Zum Inhalt springen

Rangliste

Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 04.06.2021 in allen Bereichen

  1. Ich ignoriere sie. Nur wenn ich Spaß daran habe, oder es mich persönlich weiterbringt. Wie soll man denn dann tagsüber arbeiten 🤔 Hier bräuchte man nur einen Informatiker unter zig tausenden zu finden, der sportlich aktiv ist um diese Aussage mit nein zu beantworten. Wenn mein Gegenüber sich mit solchen Gedanken plagen würde, würde ich schnell das Interesse an einem Gespräch verlieren. Ich habe für sowas keine Zeit.
    2 Punkte
  2. Ganz eindeutig ist es nicht nur ein User, der hier unnötige Aufregung schiebt…
    2 Punkte
  3. Das hat nun nichts mehr mit der Ausgangsfrage des ursprünglichen Fragestellers zu tun.
    2 Punkte
  4. Klar, das sind alles sozial gestörte Nerds mit nem BMI >40, die sich neben der Auswahl des zu verzehrenden Fast Foods kaum entscheiden können, welchen User sie denn heute BOFH-style verarschen. Wahlweise auch das blasse Strichmännchen, welches im zarten Alter von 50 bei Mutti wohnt, noch nie das schöne Geschlecht gedatet, geschweige denn überhaupt angesprochen hat und nie, NIEMALS in die Sonne darf, denn dann erblindet oder gar verbrennt es augenblicklich. Aka. das Ding aus dem Keller. Im Ernst: "alle" ist natürlich viel zu pauschalisiert. Meiner persönlichen Erfahrung nach kommen di
    2 Punkte
  5. Hallo, hier eine Frage. Ich führe mein Berichtsheft seit Anfang meiner Aubsildung regelmäßig. Ich führe die Täglich. Schreibe alles was ich am jewaligen Tag gemacht habe stichpunktartig. Die sind von mir und meinen Ausbilder ausgedrückt und auch Unterschrieben. Nun ist mir aufgefallen das dass was in der Schule gemacht worden ist sollte Stichpunktartig aufgelistet werden... Das war mir am Anfang meiner Ausbildung nicht bewusst. War das schon immer so, oder ist das eine neue regelung? Sollte ich alles in Müll schmeißen, anpassen und wieder alles Ausdrucken und Unterschreiben
    1 Punkt
  6. Nein. Wenn doch -> Firma wechseln. (Natürlich gibt es einige, die so brennen, die gefühlt immer arbeiten und immer private Projekte am Start haben) Alle -> Nein. Überdurchschnittlich viele? Ich glaube ja, ich habe bisher drei Firmen gesehen und bisher war es immer so, das die Informatiker eher die späten im Büro waren.. Definitiv Nein 😂 DAS wiederum ist natürlich ein wirklich schwerwiegendes Problem und eine große Herausforderung in diesem Job! 😛
    1 Punkt
  7. Ausbildung mit 33

    Wie in dem anderen Thread schon festgestellt, gibt es zwei verschiedene Artikel zum selben Prinzip. In einem wird von Ausbildung im anderen von Umschulung gesprochen. Den Widerspruch wird man nur mit einem Anruf beim Bfw gelöst bekommen. Mein persönlicher Gedanke ist, dass es sich nur um Bauernfängerei handelt und eine Umschulung als Ausbildung bezeichnet wird, um ggf. mehr Leute anzulocken. So etwas dann wie nachfolgenden zu beenden, passt aber auch nicht zusammen. Ggf. mal an die eigene Nase fassen.
    1 Punkt
  8. Abgetrennt von: @GunZen: bitte nicht fremde Threads mit eigenen Fragen übernehmen.
    1 Punkt
  9. Weil Du weder eine Ausbildung noch eine Umschulung absolvierst. Erst schreibst Du, dass Du am Berufsförderungswerk in Dortmund eine Ausbildung absolvierst, obwohl dort gar keine Ausbildung angeboten wird. Dann schreibst Du, dass Du gar keinen Vertrag hast und dich nur mal im Internet erkundigt hast. Nicht mehr und nicht weniger. Scheinbar bist Du noch nicht mal in der Lage dich über die Umschulung am Berufsförderungswerk in Dortmund im Internet zu erkundigen, obwohl dir andere Leute hier schon alle Informationen zur Fachinformatiker Umschulung (keine Ausbildung) am Berufsförderungs
    1 Punkt
  10. 😁 Keine Sorge, ich kenn den Unterschied zwischen Ausbildung und Umschulung. Ich habe erst noch die ganzen Gespräche vor mir, von daher kann ich bezüglich des *bfw*s auch nur das sagen, was ich im Netz lese (teilweise widersprüchlich, wie OkiDoki schon schrieb). Die bisherigen Gespräche fanden mit meinem Berater von der DRV statt - und da war immer die Rede von Ausbildung. Am 18.06. fahre ich nach DO, danach bin ich hoffentlich schlauer.
    1 Punkt
  11. Bfw ist definitiv Umschulung auch wenn die das in Dortmund teils anders deklarieren. Der einzige Unterschied besteht lediglich darin das die Berufsförderungswerke nur Umschüler nehmen deren Finanzierung über den Rentenversicherungsträger läuft. Bevor ich anfing hatte ich ebenfalls mit einem Bfw in meiner Nähe Kontakt aufgenommen weil die für mich damals in die engere Auswahl fielen und wurde dort über das ganze dann aufgeklärt. Was aber beim Bfw anders ist, die haben dort wohl die Möglichkeit die Theorie direkt mit der Praxis zu verbinden da PC-Werkstatt etc wohl vorhanden is
    1 Punkt
  12. Die scheinen selbst nicht zu wissen was sie wirklich anbieten oder die Begriffe schön zu vermischen: https://www.bfw-dortmund.de/teilnehmer/angebote/qualifizierung/ausbildung-in-kooperation-mit-unternehmen.1.html Im Titel der allgemeinen Beschreibung für das Modell steht Ausbildung ... im Text ist nur noch von Umschulung die Rede.
    1 Punkt
  13. Meine Erfahrung ist, dass Job-hopping nie verpönt war. Zumindest nicht in den letzten Jahrzehnten. Das ist primär ein Mythos der von der Eltern-/Grosselterngeneration erzählt wird. Und dort auch primär von denjenigen, die gar nicht vom Job Hopping betroffen waren. Der Nährwert solcher Mythen liegt nahe dem von Pommes. Deswegen: keine Angst vor dem Wechsel. Du kannst damit über eine ziemlich lange Zeit nur gewinnen. Vor allem in jungen Jahren, also alles unter 50 und gleich doppelt 40. was soll Dir auch passieren? Mehr als Absagen kannst Du nicht erhalten. die Gründe, warum Du wechse
    1 Punkt
  14. Update in kursiv.
    1 Punkt
  15. Das Witzige ist, ich habe heute eine meiner derzeitigen Vorgesetzten gefragt und die meinte, dass die mich sehr wahrscheinlich deswegen nicht rauswerfen würden und dass sie überhaupt nicht glaubt, dass es zu Problemen kommt. Sie meinte sogar auch, dass vorher fragen das ganze eventuell unnötig aufbauscht, ich solle das einfach bestimmt durchziehen. Sehe ich genauso. Bei der Ausbildung muss und will ich halt etwas vorsichtig sein. Aber der ersten Einschätzung nach zu urteilen dürfte das eher weniger ein großes Problem werden. (hoffe ich) Schick, das mit der Stelle im ÖD. Ja, bin
    1 Punkt
  16. Der Forenbetreiber darf aber auch Regeln aufstellen, wie das zu geschehen hat. Ich erinnere nur an die erste Regel im Forum: "Diskutiere fair und respektvoll, sei hilfreich!" Und damit ist hier jetzt Ende. @Al-Kurdi hat notwendige Infos erhalten, der Rest gehört nicht mehr hier hin.
    1 Punkt
  17. Nun mal bitte nicht gleich alles auf die Goldwaage legen und so hart urteilen. Den Beitrag kann man auch ganz anders verstehen - nämlich dass der Fragesteller seine alten Sozialkontakte in HL meiden möchte und einen Neuanfang sucht. @tappsi: du gehst ganz schön negativ an diesen Thread dran. Muss das sein?
    1 Punkt
  18. Information So, nachdem ich heute als Externer Prüfling meine Prüfungsergebnisse erhalten und auch mit gut bestanden habe würde ich gerne eine kurze Anleitung für zukünftige Studienabbrecher / Studierende geben. Das nachfolgende richtet sich an Studienabbrecher oder Studierende welche gerne einen Berufsabschluss als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung oder Systemintegration machen möchten, ohne eine Berufsausbildung zu durchlaufen. (Womöglich hat der Studienabbrecher bereits mehr oder weniger erfolgreich 3 Jahre lang studiert und ist an lediglich einer Klausur gescheitert!) (
    1 Punkt
  19. Ausbildung mit 33

    @GunZenSoll ich jetzt hier einer Person im Alter von 45 Jahren andere Berufe auflisten als die IT Berufe und muss ich einer Person im Alter von 45 Jahren erklären was eine normale Ausbildung ist? Da meinst Du doch nicht ernst.
    0 Punkte
  20. Wenn Du mit 45 Jahren eine IT Ausbildung anfängst, solltest Du aber schon gute Erfahrungen in der IT haben. Als ganz normaler Berufsanfänger ohne Erfahrung wirst Du es sonst im Alter von 48 Jahren, nach der Ausbildung extrem schwer haben. Viele deiner Mitbewerber sind dann fast 30 Jahre jünger. EDIT: Ich sehe gerade Du machst die Ausbildung beim Berufsförderungswerk in Dortmund. Ist das eine Ausbildung oder eine Umschulung? Ich glaube diesen Weg würde ich an deiner Stelle in dem Alter nicht gehen. Verstehe mich bitte nicht falsch, aber beim Berufsförderungswerk machen zum größten Teil di
    0 Punkte
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest Du über unsere neuesten Aktivitäten und Informationen auf dem Laufenden bleiben?

    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung