Zum Inhalt springen

Ulfhednar

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    242
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Ulfhednar hat zuletzt am 2. September 2018 gewonnen

Ulfhednar hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Vor zwei Jahren haben wir auch noch in Karlsruhe nach Entwicklern gesucht und 45k€ war ein Einstiegsgehalt, Stuttgart ist tendenziell nochmal teurer. Wir haben dringend gesucht, daher hätte ich wohl keine Bewerber mit 15 Jahren BE nur wegen dem niedrigen Gehalt aussortiert, aber wenn der nur 45k€ verlangt, hätte ich den ganz genau durchgecheckt, weil irgendwas muss da faul sein. Normal wäre da eher der Bereich 65k€+. 40-45k€ bekommt man in Stuttgart im 1st Lvl Support. Bringt natürlich nichts, wenn man keine Stelle findet, aber mit weniger verlangen kommt man da auch nicht zum Ziel.
  2. Das ist schwierig zu beurteilen, ich weiß nicht wie schnell die Konkurrenz ihre Stellen besetzen konnte. Wir hatten in der Firma verschiedene Abteilung mit unterschiedlichen Anforderungen, manche mehr Winforms, manche mehr Frontend und wir eben Webbackend und Betrieb. Ich hatte mit meinem Team auch nicht permanent Bedarf, ich denke so 3-4 Monate hat es schon gedauert eine Stelle zu besetzen. Über die ganze Firma hinweg, waren es durchaus auch mal mehrere Einstellungen pro Monat. Also ja, es blieben noch genug Bewerber übrig. Letztendlich wurde dann aber vieles Nearshore ausgelagert, in
  3. Ich bin nicht OP, habe aber dafür ähnliche Erfahrungen. Ich hatte 2019/2020 ein paar Gespräche und eigentlich alle, die noch was mit Entwicklung zu tun hatten, also auch Lead und Teamleiterstellen, waren mit solchen Aufgaben. Soweit ich mich erinnere, hatte ich auch für keine der Entwicklerstellen direkt eine Absage bekommen habe, sondern bin immer bis zum Gespräch gekommen. Von 25-2000 Mitarbeiter war bei den Firmen mit Entwicklerstellen alles dabei. Von den Aufgaben eigentlich ausschließlich CRUD, das meiste im Web-Backend, Microservices etc. Häufig mit gewünschten und bei mir vorhandenen
  4. Mein Kryptonit... ich hatte schon mehrere solcher Interviews, mit AWS, ein paar Cloud SaaS Firmen und mit einer IIoT Firma aus UK. Also auch noch schön alle auf Englisch. Mir fallen da immer partout keine Beispiele ein und wenn dann nur solche Klopper, die ich in den Gesprächen nicht wiedergeben kann, weil schon fast unglaubhaft oder sehr negativ wären für meinen ehemaligen AG, was sich auch nicht gehört. Andere erzählen da solche Kleinigkeiten, die zwar bei mir auch vorkommen, aber so normale doings sind, das ich mich nicht an spezielle Situationen erinnern kann. Und um mir was auszudenke
  5. Mal noch ein paar Anmerkungen. Die ganzen Automatisierungssysteme und nicht nur Licht Spielereien, laufen ohne Cloud. EIB/KNX ist auch keineswegs als kurzlebig zu bezeichnen und ist ein Feldbus, den es seit bald 20 Jahren gibt und der Nachfolger von EIB, den es noch länger gibt. Beides ist in der Gebäudeautomatisierung defacto Standard. Es gibt viele verschiedene Herstelle die KNX Zertifizierte Geräte im Programm haben. Loxone ist deutlich jünger und proprietär, es gibt also nur Geräte vom Hersteller selbst. Ich persönlich bin kein Fan von Loxone, weil das außerhalb meiner Preisklas
  6. Ich habe mal geschaut, vielleicht bin ich auch zu blöd für die Jobsuchmaschinen, aber ich konnte da kaum bis nichts entsprechendes finden. Wer sagt, dass ich das nicht auch gemacht habe? Es gibt durchaus Themen, in die kann man sich nicht innerhalb von ein paar Wochen einarbeiten und es gibt genug Themen, bei denen die Einarbeitung ohne einen echten Praxisbezug recht Sinnfrei ist. Mein Erfahrung ist da aber eben, nicht professionelle relevante Erfahrung ist nur nice-to-have bzw. erfüllt nur eben solche Anforderungen. Wenn im Kern jemand gesucht werden, der Erfahrung mit MQTT hat, sind
  7. Die Photovoltaik ist noch vor Vorbesitzer, da ist nicht viel berechnet, von mir sind nur die Pläne für eine zukünftige Inselanlage und Erweiterung, wenn die Einspeisung ausläuft. Es gibt einen alten Energieausweis, aber ich habe noch weitere Dämmmaßnahmen durchgeführt und diesen als Grundlage genommen, aber die raumweise Heizlastberechnung, die Heizungsauslegung sowie die Berechnung der KWL sind von mir. Gelötet wird nicht so viel, die Solarthermie Leitungen sind Hartgelötet und die CU Rohre der restlichen Heizung sind weichgelötet 😉, ansonsten versuche ich schon Standardware zu nehmen, fü
  8. Ach, du meinst es liegt nur daran, dass ich keinen Vertrag unter 80k€ und Firmenwagen der oberen Mittelklasse akzeptiere? Danke für den Hinweis, dass ich da selbst noch nicht darauf gekommen bin. Den Vergleich gab es hier schon, aber so falsch ist er nicht. Wie viel muss man denn in Stuttgart, Frankfurt oder München verdienen, um ein Eigentum kaufen zu können? Wenn ich mir Häuschen in Bremen anschaue, dann kann man sich da mit 800€ auch noch ein EFH finanzieren, mit 35k€ schon noch irgendwie machbar. Ein vergleichbares Objekt in der Stuttgarter Region kostet das dreifache und au
  9. Da ich eh den größten Teil des Hauses saniert habe, habe ich auch gleich alles für ein "Smarthome" berücksichtigt. Aktuell ist aber noch viele Baustelle, geplant und berechnet ist mehr oder weniger alles, aber für die Ausführung fehlt das Geld. Meine Heizung ist custom, Solarthermie, Erdwärmekollektor, FB Heizungen, Heizkörper. Unterstützt von der KWL mit Warmwasser Heizregister. Gesteuert wird das Ganze von mehreren UVR1611, günstig defekt erworben und musste nur ein paar Triacs neu einlöten, die auch über CAN und REST an den Rest des Systems angebunden sind. 6-8 Monate im Jahr wird al
  10. Was heißt den Angebote, Verträge mit 60k€ unterschriftsbereit auf dem Tisch oder Recruiteranfragen die bis 60k€ versprechen? Und ich habe ein Studium und wäre froh überhaupt einen Job in dem Bereich zu finden. Der Arbeitsmarkt ist in erster Linie mal sehr selektiv, dabei ist der Abschluss nicht das einzig relevante Kriterium. Genauso ist der Arbeitsmarkt für Berufseinsteiger ein anderer als der für erfahrene Arbeitskräfte. Keine Erfahrung kann da durchaus besser sein als die falsche Erfahrung.
  11. Ich rede nicht von Jahren, bei DHL sind es mindestens 6 Monate. Und auch im Callcenter wollen sie auch, dass die Leute länger als zwei Wochen bleiben. Es war jetzt auch nicht Telemarketing, sondern 1st Lvl Support für einen großen Kabelnetzbetreiber.
  12. Da ich das in letzter Zeit auch oft gehört habe, sorry, aber der Vergleich hinkt etwas. Als Kassierer bei Aldi gibt es 12,50€/h plus Urlaubs- und Weihnachtsgeld, als Verkäufer gibt es mehr, aber da wird in dem Bereich auch eine Ausbildung oder entsprechende Vorerfahrung erwartet. Als Anpacker gibt es weniger. Für alle gilt aber, es ist Teilzeit und nur so um die 20 Stunden die Woche und die werden dich als Informatiker nicht einstellen. Bei Lidl gibt es übrigens mehr 14,xx€, aber überwiegend im 450€ Job, ohne Garantie, dass es auch bis zu den 450€ kommt. Und auch da laden sie für
  13. Eigentlich bin ich immer noch auf dem Weg nach unten, nur das ich kaum noch tiefer fallen kann. An dem Punkt sind wir ja schon eine Weile. Ich habe meine Ersparnisse aufgebraucht und wenn ich jetzt Geld brauche, muss ich eben Fragen. Ich bin aber eh nicht so konsumorientiert und habe auch vorher kaum Geld ausgegeben, irgendwelches Spielgeld brauche ich nicht. Wenn dann sind das eher größere Ausgaben gewesen, das Motorrad oder der Rechner, aber den habe ich 2014 zusammengestellt und seither auch keinen Bedarf da was zu ändern. Wie wir das in Zukunft handhaben, wird sich noch zeigen.
  14. Mein Gehalt ist um weit mehr als die Hälfte weggefallen. Meine Frau hat schon immer mehr verdient als ich, IGM Konzerngehalt als Angestellte contra Führungskraft im KMU, aber nicht wesentlich mehr, zumindest nicht auf dem Papier. Wobei sie halt ihre 40h Woche plus Gleitzeitkonto hatte und ich auch mal 70h ohne Ausgleich, aber da nimmt man die Differenz nicht so wahr. Meine Frau hat kein Problem damit, dass ich weniger verdiene, zumindest in dem Sinne das der Mann mehr verdienen muss als die Frau. Immerhin hat sie auch noch einen nebenberuflichen Master durchgezogen und ich nicht, das soll
  15. Sie bewegt sich auf dem Niveau, muss aber keine Miete, Internet und Strom bezahlen und du meinst, dass es nicht nur ein befriedigen des Sicherheitsbedürfnisses ist? Kein Kunststück wenn der üblicherweise größte Posten schon wegfällt. Kommt natürlich noch auf die Region an, aber im Stuttgarter Umland, bin ich bei zwei Zimmer warm schon mit 900€ dabei, bei 1700€ Netto mal schnell mehr als die hälfte. Klar kann man das bisherige Leben nicht so weiter leben, dann muss man sich eben den Gegebenheiten anpassen. Ich bin auch um gut 60-70k€ abgerutscht und bin froh, das ich vorher nicht al

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung