Zum Inhalt springen

Rangliste


Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 06/03/2020 in allen Bereichen

  1. 14 Punkte
    Evnetuell wäre für euch beide hier eine Kaffeepause sinnvoll, damit der Ton etwas runterkommt?
  2. 13 Punkte

    Sommer 2020 wie lief's?

    Sry das musste jetzt sein:
  3. 13 Punkte
    @Leimy84 RUN FOREST RUN!!!!!!!! Das ist nicht dein Ernst oder? Du hast 8 Jahre BE und verdienst nur läppische 25k im Jahr? Da verdient meine kleine Schwester frisch aus der Ausbildung als Bäckereifachverkäuferin tatsächlich mehr als du... Ne mal ganz ehrlich wieso lässt du dich so verarschen? Bei der BE solltest du mindestens beim Doppelten sein selbst in Sachsen sollten da noch über 40k drin sein. Und dann auch nur 25 Tage Urlaub... Ohne Scheiß such dir schnell was anderes das ist Ausbeuterei. Nichtmal im 1st Level Support wäre das ok.
  4. 12 Punkte
    Definiere das mal. So wie ich das sehe, möchte Leimy ja auch nur ein auskömmliches Einkommen erzielen und genau das tut er. Das liegt "unglücklicherweise" deutlich unter den Erwartungen des Forums, aber man geht ja nicht arbeiten um andere glücklich zu machen. Mit Blick auf die IT ist sein Gehalt sehr gering. Mit Blick auf die weitere Bevölkerung ist es im Durchschnitt (blablawhataboutism). Mit seinem Gehalt liegt er auch deutlich über dem Mindestlohn - für die IT ist das kein Maßstab*, aber eine Menge Menschen würden das Gehalt zumindest "ok" finden, erst Recht in Kombination mit Home Office und Spaß an der Arbeit. * Für ihn vielleicht schon? Vielleicht richtet er sich auch nach dem Durchschnittseinkommen, oder einfach nach seinen Ausgaben und der Finanzplanung. Oh ja, das nimmt einem wirklich jeden Spaß. Dass hier über Seiten auf jemanden eingeredet wird, der freiwillig seine Gehaltsdaten und auch eine Begründungen dazu gepostet hat. Das macht wirklich so extrem viel Spaß. Dazu muss man sich mal den Ton ansehen in dem die Beiträge geschrieben sind. Was ihm hier alles Vorgeworfen wurde, wie die Familie da mit reingezogen wird. "Wir meinen es ja nur gut" - Ok, den gut gemeinten Ratschlag hat er sicher schon nach den ersten 7 Beiträgen zur Kenntnis genommen; Irgendwann ist es nur noch Draufschlagen. Dann kommen die Hinweise von anderen, dass es eben auch andere Berufsgruppen gibt die nicht wie in der IT verdienen - Dass Leimy mit Blick auf die allgemeine Bevölkerung ziemlich durchschnittlich dasteht. Aber das ist dann böses whataboutism. Und nur eine Ausflucht um keine Argumente liefern zu müssen, dass es vielleicht die Tatsächliche Perspektive einiger Leute darstellt: "Ne, kann nicht weil darf nicht!" Hast du eigentlich den ganzen Wikipedia-Artikel gelesen, oder wolltest du nur nochmal einen draufsetzen? https://de.wikipedia.org/wiki/Whataboutism#Einschränkungen_der_Kritik Ich finde schon erstaunlich, dass Leimy sich hier überhaupt noch weiter meldet, nach all dem Bullshit der vor seiner Tür abgeladen wurde. Selbst wenn man nicht seiner Meinung ist. Spätestens an dieser Stelle gebietet es doch der Anstand, dass man die Situation akzeptiert und nicht noch weiter auf die Person einredet. Oder zumindest nicht mit irgendwelchen Vorwürfen ankommt.
  5. 11 Punkte
    Meine Schwester als Zahntechnikerin inkl. Terminstress und Volllast Meine Mutter als Verkäuferin inkl. dem Ärger mit Kunden etc. Eine Freundin als Altenpflegerin, die neben Überlast auch ständig mit dem Tod ihrer Patienten konfrontiert ist Und noch viele mehr, ich lese auch immer wieder "für das Gehalt stehe ich nicht auf" hier im Forum, natürlich ist man hier unter sich aber man sollte doch froh sein einen Beruf gewählt zu haben der im Verhältnis zur erbrachten Leistung sehr gut bezahlt wird und etwas Demut zeigen denen gegenüber, die mit viel weniger auskommen müssen weil die Gesellschaft nicht bereit ist für diese Leistung mehr zu bezahlen.
  6. 8 Punkte
    Henne-Ei-Problem. Brauchst du das Geld nicht, weil es dir an nichts fehlt, oder "fehlt" es dir an nichts, weil du dir diese Dinge mit deinem Gehalt eh nicht leisten kannst? Mal so ganz nebenbei: Es erscheint mir schier unmöglich, sich mit 25k brutto, Ftau die noch weniger verdient und Kind noch etwas zur Seite zu legen. Stichwort Altersarmut. Viele hier wollen keine 50/60/70/80k verdienen um sich Ferraris zu kaufen und im Luxus zu leben, sondern legen das Mehr was sie haben an/zur Seite (abzgl. Höherer Lebenserhaltungskosten und ja, vmtl. auch etwas für einen höheren Lebensstandard als mit 25k) , um dann mit 67+ nicht am Hungertuch zu nagen. Wenn dann (nach dem zur Seite legen, nicht mit 67+) noch etwas über ist, kann einem ja keiner was vorwerfen, wenn man sich dann mal was Schönes kauft. Ich verstehe voll und ganz, wenn man für 5% o.ä. nicht wechseln will. Bei dir wäre das aber ein Zuwachs von ~60-80% bei einem Unternehmen, welches ordentlich vergütet. Warum das sinnvoll ist, steht ja im Absatz darüber. HO und tolle Kollegen gibt's auch woanders.
  7. 7 Punkte
    mhm, aus gegebenen Anlass 🙂 Nehmt es mit Humor, war die letzten Jahre einfach immer mal wieder vertreten
  8. 7 Punkte
    Nein. "Der andere verdient weniger, also sei zufrieden" ist Arbeitgeber-Propaganda der übelsten Sorte. Denkt man diesen Pfad zu Ende, landet man automatisch bei "Solange in Afrika Kinder verhungern...". Das kann und darf niemals der Maßstab werden.
  9. 7 Punkte
    Dazu sage ich nichts weiter, das haben jetzt mehrfach schon leute erklärt warum das nicht gut ist und warum du das definitiv ändern solltest. Dann verstehe ich deine Einstellung noch weniger. Ich verdiene alleine fast so viel wie du und deine Frau/Freundin zusammen. Gerade weil du ein Kind hast würde ich doch erwarten das du diesem das best mögliche bieten möchtest, also warum nicht nach einem Job umschauen mit mehr Gehalt, so das ihr mal öfter in den Urlaub fahren könnt oder eurem Kind andere schöne Dinge bieten könnt ohne das ihr sagen müsst "das können wir uns nicht leisten". Da ich einfach anzweifle das du mit 3k Euro im Monat mit Miete und Kind wirklich so gut leben kannst. Und was ist wenn noch ein Kind kommt? Genauso für die Altersvorsorge, mit 25k im Jahr wirst du mal definitiv in die Altersarmut rutsch, da ich nicht glaube das du mit 3k Netto und Familie, Miete usw. genug auf die Seite sparen kannst damit du die Differenz zu deiner fast nicht vorhandenen Rente ausgleichen kannst. Und wenn du wirklich mit 25k zufrieden bist dann such dir doch wenigstens einen Teilzeitjob, dann hast du gleich ein paar Tage mehr Frei und wirklich Zeit für dein Kind. Sorry aber ich versteh einfach nicht wie man sich in unserer Branche so wenig Gehalt schön redet und das auch noch mit Familie. Gerade mit Familie sollte man doch wirklich schauen das man viel rausholen kann, damit man den Kindern ein Leben ohne Geldsorgen bieten kann, vielleicht auch später etwas vererben kann und auch im Alter versorgt ist. Ich kenne auch Leute die ein ähnliches Einkommen wie deine Familie haben (nicht in München) und die auch nicht über ihre Verhältnisse leben und genau deshalb weiß ich das man sich mit 3k nicht viel Leisten kann und man sich das "Uns fehlts an nichts" meistens nur schön redet weil man sich selbst dazu zwingt so zu denken, weil man sich das was einem vielleicht fehlt ja eh nicht leisten kann. Das ist doch wirklich kein Leben. Und wenn du dir sorgen um 100% Homeoffice machst (ne sache die ich eh nie verstehen werde), es gibt so viele Unternehmen die sowas anbieten (ich weiß es ich lehn jedes Angebot dieser Art ab, weil ich 100% HO schrecklich finde). Daher wäre es sicher kein Problem für dich einen neuen AG zu finden, der dich entsprechend gut bezahlt, wo du auch deine Freiheiten hast in 100% HO und wo dir dein Arbeitsgerät gestellt wird so das du keine Firmeninterna auf deinem Privaten Rechner hast was ein wirkliches NoGo ist.
  10. 7 Punkte
    Dir ist schon klar, dass Leute wie du der Grund dafür sind, dass Firmen erfolgreich Lohndumping betreiben? Deine Firma hat dich erfolgreich billig angeworben...sehr gut. Wird man dann mit den nächsten 5 Leuten auch versuchen. Und wenn IT Bude ABC hört, dass dies bei IT Bude XYZ so gut funktioniert werden, die es auch so handhaben. Hier gibt es ein paar Leute im Forum, die sich zu billig verkauft haben und damit ankommen, dass es schlechtere Stellen gab. Ihr befeuert ein Problem, welches die Masse ausbaden darf.
  11. 7 Punkte

    AEVO Prüfung - Keinen mitnehmen ?

    Mag sein das du das Blöd findest, aber so sind halt jetzt die Regeln daran musst du dich halten wenn du die Prüfung ablegen willst. Dich darüber jetzt aufzuregen und dich reinzusteigern wie doof du das findest, hilft dir nichts und wird dich am Ende unnötig nervös machen. Und warum glauben eigentlich alle hier immer das die Prüfer einen nur die Pfanne hauen wollen oder euch was schlechtes wollen? Die Prüfer sind eigentlich immer extra gnädig und lassen teils auch Leute knapp bestehen die es wohl echt nicht verdient haben. Wenn Prüfer jemanden hart durchfallen lassen, dann weil sie einfach schlechte Leistung geliefert haben und man nichts schön reden kann, normalerweise werden sie immer im Interesse des Azubis bewerten und auch mal ein oder auch zwei Augen zudrücken. Wenn du also eine gute Leistung bringst (und da geht es um deine Leistung nicht die ob der Prüfer sich dumm anstellt), dann solltest du keine Probleme haben.
  12. 6 Punkte

    Thema Wissensteilung

    Mache mich wahrscheinlich wieder unbeliebt, aber ich halte Wissenshortung mit dem Ziel sich unverzichtbar zu machen für einen Abmahngrund. Sehe das zwar vor allem bei Kunden, die ein paar Taler sparen wollen ("Ne, für Doku bezahlen wir Sie nicht! Da ist kein Budget für da!"), aber bis jetzt habe ich mich erfolgreich gegen eine Angebotsabgabe für ein Projekt gewehrt, wenn dort der Punkt Dokumentation nicht adäquat budgetiert war. Und mit adäquat meine ich nicht 2 Tage Doku für ein 500 PT-Projekt. Bei den Consultants galt: Im Urlaubsprozess musste ein Vertreter eingetragen werden, der den Urlaub mit genehmigt. Dieser trug die volle Verantwortung für die Projekte des Urlaubers. Und die Vertreter durften das Gesuch ablehnen, wenn sie auch nur ein Fünkchen Zweifel hatten, die Kunden als Vertreter vernünftig zu betreuen. Was meint ihr, wie gut die Projektübergaben und Dokumentationen ab dann liefen.
  13. 6 Punkte

    Sommer 2020 wie lief's?

    A und B gleiche funktionalität B zuverlässiger (kann fehler ab) A schneller? leichter zu bedienen? irgendwie sowas. (Forum software verbuggt -.-, kann net unter tabelle schreiben) Raus kommt A17,5 und B18,5 Gewichtung A B Funktionalität 6 2 2 Effizienz 1,5 2 1 Zuverlässigkeit 2,5 1 2
  14. 6 Punkte
    Schwieriges Thema. Einerseits kann ich diese Haltung natürlich nachvollziehen. "Ich habe mehr als ich brauche, also warum soll ich mich einer Ungewissheit beim Jobwechsel, etc. aussetzen?". Andererseits könnte man es auch wie folgt (sehr simplifiziert) betrachten: Sofern man sich gehaltstechnisch immer weiter entwickelt, muss man vielleicht irgendwann kaum einen Tag die Woche arbeiten, um das gleiche Gehalt zu erzielen, für welches man zu Beginn noch 5 Tage arbeiten musste und mit dem man zufrieden war. (Dass das nie der Fall sein wird, muss ich euch nicht sagen. Mit dem Gehalt wachsen auch die Begehrlichkeiten. Ich kenne nur eine Person, die ab einem bestimmten Gehalt nur noch gewechselt hat, um seine Arbeitszeit zu reduzieren. Alle anderen erhöhen mit ihren verbesserten, finanziellen Mitteln einfach nur ihren Lebensstandard) Letztendlich ist nur eines wichtig: Möge jeder mit seiner Entscheidung individuell glücklich werden.
  15. 6 Punkte

    Gehalt bei Jobwechsel

    Hi, nochmal Aktualisierung: aufgrund einer geschäftlichen Empfehlung hatte ich eine Anfrage von einer anderen Firma , die sich sehr für mich interessiert hat und bei der ich nun auch am 01.07. beginnen werde. Aufgaben- und Themenfeld sind identisch mit der anderen Firma, Gehalt aber direkt 52k ab Beginn plus Firmenwagen und drei Tage mehr Urlaub (28 statt 25)
  16. 6 Punkte

    Aufgabenfeld Praktikant / Bewerber

    Das ist ein Schüler. Er hat von Dokus höchstwahrscheinlich noch nie was gehört. Ja, selbst langjährige Projektmanager kennen Dokus nur aus ihrem PRINCE2-Foundation-Kurs 😉 Ich würde mich wundern, wenn ein Schüler darum bittet, mal 40h kostenlos Probearbeiten zu dürfen. Aber sei's drum. Wovon ich abraten wollen würde, ist die ganze Geschichte aus der Professional-Brille zu sehen. Wir sind alle seit Jahren im Geschäft und was uns normal vorkommt (Doku, google, Stackoverflow, ...), ist für die Schulkinder neues Terrain. Ja, sie wüssten ja nicht einmal die passenden Suchbegriffe, um google damit zu füttern. Sowas geht nicht parallel beim Tagesgeschäft. Nicht umsonst laden große Firmen Bewerber für den ganzen Tag ein und kümmern sich quasi in 1:1-Betreuung um die Leute. Alleine gelassen mit "Mach mal" wird dort niemand. Daher meine Empfehlung: Eine ähnliche Herangehensweise wie beim Girl's/Boys Day. Stellt eine kleine, spannende Aufgabe. Dazu stellt Ihr auch die Infrastruktur inkl. einer Step-by-Step-Anleitung bereit. Jederzeit sollte ein MA bereitstehen, um dem Bewerber zu zeigen, wo die Antwort auf seine Frage in der Anleitung steht und ihm über die Schulter schauen, woran es hapert. Leute einzuladen, denen ESX und Google vor die Nase zu werfen und sie 40h quasi alleine zu lassen mag bequem sein. Aber so findet man nichts über den potentiellen Azubi heraus. Man verdirbt ihm höchstens von Anfang an den Spaß an einem eig. ganz tollen Beruf.
  17. 5 Punkte

    Thema Wissensteilung

    Leider war die Fragestellung des TE's so abstrakt und ungenau, dass sie Platz für genau solche Diskussionen bietet. Der TE hat sich ja seit seinem Ausgangspost hier auch nicht mehr gemeldet. Es würde glaube ich Abhilfe schaffen, wenn @derPat18 sich mal dazu äußern würde, was für eine Intention hinter seiner Fragestellung steht bzw. spezifiziert.
  18. 5 Punkte
    Wenn man danach geht, haben wir hier auf jeden Fall den ein oder anderen Kiffer im Forum 🙂 Viel Erfolg Dir!
  19. 5 Punkte
    Zusammengefasst: Du bist mit der Arbeit nicht zufrieden und die Konditionen sind auch nicht super. Du suchst doch hier eigentlich nur eine Bestätigung, dass du die Bewerbungen abschicken möchtest. Trau dich, du hast schließlich nicht viel zu verlieren, dein AG bekommt das ja nicht mit.
  20. 5 Punkte
    Nichts ist charmanta so fremd wie Sarkasmus.
  21. 5 Punkte
    Wenn ich eine Dauerleistung für einen geringen Betrag beziehe und diese Dauerleistung ein weiteres Mal einkaufen will, warum soll mich der Billig-Vertrag dazu motivieren, beim nächsten Einkauf 50% mehr zu zahlen? Ein Billig-Vertrag hat klar Auswirkungen auf der Nachfrage-Seite, nämlich eine gesteigerte Nachfrage nach diesem geringen Preis. Die Ersparnis kann man wenn man unbedingt will gesamtwirtschaftlich dem Unternehmensgewinn zurechnen und somit den Anteilseignern. Somit kommen wir zur Einkommens- und Vermögensschere.
  22. 5 Punkte

    Gleitzeit oder Vertrauensarbeitszeit

    Nichts ist schlimm daran. Wenn beide Seiten das möchten, ist es toll. Aber ich hatte z. B. auch Projektmitarbeiter, die zu bestimmten Zeiten am produktivsten sind. Nachteulen, Frühaufsteher, Mittagsschläfer. Oft landeten welche dann so gegen 20 Uhr plötzlich "in the Zone" und programmieren noch Stunden durch (sah ich dann an den Commits). Nach ArbZG müsste ich spätestens nach 12h eingeloggt-sein sagen: "Jetzt reicht's. PC aus!". Der MA wird aus seiner Zone gerissen, ist unzufrieden und ich habe am nächsten Morgen einen frustrierten und weniger produktiven MA. Die meisten würden dann einfach in Slack offline gehen und trotzdem weitermachen. Und morgens dann, um die 40h dann vermeintlich vollmachen zu müssen, übermüdet wieder auf der Matte stehen. Das ist der Sache abträglich. Das ArbZG ist da, um Leute (auch vor sich selbst) zu schützen. Es kann aber aufgrund seiner Allgemeingültigket keine Rücksicht auf den unterschiedlichen Rhythmus einzelner Individuen nehmen. Vielleicht will einer mal 16h durchcoden und am nächsten Tag komplett ausschlafen und fühlt sich wohl dabei. Vielleicht schafft einer heute nix, will lieber abbrechen und im Park Vögel beobachten, hat dafür aber einen tollen Tag morgen. 30 km/h auf der Autobahn in der Baustelle sind von 6 - 24 Uhr vielleicht sinnvoll. In der Nacht kann man hier aber ruhig 50 km/h fahren, wie ich finde. Dass man das Schild aber nicht immer auf- und abbauen kann, steht halt immer 30 km/h da. Zum Frust derer, die am liebsten zwischen 24 Uhr und 6 Uhr die AB benutzen. Jeder sollte die freie Wahl haben. Als Vorgesetzter sollte man hin und wieder ein Auge auf seine MA werfen, dass sowas nicht ausartet. Und wer 40h Stechuhr will, soll sie bekommen. Wer Freiheit will, ebenfalls. Da muss man dann, meiner Meinung nach, nicht stoisch auf Paragraphen beharren. Auch wenn sie für im Allgemeinen sinnvoll sein mögen. Nur sind wir halt alle unterschiedlich. Daher wäre meine Herangehensweise eher: "Mach einfach deinen Job. Wie, wann, wo, wie lang, ist deine Sache. Wenn Du was brauchst, um Dir das Leben zu erleichtern, sag mir Bescheid!". Und zwischendurch frage ich mal nach dem allgemeinen Wohlbefinden.
  23. 5 Punkte
    So die Herrschaften, dann schauen wir doch mal ins Gesetz! :-D https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44185.htm https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44187.htm https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44187.htm Also zusammengefasst: Der Prüfungsausschuss bewertet alle Prüfungsleistungen, schriftlich und mündlich. Mind. 2 Prüfer müssen zu einer gemeinsamen Note kommen (das ist sogar erst 2020 im neuen BBiG hinzugekommen). Von einer "Auslagerung" nur an die prüfenden Lehrer oder gar an Lehrer, die keine IHK-Prüfer sind, lese ich dort nichts. Vielleicht gibt es Corona-bedingt dieses Jahr Ausnahmen, aber die grundsätzliche Regelung sieht anders aus.
  24. 5 Punkte
    Macht euch doch bitte nicht verrückt. GA1 und GA2 werden von Menschen korrigiert. Da passiert nichts "automatisch". Wenn vorne eine Zahl fehlt, aber offensichtlich (!) ist, welcher Handlungsschritt nicht bearbeitet wurde (das ist oft leider nicht der Fall), wird ein Prüfer das entsprechend berücksichtigen. Ich kenne keinen Prüfer, der wegen so einer Kleinigkeit einem Prüfling einen Strick dreht, auch wenn das die "korrekte" Vorgehensweise wäre. Ich finde es zwar auch seltsam, dass erwachsene Menschen die simpelsten Anweisungen bei so einer wichtigen Prüfung nicht befolgen können, aber deswegen steiche ich niemandem 25% seiner Punkte.
  25. 5 Punkte

    Einstiegsgehalt Berufsneuling

    Ganz einfach wenn er dir als ausgebildete Fachkraft nur Mindestlohn bietet, hat er keinerlei Respekt für dich und deine Arbeit und freut sich nur über den nächsten Dummen den er mit schlechten Gehalt ausnutzen und verarschen kann.
  26. 5 Punkte

    Sommer 2020 wie lief's?

    Meine Beobachtung aus dem letzten Jahrzehnt: du glaubst ja gar nicht wo noch Punkte hergezaubert werden.
  27. 5 Punkte
    Ich finde diese Diskussion wirklich interessant. Ich habe mich bisher enthalten, weil ich beide Seiten verstehen kann. Ich weiß nicht genau, welches Ereignis der Auslöser bei mir war, meine Sichtweise auf Gehalt zu verändern. Bis ~2017 war ich eigentlich immer ziemlich zufrieden mit meinem Gehalt. Auch wenn ich kaum etwas zurückgelegt habe, aber ich dachte immer "ich werde ja schon ganz gut bezahlt". Man bekam auch von außen immer wieder positive Bestätigung. Mit 1500 Netto kann man sich ja schon gut einen Neuwagen leasen! sagte der Verkäufer im Autohaus. Mit 1800 Netto verdienen Sie aber gut in Ihrem Job! Sagte der Immobilienmakler bei der Unterschrift für meine neue Wohnung. Diese Sichtweise hat sich nach meinem vorletzen Wechsel, der mit einem einigermaßen großen Gehaltsspung einherging (knapp 20%) irgendwie geändert. Auf einmal konnte ich Geld sparen ohne zu Verzichten. Und genau das zeigte mir, wie viel ich eigentlich sparen müsste um irgendwie unabhängig zu werden von dem ganzen Hamsterrad bis 67. Meine Eltern haben auch kaum Rücklagen und beklagen sich, dass die Rente meines Vaters kaum reicht. Sie überlegen Ihr Auto abzugeben obwohl Sie es eigentlich brauchen. Sie haben auch immer gesagt "Das Geld reicht doch was wir haben". Sie zum jetzigen Zeitpunkt schon finanziell zu unterstützen wäre für mich schon eine große Sache. Irgendwann werde ich es wohl müssen. Im Moment bräuchte ich eigentlich ein neues Auto, der 18 Jahre alte Opel kommt nicht mehr durch den TÜV. Einen neuen gebrauchten zu kaufen hieße aber, auf einen Schlag ~5000€ los zu sein. Das ist immer noch viel Geld für mich, obwohl ich "überdurchschnittlich" verdiene und spare. Wohnungen in Köln sind auch verdammt teuer, die Miete ist auch immer noch sehr viel Geld für mich. Geschweige denn daran zu denken mal Eigentum zu kaufen. Hat man das früher nicht in der Regel mit ~30 gemacht? Puh also bevor ich sagen würde ich bin voll zufrieden mit meinem Verdienst könnte der sich nochmal verdoppeln
  28. 5 Punkte

    Sommer 2020 wie lief's?

    Und es könnte nicht daran liegen, dass Du heute unter Prüfungsdruck/stress standest und deshalb die Prüfung als schwieriger empfunden wurde? Natürlich ist eine Abschlussprüfung eine besondere, aufregende und vor allem stressige Situation.Vertraut einfach mal den "alten Hasen" und wartet die Ergebnisse ab. Meist sind die Ergebnisse dann doch nicht so schlecht und die Einsicht der Prüflinge kommt schnell. Wir sind so forsch und direkt, weil wir das ganze Prozedere seit Jahren alle 6 Monate durchgehen dürfen. Und bisher war das Ergebnis immer: Prüfung war ja doch ganz in Ordnung... Und mit Glück/Pech (je nachdem wie man es sieht) siehst Du Dich dann in drei Jahren in unserer Position wieder. Abwarten und Tee trinken.
  29. 5 Punkte
  30. 5 Punkte

    Sommer 2020 wie lief's?

    Das nennt sich Leidenschaft, Albi. Leidenschaft. Die brennen darauf, keine Fachinformatiker zu werden. 😉
  31. 5 Punkte
    Welches Meme? Wenn dann kennt man das Original.
  32. 5 Punkte
    ...oder um es für den vorliegenden Fall auszudrücken: Nein, eine Rolle Klopapier mitnehmen und nach Bedarf etwas Abreißen ist nicht in Ordnung.
  33. 5 Punkte
    Ich finde durchaus, dass so ein Verhalten für uns kritikwürdig ist. Warum? Weil Du Preisdumping betreibst und somit nicht nur Deinen Lohn kaputt machst (das ist primär Deine Sache und somit OK), sondern auch den all derer, die bei Deinem Betrieb arbeiten oder dies vorhaben. So drückst Du indirekt die Preise von anderen und das ist nicht OK.
  34. 5 Punkte
    Ja, vergleichen wir unsere Arbeit einfach mit der von Kundenbetreuern bei Vodafone. Gute Idee. 😉 "Ich habe eine Gehaltserhöhung bekommen!" >> "Boah, cool! Wie viel verdienst du jetzt?" "Immer noch 10 bis 15k weniger als ein Berufseinsteiger." Das wäre für mich ganz schön deprimierend, zu wissen, dass meine acht Jahre BE so derbe mit Füßen getreten werden und da keinerlei richtige Wertschätzung vorhanden ist. Siehe auch Urlaubstage. Auch nur knapp über dem gesetzlichen Minimum. Aber, gut, Stockholm soll ja eine ganz schöne Stadt sein. Wie soll ich sagen... das ist aus so verschiedenen Gründen einfach nicht richtig. Es ist die Aufgabe deines Arbeitgebers, dir derartige Arbeitsmittel zu stellen und nicht, dass du selbst dafür aufkommst. Ob du das nun möchtest oder nicht. Was ist denn im Fall eines Hardwaredefekts? "Oh, ja, Chef, bitte lassen Sie mich das bezahlen!" O_o
  35. 5 Punkte
    Diese "Diskussion" hatten wir mit deinen Themen so oft. Bitte kümmere dich um eine Therapie, es wird dir helfen. Der Thread ist dann mal aus offensichtlichen Gründen geschlossen.
  36. 4 Punkte

    Thema Wissensteilung

    Ich würde mein Wissen gerne Teilen, stelle aber regelmäßig fest, dass die von mir erstellten Dokus nicht gelesen werden, Konfigänderungen von anderen nicht nachgetragen werden und ich dem selben Kollegen Dinge immer wieder erklären muss weil er mir entweder nicht richtig zuhört oder mich nicht versteht, das aber nicht sagt. tl:dr ich würde gern mein Wissen weitergeben, habe aber resigniert weil es keiner haben will, und ich auch keine Lust mehr habe (auch) Basics zu erklären. Bin ich bei dir, aber es kann auch nicht sein, dass derjenige der die Doku irgendwann erstellt hat dafür verantwortlich ist zu schauen was geändert wurde. Das Problem ist, dass in vielen Firmen kein Mindeststandard bzgl Doku definiert ist. Das fängt bei Namensschemata an (wie heißen Server, Clients, Drucker, AD-Gruppen, Serviceuser...) geht über die Ablage von Dateien (was muss wo hin und ggf noch wo verlinkt werden) und hört bei "Wie dokumentiert man das richtig" nicht auf. Ich habe einige Dokus gesehen die nur aus Screenshots bestanden auf denen ich nicht, also nichtAnwender relativ wenig raus lesen konnte. Für den der das erstellt hat mag es klar sein, aber wenn er bzw sein Wissen indem Moment greifbar sind braucht es auch die Doku nicht, wenn er allerdings nicht da ist und seine Doku nichts taugt, kann er es auch lassen. Problematisch wird es, wenn die Leitungsebene nicht hinterher ist, dass Wissen dokumentiert wird. Entweder weil sie keine Zeit dafür einräumt oder auch weil sie nicht regelmäßig die Abnahme von Projekten ohne Doku verweigert und bei wiederholter Nichtdokumentation auch mal abmahnt. "Läuft ja alles..."
  37. 4 Punkte
    Auf dieses schmale Brett müsste ich erstmal kommen... Sowas kommt für mich gar nicht in Frage, arbeitslos sein ist das letzte was ich möchte.
  38. 4 Punkte
    Miete bezahlt sich über das Gehalt, Erstausstattung wird m.E. überbewertet, was braucht man schon wirklich: Bett, Kleiderschrank, Tisch hat man im Kinderzimmer stehen, das kann alles mit. Ist zwar nicht schön, aber funktioniert. Töpfe, Geschirr, Besteck... findet man im Normalfall einen ausrangierten Satz in jedem zweiten Haushalt. Also selbst wenn die Eltern nix über haben, 1 Teller, nen Topf und 1 Satz MesserGabelLöffel wird man schon irgendwo finden. Ich bin auch mit recht wenig in meine erste eigene Wohnung und habe mir dann eben nach und nach die Ausstattung geholt. Küche waren Restbestände aus der Familie, nix hat zusammengepasst, ich durfte jeden Tag spülen aber das war erst mal egal. Bett und Schrank waren hässlich aber funktional... Der einzige große Kostenpunkt der sofort sein musste war eine Waschmaschine. Strom und Internet habe ich mich werben lassen und den Amazon Gutschein des Webenden dann bekommen. Das war das Geld für das Geschirrset und irgendwas anderes das mir gerade nicht mehr einfällt.
  39. 4 Punkte

    Thema Wissensteilung

    Offen gestanden kann ich gerade schwer einschätzen, was du eigentlich mit dieser Fragestellung beabsichtigst... Möchtest du das bestmögliche Verhalten für dich erörtern oder wissen, ob du dich vielleicht falsch verhalten hast? Anyway. Wir sind angehalten Dinge in einem internen "Wiki" zu dokumentieren und unsere Projekte so aufzusetzen, dass jeder Entwickler sich eine eigene Instanz davon aufsetzen kann. Alles für sich zu behalten ist dementsprechend schwierig, ich wüsste aber auch nicht was das überhaupt bringen sollte. Außer, dass ich - wie Julia schon richtig sagt - damit meine krasse Unfähigkeit aufzeige, im Team zu arbeiten. Oo Mal ganz davon abgesehen, dass das Zurückhalten irgendeines Spezialwissens sich im Worst Case sogar geschäftsschädigend auswirken kann. Extrembeispiel, aber uns wäre die Produktivumgebung wegen eines undokumentierten Details vor ca. einem halben Jahr auch fast um die Ohren geflogen. Konnten wir zum Glück abwenden...
  40. 4 Punkte

    Ausbildungsjahr wiederholen?

    Zusätzlich: wenn die IHK sagt das passt so (bitte schriftlich geben lassen ) würde ich beim Betrieb sagen dass du ganz normal weiter machen möchtest. Sonst verlierst du ohne Not ein Jahr BE, und dein Betrieb hat 1 Jahr lang noch einen billige Arbeitskraft.
  41. 4 Punkte

    Wie viel verdient ihr?

    Position: Software Engineer Alter: 26 Wohnort: Kleinstadt bei Münster letzter Ausbildungsabschluss: FIAE 2016 Berufserfahrung: 4 Jahre Vorbildung: Fachabitur (ITA, Abschluss 2013) Arbeitsort: Home Office, Standort Grösse der Firma: ca. 80 Tarif: Keiner Branche der Firma: IT-Security Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 40 Arbeitsstunden pro Woche real: 40 Gesamtjahresbrutto: 103.000€ 70.000€ Anzahl der Monatsgehälter: 12 Anzahl der Urlaubstage: 30 Sonder- / Sozialleistungen: Aktienoptionen Variabler Anteil am Gehalt: 22.000€ 0€ Verantwortung: Software Engineering  Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich) : Software Entwicklung, IT-Security im Bereich Distributed Systems & Kubernetes Hier ein ungewohnter Schritt auf 33.000€ Gehalt zu verzichten. Hierfür gab es einige Gründe weshalb ich trotzdessen das Angebot angenommen habe obwohl es nicht kompetitiv ist. Technisch sehr hohes Niveau, ist ein Start-Up aus dem Silicon Valley welches Kubernetes Security Lösungen anbietet Sehr schlechte Performance im Coding-Interview, im realen Arbeitsleben performe ich besser Gehaltsaussichten sind deutlich attraktiver als in deutschen Unternehmen Nach 6 Monaten nachverhandelt auf 80k+ die im Raum stehen und mehr Aktienoptionen Seit fast 2 Jahren kein richtiges Software Engineering mehr gemacht Für Konzerne und Consultingfirmen kann ich immer arbeiten Das Risiko (auch durch Corona) ist sehr hoch und unter normalen Umständen würde ich ein solches Angebot als unseriös ablehnen. Der Geschäftsführer in Deutschland hat auf mich jedoch einen echt guten Eindruck gemacht, auch der Bewerbungsprozess waren sehr gut, wie es sich schlussendlich entwickelt wird die Zeit zeigen - zum alten Arbeitgeber kann ich jederzeit zurückkehren das wiegt es dann wohl etwas auf.
  42. 4 Punkte
    Dass die Vertrauensarbeitszeit zusätzliche Urlaubstage bringt zeigt ja schon, wie dort die Erwartungshaltung hinsichtlich überstunden aussieht. Ich würde klar die Gleitzeit nehmen.
  43. 4 Punkte

    Einstiegsgehalt Berufsneuling

    Hallo zusammen, ich bin seit 2 Jahren stiller Mitleser hier im Forum. Dieser Post regt mich so sehr auf, dass ich mich registriert habe. Als Fachinformatiker sollte man doch wohl in der Lage sein ein faires Einstiegsgehalt zu recherchieren. Wie kann man als Fachkraft Mindestlohn in Erwägung ziehen? Ich lebe im schlecht bezahlten Norden, habe gerade selbst die FIAE Prüfung geschrieben. Ich hatte bereits vor paar Monaten 4 Angebote. 2 davon für 36k Einstiegsgehalt, entschieden habe ich mich für ein Angebot von 49k und das als Umschüler. Bitte bitte zeig Eigeninitiative und schreib reichlich Bewerbungen. Ständig höre ich in meinem Umfeld man bekommt nur 2 - 2,5k im Monat als Berufsanfänger. Das ist absoluter Quatsch. Traut euch mal ein wenig mehr zu und verkauft euch nicht unter Wert. Beste Grüße
  44. 4 Punkte

    Sommer 2020 wie lief's?

    Du musst es anders rum lesen, nicht von der Seite, sondern von oben. Dann hat man alle 4 Kombinationen der zwei Zustände. Das sah dann iwie so aus: 1 1 0 0 Ladung = 100 % 1 0 1 0 Auftrag vorhanden X => Ladung < 100% & Kein Auftrag X => Ladung < 100% & Auftrag X => Ladung = 100% & Kein Auftrag X => Ladung = 100% & Auftrag
  45. 4 Punkte

    Sommer 2020 wie lief's?

    In der aufgabenstellung stand das wenn beide gleichwertig sind, beiden die 2 punkte gegeben werden sollen. Deswegen hat halt B gewonnen 🙃
  46. 4 Punkte

    Sommer 2020 wie lief's?

    17,5 und 12,5 ist Unsinn. Software B war ganz sicher besser als Software A, ich meine es waren 18,5 Punkte (kann mich nicht mehr soo gut dran erinnern). Beide waren von der Funktion her gleich gut (2 punkte für jeden) A war effizienter aber geringe Gewichtung, B war zuverlässiger mit mehr Gewichtung. Sowie ich lese hattest du ne AE Prüfung, vielleicht ist die Aufgabe dort anders als in Fisi und deswegen auch unterschiedliche Ergebnisse?
  47. 4 Punkte
    Die Aussagen wurden nicht willkürlich getroffen, weil er "etwas mit IT macht". Er hat ziemlich genau angegeben, welche Tätigkeiten er im Job nachgeht. Und ja statistisch betrachtet wäre er damit als Android Entwickler (und auch bei den ganzen anderen Sachen die er nachgeht...(hört sich etwas nach Eierlegende Wollmichausau an) wäre er noch unter Wert) stark unter dem Durchschnitt. Die Beurteilungen vom Gehalt werden hier im Forum eigentlich nie wirklich willkürlich getroffen, sondern es wird meist noch oft nachgefragt bevor wir dazu etwas sagen. Insofern ist deine Aussage für mich etwas unverständlich.
  48. 4 Punkte
    zur Nutzung privater Hardware: Datenschutz und Datensicherheit? Meinen Rechner und die Daten darauf sichere ich so, wie ich es für richig halte. Firmendaten unterliegen zig rechtlichen Regularien, welche ich mit meinem Rechner gar nicht erfüllen will oder teilweise nicht einmal kann. BYOD ist nett, aber nur, wenn man den eigenen Rechner als Terminal nutzt und sich auf einen Firmenrechner aufschaltet. Mein AG hat mich wegen Corona zeitweise ins HomeOffice geschickt und abgefragt, ob Monitor, Maus, Tastatur, Headset vorhanden sind. Da ich verneinte, habe ich das gestellt bekommen. Einzig das leider (noch!) nicht gestellte HDMI-Kabel ist von mir. Wenn der Firmen-PC kaputt geht, muss mir der Arbeitgeber ein neues Arbeitsgerät stellen und mich während dieser Zeit weiter bezahlen. Deshalb hält er Ersatz bereit. Wenn mein PC kaputt geht, habe ich vorübergehend keinen und wäre selbstverschuldet nicht arbeitsfähig, weshalb mein Arbeitgeber mich nicht bezahlen müsste.
  49. 4 Punkte
    klingt stark nach Stockholm Syndrom 😅 ne mal ehrlich lass dich net so verarschen. Du bist mit einer von den Leuten die so Ausbeuterfirmen wie deiner Recht geben ihre Mitarbeiter zu verarschen nichts anderes ist das. Egal wie schön du dir das reden willst. Wow... 🙈 Du arbeitest aber in einem Berufsfeld wo der Mindestlohn eben keine Anwendung finden sollte und du verarscht wirst wenn du auch nur in der Nähe davon bist vor allem mit deiner BE.
  50. 4 Punkte
    Ganz ehrlich du kommst mit deinem Post und dem danach auch nicht gerade gut rüber. Wenn das der Wahrheit entspricht wie kann es dann sein das du so wenig Ahnung hast? Wenn du wirklich schon Studiert hast und ne Schulische Ausbildung im IT Bereich, wie kann es sein das du dann noch immer nicht weißt das es nicht auf die Sprache ankommt, sondern daran das du Programmieren kannst, dann ist es egal welche Sprache du kannst. Und genau das wollen dir hier einige auch klar machen. Es gibt nicht DIE Programmiersprache die jeder können muss, jede Ausbildung ist anders, die einen Lernen JAVA, die anderen C# und die anderen COBOL. Kommt halt auf deine Firma an. Welche von den Sprachen zukunftsträchtiger ist kann dir hier auch keiner sagen, gerade bei Programmiersprachen kann sich das schnell ändern bzw. wieder neue Sachen dazu kommen in Form von Frameworks etc. Also verabschiede dich von diesem "Welche Programmiersprache muss ich lernen?" und lerne was man in deinem Betrieb benutzt und konzentrier dich lieber auf das lernen wie man Programmiert unabhängig von der Sprache, das wird dich auf Dauer weiterbringen.
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest Du immer über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung