Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 20.01.2020 in allen Bereichen

  1. 14 points
    Jaja, solange die Liebe frisch ist. Und irgendwann freut man sich dann auf Schulungswochen. 😋
  2. 12 points
    Moin Moin zusammen , Nun ist es 8 Jahre her das ich mit 21 meine Ausbildung beendet habe. Damals war ich aktiv hier im Forum (mit einen anderen Account denn ich nicht mehr gefunden habe 🤕 ). Ich habe damals die Prüfung im ersten Lauf verhauen (irgendein Schriftlichen Teil) also ein 1/2 Jahr länger. Das war mir damals sehr unangenehm aber am Ende hat das nie jemanden interessiert. 1. Job In meiner Fisi Zeit war Microsoft ein zu großer Bestandteil der Ausbildung dadurch war mein erster Job auch im Microsoft Umfeld. Also habe ich angefangen als Turnschuh Admin bei einer Videospiel Firma mit (damals) über 1500 Mitarbeiter zu arbeiten. Mit Interesse und Eigeninitiative habe ich es geschafft von Office-IT zu IT-Operation zu wechseln . In diesen Apartment war Linux der Schwerpunkt und ich hatte das erstmal Kontakt mit Puppet / Vmware / Loadbalancer / Debian Systemen. Alles komplett neu und erschlagend da ich natürlich jetzt komplett weg war von jeder GUI. Und in der Bereitschaft ich mit Tools umgehen musste wie Wireshark,nmap und komplexe Infra Troubelshooten musste. 2. Job Nach 3 Jahren bin ich dann gegangen da die Firma nicht mehr sehr Gesund war. Nun war ich bei einen Server Hoster gelandet. Leider wieder in der Office IT und wieder Mircrosoft Umfeld. Bei dem Bewerbungsgespräch wurde mir etwas anderes versprochen aber damals war mein Durchsetzungsvermögen nicht sehr ausgeprägt . Hier musste ich in RZ Kabel verlegen Server verschieben und was man noch alles da so machen kann. Zusätzlich langweilige AD Aufgaben. Nach 1 Jahr konnte ich mir ein Vmware Projekt schnappen und war wieder in meiner Linux Welt unterwegs und konnte meine Fähigkeiten im Cluster Umfeld aufbauen. Aber nach 1,5 Jahren später war für mich auch dieser Job vorbei. Da die Kollegen ziemlich Langweilig waren und wenig bock hatten auf neues. Auszeit Nach diesen frustrierenden Job ging es für mich erstmal Weg weit Weg nach Australien. Mit gekündigter Wohnung und Job habe ich Work & Travel Visum geholt und habe von West zu Ostküste gearbeitet. Zum Glück nicht auf Feldern sondern in der IT auf Freelancer Basis mit ABN. Aufträge habe ich hier gefunden https://www.gumtree.com.au/ . War eine tolle Zeit immer mit dem Auto Unterwegs. 3. Job Zurück in Deutschland hatte mich mein alter CTO vom 1. Job ein Job geben bei einem Startup wo er als Interim CTO war. Nun war ich komplett in der Linux Welt und auf dem Weg zum DEVOP. Jetzt ging es an microservice architecture. Das heißt Container Cluster aufbauen , Infrastruce as Code(Ansible, Terraform,jina2) , Pipeline bauen usw. Zusätzlich zu Kunden reisen und unseren Service verkaufen und vor Ort implementieren. Eine gute aber auch sehr stressige Zeit weil eben Startup und jeder muss überall helfen. Aktueller Job Aber nach 3,5 Jahren war ich komplett fertig mit dem Startup und ich wollte auch mehr Geld verdienen. Nun bin ich bei einem Consulting Haus als IT-Architekt . Mit eignen Projekten und hoher Selbstverantwortung. Mit Technologien die ich mir aussuchen kann und bestimme. Vielleicht gibt das jemanden Inspiration wie es nach der Ausbildung weiter gehen kann. Ich hatte damals in diesen Forum ein ähnlich Beitrag gefunden und fand es damals interessant zu sehen wie es weiter gehen kann.
  3. 11 points
    Im Gegensatz zu @PVoss, der ich in der Grundaussage zustimme, möchte ich doch mal zwei Stellen aus deinem Posting zitieren, bei denen ich laut "Wtf?" gedacht habe: Jeder Chef / Manager / Fachbereichsleiter / sonstwas weiß, dass man als Mitarbeiter lieber ein Fixgehalt als einen unsicheren variablen Anteil am Gehalt haben möchte. Für mich klingt es so, als würde dein Chef dir hier den gekränkten Gönner vorspielen. Du sollst gefälligst zufrieden sein mit dem üppigen Gehalt, welches er unter Einsatz seines Lebens bei der Unternehmensleitung und beim Betriebsrat für dich heraus geholt hat und nicht auch noch aufmüpfig werden. Was erdreistest du dich? Wo bleibt deine unendliche Dankbarkeit? Wie geil ist das denn bitte? Emotionale Manipulation vom Feinsten. Erst redet er dir ein schlechtes Gewissen ein, weil du seine Großzügigkeit nicht zu schätzen weißt (s.o.) und dann geht er noch einen Schritt weiter und stuft dich in seiner gefühlten Wahrnehmung in eine "andere Klasse" herab. Ganz so als würde er mit einem kleinen Kind reden: "Ich bin wirklich sehr enttäuscht von dir....sehr enttäuscht.". Und dann gibt er dir die Möglichkeit wieder in seiner Ansicht und Gnade zu steigen, indem du das großzügige Angebot doch noch annehmen darfst. Hut ab vor diesem Mann, der weiß wie man seine Mitarbeiter mit der Karotte vor sich hertreibt. Spielraum hast du hier meiner Ansicht nach nicht mehr. Dir wurde ja sogar die Entscheidung abgenommen. Dein Chef hat dir mit diesem Mitarbeitergespräch gezeigt wer er ist und das würde ich Ernst nehmen. Wenn dich der Umgang nicht stört, würde ich es runterschlucken und weiter dort arbeiten wenn alles andere passt und den Chef gedanklich in die Schublade stecken in die er gehört. Wenn es dich hingegen stört und danach klingt dein Posting und die Tatsache, dass du überhaupt postest, dann würde ich anfangen mich nach einem neuen Arbeitgeber umzuschauen.
  4. 11 points
    Hoffentlich wirst du die letzten Wochen nicht krank, wäre ärgerlich.
  5. 10 points

    Übernahme ohne Vorvertrag

    Jupp. Du trägst das Risiko allein. D.h. für dich das du dich ab jetzt bewirbst. Musst du deinem Chef nicht sagen, einfach machen. Und wenn das Angebot passt, dann unterschreibst und bist weg.
  6. 9 points

    Diskretion bei Bewerbung auf andere Stelle

    Ich rate dir, dass du aufhörst dir einen Kopf zu machen. Bewerbe dich weg und sage NIEMANDEM etwas. Alles andere bedeutet ggf. nur Stress. Wenn du die mündliche Prüfung bestanden hast, dann gehst kurz ins Büro und sagst jedem "Tschüss" und lädst deinen Ausbilder erstmal auf ein Bier ein und überreichst ihm vielleicht zusätzlich ein kleines "Dankeschön". Beim Bier kannst ihm ja dann erzählen wo du bald anfängst zu arbeiten und warum du nicht bleibst.
  7. 8 points

    Fachgespräch Brainstorming

    RAID 5 was ist das? RAID 10? Wann würdest du es verwenden? Layer 4 was ist das? Protokolle Layer 4? DHCP? DNS? Was ist das? Beschreibe es. Was kann man damit noch machen? Wird eine Datenbank für deine Software/OS Deployment verwendet? Wenn ja was für eine Datenbank? Wie hast du es installiert? Wie funktioniert JOINT und SELECT? Einfach ruhig bleiben. Die Prüfer vernaschen dich nicht... außer @charmanta der isst auch noch deine Knochen...
  8. 7 points

    Als Umschüler keinen Berufseinstieg finden

    Mein Hirn stellt sich diese eine Frage. Was spricht gegen vernünftig gestaltete Bewerbungsunterlagen? Entschuldigung, aber du bist über 30, soweit ich das rauslese. Deine Bewerbung sieht dagegen aus als hättest du gerade herausgefunden, wie sich WordArt & Co. in ein Dokument einbinden lassen. Zugegeben, das war etwas hart, aber gelbe Schrift mit Effekt auf dunkelgrauem Hintergrund hat mich gerade irgendwie nachhaltig geschädigt. Au. Das sieht für meinen Geschmack viel zu unseriös aus und präsentiert dich schon vom ersten Moment an nicht von der besten Seite. Darüber hinaus liest sich der Text derart generisch, dass einem Personaler nicht grundlos die Füße einschlafen. Niemand will dort lesen, mit was du in den letzten 6 bis 12 Monaten alles gearbeitet hast oder was du dir mal angesehen hast. Die wollen, wenn überhaupt, wissen weshalb du dich dort bewirbst, was dich motiviert und zu Teilen auch was dich ausmacht. Aber die Hälfte des Textes hab' ich das Gefühl von irgendwelchen Technologien zu lesen, die mir in dem Moment am Popo vorbei gehen würden. Alles zum Thema Skillset ansonsten gerne in den Lebenslauf. Cheers!
  9. 7 points

    Neuer AG obwohl zufrieden?

    So.... Neuen AG zugesagt und aktuellen Chef die Situation mitgeteilt 🤠 Chef war glaube ich nicht mehr ganz so überrascht und hat es quasi schon erwartet. Er meinte er könnte es prinzipiell nachvollziehen, findet es aber natürlich äußerst schade. Er wünscht mir alles gute und hofft, dass ich dort finde was ich suche. Nebenbei hat er dann doch noch immer kurz erwähnt, wie gut man es hier doch hat 😂 Es kam auch zum Schluss noch die Frage auf, ob er auf den letzten Metern doch noch etwas tun könnte, das war dann aber mit einem kurzen Nein-Nicken schnell abgehakt. Joar... jetzt heißt es bis zum 01.06. mein derzeitiges Projekt fertigstellen, alles soweit klar Schiff machen und mich auf die neue Stelle freuen. Vielen Dank an alle für die konstruktiven Beitrage!
  10. 7 points
    Zum Thema Fachkräftemangel habe ich gestern wieder eine nette Anekdote gehört, nachdem ich mal wieder mit einem ehemaligen Arbeitskollegen telefoniert habe. Es handelt sich um einen größeren IT-Konzern, der deutschlandweit agiert, nicht tarifgebunden ist und konkret um eine Filiale im Ruhrgebiet. Dort gibt es div. Leitungsebenen und einer der Abteilungsleiter geht dieses Jahr zur Konkurrenz. Was hat sich also die Geschäftsleitung gedacht? "Den Posten sparen wir uns komplett und die aktuellen Produktmanager/Teamleiter übernehmen dessen Arbeit mit". Fängt schon einmal gut an, wenn Ihr mich fragt. Wahrscheinlich hat der Abteilungsleiter nur faul herumgesessen, während er vor Ort war. Mit einem dieser Produktmanager/Teamleiter habe ich also gestern telefoniert. Er hat das Thema mit der GF besprochen, was denn für ihn dabei herausspringen würde, wenn er demnächst die Arbeit seines ehemaligen Chefs mitmachen solle? Drei mal dürft Ihr raten... Nix. Das würde man doch nebenbei machen und da es auf mehrere Leute aufgeteilt wird, wäre das nicht so viel. Da weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das Unternehmen nun nicht nur den Abteilungsleister, sondern auch einen der Produktmanager los, weil der sich zu Recht verarscht gefühlt hat. Muss schon echt bitter sein, dieser Fachkräftemangel. 🤭
  11. 7 points

    Job oder Studium?

    Immer wieder schön, wenn persönliche Anekdoten oder Glücksfälle zur Norm verklärt werden. 😇 Schaut in jede x-beliebige Gehaltsstatistik, welche nach Bildungsabschluss gliedert. Das Fazit ist immer das gleiche: Studierte verdienen mehr und haben die besseren Posten als die Kollegen mit einer Ausbildung. Beim ÖD und in vielen Tarifverträgen ist dieser Umstand sogar schwarz auf weiß nachzulesen und vertraglich bedingt. Auch in der Beratung gibt es mehr als ein renommiertes IT-Haus, welches damit prahlt, Akademikerquoten von 80-90% zu haben. Wenn ich als IT-Haus einem Kunden meinen Mitarbeiter verkaufe, kann ich für einen Informatiker B. Sc./M. Sc. nun einmal mehr verlangen als für einen Fachinformatiker und nur darum geht es. Also werden auch dort bevorzugt Akademiker für die lukrativen Jobs eingestellt. Das sind Statistiken, Kennzahlen und Fakten, die Ihr niemals werden anulieren können, auch wenn Ihr noch hundert Mal darauf hinweist, dass es bei Euch individuell auch ohne ging. Das individuelle Glück sei Euch gegönnt, aber hört bitte auf, jüngeren Menschen Flausen in den Kopf zu setzen. Es geht hier nicht um Eure Biografien und darum, Euren Werdegang zu rechtfertigen, sondern um den zukünftigen Werdegang der Fragenden. Es ist echt übel, anderen den effektivsten und effizientesten Weg zu beruflichem Erfolg (Studium) schlecht zu reden, nur weil dies nicht Euer Weg war/ist.
  12. 7 points
    Guten Abend, bei dem netten Zuspruch dachte ich, könnte ich auch einmal Bescheid geben, dass ich meine Prüfung bestanden habe! Ab dem 03.02 geht es dann für mich im neuen Job los, dann auch in einem Unternehmen, in dem ich mich hoffentlich wohler fühlen werde. Viele Grüße Yannick
  13. 6 points
    Ich würde mich nach einem neuen Job umsehen. Was der Chef da verzapft ist doch völliger Unsinn. Ich will gar nicht anfangen die ensprechenden Stellen zu zitieren, sonst sitz ich noch Heute Abend an diesem Post Falls du im Unternehmen bleiben möchtest: Lass die Gehaltsänderung im Arbeitsvertrag eintragen - bevor der Typ in 3 Monaten irgend eine Laune hat und dich auf das alte Gehalt zurückstuft. Habt ihr definiert wie die "außerordentlichen" Leistungen für die zusätzliche Zahlung auszusehen haben? Falls nein: Plane lieber ohne das Geld.
  14. 6 points

    Job oder Studium?

    Wenn ein Studium in Frage kommt, würde ich dieses so schnell wie möglich absolvieren. Je mehr Geld Du verdienst, je gebundener Du privat oder beruflich wirst - kurzum: je älter Du wirst -, desto schwerer wird es, noch ein Studium anzuhängen. Hier im Forum gibt es einige Beispiele, wo dies eine echt harte Entscheidung darstellt, weil die Betroffenen schon 30+ sind. Betrachten wir nun, dass es mit 40 z. B: wenig Unterschied machst, ob Du nun 12 oder 15 Jahre Berufserfahrung hast, aber einen sehr deutlichen, ob Du eine Ausbildung oder einen B. Sc. hast, ist die Entscheidung eigentlich nicht schwer.
  15. 6 points
    Wenn Leute aus deiner Firma dabei sind, dann sozialize. Wenn die Abends weggehen, dann gehe mit. Wenn keine Leute aus deiner Firma dabei sind, dann sozialize wenn sich was ergibt. Abends mache das, worauf du Bock hast. (Hotelsauna, Hotelpool, Hotelbar, Hotelzimmer, Stadt erkunden)
  16. 6 points
    Ich verstehe nicht gerade was du dir vom Thread erwartest. Entweder sind nette Leute dort oder nicht. Evtl. sind Sehenswürdigkeiten da... Evtl. kann man abends wohin gehen... Vlt. ist das Seminar auch schwer, dass du nochmal alles durchgehen musst. Geh einfach hin, das ergibt sich schon alle von alleine
  17. 6 points
    Freizeit in einer fremden Stadt: Sightseeing, Essen gehen, Fitness, Hotelbar, TV. Einarbeitung mit privater Hardware? Nö.
  18. 6 points

    Übernahme ohne Vorvertrag

    Ich tue vorher alles, damit ich gar nicht in diese Situation komme. (Psychische) Erkrankung vortäuschen um einen Vertrag auszuhebeln? So langsam sind wir bei Betrug und somit im strafrechtlich relevanten Bereich.
  19. 6 points

    Immer noch Single

    Mein Rat: wirf diese fluege.de-Sprache weg und lerne die Verwendung von Umlauten. Hilft. Nicht nur bei Frauen.
  20. 5 points
    Nimm unbedingt dieses Kurzprofil raus... Du bist Umschüler frisch mit Abschluss, kein Mensch kauft dir ab das du HTML/CSS 4 von 5 "Sterne" like beherrscht. Sorry mit solchen Wertungen stellt man sich meist nur selbst ein Bein. Was du für "sehr gute Kenntnisse" hälts, könnte bei einem Experten der mit im Bewerbungsgespräch sitzt, gerade mal absolutes Basis Wissen sein aus seiner Sicht. Mit so einer Bewertung von 1-5/10 oder gut/sehr gut etc. tust du dir selbst nie einen gefallen. Zähle Technologien auf die du kennst und in denen du dich halbwegs sicher fühlst, aber bewerte nicht aus deiner Sicht wie gut du darin bist, glaube mir Leute mit mehr Erfahrung werden es immer anders sehen und im schlimmsten Fall stellen sie dir Fragen die du nicht beantworten kannst und es wird dir dann als "schlechte Selbsteinschätzung" ausgelegt. Als Umschüler hast du es einfach leider grundsätzlich schwerer, du musst dich gegen Ausgelernte Azubis "mit echter Ausbildung" und Bachelor Studenten durchsetzen. Ein Azubi mit "normaler" Ausbildung wird dir in vielen Fällen, voraus haben das er schon mehr Praktische Erfahrung hat und sein ganzes Wissen nicht nur reiner Theoretischer Natur ist, zumal auch bei Firmen bekannt ist das es auch richtig schlechte Bildungsträger gibt, die Wissen nur halbgar beibringen. Studenten sind halt Studenten die vertreiben meist auch normale Azubis von Stellen, selbst ohne echte praktische Erfahrung, die haben halt dafür das Theoretisches Wissen auf einem anderen Level als du. Ich will dir damit nicht komplett den Mut nehmen, aber dir muss bewusst sein das du hier Konkurrenz hast die dir Praktisch oder eben Theoretisch eine ganze Ecke voraus ist. Ich kenne auch Umschüler die mittlerweile gut Karriere machen, aber der Weg dahin war kein leichter und sie mussten sich noch härter durchkämpfen als das so mancher normaler Azubi es schon muss.
  21. 5 points

    Azubi-Gehaltsstatistik

    Da mein Mitazubi sich über unser Gehalt beschwert hat, gab es unerwartet eine Gehaltserhöhung für uns alle. Jap, während der Ausbildung. Deshalb jetzt also nochmal neu: Ausbildungsberuf: FiSi Alter: 25 Jahr: 2019-2022 Schulbildung: mittlere Reife Betriebsgröße: ca. 100 Bundesland: Schleswig-Holstein Ausbildungsgehalt: 750/840/920 ab 01.03. 850/950/1050
  22. 5 points

    TGIF

    TGIF
  23. 5 points

    8 Jahre nach Ausbildung mein Werdegang

    Der Thread gefällt mir, wäre cool wenn es zukünftig mehr solcher Art gäbe. Eventuell als Sammelthread.
  24. 5 points
    Ich frag mich immer noch, was genau passiert, wenn der Azubi in seiner RB Einsatzzeiten hat und das Problem verschlimmbessert weil er es nicht besser weiß... Nicht auszudenken wenn er, natürlich ganz aus versehen, irgendwas so richtig falsch macht, was ggf. sogar den Datenschutzi auf den Plan ruft. Azubi ist fein raus, der kann so ziemlich jeden Bock schießen ohne dass man ihm ans Bein pinkeln kann. Ausbilder hängt erst mal, weil Azubi alleine war und er ja "hätte wissen müssen dass der das nicht alleine kann" (sagt der Chef) Chef schiebt den schwarzen Peter komplett zum Ausbilder
  25. 5 points
    Ich würde vermuten, dass sowas in einer Extra-Vereinbarung von beiden Parteien unterschrieben werden muss. Da man zu so einer Unterschrift nicht verpflichtet ist und als Azubi quasi eh unkündbar ist, sehe ich da für dich kein Problem. Als AN würde ich eine solche Regelung aber auch nicht annehmen. Da kann man sich ja niemals Freizeit legen.
  26. 5 points
    Also.... um das Ganze hier mal wieder auf ein niedrigeres Level zu bringen... 1. Eine Umschulung im reinen Präsenzunterricht ist hier nicht möglich. Ich lebe auf dem platten Land und die Anbieter die im Umkreis von 100 bis 150 km Präsenzunterricht anbieten akzeptieren den Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit nicht sondern nur die Finanzierung über die Rentenversicherung. Deshalb findet die Umschulung bei einem Bildungsträger statt der mit reinem E-Learning, also virtuellem Klassenzimmer arbeitet. Dafür ist aber die Praktikumsdauer auf ganze 9 Monate (anstatt 6) ausgerichtet. 2. Die Freigabe zum 50 % Homeoffice habe ich für mich zur Sicherheit. Wie ich oben bereits geschrieben hatte habe ich in den letzten 2 Monaten einen Vorbereitungskurs absolviert und es ist so das am Standort in jedem Raum lauter unterschiedliche Fachbereiche zusammen sitzen, jeder hat andere Unterrichts- und Selbstlernzeiten. Die ganzen Idioten darunter die meinen sie könnten ihre Selbstlernzeiten besser dazu nutzen um private Telefonate, Handyvideos etc runter zu daddeln, lasse ich dabei mal noch außen vor. Auch das habe ich in den 2 Monaten erlebt. 3. Derzeit läuft beim Bildungsträger die Planung wie die neuen Umschüler, die jetzt im Februar starten, dann gesetzt werden. Ich habe hier nochmal das Gespräch gesucht und habe explizit darum gebeten ob man die Umschüler für FaAE u. FiSi nicht zusammen in einen Raum setzen kann wenn da 4 oder 5 oder sogar mehr zusammen kommen. In dem Fall hätten alle die gleiche Unterrichts- und Selbstlernzeiten und dann bräuchte ich auch kein Homeoffice. 4. Eine rein betriebliche Umschulung mit Ausbildungsbetrieb und Berufsschule kommt bei mir nicht in Frage. Die Agentur für Arbeit fördert das nicht, die berufen sich darauf das dies dann eine 2. Ausbildung und insofern keine Umschulung mehr wäre. Ich kenne mich mit den ganzen Regelungen nicht aus auf welche sich die die AfA da stützt. Zudem kommt... bis ich da einen Ausbildungsbetrieb finde, rutsche ich komplett ins AlG 2 rein und dann wird es richtig heiß. Nicht nur finanziell gesehen. 5. Ja, es ist richtig das ich meinen früheren Beruf nicht mehr ausüben kann. Allerdings, und das speziell für Dich, fisi 2.0, hast Du keine Ahnung was ich früher gemacht habe und welchen Hintergrund das ganze hatte. Ich persönlich verwende online dazu auch den Begriff "Burnout", allerdings aus dem Grund heraus weil das jeder sofort versteht und ich keine Lust darauf habe mehr zu mir und zu meiner eigenen Person online ins Netz zu stellen. Da Du diesen Hintergrund nicht kennst, sei mir bitte nicht böse, aber Du kannst schlecht von dem einen automatisch darauf schließen das ich dem Stressfaktor nicht gewachsen wäre. Denn Stress war nie das Problem 🙂 Weiter werde ich mich zu diesem Punkt öffentlich nicht äußern. Und last but not least.. natürlich wäre eine richtige Ausbildung in einem Betrieb die beste Wahl, wenn es denn möglich wäre! Aber damit geht es schon los... der frühest mögliche Zeitpunkt da zu starten wäre im Herbst 2020 so sich vorher eine Firma findet die sagt sie stellt Azubis in meinem Alter ein. Nur.. was passiert bis dahin? Ich würde vor Ausbildungsbeginn komplett im AlG 2 landen. Je nach Firma beträgt die Ausbildungsvergütung... wieviel?? Das läuft dann auf einen reine Glückssache hinaus... entweder ich habe das riesen Glück und liege ungefähr bei dem was ich aktuell an AlG 1 bekomme, dann geht das gerade noch so. Sobald es weniger wird habe ich unter Umständen ganz schlechte Karten denn ob das Jobcenter das dann mitmacht steht auf einem ganz anderen Blatt. Von dem Wohnungsumzug (der spätestens bei einem Antrag von AlG 2 vom Jobcenter dann gefordert wird) will ich erst gar nicht anfangen. Das mal zur Hintergrundinfo warum es für mich immens wichtig ist mit meiner Umschulung jetzt im Februar zu starten und nicht bis zum Herbst zu warten und einfach auf gut Glück zu hoffen. Deine Erfahrung in allen Ehren... aber wenn Du tatsächlich glaubst das ich mir die Sache so einfach wie möglich gestalten will, dann bist Du dermaßen auf dem Holzweg.
  27. 5 points

  28. 5 points
    Meinem AG ist das egal, die Hotels buche ich selbst. Bei Hilton ist es z. B. egal ob eine oder zwei Personen das Zimmer bewohnen, bei den meisten Hotels kann man den Aufpreis, so er denn anfällt, auf eine seperate Rechnung buchen lassen. Frühstück für den Partner etc. muß man natürlich auch privat bezahlen. Gleiches gilt für Flug und Bahn, dem Firmenwagen ist es wiederum egal ob ich da alleine oder zu zweit drin fahre. Nachtrag: Und man sollte nicht vergessen das man 8 Stunden weg ist und der Partner sich in der Zeit selbst beschäftigen muß. Und man muß abends dann noch Lust haben was zu unternehmen weil der Abend garantiert nicht im Hotel verbracht werden wird. Beides kann, ich spreche aus Erfahrung, ziemlich belastend sein.
  29. 4 points

    Daily Carwyn

  30. 4 points
    Fühl dich frei des Rätsels Lösung zu posten, vielleicht stolpert ein Verzweifelter anderer mal darüber dem du so helfen kannst.
  31. 4 points

    Einstieg in die IT Branche.

    Guten Morgen an die Forenmember, nach längerer Abstinenz melde ich mich hier mit neuen Erkenntnissen. Ich habe die vergangenen Monate genutzt, um mich über die im ersten Post genannten Möglichkeiten nochmals genauer zu informieren. Den Weg der Ausbildung habe ich mittlerweile weitestgehend ausgeschlossen, da viele meiner Bewerbungen mit dem Rückläufer endeten, dass sich die Ausbildungsbetriebe mehr als Erstausbilder sehen und ich in nun doch bereits fortgeschritten Lebensalter wohl nicht mehr zu dieser Zielgruppe gehöre. Eine weitere interessante Möglichkeit, die mir durch den Berufsförderungsdienst aufgezeigt wurde, ist der staatlich geprüfte Techniker für Informatik mit dem Schwerpunkt Netzwerktechnik und direkt im fließenden Übergang den technischen Betriebswirt. Im Zuge dessen habe ich auch bereits an einem Tag der offenen Tür für Interessierte an der Fachschule für Technik und Wirtschaft in Leipzig teilgenommen. Dieser ist sehr vielversprechend abgelaufen. Kleine Klassengrößen, lebenserfahrenere Kursteilnehmer, gute Betreuung, enge Zusammenarbeit mit dem BFD und finanziell würde es auch gut in meine BFD Ansprüche passen. Weiterhin hätte ich die Möglichkeit einen entsprechenden zweiwöchigen Vorbereitungskurs in den MINT Fächern zu machen. Nach Aussage der anwesenden Dozenten seien die anschließenden Jobchancen sehr gut und sie hätten auch bereits einschlägige Erfahrung mit der Vermittlung von Absolventen an interessierte Firmen, die sich zum Teil bereits während der Laufzeit des Lehrganges melden würden. Der ebenfalls wahrgenommene Tag der offenen Hochschultür an der Uni zu Leipzig war hingegen weniger ertragreich. Zum einen weil der Teilnehmerkreis erheblich größer war und mehr auf die Belage von "frischen" Abiturabsolventen eingegangen wurde und zum anderen im anschließenden persönlichen Gespräch mit Herrn Prof. Dr. … wenig verwertbare Informationen zu Tage getreten sind. Davon wollte ich mich jedoch nicht unterkriegen lassen und hatte mir im vorhinein einen Termin bei der Studienfachberatung gemacht. Ergebnis dieses Gespräches war, dass die Aussagen der Vorlesung weitestgehend wiederholt wurden. Eine Anerkennung meines absolvierten Fachwirtes in Form von Creditpoints oder wegfallenden Modulen im wirtschaftlichen Anteil des WiInf Studiums ist leider nicht möglich, da eine IHK Weiterbildung angeblich nicht dem akademischen Ansprüchen der Uni genügt. Weiterhin hätte man mit Ex Soldaten eher negative Erfahrungen im Bezug auf die Abbrecherquoten gemacht. Auch würde ich so meinen BFD "Topf" nicht ausschöpfen könnte. Soweit dazu. Ich habe heute nochmal einen Termin mit meinem Berater des Berufsförderungsdienstes und werde mit ihm die Möglichkeit des angesprochenen Technikers ausloten. Meine Absicht war es euch erstmal auf dem Laufenden zu halten.
  32. 4 points

    Neuer AG obwohl zufrieden?

    Ich habe den Satz einmal korrigiert. 🤠 Wenn Dein Chef Dich behalten will, soll er was raushauen. Konkret und ab sofort. Nicht nicht Nena huldigen (irgendwie, irgendwo, irgendwann).
  33. 4 points

    Gehaltsanpassung nach dem zweiten Jahr im Job

    Mit einer Antwort à la "Dann werd doch DHL-Fahrer" wäre man dann noch gut bedient. :p Einfach beim wesentlichen bleiben, wie viel die Leute in beliebigen anderen Berufen bekommen spielt für die eigene Leistung keine Rolle.
  34. 4 points

    Rufbereitschaft als Azubi und Vergütung

    Na also, ab sofort macht kein Azubi mehr irgendeine Form des Rufdienstes (ihr dürft ja nicht) *pfeif*. Sollen sich die Festangestellten mit dem Chef rumschlagen (oder er mit ihnen). Klingt erst mal ar*chig, ist es aber gestichelt nicht, wenn dem Chef aufgeht, dass er ggf zu wenig Leute hat um das durchzuziehen, mitmachen wird er die RB sicher weniger :)
  35. 4 points

    8 Jahre nach Ausbildung mein Werdegang

    Pauschalisiere das doch bitte nicht immer auf alle KMUs, nur weil es bei dir so ist ...
  36. 4 points
    Wie @Listener schon gesagt hat, gibt es auch Berater, die auf Honorarbasis leben und nach Stunden abrechnen. Das macht mein Vater auch. Generell stimme ich schon der allgemeinen Meinung zu, dass man sich selbst informieren sollte. Es hat aber schon einen Grund, warum es eine Ausbildung/Studium mit unzähligen weiteren Weiterbildungen in der Finanzbranche gibt - weil das Thema einfach unglaublich komplex ist. Mir ist meine Altersvorsorge zu wichtig, um sie von Informationen aus dem Internet abhängig zu machen. Man kann es ja auch auf die Informatik beziehen - wenn jemand eine Firma aufbaut und sich technisch komplett ausstatten möchte, inklusive Hardware, Software, Verkabelung, Netzinfrastruktur usw.. kann man sich durchaus belesen und versuchen das Ganze als Nicht-Informatiker selbst aufzubauen. Clever ist das nicht, da man als Unerfahrener viele Fehler machen kann und deshalb gibt es ja uns als Fachleute, die für sowas dann beauftragt werden. Nur weil man sich viele Informationen aus dem Internet beschaffen kann, fehlt einem dann doch die Grundlage richtig zu differenzieren, welche Informationen gut und welche eher nicht so gut sind. Siehe @Chief Wiggum‘s Beitrag. Jeder soll machen wie er denkt, klar, generell empfiehlt es sich aber bei solch wichtigen Themen wie die Altersvorsorge, wenigstens ein Mal sich mit einem Experten auseinanderzusetzen - ganz unabhängig von der eigenen Informationsbeschaffung.
  37. 4 points
    Aber besteht hier nicht die Gefahr das man damit nicht "in's tun" kommt? --> "Müsste ich mich auch mal drum kümmern..." Die Möglichkeiten sich selbst darum zu kümmern sind heute gigantisch. Es gibt so mittlerweile so unglaublich gute Blogs * um seine Finanzen seriös selbst in die Hand zu nehmen. Regelmäßigen Investieren in einen indexbasiertes ETF üper einen Zeithorizont von mind. 15 Jahren, dass ist für die Meisten schon genug. * Diese Blogs kann ich empfehlen: Können für Euch ein "Game-Changer" sein. https://finanzrocker.net/ https://madamemoneypenny.de/ https://www.finanzwesir.com ...
  38. 4 points

    Probleme mit Sozialkompetenz

    100% Zustimmung mit einem großen Aber: Der TE macht seine fehlende Sozialkompetenz mitunter an seinem Aussehen fest, also dass Leute ihm gegenüber schon negativ eingestellt sind. Da wäre ein Job mit mehr Support via Telefon schon "besser". Am Telefon sieht auch keiner dass man gerade mit den Augen rollt (man muss nur darauf achten, dass man es nicht hört^^) . Solange man sich an die Reihenfolge "höflich sein" "auflegen" "A-loch schreien" hält kann da auch nicht viel passieren. Kontakt zu Menschen wird man in keinem Beruf vermeiden können, selbst der Leichenbeschauer kommt daran nicht vorbei. Wie es scheint gefällt dir die Verkäufertätigkeit nicht, vor allem weil dein Betrieb gefühlt eher verkaufen anstatt helfen will. Kundenkontakt ist nicht gleich Kundenkontakt, Privatkunden verhalten sich anders wie Geschäftskunden, interne anders wie externe... Da muss man sich reinfinden und feststellen was für einen passt.
  39. 4 points

    Projektantrag - kurze Hilfe

    dafür bin ich hier, bitte gerne Herr S
  40. 4 points

    Übernahme ohne Vorvertrag

    Also um es mal festzuhalten, weil ja jeder meint er hat so ein tolles Wissen und muss unbedingt Ausnahmefälle auf den Tisch hauen: Wenn du nicht in einer <10 Mann Frickelbude arbeitest, gilt das Kündigungsschutzgesetz Du willst nicht warten, bis dir ein mieser Vertrag vorgelegt wird, kümmer dich drum (haben wir ja schon weiter oben besprochen und OP hat das ja auch gesehen, ich resümiere hier nur) Du willst in einem befristeten Vertrag eine Kündigungsklausel haben, sonst bist du erstmal darin gefangen Wenn dir ein befristeter Vertrag ohne Klausel vorgelegt wird - und das wird einer machen, der dich übers Ohr hauen will- bist du, gelinde gesagt am Ar*** Dem Thema ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Bitte hört doch auf irgendwelche speziellen Gedankenkonstrukte zu schaffen, wo man sich vielleicht möglicherweise eventuell noch rauswinden kann. Das liest noch einer der keine Ahnung davon hat und reitet sich selber in die Sch****. Ja, es ist möglich aus so eineme befristeten Vertrag ohne Kündigungsklausel rauszukommen, aber du willst da garnicht erst rein geraten und der Weg hinaus ist kein Schöner. /Rant
  41. 4 points
    Ja, sowas ist natürlich aufregend zum ersten Mal. Anfangs habe ich mir abends noch die Sehenswürdigkeiten in der Stadt angesehen, bisschen die Stadt erkundet, mal ein Bier trinken mit meinen Kollegen, Essen gegangen etc. Irgendwann schwenkte das dann aber auch um, sodass ich mir abends im Hotel nur noch die Arbeitsmaterialien angeschaut habe (je nachdem, ob eine Prüfung am Ende der Schulung zu erwarten war) und ich mich dann vor den Fernseher/vors Handy gesetzt habe und Netflix o.Ä. geguckt hab. Ich glaube das ist auch sehr typabhängig. Grundlegend habe ich aber immer in Schulungen nette Leute kennengelernt mit denen man in der Pause gut schnacken kann oder auch mal nach Feierabend was unternehmen kann. Das war aber definitiv nicht bei jedem so, gerade bei den introvertierten Typen war es teilweise normal sich voll auf die Schulung zu konzentrieren und gar keine sozialen Kontakte zu knüpfen. Mach Dir da keinen Druck und lass es einfach auf Dich zukommen. Sind ja auch nur 5 Tage.
  42. 4 points

    Übernahme ohne Vorvertrag

    Das ist doch alles extrem einfach. 3 bis 6 Monate vor Ausbildungsende bewirbt man sich auf verschiedene Stellen. Es ist völlig egal was der Ausbildungsbetrieb sagt oder macht. Das sollte man immer machen um Optionen zu haben. Wer das nicht macht ist naiv oder faul oder beides. Da gibt es kein "ja, aber". Einfach machen .. ich verstehe die Diskussionen und Überlegungen da ehrlichgesagt immer nicht.
  43. 4 points

    Fachkräftemangel - Gründe und Auswege

    Meine HR hätte mich auch nicht durchgelassen, mein Chef hat darauf bestanden mich einzuladen. Heute bin ich Zugpferd und mein Chef lobt mich und gerne noch 1-2 weitere von „meiner“ Sorte.
  44. 4 points

    Neuer AG obwohl zufrieden?

    Ergänzen möchte ich noch, dass sich "Ende April/Anfang Mai" zwar noch weit weg anhört, aber für HR eigentlich keine große Zeitspanne darstellt. Selbst mit einem Monat Kündigungsfrist stehst du, Stand heute, erst zum 1.3. zur Verfügung, bei 3 Monaten Frist wäre das jetzt schon erst zum Mai. Bei einem regulären Bewerbungsprozess würde ich nicht vor Februar mit einer Zusage (bzw unterschriebenem Vertrag) rechnen, damit verschiebt sich das alles noch mal. Und da sind so Späße wie "zum Quartalsende" noch nicht mal bedacht.
  45. 4 points
    Man ersetze Azubi durch das Wort Billigarbeitskräfte. Ich kann es verstehen, wenn der andere Azubi geflüchtet ist.
  46. 3 points

    Probleme auf der Arbeit

    Bin leider kein Programmierer. Wenn aber dein Chef nur noch rumschimpft und er dir nichts mehr zeigen möchte, dann würde ich schonmal einen Plan B (Bewerbungen schreiben) vorbereiten. (Abteilungswechsel möglich?) Du kannst natürlich nochmal ein Gespräch mit deinem Chef führen und sagen, dass es eine Junior Stelle ist und er dir die Sachen beibringen sollte notfalls Schulung. Meiner Meinung nach ist VoIP eher FISI ´. Hast du studiert, oder eine Ausbildung abgeschlossen? Als Junior erwartet man von dir nicht dass du am 1 Tag schon gleich alles neuschreibst etc. sondern dass man dich richtig einarbeitet und du nach 1-2 Jahren Statt Junio ein "echter" Full Stack Webentwickler bist.
  47. 3 points
    Ganz ehrlich....hast dich viel zu billig verkauft. Ich würde wechseln. Selbst wenn du so 30k bekommst wäre dies noch sehr unterdurchschnittlich. Wenn es dir dort gut gefällt...schön könnte aber bei anderen Unternehmen auch so sein. Bei einem AG aus emotionalen Gründen zu bleiben, oder "weil eben alles so toll ist und passt...nur halt das Geld nicht" ist ein Fehler den man hier oft liest. Diesen Fehler kann man sich leisten wenn das Gehalt in Ordnung ist oder man Annehmlichkeiten hat, die sonst wegfallen (z.B. sehr viel Home Office). Meinst du etwa er verfolgt dich und macht dir dein Leben zur Hölle (/s)? Dein ach so toller AG findet dich toll weil du derzeit eine kostengünstige Arbeitskraft bist. Nicht weil du ein so toller Mensch bist. Wenn es ums Geld geht hört da die "Freundschaft" auf. Du läufst Gefahr in eine Wohlfühlzone gefangen zu sein.
  48. 3 points

    Empfohlene Udemy-Kurse?

    Neben den Bewertungen solltest du mMn auch darauf schauen, wann der Kurs zuletzt aktualisiert wurde bzw. wie aktiv der Dozent noch ist.
  49. 3 points
    Abgesehen davon, dass das hier ziemlich Off-Topic wird, lasse ich mich lieber von meinem Vater, der seit 37 Jahren im Bankwesen und davon 12 Jahre in der selbstständigen Finanzberatung tätig ist, statt von einem YouTube Video beraten. Ich wiederhole mich gerne noch einmal und sage, dass man sich lieber von einem Fachmann beraten lassen sollte, statt sich in einem Informatiker Forum mit gefährlichen Halbwissen füttern zu lassen. Es geht hier ja schließlich um seine finanzielle Freiheit im wohlverdienten Rentenalter.
  50. 3 points
    Die Frage ist: wieso kommst du erst nach 3 Jahren drauf dir Sorgen zu machen?
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest du immer über unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung