Zum Inhalt springen

Rangliste


Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 08/04/2020 in allen Bereichen

  1. 2 Punkte
    Erstmal: Es ist der erste Tag. Tief durchatmen und nicht direkt Panik schieben. Zwotens: Am Anfang überfordert sein ist ganz oft normal, vieles wird' je nach dem auch mal völlig unmöglich scheinen, weil du einfach noch gar nicht die Möglichkeiten einschätzen kannst. Dazu musste dich ggf. ja auch erstmal in der Codebasis und IDE usw. zurecht finden. Das dauert. Drittens: Ein Framework, und ich sag jetzt mal egal welches, lernt man nicht an einem Nachmittag. Nicht ohne Vorerfahrung in mehreren anderen und ähnlichen Frameworks. Das dauert in der Regel ein paar Wochen, bis da die Routine kommt. Vielleicht wollen die grad einfach mal sehen, was du kannst, und wie dich eigenständig zurecht findest. So'n bissken ins kalte Wasser werfen, und gucken ob du klar kommst? Ob du also selbst Sachen googlest, ob du fragen stellst, ob du einfach rumprobierst, ob du am Ende was funktionierendes ablieferst (egal, wie die Code-Quali ist erstmal) und so weiter. Und ich stimme den meisten hier zu, ein Azubi ist jetzt selten der ideale Ansprechpartner bzw. die Person die einen gut und strukturiert einarbeiten kann. Andererseits, wenn der Azubi was drauf hat*, kann das auch gut klappen. Ist schwer pauschal zu sagen. Problem ist bei Azubis eher, dass die selbst genug um die Ohren haben und selbst genug lernen müssen (und sollen!), da kannst dann auch alles etwas anstrengend für den Azubi werden. Hach. Schweres Thema. *Mit "was drauf hat" ist tatsächlich eher weniger Programmieren, und mehr Zwischenmenschliches und vor allem eine flexible aber strukturierte Art Sachen zu vermitteln gemeint. Nen guter Programmierer ist nicht gleich ein guter "Lehrer".
  2. 2 Punkte

    Verständlichkeitsprobleme im Praktikum

    Wir reden hier vom allerersten Tag. Ich glaube, da ist es ganz normal, dass man sich ohne Vorkenntnisse erst einmal total überrumpelt und überfordert fühlt. Da direkt den Teufel an die Wand zu malen, nur weil man ihr/ihm einen Azubi zur Seite gestellt hat, der das Framework kurz zeigen und erklären sollte, finde ich ein wenig übertrieben. Es kann sogar Intention sein, dass man es genau so macht. Zum Einen ist es bei dem Azubi selber noch nicht lange her, dass das Ganze neu für ihn war, entsprechend kann er sich am ehesten in die Situation hineinversetzen und weiß, was für ihn damals die wichtigsten Informationen waren, zum anderen kann es auch als Test für den Azubi gesehen werden, ob er es verstanden hat und das Wissen weitergeben kann. Als ich ein Praktikum gemacht habe in einer IT-Abteilung, wurde ich anfangs auch erst einmal mit einem der Azubis zum Aufbau eines PC-Arbeitsplatzes geschickt. Ich würde erst einmal durchatmen, locker an die Sache rangehen und schauen, was die nächsten Wochen noch so auf dich zukommt. Wenn es kein Ausbeuterbetrieb ist, wird von dir auch nicht erwartet, dass du innerhalb von ein paar Tagen schon perfekt funktionsfähigen Code schreibst. Wenn es dir zu schnell geht oder du gerade nichts verstehst, sprich es an. Wenn man nicht weiß, dass jemand Probleme hat und sich überfordert fühlt, wird es schwer etwas daran zu ändern. Schau, wie darauf reagiert wird und überdenke dann in ein paar Wochen noch einmal, ob du dich immer noch so unwohl fühlst.
  3. 2 Punkte
    Findet den Fehler....
  4. 1 Punkt
    Hallo, ich werde in Kürze eine Fachoberschule besuchen, welche ein einjähriges Pflichtpraktikum voraussetzt. Da ich im privaten des öfteren gerne und mit Freude programmiere, habe ich mich für einen Betrieb im Bereich Anwendungsentwicklung entschieden. Gestern war mein allererster Praktikumstag, an welchem ich an deren Framework herangeführt wurde (Aka sie haben mich neben einen Azubi gesetzt dem ich zuschauen sollte). Ich habe leider nicht alles verstanden, da es für mich einfach zu viel aufeinmal war. Nach einigen Stunden sollte ich dann das Programm weiter schreiben. Zu meinem Glück war es fast Feierabend. Ich fühle mich wirklich deplaziert und habe Angst vor den kommenden Tagen. Dies ist mein erster Forumpost, bitte seid nicht zu hart :)
  5. 1 Punkt
    Genau das! Der TO sollte im Betrieb den Mund aufmachen. Wie schon mehrfach geschrieben wurde: (Allgemeine,) offene Fragen klären. Nachfragen, wenn er etwas nicht versteht. Sagen, wenn es ihm zu schnell geht. Ich kann durchaus verstehen, dass man gerade in jungen Jahren erst einmal sehr eingeschüchtert ist, so ganz alleine in ein Praktikum zu starten, wo man niemanden kennt und man auch noch gar keine Ahnung und Erfahrung hat, von dem, was einen erwarten wird; sowohl strukturell, als auch thematisch. Umso wichtiger ist es, sich erst einmal ein Bild zu machen (und eben nicht nur vom ersten Tag) und den Betrieb und die Mitarbeiter kennen zu lernen. Und das geht am besten durch Kommunikation.
  6. 1 Punkt

    Richtig lernen?

    Wie hast du bisher gelernt? Wie knapp/deutlich bist du gescheitert? Prüfungseinsicht einfordern und Themengebiete heraus finden, in denen du die Punkte hast liegen lassen.
  7. 1 Punkt
  8. 1 Punkt

    Richtig lernen?

    Fang möglichst früh an, Prüfungen auf Zeit zu machen. Es kommen immer noch zu viele Leute nicht mit er Zeit klar (siehe Prüfungsthread). Alte Prüfungen zu machen ist gut, dennoch kann alles Mögliche dran kommen. Baue dir also ein grundlegendes Wissen auf.
  9. 1 Punkt

    Verständlichkeitsprobleme im Praktikum

    Das sind jetzt aber Mutmaßungen. Wer sagt denn, dass es ein frischer Azubi ist? Wer sagt, dass er jetzt die gesamte Zeit das Praktikum betreuen soll? Viel hat der TO nicht dazu geschrieben. Es kann genauso gut sein, dass der Betreuer aktuell noch im Urlaub ist, gerade um Juli/August kommt so etwas häufiger vor. Es gibt verschiedenste Gründe und Intentionen, warum das so gehandhabt wurde. Ich wiederhole: Es ist der erste Tag gewesen, davon auf den Rest der Zeit zu schließen, halte ich für übereilt. Und dass man sich erst einmal überfordert fühlt ganz am Anfang, ist auch normal. Also ich habe auch "früher" Schülerpraktika gemacht, und damals wurde auch nix organisiert. Das hat nichts mit früher oder heute zu tun, sondern hängt vom Betrieb und ggf. der Schule ab. Ich habe das Gefühl, dass hier im Forum nur zu gerne mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird. Ich nehme mich da selber auch nicht aus. Aber verunsichert einen jungen Menschen, der vermutlich gerade zum ersten Mal richtig mit Betrieben und deren Abläufe in Berührung kommt (kleinere Zwei-Wochen-Praktika mal ausgeschlossen), nicht noch mehr. Wie viele von euch hätten am liebsten nach dem ersten Tag bei irgendwas am liebsten die Flinte ins Korn geworfen und haben sich später gedacht, dass es gut war es nicht getan zu haben? Es ist zwar so, dass das Praktikum recht lange geht, aber es dient ja "nur" zur Zulassung zur Fachoberschule und ist keine Entscheidung für die nächsten Jahrzehte im Berufsleben.
  10. 1 Punkt
    Würde auch von meiner Seite her knapp werden. Du installierst ja "nur". Komplex ist es ja nicht, wenn noch nicht feststeht, aus welche Lösung es hinausläuft. Im Endeffekt vergleichst du Softwarelösungen und installierst diese dann. Wie schaut's mit Hardware aus, kannst du da noch was mit evaluieren?
  11. 1 Punkt
    Ein Azubi ist ein Azubi ist ein Azubi. Und kein Praktikantenbetreuer. Schon gar nicht ein Azubi im ersten Lehrjahr. Vom stumpfen neben einen frischen Azubi setzen lernt man nichts. Wer erklärt dir das Framework? Inklusive direkter Beantwortung von Verständisfragen bitteschön. Wie soll dieses einjährige Pflichtpraktikum laut Praktikumsbetrieb aufgebaut sein? Welche Anforderungen stellt die Fachoberschule an dieses einjährige Pflichtpraktikum? Wie muss diese Übereinstimmung im Vorfeld zugesichert worden sein?
  12. 1 Punkt

    Welche Weiterbildung als FiSi

    Techniker/Meister != IT Operative Professional ... ich habe eine IT Operative Professional gemacht. Was die Anerkennung angeht ist es richtig, dass viele Unternehmen den IT Operative Professional nicht kennen, jedoch wird es hier meistens schlimmer dargestellt als es ist. Und falls jemand, aus welchen Gründen auch immer, kein Bock auf ein Studium hat, ist es immer noch eine gute Alternative. Zum Thema nachgelagertes Studium und Anerkennung der Fortbildung. Ich hätte bspw. einen Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik an der Uni Hamburg um die maximal zulässige Zeit (50%) verkürzen dürfen. Ich habe mich jedoch gegen den Bachelor entschieden und bin direkt in ein Masterstudium gestartet ... denn auch das ist mit IT Operative Professional und ohne vorherigen Bachelor möglich. Die Auswahlmöglichkeiten in Bezug auf das Studium und der Institution ist natürlich um ein vielfaches geringer.
  13. 1 Punkt
    geht noch ein bisschen besser: Summe der Zeiten mit aufschreiben und noch mehr Zeit in die Auswahl. Mal sehen, was da für eine Note rauskommt
  14. 1 Punkt
    Grenzwertig in Bezug auf Komplexität, aber ich würds grad noch zulassen
  15. 1 Punkt

    Verständlichkeitsprobleme im Praktikum

    Bist du dir sicher, dass der Azubi wusste, was er da tut?
  16. 1 Punkt

    Verständlichkeitsprobleme im Praktikum

    Hey! Ich würde dir empfehlen, dass du das direkt ansprichst, dass es dir zu schnell geht und nett fragen ob sie es dir nochmal langsamer erklären können. Vielleicht ist denen einfach nicht bewusst, dass es schnell war und für einen Praktikanten vielleicht zu viel auf einmal sein könnte.
  17. 1 Punkt
    Na wenns eine Ergänzungsprüfung der GA1 ist, wäre das Üben der Themen aus der letzten GA1 sinnvoll: Also Netzplantechnik (Projektmanagement), UML-Diagramme (Klassen, Sequenzdiagramme), Klassenarchitektur - abstrakte Klassen / Polymorphie / Interfaces, Observer-Pattern und ggf weitere Design Pattern (auch beliebt Singleton, Strategy oder DI), Verschiedene Datenbankarten, DB-Architektur (relational) / also Normalisierung und natürlich SQL. Ob das aber dann auch die Themen der Prüfer sind - wie bereits zuvor erwähnt - kann man nicht wissen. Im Grunde kann es alles aus dem Wissen eines AEs sein. Welche Fragen es dann werden, weiß man leider erst hinterher VG
  18. 0 Punkte

    Richtig lernen?

    Ihr werden jetzt bestimmt lachen oder schmunzeln, mir haben wirklich nur 2 Punkte gefehlt... nach der Mündliche Nachprüfung.
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest Du immer über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung