Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 19.05.2019 in Beiträge

  1. 14 points
    Nabend zusammen, kleines Update nach einem 3/4 Jahr. Hab die fachliche Stelle im November angetreten. Im März wurde die Probezeit einseitig durch den AG vorzeitiger beendet, da man mit meiner Leistung mehr als zufrieden war. Im Mai wurde mir die Teamleiterstelle angeboten, die vorherige Teamleitung intern in ein neu gegründeten Bereich wechselt. Seit Juni bin ich nun Teamleiter eines kleinen sechs köpfige Teams. Damit beantwortet sich meine ursprüngliche Frage: Öfters als man denkt. Der Teamleiter ist natürlich "kleiner" als der IT-Leiter. Aber aktuell für mich ausreichend. Im Nachgang betrachtet hab ich mich letztes Jahr richtig entschieden. Gruß Bockreiter
  2. 12 points

    Einmal Danke sagen!

    Ich möchte mich bei allen Foren mitgliedern bedanken, die Beiträge hier haben mir sehr geholfen, beim bestehen der Prüfung (72 Punkte Insgesamt)! Besonderer Dank gilt auch Stefan Macke und seinem Blog! Macht weiter so, zukünftige Azubis werden ebenfalls Dankbar sein. 😁
  3. 11 points

    Bewerbungsgespräch - Arbeitszeit

    Klingt alles sehr dubios. Da du quasi schon dort weg bist würde ich dir raten: Konzentrier dich auf dein Projekt, bzw die Präsentation (natürlich während der Arbeitszeit). Ansonsten Dienst nach Vorschrift, die "Drohung" ignorieren, keine extra Stunden machen und abwarten. Je nach religiösität vielleicht noch beten dass die eigene mündliche Prüfung so früh wie möglich stattfindet. Und nur für den Fall dass dein Betrieb das auch nicht weiß: Der Ausbildungsvertrag endet mit den magischen Worten der Prüfer. Sobald da einer ansetzt zu "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben bestanden" bist du ein freier Hauself. Mit der Socke dem vorläufigen Ergebniss gehst du ein letztes Mal in die Firma, legst eine Kopie der Socke des Zettels deinem Ausbilder und/oder der Personalabteilung vor, holst deine restlichen Sachen, zündest beim Rausgehen alles an und das war's. Sollen sie doch deine Minusstunden verrechnen, ich bin immer noch der Meinung, dass es teurer für die Firma ist die Stunden zu korrigieren als einfach das normale Gehalt zu bezhalen, aber... Die paar Kröten machen dich nicht arm. Arbeitszeugniss anfordern, prüfen und wenn es nicht "wohlwollend" ist Korrektur fordern.
  4. 10 points

    Prüfung bestanden !

    Hrmpff... so typisch deutsch... statt sich einfach mitzufreuen dass hier jemand gut und erfolgreich bestanden hat wird jede Nadel im Heuhaufen gesucht.
  5. 8 points
    Hallo Leute, Ich habe meine Prüfung heute bestanden mit 72 Punkte. Ich wollte mich bei allen bedanken, die geholfen haben und wichtige Tipps veröffentlicht haben. Danke an Allen die ihr Wissen geteilt haben. Ganz besonderen Danke schön an Stefan Macke. Seine Tipps sind einfach das tollste, woran man sich orientieren kann.
  6. 7 points
    Eine gute Abk. f.d. Tit. d. Präs. ist ok.
  7. 7 points
    Obwohl inzwischen das Thema vom Tisch ist, poste ich dennoch mein Machwerk für die Nachwelt 😉 Nachdem ich selbst knapp 10 Jahre in der Spieleindustrie, sowohl im internationalen Umfeld als auch in Deutschland, vom kleinen Entwicklungsstudio bis hin zum großen Publisher in verschiedenen Abteilungen tätig war, kann ich ich ja auch mal ein paar Dinge erzählen 😉 Das Wichtigste zu erst: Die Spielebranche ist leider immer noch etwas für Enthusiasten und Leute mit wahrer Überzeugung. Verdient man gut? Bis zum mittleren Management wird man definitiv nicht reich, aber auch nicht arm wie eine Bettelmaus, außer natürlich man ist ein Praktikant (wurde aber auch schon oben erwähnt). Und die Arbeitszeiten? Stehst Du auf 9to5? Weitergehen! Man opfert einen sehr großen Anteil seiner Lebenszeit dieser Tätigkeit, arbeitet mehr als der Durchschnitt und in Crunchphasen astronomische Stunden (siehe z.B. https://www.forbes.com/sites/kevinmurnane/2018/10/20/an-employee-speaks-out-about-working-conditions-at-rockstar-games/#71dfb0b92371 ) Wie steht es mit Freunden oder Familie? Durch den vorherigen Punkt generiert man sich automatisch einen komplett neuen Freundeskreis und eine Ersatzfamilie, daher fallen auch Leute mit Bindungen eher raus... Tatsächlich sind die meisten meiner ehemaligen Kollegen mit anderen Mitarbeitern aus der Branche glücklich liiert oder eben Single. Muss ich bereit sein umzuziehen? Ja und zwar weltweit, wenn man in dieser Branche wirklich erfolgreich sein möchte. Es ist auch vollkommen normal, dass man sehr oft den Job wechselt, auch wenn das ausserhalb der Spielebranche und vorallem in Deutschland immer noch auf Unglauben stößt. Gibt es fest definierte Berufsbezeichnungen? Jein, viele Bezeichnungen der Spielebranche weichen von derer anderen Branchen (z.B. Film) erheblich ab... Zum Beispiel wird die Bezeichnung Producer selbst innerhalb der Spielebranche schon unterschiedlich ausgelegt und in der Filmbranche sieht es dann nochmal ganz anders aus. Einen kleinen Überblick über einige der verschiedenen Berufe findet man z.B. unter https://www.thebalancecareers.com/video-game-jobs-525965 umschauen. Detaillierter und mit Interviews geht es dann hier weiter: https://www.gameindustrycareerguide.com/quest-for-your-video-game-career/ Braucht man viel Mathe? Wie einige hier schon angemerkt haben: Es kommt immer darauf an, welchen der viele Berufe man letztlich ausübt und selbst dann gibt es immer noch zig Teilbereiche, in welchen man sehr gut ohne tiefgehende Mathematikkenntnisse klarkommt. Mehr ist natürlich immer hilfreich. Nehmen Engines einem alles ab? Sie erleichtern auf Clientseite viel, aber bei weitem nicht alles. Es kommt hier aber auch immer auf das Genre und die letztliche Art des Spiels (Single- oder Multiplayer) an. Bei letzterem spielt sich bei der Entwicklung ein sehr großer Teil dann eben auf der Serverseite ab. Oft wird zum Beispiel bei Multiplayer-Titeln ein komplett eigenes Netzwerkprotokoll auf Basis von UDP geschrieben, da TCP durch Overhead rausfällt, das der Engine Probleme verursacht oder nicht ausreicht. Wer hier mal einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, dem sei der sehr informative Blog von Glenn Fiedler ( http://gafferongames.com ), sein Github-Repository ( https://github.com/gafferongames ) und natürlich sein GDC-Talk (Games Developer Conference, https://www.youtube.com/watch?v=Z9X4lysFr64 ) ans Herz gelegt. Es gibt neben diesem auch sehr viele andere interesante Talks (einfach mal googlen). Aber für so was gibt es doch auch Middleware, oder? Ja und nein. Es gibt für viele Situationen natürlich auch entsprechende Middleware, aber letztlich ist es, wie auch bei der Wahl der Engine, eine Budget- und Lizenzierungsfrage (oft umsatzbasierend). Helfen Weiterbildungen, wie sie z.B. von der Games Academy angeboten werden? Bedingt und wenn dann nur in Deutschland. Sehr viele Leute sind Quereinsteiger, haben sich alles selbst beigebracht oder sind einfach reingerutscht... In vielen Berufsbildern der Spielebranche zählen wirkliches Können mehr als irgendwelche Zettel, Zeugnisse oder Zertifikate. Und wie steigt man denn nun ein? Ehrlich gesagt: Durch eine überzeugende Bewerbung und etwas Glück. Im Idealfall und abhängig von der jeweiligen Position auch: Beispielgrafiken/-modelle, Codesamples oder andere Dokumente. Oft folgt auch auf eine Bewerbung ein entsprechender Einstellungstest, um die praktischen Fähigkeiten zu ermitteln und dann verschiedene Telefon-Interviews und letztlich eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch. Bislang habe ich zwei solcher Einstellungstests durch: Einen für ein großes norwegisches Entwicklungsstudio und einen für eine Studio aus der Tschechischen Republik. Beide Tests waren wirklich fordernd, interessant und sehr zeitintensiv (beim ersten habe ich ungefähr 7 Tage a 6 Stunden und beim zweiten 4 a 6 Stunden benötigt). Einmal öffneten sich die Türen für ein persönliches Gespräch Vorort und einmal bis in die letzte Runde. Ersteres endete in einem Arbeitsvertrag. Für alle anderen Positionen waren keine Tests erforderlich. Was denkst Du ist das Wichtigste? Überzeugung und der eiserne Wille sich selbst zu Entwickeln, über den Tellerrand zu schauen und einfach zu springen. Wenn ich ständig auf die Meinung anderer gehört hätte, wäre ich wohl kaum innerhalb von zwei Wochen in anderes Land ausgewandert und hätte dafür über 20 Jahre meines Lebens, inklusive aller Freunde und Bekannte in die Tonne getreten, oder?
  8. 6 points

    Job/Richtungswechsel schon einmal bereut?

    Meine Freunde nennen mich immer beim Vornamen. 🤪
  9. 6 points

    Neuen Vertrag bekommen ohne Absprache

    Wenn du dich um nichts kümmerst, kannst du dich auch nicht beschweren.
  10. 6 points

    Berichtsheft in der Abschlussprüfung? NRW

    Warum ist das immer so ein Problem, seine vertraglichenfall sogar gesetzlichen Pflichten zu erfüllen? DIese Aussage ist, tut mir leid, Bullshit. Welche Daten die sich auf eine "identifizierbare natürliche [dritte] Person beziehen" stehen denn bitte im Berichtsheft und werden darin "ganz oder teilweise automatisiert Verarbeitet"? Was immer alles unter dem Deckmaltel der DSGVO für ein Blödsinn verzapft wird ist wirklich hanebüchen.
  11. 6 points

    Prüfung bestanden !

    Ich wollte euch hiermit mitteilen, dass ich heute meine mdl. Prüfung inkl. anschließendem Fachgespräch hatte. Ergebnis schriftlich: GA1 = 80 Pkt. // GA2 = 90 Pkt // WiSo = 98 Pkt. Dokumentation eine 2+ Mdl. + Fachgespräch eine 1 Insgesamt also leider knapp an der 1 auf dem Abschlusszeugnis vorbei. Ich wollte mich außerdem recht herzlich bei diesem Forum bedanken Allen anderen die die Prüfung noch vor sich haben viel Erfolg
  12. 6 points

    Könnte dieser Job passen?

    Warum nicht? "Machen ist wie wollen, nur krasser"
  13. 5 points

    Gehaltsangebot nach Ausbildungsende

    Sooo, und jetzt athmen wir alle einmal tief durch, wenn es sein muss auch mehrmals, zählen bis 10 (oder weiter) und kommen wieder ein bisschen runter. Und es wäre auch nett, wenn die persönlichen Extreme in private Nachrichten ausgelagert werden und wir zum Thema zurückkommen.
  14. 5 points

    Anfänger im Praktikum

    Dann stell die Fragen hier öffentlich, das ist der Sinn und Zweck eines Forums. Zudem solltest du dich darum kümmern, einen Ausbildungsplatz in einem anderen Betrieb zu finden.
  15. 5 points
    DIE Sparkasse gibt es nicht. (getippt im üblichen DIE-IHK-gibt-es-nicht-Ton)
  16. 5 points
    Ich würde ausrasten. Ich habe ein Girokonto. Und ein Sparbuch auf dem meine Notreserven (3 Bruttogehälter) liegen. Dazu habe ich meine kleine App um meine Ausgaben zu tracken.
  17. 5 points

    Bewerbungsgespräch - Arbeitszeit

    An deiner Stelle würde ich ab jetzt nur noch via Mail kommunizieren und mich um die Prüfungen und die Projektarbeit kümmern. Fertig.
  18. 5 points
    Ich würde das als Chance sehen. Fragen/Unterhalten kostet erst einmal nichts und, sein wir ehrlich, wir sind im Beruf. Da muss jeder zuerst zusehen, wo er selbst bleibt und nicht an seinen armen Chef denken. Loyalität ist das eine, gut und richtig, aber auch die ist nicht grenzenlos. Wäre sie grenzenlos, wäre es Sklaverei und keine Beschäftigung. Zudem ist es gerade bei der Beratung doch de facto Standard, dass man irgendwann bei einem seiner Kunden landet. Das habe ich häufiger erlebt als den Fall, dass jemand auch mit 50+ und nach 20 Jahren Beratung noch durch die Welt tuckert. Man sollte also nicht denken, der Chef wüsste nicht, dass es irgendwann so kommen wird. Wenn bei Deinem Gespräch herauskommt, dass man Dir z. B. 10k oder 20k mehr bietet und Du ein schlechtes Gewissen gegenüber Deinem Chef haben solltest, kannst Du immer noch mehr Geld verlangen und bist in einer deutlich stärkeren Position. Falls nicht, bleibt alles wie gehabt und Du hast immerhin lecker gegessen. Win Win.
  19. 5 points

    Vorstellungsgespräch Informatikkaufmann

    Also diese Vorstellungsgespräche werden auch immer affiger oder? Vielleicht machst du einfach einen Handstand an der Wand, während du bei WhatsApp eine Sprachmemo aufnimmst?
  20. 4 points
    Besser :D Er hat seit dem 13 ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ohne Probezeit etc. Einzig was ich mich frage: Werden Gehalt und Urlaub "branchenüblich" angenommen oder "firmenüblich". Wenn brachenüblich, würde ich bei ein paar Kollegen deren Rahmenbedingungen abklopfen, die "besseren" rauspicken und den "branchenüblichen Schitt in der Region" daraus ziehen. Und wenn das dann 30 Tage Urlaub und 50k brutto sind ist der AG selbst schuld wenn er a) zugelassen hat dass es so weit kommt und b) selbst noch kein konkretes Angebot vorgelegt hat. Dann würde nähmlich das gelten. Frage wäre halt, wie lange man im Zweifelsfall dann bei den AG bleiben kann :D Tarifvertrag wird es wohl keinen geben, sonst wüsste das Lohnbüro auch wie man mit solchen Fällen umgeht.
  21. 4 points

    Mündliche Prüfung wiederholen?

    Aus Menschlichkeit? Wo fängt das an, wo hört das auf? Soll jemand, der eine 6 geschrieben hat, gleich mal eine 1 bekommen, weil es ja ansonsten unmenschlich wäre?
  22. 4 points
    Ich betreibe in meiner Frezeit ein Onlinespiel, das in seiner Basisfunktion kostenlos ist. Man kann allerdings einen Premium-Account erwerben, mit dem man einige Zusatzfunktionen hat. Die Einnahmen daraus gehen 1:1 an Hilforganisationen für krebskranke Kinder. So kommen jährlich knapp 1.300,- € zusammen. Nicht ganz das, was man unter einem klassischen Ehrenamt versteht, aber falls es an passenden Vereinen mangelt, oder man keine Lust hat, sich mit den typischen Vereinsproblemen rumzuschlagen, eine nette Alternative.
  23. 4 points

    Wie viel verdient ihr?

    Zum 01.01.2020 neuer Arbeitgeber, weg von der Beratung und nur noch interne Entwicklung für ein Produkt welches aktuell von mir bei meinem jetzigen AG entwickelt wird (mein kleines Baby)
  24. 4 points

    Habe ich bestanden?

    Ich habe heute auch mit 72 Punkten bestanden. Mega glücklich
  25. 4 points
    Man merkt du bist noch nicht lange im Forum @topuser sonst wüsstest du das das ziemlicher Käse ist was du da schreibst und ich würde ich bitten solche falschen Behauptungen zu unterlassen und neue Mitglieder direkt verscheuchen zu wollen... Wir haben in diesem Forum viele gute und Erfahrene Mitglieder, nicht wenige davon auch Prüfer etc. Wenn man Fragen hat wird einem hier immer geholfen, nur macht der Ton die Musik. Stellt man bewusst dumme Fragen oder mit der Metalität "Erklärt mir doch bitte alles von A-Z ohne Eigenleistung von mir" dann wird man nicht weit kommen bei den Leuten, wir alle machen das Freiwillig und gerne erwarten dann aber auch das die Personen etwas eigenleistung bringen und wenn es nur heißt das sie Fragen anständig stellen. Und nein auch behauptet hier keiner das ihr Einzelschicksale seid, gerade die langjährigen User wissen ganz genau das es viel zu viele Betriebe gibt, die genau das abziehen was ihr erlebt habt. Hier versucht man dann mit Rat zur Seite zu stehen, sicher ist der Rat nicht "Kopf hoch das wird alles von alleine", ja manche Mitglieder sind etwas rauer als andere. Aber Grundsätzlich versucht jeder zu helfen von den alten Hasen. Euch sollte aber auch bewusst sein das man als Außenstehender immer etwas schwer beurteilen kann wie eure Situation wirklich ist, niemand will euch etwas unterstellen, aber es gibt leider auch durchaus Azubis die sich unfair und schlecht behandelt fühlen und das eigentlich garnicht der Fall ist. Grundsätzlich bekommt der Azubi aber meist den "Benefit of a doubt" und wir glauben euch auch was ihr so schreibt (außer ihr verstrickt euch selbst ständig in Widersprüche, gabs alle schon) und wollen euch helfen. Und Grundlegend hat dieses Forum eine Starke "Wie man in den Wald hineinschreit, so kommt es auch wieder raus" Mentalität, soll heißen solange ihr nett und freundlich seid, werden es die User auch zu euch sein (Ausnahmen bestätigen die Regel). siehe meine Antwort auf @topuser. Nein so ist das hier nicht.
  26. 4 points
    Der Tenor scheint recht eindeutig. Kaum jemand ist bereit für weniger Gehalt in den ÖD zu wechseln. Ich habe auch Mandanten aus dem ÖD und wir arbeiten oft mit Consultants anderer Beratungen zusammen. Der Referatsleiter einer Behörde hat versucht den Kollegen abzuwerben, der für die Umsetzung des Konzepts größtenteils verantwortlich war, und bot E14/5 + Zulagen (~80k) an. Aber selbst das war wohl gute 20 - 30% unter seinem aktuellen Gehalt (Pi*Daumen aus seinem Tagessatz abgeleitet). Mehr war nicht machbar. Nehme ich die Zahlen Butter bei die Fische, so habe ich bei Steuerklasse 3 ca.: E14/5 + Zulagen: 4000 netto Privatwirtschaft: 5600 netto Hier stellt sich mir die Frage, ob der ÖD bei einer solchen Gehaltsdiskrepanz wirklich konkurrenzfähig ist. Klar findet man den ein oder anderen Spezialisten, der aus welchen Gründen auch immer unbedingt (!) im ÖD arbeiten möchte. Aber dann legt man auch noch die Hürden für die Eingruppierung hoch (guter Master ohne Bindestrich und einschlägige Berufserfahrung) und will nur "die Besten", aber andererseits ist man nicht bereit, wenigstens auf Marktniveau zu bezahlen. Und wenn wir davon ausgehen, dass die Gehaltsmodalitäten fix sind, die Rahmenbedingungen sind es weniger. Also welche Rahmenbedingungen müsste man schaffen, um ein Gehaltsdefizit von ~1.500 EUR netto auszugleichen? 80% HO? Vollständige Gleitzeit? Überstundenkonto mit unbegrenzter Ansparmöglichkeit? Betriebskindergarten? Obstkörbe? Kostenloser Kaffee und Wasser? Alles Fehlanzeige im ÖD. Bei den meisten Behörden müssen die MA selbst für den Kaffee löhnen. Und hinter jedem Stuhl steht ein privater Wasserkasten. Mein Peer damals bezahlte mir dann quasi aus eigener Tasche das Wasser und den Kaffee ... Und wenn man die lamentierende IT-Leitung nach HO-Möglichkeiten fragt, wird abgewunken. Warum? Weil viele MA (O-Ton) nicht in der Lage sind, mit dieser Freiheit umzugehen und HO als Urlaubsverlängerung nutzen. Ja, ach. Wenn man mit dem niedrigen Gehalt und den - im direkten Vergleich - bescheidenen Bedingungen größtenteils nur die Leute anlockt, die eine ruhige Kugel schieben wollen (Sorry für die Pauschalisierung), dann muss man sich nicht wundern, wenn die im HO dann erst recht nichts machen. Und die motivierten Mitarbeiter sind mitgefangen, mitgehangen. Und so entsteht ein Teufelskreis: Wir bekommen keine guten Leute, weil wir bescheidene Rahmenbedingungen bieten. Wir bieten bescheidene Rahmenbedingungen, weil wir keine guten Leute bekommen. Wer da vom vielen Kopfschütteln kein Schleudertrauma bekommt ...
  27. 3 points

    Gehaltsangebot nach Ausbildungsende

    Hi, man mag ja lange diskutieren können, ich frage mich aber, was der Sinn des Threads ist. @retrieve als Fragesteller ist jedenfalls Anfang Seite 2 ausgestiegen. Ich sag mal: Feierabend. @retrieve: wenn noch Informationsbedarf ist: gerne per PN bei mir melden.
  28. 3 points

    Gehaltsangebot nach Ausbildungsende

    Das wurde doch zumindest indirekt durch die Argumentation einiger begründet. Das mögen zwar nicht die korrekten und einzigen Antworten sein, aber die Vergleichbarkeit war eines der Stichworte.
  29. 3 points

    Gehaltsangebot nach Ausbildungsende

    Vielleicht definieren wir auch einfach "spielt eine große Rolle" anders? Wenn ich auf meine Finanzen der letzten 3 Jahre zurück blicke - ich hätte den Lebensstil ab 1.7k Brutto locker so führen können wie ich es tat, die Sparrate wäre halt entsprechend niedriger ausgefallen. Ich bin da bei T3D, auch mit so einem Monatsgehalt sollten sich die Abstände zu den Extra-Gehältern überbrücken lassen. Ohne abstreiten zu wollen, dass die Differenz von 15 zu 12 Gehältern auf die einzelnen Monate gesehen recht happig ist (Im Beispiel von 27k€* sind das 1800€ zu 2250€ Brutto), sehe nicht, dass es sich dabei um kritische Beträge handelt. Eben weil wir hier auch - und im besonderen - von Berufsanfängern reden die noch eine ganz andere Vergütung gewohnt sind. * Ich hab die 15 und 27k als Beispiel genommen weil damit angenehmer zu rechnen ist. Für 14,8 Gehälter und 25k Jahresbrutto gilt das gleiche, wobei man dann monatlich schon sehr nah am Mindestlohn liegt.
  30. 3 points

    Einmal Danke sagen!

    Schön wäre es, wenn du ebenfalls hin und wieder im Forum vorbeischaust und eventuell auch zukünftigen Azubis helfen kannst. So ein Forum lebt schließlich davon. PS: Natürlich auch von mir Glückwünsche zum bestehen der Prüfung. 🎷
  31. 3 points

    Gehaltsangebot nach Ausbildungsende

    Was ist der Unterschied zu "Wir zahlen 50k auf 12 Gehälter" ? so kenne ich es nämlich
  32. 3 points
    Mit diesem Thema habe ich mich auch gerade auseinandergesetzt. Ich fand es auch sehr schwierig, die Punkte alle (sinnvoll) auszufüllen. Deine "Vorlage" sieht übrigens ziemlich identisch zu der bei unserer IHK aus. Ich habe nun den groben Ablauf für die drei Ausbildungsjahre geplant, aber in der Praxis wird das sicherlich anders laufen. Viele Lerninhalte können meiner Meinung nach am besten in Projekten umgesetzt werden. Und die stehen meist nicht schon 3 Jahre im Voraus fest. Meinen "Prozess" beim Erstellen des Ausbildungsplans habe ich übrigens hier beschrieben: Betrieblicher Ausbildungsplan für Fachinformatiker Vielleicht hilft das ja. Ich vermute, dass noch einige andere Ausbilder/-innen vor diesem Problem stehen.
  33. 3 points
    Ich hab zum Beispiel Software für einen Gnadenhof kostenlos entwickelt. Gibt ja genügend Organisationen, die dringend Software bräuchten, aber sie sich einfach nicht leisten können. Wenn's ganz krass sein soll: es gibt Freiwilligendienste im Ausland, wo häufig "Informatiklehrer" gesucht werden. Dafür geht man dann ein paar Monate nach Afrika, Indien oder so. Sowas reicht dann als Ausgleich für die nächsten Jahre 😅
  34. 3 points

    Mündliche Prüfung (Zielgruppe)

    Guten Morgen! In den Prüfungsausschüssen sitzen die "wildesten Mischungen" von BS-Lehrern über Personaler hin zu hochspezialisierten ITlern. Ein gewisses Maß an fachlicher Tiefe erwarten wir von unseren Prüflingen. Es kann immer sein, dass Du einen der Kollegen abhängst wenn Du tief in die Materie eintauchst (z.B. den Lehrer für BWL oder die Personalerin), aber deshalb sitzen da ja mehrere Kollegen. In der Regel haben mindestens zwei, wenn nicht sogar alle vorher Deine Doku gelesen und wissen schon ungefähr, was auf sie zukommt. Gib also ruhig ein Bisschen Gas. Ich für meinen Teil freue ich mich immer über fachliche Infos. Ansonsten gilt wie m1Kezz schon geschrieben hat: Nach den rund 15 Minuten sollte jedem Zuhörer klar sein, um was es in Deinem Projekt geht und wie Du das grob abgearbeitet hast. In der anschließenden Fragerunde werden offene Punkte zur Aussprache kommen. Du kannst mit dem Aufbau der Präsentation auch einen Teil des Fachgesprächs steuern: Wenn Du wichtige Teile Deines Projektes nur kurz anreißt, werden die Prüfer im Anschluss nachhaken. Somit bekommst Du Fragen aus Themengebieten, "die Du haben willst". Das ist kein Garant, aber einen Versuch wert. Viel Erfolg FO
  35. 3 points

    Prüfungsergebnisse

    Du brauchst nicht durcheinander sein. Ignorier das Geschwurbel aus dem Privaten. Die Rechnung ist so einfach gestrickt wie der Verstand einer Stubenfliege. GA I und GA II werden mit 40% und WiSo mit 20% gewichtet. Das bedeutet für dich, von einer korrekten Reihenfolge bei der Nennung der Ergebnisse ausgehend: GA I = 38 GA II = 62 WISO = 60 (38 * 0,4) + (62 * 0,4) + (60 * 0,2) = 15,2 + 24,8 + 12,0 = 52 (Note 4) = Bestanden = Keine mündliche Ergänzungsprüfung = Glückwunsch, ...irgendwie. Viel mehr ist das echt nicht und an deiner Stelle würde ich mich jetzt darauf konzentrieren, einfach noch eine ziemlich gute Präsentation abzuliefern. Denn: 81/81 in Dokumentation und Fachgespräch würden dir nämlich noch 67 Punkte und damit eine 3 einbringen.
  36. 3 points

    Kein Zugriff auf Internet

    In dieser Prüfung war noch eine Netzwerkzeichnung , guck da nochmal ob du den Fehler findest EDIT: DNS SERVER hat die 10.0.0.200 Es wurde die IP vom File-Server als DNS-Server eingetragen
  37. 3 points

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    Sommer 15 GA1 1. HS Was mich sehr überrascht ist, dass nach der Prüfung die FISI GA1 als relativ leicht galt, die Prüfungsergebnisse aber etwas völlig anderes wiederspiegeln. Dass für uns FIAE die GA1 die schwierigere war, war glaube ich Konsens. Bei den FIAE hab ich bisher nur von einem Prüfer gehört, dass der UML Handlungsschritt wohl bei vielen extrem schiefgegangen ist.
  38. 3 points
    Früher fand ich 13 Monatsgehälter besser, wegen der Gründe, welche MamaSchlumpf bereits genannt hat. Heute sehe ich das anders. Beim fast allem, was über das 12. Monatsgehalt hinaus geht, gibt es einen Haken, eine Kondition, Variable oder etwas Kleingedrucktes. Hinzu kommt, dass diese Gehaltsbestandteile im Falle des ersten oder letzten Jahres bei einem Arbeitgeber selten voll gezahlt werden. Ist man gesund, läuft der Laden gut und man ist dort lange beschäftigt, ist das alles kein Problem. Wird man krank, läuft der Laden nicht mehr so gut oder wechselt man ab und an macht das nur Probleme. Von daher bevorzuge ich seitdem 12 Monatsgehälter, auch wenn ich mittlerweile wieder 13 Gehälter + variablen Anteil habe.
  39. 3 points
    http://www.caesborn.de/pruefungspage/notenrechner.html laut dem hast du bestanden, keine Nachprüfung nötig, ob du dich über so ein Ergebnis freuen solltest ist aber ne andere Frage ;)
  40. 3 points

    Habe ich bestanden?

    OH MEIN GOTT DANKE FÜR DIE SCHÖNE ANTWORT :D
  41. 3 points

    so bekämpft man den Fachkräftemangel ;)

    Äpfel mit Birnen Im out
  42. 3 points

    so bekämpft man den Fachkräftemangel ;)

    Das Thema mit den Gehältern in deinem Unternehmen gab es doch schon so häufig ... und nein, das sind keine normalen Gehälter sondern Ausnahmen.
  43. 3 points

    Anschreiben bewerten

    Das Anschreiben einer Bewerbung sollte ein kurzes Briefing für das Recruiting sein, warum man sich für eine/n geeignete/n Bewerber(in) hält. Ferner sollte es Punkte kurz erläutern, die keinen Platz im Lebenslauf finden. Dein Anschreiben ist schwerpunktmäßig eine Beschreibung Deiner aktuellen Tätigkeit. Das mag ein starkes Pfund sein, sollte jedoch eigentlich dem Lebenslauf entnehmbar sein. Einleitungssätze, die beschreiben, dass man eine neue Stelle sucht und eine Stellenanzeige gefunden hat, zeugen nicht von Kreativität. Auch die Tatsache, dass einem eine Stellenanzeige sofort angesprochen hat, ist kein origineller Beginn. Zu Beginn sollte immer ein starkes Argument stehen. In Deinem Fall könnte dies wie folgt lauten: Sehr geehrte/r <Herr/Frau> <Nachname>, aus ungekündigter Position als <Jobtitel> bei der <Firmenname> in <Firmenort> bewerbe ich mich um Ihre ausgeschriebene Vakanz als <Stellenangebotstitel>. Mit so einem Anfang zeigst Du, dass Deine Arbeit in einem anderen Unternehmen geschätzt und bezahlt wird. Das sind schon einmal zwei gute Argumente. Wenn Dein Jobtitel und der Titel des Stellenangebotes ähnlich oder identisch sind, zeigst Du darüber hinaus, dass Du (mindestens) ein gutes Fundament für die Stelle mitbringst. Ansonsten solltest Du kurz erläutern, warum Du gut zur offenen Stelle passt. Darüber hinaus teilst Du dem Recruiting mit, dass Du Dich in ungekündigter Position befindest und dass man Deine Bewerbung bitte vertraulich behandeln soll. Ziemlich viel Information für einen ersten Satz, oder? Als nächstes könntest Du erläutern, warum Du Deinen Job wechseln möchtest. Dabei solltest Du nahe an der Wahrheit bleiben. Dies könnte in etwas so klingen: Nach dreijähriger Beschäftigung bei meinem derzeitigen Arbeitgeber habe ich das Gefühl im Unternehmen auf der Stelle zu treten und suche eine Veränderung. Dieses Statement beinhaltet die Gefahr, dass man Dir unterstellt, dass Du auch Deinen zukünftigen Arbeitgeber nach drei Jahren verlässt. Deshalb solltest Du ihm mitteilen, wie er es anstellen kann Dich über diesen Zeitraum hinaus an sich zu binden. Zum Beispiel: Gerne würde ich mein erworbenes Wissen in den Bereichen <Bereiche> bei einem interessanten Arbeitgeber mit einbringen und ausbauen. Einzelheiten zu meinem beruflichen Werdegang und meinen Kenntnissen entnehmen Sie bitte den beigefügten Unterlagen. Meine Gehaltsvorstellung beträgt <Jahresgehalt> Euro. Einem neuen Unternehmen stehe ich nach einer Kündigungsfrist von <Kündigungsfrist> zur Verfügung. Ich freue mich auf Ihre Einladung zu einem persönlichen Kennenlernen. Eigentlich sollte das reichen.
  44. 3 points
    Meine Meinung: Deine Kenntnisse reichen aus. Eigentlich braucht man ja keine Vorkenntnisse, denn die Ausbildung ist zum lernen da ( finde ich TOP, dass dein Unternehmen das auch so sieht.) Fange im August ebenfalls meine Ausbildung in einem internationalen Unternehmen an, davor hatte ich 6-7 Gespräche und alle erwarteten fortgeschrittene Kenntnisse in Programmierung und Netzwerktechnik. Unglaublich. Meine Vorkenntnisse sehen ungefähr wie bei dir aus, mach dir also mal keine Sorgen. Wir schaffen das beide schon, auch wenn es Azubis gibt die schon vieles vor der Ausbildung können Magst mir mal das Unternehmen per PN nennen? Vielleicht sprechen wir ja vom selben Unternehmen
  45. 3 points

    Feedback zum Steam "Spiel"?

    Nein. Ach so ich bin nicht StefanE. Allerdings weis ich was auf so eine plumpe Frage kommt. Es hieß anschreiben. Und dann gehört landläufig dazu das man kurz erklärt was wieso, weshalb und warum man diese "Sonderbehandlung" wünscht.
  46. 3 points
    Man kann doch seine private Altersvorsorge auch über sein Girokonto laufen lassen? So mache ich es. Plus VBL werde ich ganz gut klar kommen.
  47. 3 points
    Handhabe das ähnlich, allerdings ist Urlaub+Spaß ein Konto, Rücklagen werden nur bis Betrag X gespart, der Rest geht ins Depot. Halte ich für einfacher und leichter umzusetzen, weil man lediglich Giro- und Tagesgeldkonto, ein zweites Konto für Konsum (Urlaub, Spaß) und ein Depot benötigt. 5 Konten wäre mir zu kompliziert.
  48. 3 points
    Beim Wahlfach Chemie eine stark exotherme Reaktion mit IT-Bezug vorführen? Hobby: zur Ballonrundfahrt mitnehmen? Das ist eine Arbeitsunterlage und Kollegmappe ist m.E. ein Schreibfehler. Anders ausgedrückt: hä?!
  49. 3 points

    Bewerbungsgespräch - Arbeitszeit

    Wenn du bereits den Arbeitsvertrag hast, wird da im Nachhinein aufgrund des Zeugnisses nicht viel passieren. Und je nachdem wie lange du dann im Unternehmen bleibst, ist auch das Arbeitszeugnis aus deiner Ausbildung eher irrelevant. Und sollte es nicht passen, hast du auch immernoch das Recht auf Nachbesserung zu pochen. Schließlich muss es ja wohlwollend sein. Ich glaube die Personalabteilung hat nur schlichtweg keine Lust sich da Arbeit machen zu müssen, um deine Zeiten zu korrigieren. Weil es sie einfach nicht interessiert oder sie es einfach nur behaupten. Musste meine Personalabteilung damals auch erst einmal "belehren", dass ich als Azubi einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung habe, wenn ich z.B. zuhause bleiben muss, weil mein Kind krank ist. Nahe legen kann dir der Betrieb viel, solange du im Recht bist, kann er es dir aber nicht verbieten. Ich würde da an deiner Stelle auch gar nichts versuchen organisatorisch umzulegen. Wenn der Betrieb, bei dem du dich bewirbst, dir einen Termin vorschlägt, und der (außer, dass er in der Arbeitszeit liegt) passt, würde ich ihn auch entsprechend wahrnehmen. Egal was die Personalabteilung bei dir meint.
  50. 3 points
    Würde ich dringend empfehlen. OO steht explizit im Ausbildungsrahmenplan. Wir fragen gefühlt 90% unserer Prüflinge danach. Und viele schwimmen schon beim Einstieg mit Klasse vs. Objekt... 😕
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest du immer über unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung