, welche Angaben du auf die Website stellen musst. Diese ist zwar auf den ersten Blick kein Gewerbe, wenn du aber mit Musik selbst auch Geld verdienst, wäre sie dass, da du insofern für dich wirbst. Des Weiteren solltest du sicherstellen, dass deine Musik auf keinen Fall Musik von anderen enthält (irgendwelche Musikfetzen). Wenn du Youtube oder Spotify nutzt um deine Musik zu promoten, dann brauchst du natürlich eine Datenschutzerklärung für beide. Da diese auch Cookies setzen ist auch noch ein Cookie-Banner angesagt...
  9. 1 Punkt

    Wie lade ich eine Webseite hoch?

    Hallo, ich möchte meine erste Webseite an den Start bringen und frage mich, wie das von statten geht, nachdem ich ein Webhost Service gebucht habe (STRATO). Reichen meine HTML & CSS Dateien aus? Oder braucht man da noch mehr? Bevor ich irgendwelche Kosten eingehe, wollt ich mich absichern, dass das alles ist was ich brauche um erstmal simpel meine Seite ins Netz zu bringen.
  10. 1 Punkt
    Mathe ist machbar wenn du lernst lernst und nochmal lernst. Du Frühstücks Mathe du machst Mittag Mathe und machst auch Abends Mathe. Solange bis nur noch Mathe aus dir kommt. Da du an einer Fernuni studierst ist es ja wurscht wo du wohnst. Notfalls auf dem Land und iwo Arbeit finden wo du deine Wohnung essen etc finanzieren kannst. Notfalls anderes Bundesland... Als Mechatroniker solltest du nen Job kriegen... Halt nicht gut bezahlt... Wenn nur Vollzeit dann ist es auch möglich berufsbegleitend zu studieren. Nur wirst du kaum noch Freizeit haben. Stell dich darauf ein.
  11. 1 Punkt
    Hier sollte man immer mal ein Blick auf die deutsche Umsetzung dieses EuGH-Urteils werfen: https://www.haufe.de/personal/arbeitsrecht/pflicht-zur-umfassenden-arbeitszeiterfassung_76_484268.html Danach kann man nämlich jegliche Vertrauensarbeitszeitmodelle in die Tonne befördern.
  12. 1 Punkt

    Gleitzeit oder Vertrauensarbeitszeit

    Auf die schnelle habe ich das Thema hier mal gefunden: Ich persönlich würde nicht noch einmal einen Vertrag mit Vertrauensarbeitszeit unterschreiben. Die meisten AG nutzen das leider definitiv zum negativen aus und ich habe auch nur schlechte Erfahrungen damit gemacht. Ich will ein Gleitzeitkonto bei dem ich jede Stunde die ich arbeite auch aufschreiben, ausbezahlen oder abfeiern kann und auch mal nen ganzen Tag frei machen kann wenn ich genug stunden habe. Vertrauensarbeitszeit ist mir für beide Seiten einfach zu undurchsichtig, ich bin absolut kein Freund davon.
  13. 1 Punkt
    Ein paar einfachere zu Datenbanken: - Was ist ein Index? - Unterschied Primär und Fremdschlüssel - Unterschied Gruppierter und Nicht gruppierter Index - Was sind die CRUD Befehle Und ein paar andere: - Nenne die gängisten RAID-Arten inkl. Vor- und Nachteile bzw. Einsatzgebiet - Was ist die Paritätsinformation - Unterschied Hardware und Softwareraid - Was ist PaaS/IaaS/SaaS Und die Klassiker: - Unterschied Datenschutz/Datensicherheit - Wie ist ein ergonomischer Arbeitsplatz einzurichten
  14. 1 Punkt

    Gleitzeit oder Vertrauensarbeitszeit

    Das Thema hatten wir hier schonmal. Benutz doch mal die SuFu. Ansonsten: Heißt Vertrauensarbeitszeit hat auch Gleitzeit. Haben beide die beiden Kernarbeitszeiten? Kannst du bei einer (oder beiden) Urlaub auf Überstunden nehmen?
  15. 1 Punkt

    Sommer 2020 wie lief's?

    Leute wartet mal ab, ihr könnt jetzt eh nichts mehr ändern. Es ist hier jedes halbe Jahr das Gleiche. Viele sind sich absolut sicher, dass sie XY total vermasselt haben und was weiß ich. Am Ende ist es meistens gar nicht so tragisch und viele verstehen nicht wie sie bestehen konnten. Die Sache mit den Inhalten: Leider spiegelt die AP oft nicht ganz das wider, was man in der BS gelernt hat. Das wird immer wieder gesagt. Deswegen gilt es auch den Rahmenplan durchzuackern, und nicht nur APs zu machen. Auch sich über aktuelle Technologien zu informieren wird empfohlen. Wenn ihr z.B. entsprechende Vorbereitungshefte kauft, werdet ihr auch einige Aufgaben finden, die euch fremd sind. Leider kann man über die Inhalte oft nur Rätsel raten (weswegen hier immer wieder der Spruch "Mut zur Lücke" aufkommt). Die beste Vorbereitung ist, sich ein breites technisches Verständnis aufzubauen. ... und vertraut nicht auf alles was eure Dozenten und BS Lehrer euch sagen. Kann und will die AP nicht beurteilen, hab sie noch nicht in den Händen gehalten. Leider ist der Anspruch an die AP nicht einheitlich, weswegen man sich an die Regel "macht einfach viele APs" nicht halten kann/darf. Mit diesen trainiert ihr euer Zeitmanagement, für die AP selber reicht das aber meist nicht.
  16. 1 Punkt

    Sommer 2020 wie lief's?

    Ich hätte jetzt die logischen Schaltungen der Roboter schon eher unter Anwendungsentwickler verbucht. Abgesehen davon sollte der IT-Sicherheitsteil für jeden eine Leichtigkeit gewesen sein, egal ob Anwendungsentwickler oder Systemintegrator.
  17. 1 Punkt

    Sommer 2020 wie lief's?

    Meiner Meinung nach kann man anhand der IHK-Prüfung keine Rückschlüsse auf die Qualifizierung einer Person für den Beruf ziehen. Bei dieser IHK-Prüfung kam im GA2 nichts für einen Anwendungsentwickler dran, was schon mega mies war und die Themen, die abgefragt wurden, sind teilweise komplett irrelevant. Ich meine, prinzipiell waren die Themen nicht schwer, aber wenn man damit bis dato nichts zu tun hatte, kann man es in der Prüfung halt auch nicht wissen. Die Themen hätte man innerhalb von 1-2 Stunden drauf gehabt - letztendlich braucht man bei dieser Prüfung nur Glück. Alle anderen GA2s hätte ich wesentlich besser geschrieben, nur mit diesem hatte ich noch so gut wie gar keine Berührungspunkte...
  18. 1 Punkt

    Engl üben für English Texte

    Höchstwahrscheinlich liest das keiner mehr, aber ich habe kürzlich das hier entdeckt https://dev.to/pod Alles auf Englisch...
  19. 1 Punkt

    FISI GA1 2020: Diskussion

    also in den Lösungen aus den vorherigen Jahren, bei denen IPv6mäßig solche Aufgaben dran kamen, hatte das auch immer gereicht, deswegen denk schon
  20. 1 Punkt
    Naja, wenn etwas die Mindestanforderungen erfüllt, dann funktioniert es gerade so damit... Negativbeispiel bei mir war >5 Minuten von Powerbutton bis Logon-Screen und noch mal >5 Minuten bis der Desktop aufgebaut war. Ursachen: nicht vorhandene Geräte in der Boot-Reihenfolge, Zugriffe auf nicht mehr existente Server, keine Hintergrundleplizierung, Updates zwangsweise beim Boot und nicht Logoff (WOL?) .... Wenn ein Betrieb mit einer solchen IT-Infrastruktur FISIs ausbildet, ...
  21. 1 Punkt
    Einfach auf eine Junior/Trainee IT Security Stelle bewerben. Da reicht es nen Bachelor im Bereich Informatik zu haben und natürlich bisschen Erfahrung im IT Security Bereich. Besonders bei den big fours habe ich oft ne Stelle gesehen im IT Security Bereich wo Sie Frischlinge suchen.
  22. 1 Punkt

    Wie lade ich eine Webseite hoch?

    Ich bin Fan vom guten alten SELFHTML. Siehe https://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/Tutorials/Webprojekte/publizieren
  23. 1 Punkt
    Kann man so machen, ist dann halt... Auch in einer Testumgebung: Ein DC ist ein DC ist ein DC, der hat nichts anderes zu tun als AD und DNS zu spielen, über DHCP kann man streiten, aber mehr hat darauf nicht zu laufen! Freigabe != Berechtigungen, auf jeden Fall mal "NTFS Berechtigungen" anschauen. (Reiter Sicherheit) Fileserver können deutlich mehr als nur Laufwerke bereitstellen, hier wäre vor allem auch der Punkt "DFS" sehr interessant Niemals, nie nicht unter keinen Umständen werden Berechtigungen, sei es Freigabe oder NTFS, direkt auf Useraccounts gesetzt. NIEMALS! Es wird IMMER eine Benutzergruppe berechtigt in der der oder die User Mitglied sind, auch wenn es nur ein einziger User sein sollte! Warum? Stell dir vor du hast eine gewachsene Ordner- und Dateistruktur in der mal hier, mal da Berechtigungen vergeben wurden. Jetzt geht Kollege Müller aus dem Einkauf in Rente und du sollst den neuen Mayer exakt so berechtigen wie Müller. Bei Berechtigungen auf dem Useraccount schaust du dir jede! einzelne! Datei! an ob er da Rechte drauf hat oder nicht. Jede! Einzelne! Datei! Steckt der Kollege Müller aber nun in der Gruppe Einkauf und die Gruppe hat Rechte auf die Dateien, dann stopfst die Mayer einfach mit dazu und bist fertig (naja, nicht ganz, zu einem anständigen Berechtigungskonzept gehört schon noch mehr, aber das ist die Grundidee)
  24. 1 Punkt

    Ab wann Prüfung bestanden

    Auf der Seite tragt ihr eure erreichten Punkte bzw Prozent ein. Die Gewichtung ist da schon eingerechnet
  25. 1 Punkt
    Ich habe während der Umschulung sogar den Bildungsträger gewechselt, so "schlimm" fand ich den ersten. Es ist häufig möglich sich 1-2 Tage mal rein zu setzen. Das würde ich immer empfehlen, ich habe es damals leider nicht getan. Ich hatte dadurch beide Formen (virtuell und physisch) und kann da 'allesweg' nur zustimmen. Wenn der Dozent nicht gut ist, ist er es nicht. Egal ob vor Dir oder nicht. Der Vorteil beim virtuellen war, dann macht man halt die Kamera aus und etwas anderes. Beim zweiten Bildungsträger haben die Teilnehmer auch über den Bildungsträger geschimpft und ich fand die Gründe so albern, weil ich viel schlimmeres erlebt habe. Man sollte sich bewusst sein, dass man selbst viel selbst machen muss, wenn man einen guten Abschluss will.
  26. 1 Punkt

    GA2 2020: Diskussion

    Soweit ich errinere war es so.. 10 Server(stand im Text versteckt) pro Netzteil 750 W 8 Akkus, jeweils 200 Ah Dann galt es Die Leistung die an die USV angeschlossen ist zu berechnen (10 x 750 W) Die Akkus zusammen zu rechnen (8 * 200) Und dann noch irgendwas? Irgendwie 1600 Ah*12 V? Also 19200 Wh Und am Ende wie lange die Akkus die Netzteile betreiben können 19200 Wh/ 7500W = 2,56 Also 2 h und 33min weil abgerundet wird
  27. 1 Punkt

    Umschulung [FISI] start 31.07

    Auch wenn du mich vielleicht gleich hauen willst: aber warum versuchst du es nicht bei einem Datev Systemhaus? Mit deinen Steuerfachangestellten-Grundwissen wärst du da eventuell nicht verkehrt.
  28. 1 Punkt

    Sommer 2020 Themen FIAE

    Ich bin froh, wenn ich nochmal wiederholen darf. GA1 - Katastrophe GA2 - gefühlt ein wenig besser WISO - war geschenkt, aber mein Stresspegel war einfach zu hoch. Hab die Matheaufgaben alle links liegengelassen. Wie die meisten: Blackout! Fing schon beim Netzplan an ... Als Umschüler und mit 41 Jahren sind bei mir auch, trotz intensiver Vorbereitung, andere Faktoren der Weiterbildung, die nicht gut liefen, zu nennen. Ich schieb es ein wenig auf mich, mein Bildungsträger und Corona. Wichtig zu erwähnen ist, dass sich Umschüler meist in der Praktikumsphase vorbereiten müssen, im Betrieb aber aufgrund ihrer vorhandenen Erfahrung mehr gefordert werden. Dass klassische Bild von jungem, lernwilligen Praktikanten, der vom Betrieb an die Hand genommen wird, existiert so kaum, wenn du nicht gerade bei einem TechRiesen deinen Platz gefunden hast. Mein Praktikum war/ist ein Startupunternehmen mit viel Potenzial und mit einer hohen Lernkurve. Ich musste also schon Leistung zeigen, um im Anschluß die Stelle zu erhalten. Und mit dem Alter ist man dann doch nicht mehr Superman und kann dann Abends noch was bei sich behalten. Trotzdem: Bisher eine sehr gute Erfahrung. Ich habe dennoch sehr viel gelernt. Über die IT im Allgemeinen und wie wir das hier so handhaben. Als Autodidakt fehlten mir doch viele interessante Bausteine, die ich jetzt mitgenommen habe. Mich würde es sehr ärgern, nicht bestanden zu haben und dann nicht wiederholen zu dürfen. Da liegt gerade meine größte Befürchtung. Denn IT ist für mich eine große Leidenschaft, wie für die meisten von Euch ...
  29. 1 Punkt

    Sommer 2020 wie lief's?

    Vor 3 1/2 Jahren war die Prüfung aber auch viel einfacher 🤣
  30. 1 Punkt

    Sommer 2020 Themen FIAE

    Dann hier mal alles was bei mir hängengeblieben ist (sollte alles in der richtigen Reihenfolge sein, evtl. fehlen Subaufgaben) GA1: 1) Content-Management, Netzplan, Kritischer Pfad 2) Pseudocode 3) MVC, Observer, Klassen und Sequenzdiagramme 4) ERD in 3. NF 5) SQL Befehle (nur Selects dieses Mal) GA2: 1) Projektplanung, SWOT, Leasing vs. Barkauf 2) Netzwerktechnik (Coreswitch, Domain Controller, DMZ etc.), allerdings kein OSI und auch kein Subnetting 😶 3) Stroms und Ohms, hauptsächlich Berechnungen, ein bisschen USV 4) Logische Schaltungen (Roboter) 5) IT-Sicherheit: Passwort, Phishing, Hacking etc. WISO das gleiche wie immer eigentlich: - Betriebsrat - AGG - Geschäftsfähigkeit - Rechtsformen usw.
  31. 1 Punkt

    Sommer 2020 wie lief's?

    Sry das musste jetzt sein:
  32. 1 Punkt
    Ein besch!eidener Dozent wird durch Anwesenheit im gleichen Raum nicht besser. Ein guter Dozent kann guten Web-Unterricht vorbereiten, wenn er die nötige Vorlaufzeit hat. Ein guter Präsenz-Dozent kann (mit viel Glück und noch mehr Können) spontan auf Web-Unterricht umstellen. Dazu kommt noch, dass nicht jeder Teilnehmer mit den verschiedenen Unterrichtsformen gleich gut zurecht kommt. TL;DR: die Unterrichtform ist nicht ursächlich für die Qualität.
  33. 1 Punkt
    Natürlich, wenn du die Zeit reinsteckst, ich kann Codecademy (gibt es auch kostenlos) empfehlen um als Anfänger die Basics zu lernen, CSS und HTML ist hauptsächlich auswendig lernen, da gibt es keine Programmierung dementsprechend auch keine höhere "Logik". Die Basics kennen zu lernen geht schnell, es zu beherrschen und gut anwenden zu können ist eine anderes Thema.
  34. 1 Punkt
    Programmieren lernen != Programmiersprache lernen Welche Programmiersprache du lernst ist gar nicht so entscheidend, da du diese vermutlich in 20 Jahren eh nicht mehr so verwendest (bzw. wenn doch, dann hat sich diese so stark verändert, dass sie wenig mit der heutigen zu tun hat). Es kommen alle paar Jahre neue wichtige Technologien, keiner bleibt auf Status quo stehen.
  35. 1 Punkt
    Darauf kann dir niemand eine pauschale Antwort geben. Wenn du Enterprise Software mit Java entwickelst, wird JavaScript keine Rolle spielen. Wenn du in einer Agentur ackerst, wirst du vermutlich noch lange auf PHP bauen müssen. Und irgendetwas mit Microsoft heißt sicher auch, sich mit C# bzw. C++ zu beschäftigen oder beschäftigen zu müssen. Es gibt einfach nicht DIE Programmiersprache, die ein Entwickler können muss oder die ein alleiniger Indikator dafür ist, dass eine Ausbildung gut war. Wichtiger ist, meines Erachtens, dass ein Entwickler etwas von elementaren Dingen wie OOP oder Tests versteht und das in der jeweiligen, benötigten Sprache anwenden kann.
  36. 1 Punkt
    Krass wie hier alle wild rum spekulieren und direkt vom Negativsten aller Fälle ausgehen. Vielleicht hat es auch einfach private Gründe, aus denen er den unbezahlten Urlaub nimmt. Wer weiß das schon ..
  37. 1 Punkt

    Consulting ohne Firmenwagen

    Grundsätzlich kann der Arbeitgeber das Verkehrsmittel festlegen, kann sogar wie in dem Falle bestimmte „Anreize“ dazu schaffen. Er hat dir aber entsprechende Arbeitsmittel zur Verfügung zu stellen (hier: ÖPNV-Fahrkarte). Eine nachträgliche monatliche Abrechnung ist für mich schon einmal ziemlich grenzwertig. Bei Außendienste zum Kunden ist Fahrzeit = Arbeitszeit! Mit PKW sowieso schon, denn als Fahrer muss sich auf den Verkehr konzentriert werden. Das gilt auch fürs Fahrrad. Für Außendienstler gehört Reisen zur Haupttätigkeit. Consulting beim Kunden ist defacto Außendienst. Die Dienstreise beginnt halt schon an der Wohnungstür! Oder fährst du täglich erst zur Firma und danach per ÖPNV zum Kunden? Ich würde mir bei den Vorzeichen wahrscheinlich sogar die Mühe machen. Lässt der Arbeitgeber die Wahl, welches Fortbewegungsmittel genommen werden darf, ist nicht jede Fortbewegung auch Vergütungspflichtig. Insbesondere wenn man kein Außendienstler ist und eine feste erste Tätigkeitsstätte hat. Erst wenn du leitend, sprich Führungspositionen bekleidest, in der du Personalverantwortung trägst, sie einstellen/entlassen zu können bzw. disziplinarisch (nicht fachlich!) für Personal verantwortlich bist, sind Arbeitszeiten pauschal mit dem Gehalt abgegolten bzw. vertragliche Regelungen im Arbeitsvertrag zulässig. Die Rechtsprechung geht bei einer Vergütung oberhalb von 75k€ (Grenze lag 2014 so hoch, mittlerweile wahrscheinlich so um 85k€+ ) allmählich von einer Führungsposition aus, das ist aber insbesondere auch von der jeweiligen Unternehmens- bzw. Gehaltsstruktur abhängig. Auf deinem aktuellen Karrierelevel legt der Arbeitgeber das Verkehrsmittel (ÖPNV) fest. Insofern begibt er sich arbeitsrechtlich auf sehr dünnes Eis. Die EU-Arbeitszeitregeln wurden ja bereits mehrfach im Grundsatz wegen Verstöße vorm EUGH geklärt. Daher ja auch die Pflicht zur Arbeitszeitüberwachung bzw. -erfassung. Meine persönliche Meinung: Der Arbeitgeber scheint eher nicht zu den Guten zu gehören. Bist du unbedingt auf den Job angewiesen: Go4it und weiter bewerben. Kannst du dir den Luxus einer Auszeit noch weiter gönnen, würde ich empfehlen nach anderen, weiteren Jobs Ausschau zu halten und die Auszeit noch etwas weiter zu genießen.
  38. 1 Punkt

    Verbesserung der Englischkenntnisse

    Der Tipp ist noch nicht mal falsch, vor allem wenn man selbst merkt dass man zu verkrampft oder verkopft an die Sache rangeht. Alkohol senkt die Hemmschwelle (sich zum Affen zu machen), das kann bei Fremdsprachen sprechen nicht schaden. Man muss nur aufpassen, bei zu viel Alkohol wird es dann schottisch, das versteht wieder niemand. Ansonsten ist eigentlich alles gesagt, Bücher, Filme, Serien... Erst mal bekannte Sachen lesen/gucken, dann fällt das verstehen leicht. Und auch nicht zögern mal aus/umzuschalten wenn der Akzent des Schauspielers zu unverständlich ist oder er zu sehr nuschelt. Einen Till Schweiger Film würde man auch niemandem empfehlen der gerade Deutsch lernen will (aus diversen Gründen ).
  39. 1 Punkt
    Jetzt oute ich mich! Ich habe Animes mit Englische Untertitel angeschaut. Seit der 7. Klasse. Damals mit dict.cc viele Folgen angeschaut und die gängigen Vokabeln gemerkt. Nie in der Schule o Berufsschule Englisch gelernt, da der "Anime" Konsum alles geregelt hat. Techn. Englisch kommt mit der Zeit wenn du oft Englische Anleitungen dir durchliest o. englische IT-Foren/reddits.
  40. 1 Punkt
    Hi! Hier wie angekündigt nun mein überarbeiteter Projektantrag. Ich bin für jeden Ratschlag dankbar, da ich langsam den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe. Thema der Projektarbeit: Einführung eines Client-Management-Systems zur automatisierten Softwareinstallation inkl. Treiber und Patchmanagement Geplanter Bearbeitungszeitraum: Beginn: 30.11.2017 Ende: 12.01.2018 Projektbeschreibung: Die IT – Abteilung der XXX verwendet aktuell einen Windows Deployment Service auf Basis eines Windows 2012R2 Servers zur unbeaufsichtigten Installation von Betriebssystemen auf eingesetzten Client PCs. Dabei wird ausschließlich das Betriebssystem mit einigen grundlegenden Einstellungen und Treibern installiert. Anschließend werden manuell alle weiteren benötigten Programme, Treiber und Einstellungen installiert und konfiguriert. Wird neue oder weitere Software benötigt, muss ein Administrator am betreffenden Arbeitsplatz vor Ort sein und die Installation dieser vornehmen. Dies beansprucht die Zeit des Anwenders und des Administrators. Softwareupdates und Anwendungen werden zudem nicht zentral verwaltet, was eine inhomogene Softwarelandschaft zur Folge hat und eine manuelle Softwareinventarisierung nötig macht. Es soll ein Client-Management-System evaluiert und eingeführt werden, um langfristig den zeitlichen und administrativen Aufwand zu minimieren und eine homogene Softwarelandschaft zu gewährleisten. Die Software soll damit paketiert und das Patchlevel auf einen einheitlichen Stand gebracht werden. Zukünftige Installationen sollen automatisch ausgeführt werden. Im Rahmen dessen soll eine passende Software ausgewählt, konfiguriert, getestet und in das Produktivsystem eingebunden werden. Die wichtigste Software (OS, Treiber und Standardanwendungen) soll bereitgestellt werden. Es werden Lizenzen verschiedener Anbieter, eine VM auf einem Server und ein Testclient in das Projekt eingebunden. Die administrativen Tätigkeiten (Berechtigungen, Konfiguration der Firewall zur Verbindung zu den Updateservern) werden in Absprache zusammen mit einem System Engineer der Abteilung ausgeführt aufgrund administrativer Berechtigungen. Projektumfeld: Ausbildungsbetrieb ist die XXX, die hochwertige Gesamtlösungen für *Dinge* entwickelt und herstellt. Aktuell sind ungefähr 320 Mitarbeiter beschäftigt, deren Zahl stetig zunimmt. Dadurch steigt auch der administrative Aufwand. Im Unternehmen werden derzeit ca. 700 Workstations, VMs und Laptops produktiv verwendet und administriert. Für einen Großteil dieser Clients wird ein Microsoft Betriebssystem verwendet. Zudem werden verschiedene Microsoftdienste wie der Windows Update Service oder das Active Directory verwendet. Es handelt sich um ein firmeninternes Projekt und wird in der IT-Abteilung des Unternehmens geplant und durchgeführt. Projektphasen mit Zeitplanung: Projektvorbereitung (10h) Ist-Analyse (2h) Soll-Konzept (4h) Recherche und Entscheidung (4h) Projektdurchführung (14h) Installation und Konfiguration (7h) Erstellen der Softwarepakete (7h) Testphase (5h) Funktionstests (3h) Kontrolle des Zielsystems (2h) Projektabschluss (6h) Einbinden in Produktivsystem(1h) Einweisung der Fachkollegen mit Übergabeprotokoll (1h) Soll/Ist – Vergleich (1h) Dokumentation (3h) Dokumentation zur Projektarbeit: Prozessorientierter Projektbericht Gliederung: 1. Einleitung 2. Projektplanung Ist-Analyse Soll-Konzept Recherche zu geeignetem Client-Management-System Analyse und Berechnung der Wirtschaftlichkeit Entscheidung 3. Projektdurchführung Installation und Konfiguration des Client-Management-System Erstellen der Softwarepakete OS Treiber ausgewählte Standardanwendungen 5. Testphase Ausrollen der Softwarepakete auf Testclient Kontrolle des Testclients 4. Projektabschluss Einbinden des Client-Management-Systems in Produktivsystem Einweisung der Fachkollegen Soll-/Ist Vergleich Aussicht für die Zukunft Fazit A. Anhang Anlagen: Benutzerhandbuch Software Gesamte Projektkosten Übergabeprotokoll Glossar Im ersten Veruch wurden mir folgende Dinge angekreidet: Es ist nicht klar, ob ich an den Administrativen Tätigkeiten beteiligt bin Die Planungsphase, vor allem das Soll Konzept mit 2h, im Vergleich zur Durchführung (damals 15h) lässt die Vermutung zu, dass nach Vorgabe gehandelt wird Die Problemstellung des Prüflings wird nicht ausreichend beschrieben und es werden nur die Vorzüge einer Softwareverteilung beschrieben Hab ich das nun gelöst? oder ist das ganze immernoch sch...lecht?
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest Du immer über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung