Zum Inhalt springen

Rangliste

Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 25.08.2021 in allen Bereichen

  1. Daten Analyst

    Ich bin ein wenig verwirrt. Befindest du dich schon in der Umschulung oder möchtest du eine Umschulung anfangen und suchst die richtige Fachrichtung unter den Fachinformatikern? Wenn Letzteres der Fall ist, dann solltest du bedenken, dass es mittlerweile (seit 2020) eben nicht mehr nur den Anwendungsentwickler und den Systemintegrator als Fachrichtung gibt, sondern eben auch Digitale Vernetzung und die, von @charmanta angesprochene Fachrichtung Daten- und Prozessanalyse. Wenn du also irgendwann als Data Analyst arbeiten möchtest und kein Studium sondern eine Ausbildung machen möchtest, die die Chancen darauf erhöht, dann solltest du schauen, dass du eine Ausbildungsstelle zum "Fachinformatiker: Daten- und Prozessanalyse" bekommst. Ansonsten kommt es vermutlich mehr auf das Unternehmen und die Abteilung an, in denen du ausgebildet wirst, als darauf, in welcher Fachrichtung die Ausbildung stattfindet. Bei einer Umschulung halte ich es für noch einmal wesentlich schwerer, überhaupt in diesen Bereich rein zu kommen. Ich würde aber ein wenig vermuten (Beweise habe ich dafür keine und das ist mein rein persönliches Empfinden), dass Anwendungsentwicklern eher zugetraut wird, eine Stelle als Data Analyst anzutreten, als einem Systemintegrator, da du doch eher vorm Monitor arbeitest und neben mathematischem Verständnis auch eine systematische und analytische Denkweise haben solltest, die der beim Programmieren bzw. dem Entwickeln von Software sehr ähnlich ist. Aber ich muss mich meinen Vorrednern anschließen, dass die Chancen, als Data Analyst eingestellt zu werden, mit einer FI-Ausbildung ungleich niedriger sind als mit einem Hochschulabschluss in Mathe, Physik oder Informatik. Selbst Wirtschaftsinformatiker werden es dort schwerer haben als reine Informatiker. Und dann wird es mit einem FH-Abschluss auch noch mal schwerer sein, als mit einem Uni-Abschluss. Und letzten Endes dann auch lieber einen Master als einen Bachelor.
    3 Punkte
  2. Yep ... https://how-i-experience-web-today.com/
    3 Punkte
  3. Eltern sind oft noch der Meinung "Lehrjahre sind keine Herrenjahre" und "bei uns war das damals auch nicht anders", Kontakte in der BS, egal ob Klassenkameraden oder Lehrer könnte in den letzten 1,5 Jahren etwas schwieriger gewesen sein mit den ganzen Schulschließungen und Homeschooling Geschichten etc. Der sprichwörtliche "Arsch in der Hose" entwickelt sind mit der Zeit. Woher soll ein Jugendlicher/junger Erwachsener bitteschön den Mumm nehmen, seinen 20+ Jahre älteren Ausbilder in den Hintern zu treten, wenn der Azubi gar nicht weiß dass er treten soll/muss/darf? Das ist.. Exakt die Seite die ich eine Beitrag weiter oben verlinkt habe...
    2 Punkte
  4. Unsere Lehrerin, die auch viel im PA sitzt, vermutet, dass es wohl wieder Multiple Choice ist. Ist aber noch nicht sicher bekannt, meinte sie. Wobei ich aus BaWü komme, wir braten uns ja offenbar eh immer ne Extrawurst.
    1 Punkt
  5. Wir hatten in meiner Berufsschulklasse 3 Azubis, die nicht ausgebildet wurden, bzw. keine Aufgaben bekamen oder einach als billige Arbeitskraft eingesetzt wurden. Azubi 1 hat sich mit der IHK und Berufsschulklassenleitung (Lehrer kann man bei sowas auch ansprechen!) ausgetauscht, da er nichts zu tun hatte und nichts lernte, teilweise spiegelte sich das auch in der BS an den Noten wieder. Unserer Klassenlehrerin hat mit seinem Betrieb und Ausbilder sogar paar mal telefoniert, ohne positives Ergebnis. Gemeinsam mit der IHK ist es ihm gelungen, einen neuen Ausbildungsbetrieb zu finden, indem er den Rest der Ausbildung fortsetzen konnte. Der Wechsel war kurz vor dem Ende des zweiten Lehrjahres (also rund Juni), nachdem er (afaik) einige Monate mit der IHK im Kontakt war. Der neue Betrieb war sogar eine andere IHK, was aber ja unwichtig ist... Er hat übrigens jetzt die Sommerprüfung bestanden. Azubi 2 und 3 (beide sind im selben Betrieb), wurden beide als billige Arbeitskraft eingesetzt bzw. hatten gar keine Aufgaben. Azubigehalt war unter dem neu eingeführten Mindestlohn (Erinnerung: Das ist neu, aber mit Einführung des Azubi-Mindestlohn hat der Betrieb das Gehalt darauf erhöht). Beide haben gesagt "Augen zu und durch", bleiben da für den Rest der Ausbildung und hauen dann ab. Sind aber beide durch die Sommerprüfung gerasselt, d.h. die dürfen demnächst nochmal antreten. Beide sind aber seit langer Zeit im Kontakt mit der IHK (1. LJ schon), die inzw. die Ausbildungstauglichkeit des Betriebes überprüft, da es dort bereits seit vielen Jahren so "schei*e" ist. = Du bist nicht alleine unzufrieden. Es gibt auch andere Azubis. Und wenn du auf der Arbeit bei Gesprächen keinen Erfolg hast, kann man halt auch zu Lehrern gehen (die helfen dir auch weiter bzw. geben Tipps etc..) oder der logische Schritt zur IHK, was ich dir dringenst empfehle, dass du da anrufst. Allerdings solltest du dich auf eine Antwort vorbereiten, wieso du über 2 Jahre gewartet hast, bis du anrufst. Nicht Ausbilden, keine Aufgaben, ... = Betrieb / Ausbilder Schuld Problem/unzufriedenheit nicht ansprechen und (aktiv) an Lösung arbeiten = hängt an dir (wobei wenn ich richtig gelesen habe, du es 1x bereits ohne Erfolg im Betrieb probiert hast, wo man dann anschließend höhere Stränge für auffährt - Geschäftsführung, IHK, Betriebsrat, ..) Mein Tipp/Vorschlag: Ruf bei der Klassenleitung (oder Lehrer des Vertrauens) an, da diese Person dir schonmal bisschen Stress abnimmt und vllt. wichtige Fragen für das Gespräch mit der IHK stellt, welche dir dann leichter Fallen zu beantworten. Anschließend bei der IHK anrufen, ggf. Termin für Gespräch mit IHK vereinbaren. Und je länger du wartest, je schwerer wird es ... Für das Abschlussprojekt: Im Internet sind viele Abschlussprojekte zu finden, auch Dokumentationen / Präsentationen(nur die Folien). Schau dich da mal durch, vielleicht spricht dich ja was an. Ich hatte als Projekt Monitoring, was machbar sein sollte ohne großes Wissen. Für das Fachgespräch dann jedes aufgetauchte Fachwort, Dateiendung, Port, etc. kennen. Für die Abschlussprüfung: Alte Prüfungen durchgehen, wird hier immer wieder gesagt, ich habs auch gemacht. Es ist halt einfach eine sehr gute Lernmöglichkeit und du verstehst die IHK Aufgabenstellungen leichter mit bisschen Übung. Damit ist jetzt nicht FiSi von 2004 gemeint, sondern pauschal 2015-heute. Beim Lernen dafür lernst du auch viele relevante Themen kennen.... Hilft dir ggf. auch bei der Projektdurchführung (sofern du vorher schon mit dem Lernen anfängst ). Ich hab mir noch gerne Videos zum Datenschutz, RADIUS, DHCP etc. angeschaut, während ich z.B. gegessen habe. Gab auch (zumindest diesen Sommer) im Fachinformatiker.de-Discord große Lerngruppe/n, für FiSi/FiAe/GA2, unmittelbar vor der Prüfung.
    1 Punkt
  6. UPDATE ! Nun funktioniert es endlich ! unter /etc/default/ufw musste der forwarding parameter auf "accept" gesetzt werden. Grossen Dank an euch alle, mit euren Denkanstössen ans Ziel gekommen ❤️
    1 Punkt
  7. So gesehen ist ufw auch "nur" ein Frontend für iptables Ich denke auch, forwarding ist hier das Stichwort, mit dem man sich noch ein wenig näher befassen sollte. Zum Thema PING: Das dürfte funktionieren, weil es bei ufw eine Sammlung von sog. "before rules" gibt. Die solltest du hier finden: /etc/ufw/before.rules Da steht u.a. drin: # ok icmp codes for INPUT -A ufw-before-input -p icmp --icmp-type destination-unreachable -j ACCEPT -A ufw-before-input -p icmp --icmp-type time-exceeded -j ACCEPT -A ufw-before-input -p icmp --icmp-type parameter-problem -j ACCEPT -A ufw-before-input -p icmp --icmp-type echo-request -j ACCEPT # ok icmp code for FORWARD -A ufw-before-forward -p icmp --icmp-type destination-unreachable -j ACCEPT -A ufw-before-forward -p icmp --icmp-type time-exceeded -j ACCEPT -A ufw-before-forward -p icmp --icmp-type parameter-problem -j ACCEPT -A ufw-before-forward -p icmp --icmp-type echo-request -j ACCEPT (zumindest bei mir, aber Mint und Debian sind ja recht nah beieinander) Diese rules (sofern vorhanden, wovon ich bei dir aber ausgehe) greifen vor sämtlichen manuell konfigurierten Einträgen. Hier sollten übrigens auch schon die wichtigen "related / established"-Regeln drin stehen, die später für einen sauberen Rückweg von Paketen sorgen: # quickly process packets for which we already have a connection -A ufw-before-input -m conntrack --ctstate RELATED,ESTABLISHED -j ACCEPT -A ufw-before-output -m conntrack --ctstate RELATED,ESTABLISHED -j ACCEPT -A ufw-before-forward -m conntrack --ctstate RELATED,ESTABLISHED -j ACCEPT
    1 Punkt
  8. Data Analyst ist oftmals nur ein besserer Excel und PowerPoint Jongleur, der mit fixen Tools Daten aufbereitet. Da reicht oft grundschulmathe Beim Data scientist wird es dann schon interessanter.
    1 Punkt
  9. Und immer noch hast du die nicht verstanden warum man e-Autos mit viel PS baut. Die sind tatsächlich nur Abfallprodukt. Denn zum Rekuperieren werden sie ebenso benötigt. Und wer viel und stark rekuperieren will der braucht nunmal größere Motoren. Das die dann dummerweise auch schnell beschleunigen können ist halt ein netter nebeneffekt. Und nochmal, niemand wartet solange das Auto lädt. Entweder die Ladesäule ist so dicht das ich solange heimgehen kann. Oder sie ist an anderen Orten an denen ich mich gewöhnlich etwas aufhalte. z.B. im Kaufladen oder beim Fitness oder oder oder. Aehm, wüsste ich von das im Stand die Akkus gekühlt oder geheizt werden. Nein ein e-Auto braucht im Stand genausowenig oder viel Strom wie ein Verbrenner. ABER: Ja es gibt Menschen die schaffen es im Tesla einen ziemlichen Vampiredrain hinzubekommen. Das liegt aber an der fehlerhaften Nutzung und nicht am Auto. Beispiel Tesla: Der Bordcomputer benötigt Strom. solange dieser nicht einschläft braucht er auch im Stand Strom. Wenn man nun dauern nachschaut wie es dem Auto geht wacht er auch immer wieder aus. Und wenn man externe Datenlogger nutzt und diese falsch einstellt schläft das Auto nie ein. Ja dann verbraucht das Auto auch im Stand Strom. Akkus werden nicht entsorgt. Wie du schon schreibst, 2nd Life. Und danach kommen Firmen wie Düsenfeld ( https://www.duesenfeld.com/index_de.html ) Und diesen ist es recht egal was in den Akkus enthalten ist, solange es sich um Lithium-Ionen Batterien handelt. Die "Zusatzstoffe" werden bei deren Verfahren eh Chemisch getrennt. Düsenfeld ist aktuell bei einer Quote von 91% weiter steigend.
    1 Punkt
  10. Da sucht man EINMAL am Tag was auf SO
    1 Punkt
  11. Na das war ja mal eine super hilfreiche Antwort. Bei anderen hättest du geschrieben, dass derjenige sich die Antwort hätte sparen können... Ja, Facebook ist was so etwas angeht teils sehr seltsam. Es kommt vor, dass so eine Anforderung kommt. Das kann z.B. dann der Fall sein, wenn jemand versucht hat, sich in deinen Account einzuhacken oder aber mehrfach ein falsches Passwort angegeben wurde, oder aber du von einem Gerät zugreifen willst, das Facebook bisher noch nicht deinem Account zugeordnet hat. Aber ob die von dir genannte Meldung nun wirklich von Facebook kommt, kann ich auch nicht wirklich beurteilen, ohne sie zu sehen. Muss man halt die URL checken, die aufgerufen ist und z.B. auf Rechtschreib- und Grammatikfehler achten ob es eine echte Meldung ist, oder ein Fishing-Versuch. Alternativ Screenshot machen und an z.B. Mimikama schicken. Ob und wie schnell man da aber eine Antwort bekommt, ist immer die Frage. Alternativ halt mal im Internet suchen, was du bei der genauen MEldung angezeigt bekommst.
    1 Punkt
  12. Wenn eine praktische Durchführung nicht möglich ist, dann lass dir eine ordentliche Workstation mit viel RAM und HyperV/Wmware Workstation geben und führe das Projekt virtuell durch. Monitoring ist virtuell wohl eher schwierig, weil der Einrichtungsaufwand für die ganzen zu überwachenden Geräte recht hoch wäre. Aber Softwareverteilung, Betankung und Citrix sollten gut funktionieren. Da setzt du mehr oder weniger deine Infrastruktur auf und nimmst einen Client den du dann 10 mal klonst zum Beispiel. Das musst du ja nicht unbedingt erwähnen. Im Projekt soll ja auch auf bei der Ausführung aufgetretene Probleme und Lösungen eingegangen werden und das kannst du nur schwer machen, wenn du es garnicht durchführst. Prinzipiell muss ja der Ausbildungsbetrieb dir irgendeine Möglichkeit bieten können wie du dein Abschlussprojekt durchführen kannst.
    1 Punkt
  13. Wenn du beim prepare()-Aufruf mit Fragezeichen arbeitest, dann dürften die Parameter nicht benannt werden, wie du es jetzt getan hast. Wenn man die Parameter mit Namen ansprechen möchte, muss der Code wie folgt aussehen: $statement = $pdo->prepare("INSERT INTO user_data.users('nickname', 'eMail', 'password', 'name', 'age', 'sex') VALUES (:nickname, :eMail, :password, :name, :age, :sex)"); $result = $statement->execute( array( 'nickname' => $nickname, 'eMail' => $eMail, 'password' => $pw_hash, 'name' => $name, 'age' => $age, 'sex' => $sex ) ); Mit den Fragezeichen so: $statement = $pdo->prepare("INSERT INTO user_data.users('nickname', 'eMail', 'password', 'name', 'age', 'sex') VALUES (?, ?, ?, ?, ?, ?)"); $result = $statement->execute(array($nickname, $eMail, $pw_hash, $name, $age, $sex)); Steht doch alles in der Dokumentation.
    1 Punkt
  14. Nach Aussage unserer Lehrer "weiß das keiner so genau". Ich denke nicht, dass sich bei der Abschlussprüfung so viel ändern wird. Meines Wissens nach bleibt die Projektarbeit bestehen. Die Einrichtung des Arbeitsplatzes, die du erwähnt hast, ist die ehemalige Zwischenprüfung. Heißt ja jetzt nur "gestreckte Abschlussprüfung Teil 1" und zählt zur Endnote dazu.
    1 Punkt
  15. Ich würde kein spezifisches Fachwissen abfragen sondern eher fragen, was er bisher so gemacht hat und ihn mal darüber erzählen lassen. Da kann man dann immer noch situativ einsteigen. Spezifisches Fachwissen bei einem angehenden Azubi abzufragen macht meiner Meinung nach keinen Sinn.
    1 Punkt
  16. Danke für die Aufklärung - bei einer Anfängerfrage wäre ich nie auf den Gedanken gekommen. @entwickler_007 was willst du denn damit erreichen? Ein Abschlussprojekt erstellen? Du hast als AE 70h komplett von Konzeption bis letzter Punkt Dokumentation. Weder Lagerhaltungssoftware, DMS, ERP noch CNC-CAD/CAM-Programm sind realistische Abschlussprojekte! Da müsstest du so viele Funktionsabstriche machen, dass die jeweilige Bezeichnung ein schlechter Witz wäre.
    1 Punkt
  17. 70h reine programmierende Arbeitszeit? Vielleicht, aber das ist dann eine Person mit deutlich mehr Erfahrung hat als ein Azubi im 3.LJ je haben wird. Zumal im Abchlussprojet für die reine Programmierarbeit keine 70h zur Verfügung stehen, eher so um die 20-30. Der Rest wird für Planung, Entwurf und Doku draufgehen.
    1 Punkt
  18. Hallo ich bedanke mich für die Antworten. Also soll ich aufgrund des Corona / Schulschließung Risiko und des identischen Inhaltes zum FiSi lieber das Geld sparen und in Abendschule / Fernstudium Abitur nachholen und Informatik studieren? Denke das Informatikstudium ist nur intersannt für Programmierer? Mir gefällt Programmieren nicht, ich will als System- und Netzwerkadministrator tätig sein. Ich will mich aber unbedingt noch ordentlich Weiterbilden, mich Interessieren die Thematiken von Netzwerktechnik usw. extrem. Sich Bücher kaufen mag zwar Interessant sein, aber es bringt mich beruflich und vom Wissen her auch nicht weiter?
    1 Punkt
  19. Nur zur Info: Mein Projektantrag wurde so angenommen.
    1 Punkt
  20. OK, dann entschuldige bitte mein Posting. Ich drücke dir die Daumen für die Prüfung. Musst Du die Projektarbeit komplett wiederholen? Wenn ja, dann melde dich hier noch mal. Dafür ist ein guter Ausbildungsbetrieb der sich auch Mühe mit dir gibt, zwingend erforderlich. Was die meisten Leute gar nicht wissen: Ein Praktikum während einer Umschulung kann ein Umschüler in jeder Firma machen. Dafür ist es nicht erforderlich, dass die Firma in der das Praktikum absolviert wird, ein IHK geprüftes und zugelassenes Ausbildungsunternehmen ist. Umso wichtiger ist es, sich die Firma in der das Praktikum und die Projektarbeit absolviert wird, genau auszusuchen. Oder habt ihr die Projektarbeit bei eurem Bildungsträger absolviert?
    0 Punkte
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung