Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 07.10.2019 in allen Bereichen

  1. 5 points
    Es geht aber nicht nur um den Euro-Betrag, sondern das Gesamtpaket. Es fehlen locker 10, eher 20%, Gehalt, hinzu kommen 10% zu wenig Urlaub und dann noch einmal 5% (unbezahlte) Überstunden. Das ergibt in der Summe ein richtig mieses Bild, was weit über 10% mehr oder weniger Gehalt hinaus geht.
  2. 4 points
  3. 3 points

    Selenium IDE

    Doppelt. Hier geht es weiter: https://www.fachinformatiker.de/topic/161644-selenium-ide/#comment-1519046
  4. 3 points

    Selenium IDE

    existiert das Element mit dieser ID überhaupt? 30000 ms sind 30 Sekunden. Das ist eine halbe Minute. Das ist eine ganze Ewigkeit... Wenn eine Website so lange braucht, bis sie geladen ist, warte ich nur, wenn ich dafür bezahlt werde.
  5. 3 points

    LDAP Authenifzierung lädt zuspät

    Ich wage zu behaupten, dass das nicht der Fehler war.
  6. 2 points

    Ransomware in KMUs

    Ok, falsch ausgedrückt. Ich mache meine Usern klar, dass es ok ist zu fragen, dass sie lieber fragen sollen als zu klicken und wenn sie schon geklickt haben gleich was zu sagen. Je länger warten desto mehr Ärger, raus kommt es sowieso Wie überall eben: Hab ich Mist gebaut und steh dazu werde ich zwar auch nicht gerade gelobt, aber es gibt auch nicht richtig Ärger. Hab ich Mist gebaut, versuch es zu vertuschen und dadurch wird es erst richtig schlimm, gibts deutlich mehr Ärger. Und wenn die User vor der zweiten Art Ärger Angst haben und dadurch mehr zu 1 tendieren passt das doch.
  7. 2 points

    Nutzbare Hostadressen in CIDR

    Nein 510 außer du gehst hin und machst aus deinem einem /23 Netz, zwei /24 Netze ... dann könntest du dort auch 2 * 254 unterbringen
  8. 2 points
    So, einfach mal ein paar Sätze zitiert und etwas die Reihenfolge verschoben: Was braucht man einen hochqualifizierten IT-Spezialisten in einer Außenstelle? Die sitzen in der Konzernzentrale. Normale Vor-Ort-ITler werden im Berufseinstieg keine 70k bekommen. Wundert das irgend jemanden ernsthaft?
  9. 2 points
    Richtig. Die Chance bei einem Dax-Konzern mit 28k p.a. nach Hause gehen zu müssen, ist für einen ITler aber wohl sehr gering. Dass man dann bei Autobauer XY als "normaler" (weder High- noch Lowperformer) ITler mit Gehältern >70 nach Hause geht, wage ich heutzutage aber auch zu bezweifeln. Als ich mich jetzt nach Studium hier im Umkreis (Köln, Düsseldorf, Dortmund) beworben habe, wollten die entsprechenden Personen mich schon beim ersten Telefoninterview auf 45k herunterhandeln (hatte immer 50k angegeben). Und dann wäre ich dafür noch umgezogen oder 1,5h im Berufsverkehr nach Köln gefahren.
  10. 2 points
    München, Hamburg oder DAX-Konzern sind keine Garantie auf ein hohes Gehalt. Selbst die Kombination M/HH und DAX-Konzern nicht zwingend. Noch hängt das Gehalt auch von den Tätigkeiten ab! Ja, Altverträge mögen in einigen Firmen höher dotiert sein. Damals gab es noch weniger "echte" ITler, Outsourcing, Near- & Offshoring waren noch nicht so verbreitet. Heute kann man viel lauter den Fachkräftemangel propagieren und gleichzeitig die Arbeitsplätze der verbliebenen Fachkräfte schlechter entlohnen!
  11. 2 points
    Spätestens wenn man die Aussage wörtlich nimmt ist sie doch zutreffend. Es bekommt nicht jeder Senior Dev mehr als 70k und auch nicht jeder Teamlead mehr als 100k. Bei einigen Firmen können diese Werte sicher erreicht werden, da sind dann auch als Entwickler ohne besondere Verantwortung 100k drin... aber diese Stellen sind doch wohl sicher die Ausnahmen. Auch ohne Statistiken zu wältzen muss man sich ja nur einmal überlegen was für eine große Anzahl an Webentwicklern gibt die bekannter Maßen noch einmal deutlich weniger verdienen als Entwickler mit anderen Schwerpunkten. Meins auch. Vielleicht. Hoffentlich.
  12. 2 points
    Noch einmal: bei der aktuellen Form der Zwischenprüfung geht es nicht um bestehen oder durchfallen. Und auch bei allen anderen Prüfungen gilt: aus der Tatsache, dass man die Ergebnisse erhalten hat kann man nicht automatisch auf ein "Bestanden" schliessen. Die Mitteilung des Prüfungsergebnisses kann auch ein "Durchgefallen" enthalten. Nein, das wäre ja Tierquälerei.
  13. 2 points
    Morgen. Am Brückentag ausprobiert und heute nochmal gemacht: Anziehsachen in den Rucksack gepackt, zzgl. Schuhe, Handtuch, Schampoo und Duschgel, Sportsachen angezogen und 2 Km der Busstrecke gelaufen. Wenn ich das oft genug mache, sollte ich dann auch mit Rucksack hinten drauf die insgesamt 3,6 Km bis zum S-Bahnhof schaffen. Duschen kann ich bei der Arbeit. Mal sehen, ob und wenn ja wie gut ich das durchziehe. Aber so würde ich im besten Fall Sport machen und muss das nicht nach der Arbeit probieren, wo ich oft und gerne kaputt genug bin, um noch Sport zu machen.
  14. 1 point
    Moin, auch hier kann ich nur sagen: bitte das Thema zu den Akten legen und komplett neu anfangen. In einem Projekt geht es darum, Lösungen für Probleme zu finden, nicht darum, Software XYZ zu installieren. Hast du dir denn einmal die anderen Projektanträge hier im Forenbereich durchgelesen?
  15. 1 point
    Ich weiß es aber: Weil Gehälter weder linear skalieren noch gerecht oder sinnvoll sind. Nur, weil die Junior-Gehälter in den letzten Jahren gestiegen sind, heißt das längst nicht, dass dies auch für Senior-Gehälter gilt. So irrsinnig das auf den ersten Blick ausschauen mag, die Märkte für Junioren und Senioren sind zwei weitgehend entkoppelte Märkte, auch wenn dieselben Personen gerade einmal 5-10 Jahre trennen. Nach Junioren und auch Medioren (?) ist die Nachfrage aktuell groß. Senioren und vergleichbar Erfahrene sind weiterhin zu teuer, das was diese Senioren extra mitbringen braucht kaum ein Unternehmen und das Level Cap ist deshalb schneller erreicht als es uns Arbeitnehmern lieb sein kann.
  16. 1 point
    Du nennst in beiden Fällen direkt im Antrag, wie die Lösung aussehen wird/soll. Das ist nicht Sinn eines Abschlussprojekts. Du sollst keinen Arbeitsauftrag durchklicken sondern ein Problem lösen.
  17. 1 point

    Nutzbare Hostadressen in CIDR

    Richtig. Das /23 ist erstmal nur ein /23 Netz. Du gehst nicht hin und legst zusätzlich /24 Netze an um das /23 zu nutzen. Korrekt! Fast richtig. Ja es gab Klassen A-E aber auch die wurden mittels Netzmaske definiert. A : 255.0.0.0 B : 255.255.0.0 C : 255.255.255.0 Die Subnetzmaske ist gleichzusetzen mit der Netzmaske. Mittels der Maske wird ein Netz definiert, egal wie man die Maske nun nennt. Möglich das der Begriff Netzmaske noch aus Zeiten kommt wo man in Klassen gedacht hat und als man diese Netze dann unterteilt hat "Sub"-netzmasken nutzte... aber das ist heutzutage Hupe. Du könntest beides realisieren. Aber nicht zusammen. Entweder ein /23 oder zwei /24 oder vier /25 oder acht /26 usw... um noch etwas mehr Verwirrung deinerseits einzubringen. 😛
  18. 1 point
    Die meisten Stellenanzeigen werden von HR geschrieben und die klatschen oft mal alles via C&P rein was man "können sollte". Viele geben inzwischen an was man können sollte und was wünschenswert wäre bzw. zusätzliche Pluspunkte bringen würde. Meistens ist völlig klar, dass der Bewerber nicht 1zu1 mit den gleichen Technologien bei seinem Vorgänger gearbeitet hat. Natürlich, wenn du jetzt angibst ein Experte für React.js oder Vue.js bist, dann solltest du nicht schon daran scheitern den Lifecycle zu erklären. Eine Bewerbung ist nichts anderes als ein Verkaufsgespräch ... Desweiteren ist es eine Juniorstelle ... was werden sie schon groß fragen.
  19. 1 point

    Bewertung meines Arbeitszeugnisses

    Nein, erstelle bitte einen eigenen Thread dafür.
  20. 1 point

    Nutzbare Hostadressen in CIDR

    Nur um sicher zu gehen: Du meinst damit, dass zwei Adressen insgesamt benötigt werden, nicht 2 Broadcast-Adressen und zusätzlich dazu 1 Netz-ID, richtig? Du hast ein /23-Netz und das wird jetzt in 2 /24-Subnetze aufgeteilt. Dann brauchst du für jedes Subnetz eine Netz-ID und eine Broadcast-Adresse. Von den insgesamt 512 IP-Adressen bleiben also nur noch 508 zur Verwendung übrig.
  21. 1 point
    Interessant, dass in der Studie immer von Bundesländern gesprochen wird. Dadurch könnte ja der Eindruck entstehen, dass es keine regionalen Unterschiede gibt. Dann sind die Leute immer so überrascht wenn man in Leipzig inzwischen besser verdienen kann, als in so manchem Dorf in Oberfranken. Da der Vergleich von 80K auf die Stelle eines Teamleiters in einer gut bezahlten Regionen - gemünzt war, muss ich hier schon sagen, dass dies durchaus realistisch ist, gleichzeitig sehe ich aber auch kaum weitergehendes Potential. Was aber immer mit berücksichtigt werden sollte, dass die 80K i.d.R. weder Fixgehalt sind, noch alleine durch disziplinarische Führung erreicht werden können. Das Konglomerat an Verantwortung, wie Systemverfügbarkeit, Projekterreichung oder Umsatz bei Dienstleistern, bewegt sich auf hohem Niveau - stagniert dann aber auch auf diesem Level. (Jaja "immer mehr Verantwortung"- ich kenne die Diskussion) Das also ein Teamleiter im Bundesdurchschnitt nicht über die 70K kommt, halte ich für realistisch. Dass sich die Teammitglieder, wie Data Scientist ca. 10K darunter einordnen ebenfalls. In der Übersichtspräsentation sind differenzierte Werte für das Consulting mit durchschnittlich 63,7 K aufgezeigt. Wobei akademisch mit 67,2K und nicht-akademisch mit knapp 57K angegeben wird. Zudem wird als Branchenwert für Platz 1 bis 3 ein Wert über 67,2 K angegeben. Die Studie bestätigt also dass ein höheres Gehalt, wie bei alex123321 angegeben realisiert wird, wenn - man aktiv verhandelt - man eine akademische Ausbildung vorzuweisen hat - die Arbeit in einer Top Branchen durchgeführt wird (und meiner Meinung nach) - genug Branchen-Berufserfahrung vorhanden ist. Auf der anderen Seite, müssen ausreichend Werte unter dem durchschnitt von 60K vorhanden sein, damit die fast 70K ausgeglichen werden. Demzufolge sind auch genügend Consultants unterwegs, die 50K oder weniger verdienen.
  22. 1 point

    Unit test

    Öhm... das ist doch genau das, was er beschreibt: Er will die Methode public ILoginResult benutzerEinlogen(string password, string userName) { // implementation } testen. Das macht er mit einem UnitTest. Er gibt Werte für die Übergabeparameter password und userName vor, ruft damit die zu testende Methode auf und prüft ob die Methode das tut, was sie soll. Verstehe gerade deinen Einwand nicht. Wenn innerhalb der Methode noch eine weitere Methode aufgerufen wird mit den Parametern, bspw: private IVerifyResult verifyParameter (...something) { // implementation } lässt sich über ArgumentCaptor überprüfen, ob die korrekten Werte an verifyParameter übergeben worden sind.
  23. 1 point

    Selenium IDE

    Das angegebene Element wird nicht gefunden, bzw. nicht schnell genug.
  24. 1 point
    Auch wenn der Gehaltsreport von Stepstone nicht der Weisheit letzter Schluss ist, deckt er sich ganz gut mit meiner persönlichen Filterblase (d.h. meinem Bekanntenkreis und Arbeitskollegen): https://www.stepstone.de/gehalt.html Interessant finde ich allerdings das "geringe" Gehalt der Consultants, da meiner Erfahrung nach bereits der typische IT Consulting Manager bei einer Big4 zwischen 80k und 90k liegt. Und Manager wird man i.d.R. nach 5 Jahren. Im Report sind hingegen 60k bei 6-10 Jahre im Consulting angegeben. Das erscheint mir zu wenig.
  25. 1 point

    Selenium IDE

    Hast du die offizielle Dokumentation ausprobiert? Damit hatte ich letztes Jahr gute Erfahrungen gemacht. https://www.seleniumhq.org/docs/ EDIT: Es geht um die IDE. Bin hier Fehl am Platz 😕
  26. 1 point
    @varafisi Ehrlich gesagt verstehe ich Deine Frage nicht. Zu Gehältern gibt es zahllose Statistiken, Studien und persönliche Erfahrungen (hier im Forum, Freundeskreis oder eigenen Berufsleben). Dort kann man die genannten Zahlen finden. Unter Anderem dass der durchschnittliche IT-Leiter (nicht Admin/Entwickler) irgendwo bei den genannten 80k von @Ulfhednar liegt. Admins/Entwickler naturgemäß einiges darunter und Consultants irgendwo dazwischen. Daran ändern auch die stets zitierten Traumgehälter von DAX-Konzernen oder Firmen in München oder Hamburg nix. Das waren, sind und bleiben die Ausnahmen, wenn die klar deutliche Mehrheit der IT-Angestellten weder bei einem DAX-Konzern noch in München oder Hamburg arbeiten. Deswegen ist es müßig, immer auf dieser Eben zu argumentieren. Mit Extremfällen argumentiert man zur Verdeutlichung, aber nicht, wenn man die breite Masse ansprechen möchte. ... Zu 1990 oder 2000 habe ich zwar keine vergleichbare Statistik, aber hier brauche ich nur in so ziemlich alle Betriebe schauen, mit denen ich bis dato Kontakt hatte. De facto überall gibt es Altverträge für die Mitarbeiter 50+, von denen die heutigen Arbeitnehmer nur träumen können. Und die heutigen Arbeitnehmer werden solche Konditionen auch nicht mehr bekommen. Das ist zwar kein IT-exklusives Phänomen, aber bei uns stark ausgeprägt, weil IT vor 20, 30 Jahren so ein top-bezahlter Job war und es heute nicht mehr ist. Gehoben? Ja. Über Durchschnitt? Ja. Spitzenverdienst? Selten bis nein.
  27. 1 point

    Ransomware in KMUs

    Gibt inzwischen mehrere Lösungen, die einen Ransomware-Schutz anbieten. Am wichtigsten in der Hinsicht ist aber ein gutes Backup. Habe auch bei einigen KMUs sehen dürfen, dass der Wiederaufbau sehr anstrengend war, weil das Backup aufgrund eines schlechten Backupkonzepts auch mitverschlüsselt wurde.
  28. 1 point
    Die Einstiegsgehälter sind aber auch nur mittlerweile gut, weil es besonders in der IT zurzeit einen Arbeitnehmermarkt gibt. Meiner Erfahrung nach im Raum Köln/Bonn "gerechte" Bezahlungen für IT Angestellte ohne Führungsverantwortung, aber technisch gutem Know How, also eher Admin als Support: 5 Jahre = 45-55K 10 Jahre = 55-65K Alles darüber kann ich nur mit 65K+ angeben. Es gibt bestimmt "Jackpot" Jobs mit mehr Gehalt, aber das sind normale Zahlen die mir öfters angeboten wurden, wenn man bestimmte Nischen Skills hat kann man bei der richtigen Firma bestimmt auch über 80K bekommen, oder eben mit Führungsverantwortung auch über 100K
  29. 1 point

    Swyx-Telefonanlage (VoIP)

    Du darfst dir keine Hilfe im Projekt holen, da du an gibst, dass du das alles selbstständig erarbeitet hast. Wenn jemand aus deinem Prüfungsausschuss davon erfährt, hast du ein Problem.
  30. 1 point

    Java Katas

    Da geht es weiter:
  31. 1 point
    Bei uns steigen Leute nach der Ausbildung mit ~ 37.500 € ein. 28.000 sind absolute Abzocke und das kriegst du als DHL Paketfahrer oder auch bei Aldi an der Kasse.
  32. 1 point

    Nebenberuflich Webseiten erstellen

    Stackoverflow ist aber keine Referenz. Die Webseite ist für hohe Performance und skalierbarkeit optimiert, die gelinde gesagt, 95% aller Webseiten nicht benötigen. Die Entwickler haben sogar einen eigenen Micro-O/R-Mapper geschrieben (Dapper), der auf Geschwindigkeit optimiert ist und selbst die Entwickler von Stackoverflow sagen, dass Dapper nun nicht für jeden geeignet ist, nur weil er von Stackoverflow stammt und so eine Architektur und Infrastruktur entwickelt man nicht nebenbei. Wenn wir schon von nebenberuflichen Aktivitäten sprechen, dann wird es eher eine statische Webseite für den Tante Emma-Laden um die Ecke und da reicht auch ein Gammel-PC. Selbst die Webseite von Walt Disney ist einfach nur Wordpress.
  33. 1 point

    OP oder Studium FOM

    Würde an deiner stelle den OP machen weil dieser recht "einfach" nebenbei handelbar ist. Zeitlicher Aufwand bei mir waren tatsächlich nur die 3-6 stunden die Woche Unterricht + am Ende vor den Prüfungen noch zur Vorbereitung. War ebenfalls bei der manQ, habe allerdings die Prüfung in Stuttgart und nicht in Bielefeld abgelegt weil ich nicht so weit fahren wollte. Wenn du dann doch noch einen akademischen Abschluss haben willst kannst du ein Master Studium Berufsbegleitend an der Management Academy in Heidelberg machen.
  34. 1 point
    Ausgangsbeitrag, Punkt 9.
  35. 1 point
    Mehr aber auch nicht 😛 Und was redet ihr hier von Blinkehebeln? Was verdient ihr, dass ihr euch diese Supermegadupersonderausstattung leisten könnt???
  36. 1 point

    Nebenberuflich Webseiten erstellen

    Zu tief in die Glaskugel geschaut?
  37. 1 point

    OP oder Studium FOM

    Hallo, so ich habe mich jetzt extra angemeldet um darauf antworten zu können Also: Ich habe selbst dieses Jahr den Operative Professional Certified IT Business Manager abgeschlossen. Mein Weiterbildungsträger war manQ. Ich war mit der Betreuung sehr zufrieden. Zum Unterricht: Es gibt 1-2x die Woche Live-Webinare (meist 18.00 - 21.00 Uhr) mit Anwesenheitspflicht (zumindest wenn man ein Meister-Bafög hat). Die Webinare werden aufgezeichnet und können später nochmals angeschaut werden. Zudem gibt es von den Dozenten regelmäßigen Aufgaben bzw.- Lernaufträge, welche abgegeben werden müssen und bewertet werden. Des Weiteren gibt es ab und an Lernerfolgskontrollen, welche verpflichtend sind. Ich persönlich finde es kommt normalen Frontalunterricht sehr nah. Gerade durch die Abgabetermine hat man einen gewissen "Zwang" dahinter etwas zu tun, was mir ziemlich entgegen gekommen ist. Man bekommt alle nötigen Lehrmaterialien gestellt und gut ausgearbeitete Skripte an die Hand. Nach anfänglichen Berührungsängsten in den Webinaren zu sprechen hat es mir persönlich dann sogar ziemlich Spaß gemacht. Die Weiterbildung gliedert sich in der Richtung IT Business Manager in mehrere Module: - Projektmanagement - IT-Management - Mitarbeiter- und Teamführung - Arbeitsrecht - Personalmanagement - Qualifizierung Hierbei bilden Projekt- und IT-Management das größte Modul. Es müssen drei schriftliche Prüfungen im Bereich IT-/Projektmanagement geschrieben werden (bei einer ist die Aufgabenstellung auf Englisch), für die restlichen Module gibt es zusammen zwei weitere schriftliche Prüfungen, sowie eine praktische Demonstration, von welcher man aber befreit wird, wenn der Ausbilderschein schon vorhanden ist. Der dritte Prüfungsteil ist die Leitung eines Projekts mit anschließender Abgabe der Projektdokumentation, Präsentation und Fachgespräch. Ich würde dringend empfehlen sich für die Prüfungen bei der IHK Bielefeld anzumelden, egal woher man aus Deutschland kommt, da diese sich wirklich gut mit dem OP auskennt und die meisten Prüflinge hat. Dort gibt es eine sehr nette Ansprechpartnerin speziell für die OPs, welche zügig antwortet. Hoffe ich konnte weiterhelfen. Bei Fragen gerne melden. Edit: Der zusätzliche Aufwand zusätzlich neben dem Unterricht waren bei mir ca. 4-6 Stunden. Vorbildung war Fisi.
  38. 1 point

    OP oder Studium FOM

    Musst du dich denn jetzt entscheiden? Wenn nicht würde ich erstmal die Ausbildung fertigmachen, einen guten Einstieg in den Job finden etc. Das kann am Anfang auch stressig sein und je nach Stelle, AG und eigenem Anspruch ebenso zeit-intensiv. Deine Aussage, dass dir eigenständiges lernen auf Dauer nicht liegt, lässt auf jeden Fall aufhorchen. Da wird es zumindest beim Studium dann Probleme geben. Es ist nämlich nicht so, dass man an den paar Präsenztagen teilnimmt, sich ein bisschen berieseln lässt und dann fit im Thema ist. Und dann hast du am Wochenende noch ein Hobby, welches im schlechten Fall auf den Samstag fällt, du also den kompletten Präsenztag fehlst? Auch nicht optimal. Zum Thema OP kann ich nichts beitragen, habe aber vermehrt gelesen das es vom Umfang und Aufwand viel geringer ist als ein Studium. Vielleicht auch nicht das schlechteste wenn man noch nicht weiß wo es hingehen soll?
  39. 1 point

    Umschulung zum FIAE

    Du empfiehlst einem Anfänger seinen ersten Spagetticode direkt auf GitHub zu posten? Abenteuerlich... (nicht das der Code dann per se falsch ist, aber es gibt hunderte Wege etwas zu coden und es wird überall darauf Wert gelegt etwas effizient und ressourcenschonend zu machen)
  40. 1 point
    Na ganz ruhig mit den jungen Pferden, wir wollen hier mal nicht übers Ziel hinausschießen. Erstmal generell: Die FiSi Ausbildung ist ohne weitere Probleme mit einem Realschulabschluss zu meistern. Ich selbst habe mein Abitur auch nach der 11. Klasse "pausiert" . Die erforderlichen Mathekenntnisse beschränken sich hierbei wirklich auf Basics, wie schon mehrfach genannt wurde. Nur weil die betrieblichen Anforderungen an die Mathekenntnisse augenscheinlich zu hoch sind, muss man doch nicht gleich alles hinschmeißen. Erstmal kann man mit dem Betrieb bzw. mit dem Ausbilder nochmal reden. Eventuell gab es hier nur ein Missverständnis bzw. der Themenbereich lag dem TE einfach nicht. Falls es sich um wirklich Defizite handelt, kann man diese ja auch nachholen. Das erfordert Eigeninitiative und die Bereitschaft sich damit in der Freizeit zu beschäftigen, aber sollte auch kein Weltuntergang sein. Sollten die Defizite nicht mit Eigeninitiative auszugleichen sein, kann man immer noch über Nachhilfe nachdenken. Erst dann würde ich überhaupt erst mit dem Gedanken spielen zu kündigen. In der Probezeit der Ausbildung ein Unternehmen zu verlassen macht sich nie gut in seiner CV.
  41. 1 point

  42. 1 point
    Frag doch mal denjenigen warum du abbrechen solltest und für was du das später brauchst. Hört sich für mich nach nem arschloch an. Wenn du Defizite hast, sollte man dir Tipps geben wie du diese ausgleichst und dich nicht dazu bringen hier ein Thema diesbezüglich zu eröffnen.
  43. 1 point
    Ich habe leider auch keine guten Erfahrungen mit Agenturen als Arbeitsgeber gemacht. Einmal habe ich bei einer Agentur stundenweise als PHP-Programmierer gearbeitet. Das war noch ziemlich früh nach der Ausbildung. In dem Entwicklerbüro war alles heruntergekommen. Die Toiletten und die Küche ungepflegt usw. Es wurde erwartet, dass man, falls notwendig, bis in die Abendstunden bleibt. Hauptsache, dass Zeug wird irgendwie fertig. Dann war ich mal bei einem anderen Arbeitgeber. Der Laden war in den 2000er Jahren so eine typische Kombination aus Werbeagentur und Webseiten-Bauer. Die wollten den Wechsel zur "richtigen" Softwareentwicklung hinbekommen und waren dabei eine Web-App zu realisieren. An manchen Tagen bin ich da um neun Uhr abends raus. Und es war ätzend. Der Geschäftsführer war so richtig "Hauptkompetenz: Selbstbewußtes Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit". Der Projektleiter hatte keine Ahnung von Anwendungsentwicklung. Aber das Projekte sollte durchgezogen werden und dem Kapitalgeber sollten Features präsentiert werden. In den ersten ein bis drei Jahre nach der Ausbildung / Studium kann man nicht wählerisch sein. Irgendwie muss man ja an Berufserfahrung kommen. Aber davon abgesehen, denke ich, dass man Agenturen vermeiden sollte. Lieber mittelständige Firmen oder bei einem Konzern. Worüber man sich auch klar sein muss: Man bekommt bei solchen Firmen während der Einarbeitung häufig keine Unterstützung. Entweder weißt Du wie das Zeug geht oder nicht. Falls nicht, dann mußt Du es Dir irgendwie schleunigst aneignen. Wenn Du das auch nicht hinbekommst, dann hast Du eben Pech gehabt. Grössere Firmen sind da im allgemeinen weiter. Es gibt definierte Onboarding-Prozesse, man hat Ansprechpartner (Mentoring), erhält Trainings, etc. Meistens wird einem mehr Einarbeitungszeit zugebilligt. Bei einer Agentur musst Du fast sofort produktive Leistungen bringen. Wie gesagt: Ich würde versuchen, ob ich nicht doch noch etwas anderes bekommen kann. Aber anschauen und Dir selbst ein Bild machen, kannst Du ja ruhig machen.
  44. 1 point

    Apple vs Android Smartphones

    Ganz ernst gemeinter moderativer Hinweis: die Diskussion geht ab sofort ohne Fäkalsprache weiter. Danke.
  45. 1 point

    Apple vs Android Smartphones

    BITTE ACHTET DARAUF HIER KEIN TROLLING ODER BASHING ZU BETREIBEN SOLANGE ES SACHLICH BLEIBT IST ALLES GUT EDIT: Bevor noch mehr Leute mir sagen dass meine Tastatur im Eimer ist .... CAPSLOCK ist mein Stilmittel.
  46. 1 point
    Ach jetzt wirds doch schon wieder albern.
  47. 1 point

    Prüfungsergebnisse

    Heho Nino, ganz lieben Dank für Dein Angebot ;) Ich hoffe aber auch im Namen des Forenbetreibers zu sprechen wenn ich mal sage, dass Dein Dank uns genügt ;) Wir machen das alle aus Spass und freuen uns über jeden, dem/der wir erfolgreich haben helfen können
  48. 1 point

    Abschlussprüfung mai 2019 FIAE

    wtf ... das ist nicht euer ernst, oder? 🤦‍♂️
  49. 1 point

    Karriere nach der Umschulung/Ausbildung

    ITCS ohne das böse zu meinen, du redest hier davon du hast ja so viel Lebenserfahrung und bist ja schon fast 40? Ganz ehrlich da seh ich nicht wirklich viel davon, du führst dich hier gerade wie ein 12 Jähriger bockiger kleiner Junge auf, das du jetzt sogar noch einen "alten" Thread wieder aus der Versenkung ziehst weil du dich in einem anderen Thread durch Sullidor beleidigt fühlst macht das ganze nur noch schlimmer... Wenn du soviel Lebenserfahrung hast, dann solltest du eigentlich Erwachsen genug sein um das ganze einfach zu ignorieren (bzw. Sullidor zu ignorieren) und gut ist. Das du das aber scheinbar nicht kannst und lieber weiter mit ihm aneinander Geräts ihm auch Dinge unterstellst, nur weil er das bei dir wohl auch macht, zeigt eher wie unreif ihr beide seid. Seids mir nicht böse aber gebt beide jetzt endlich Ruhe, ignoriert euch gegenseitig und gut, ihr macht euch beide einfach zum Affen und ich frag mich echt wie man in diesem Alter mit der angeblichen "großen Lebenserfahrung" so eine üble Zicke sein kann und sich so anbitchen muss weil man dem jeweils anderen Beweisen will das man der bessere ist... Ich würde schon erwarten das ihr in eurem alter etwas reifer seid...
  50. 0 points

    LDAP Authenifzierung lädt zuspät

    Danke für die Anwort. Problem gelöst. Ursache war, dass auf einer Dose nur 100 mibt/s anlagen und der PC durch die SSD schneller war als antwort vom Server kam. Nach Umstecken auf eine andere Dose, wo Gigabit Ethernet anlag, funktionierte die LDAP Authnifizierung.
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest du immer über unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung