Jump to content

Arvi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    267
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    12

Arvi hat zuletzt am 18. Juli gewonnen

Arvi hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

992 Profilaufrufe
  1. Arvi

    Fachkräftemangel - Gründe und Auswege

    Jetzt wird es spektakulär. https://www.heise.de/newsticker/meldung/Merkel-Fachkraefte-Einwanderungsgesetz-nuetzt-Deutschland-4117201.html Das neue Einwanderungsgesetz wie Merkel es sich vorstellt sieht vor, dass Leute in Mangelberufen einwandern dürfen. So soweit so gut. Primär ginge es um Altenpfleger etc., aber auch um IT Fachkräfte. Letzteres sollte jeden aufhorchen lassen, denn es ist heute schon möglich via. Blue-Card in die EU einzuwandern, wenn das Gehalt des Jobangebotes bei mind. 39400€ Jahresgehalt liegt was für eine echte Fachkraft für unser Verständnis eher das untere Lohnsegment darstellt. Nun dürfen die Leute bei x-beliebigen Gehalt und zukünftig wohl auch sogar ohne Jobangebot einwandern , natürlich mit Familie. Ein Punktesystem wie in Kanada ist nicht vorgesehen. 39400€ ist wohl immer noch zu viel. Wer es nicht weiss: Hintergrund ist ein Abkommen zur Migration. D.h Einwanderung muss nicht nur toleriert und ermöglicht sondern auch noch gefördert (!) werden. Siehe auch http://norberthaering.de/de/27-german/news/996-migrationsabkommen. Dass der Sozialstaat eine solche Einwanderung nicht überleben kann ist fast schon offiziell: Zitat aus http://m.spiegel.de/politik/deutschland/einwanderung-ein-deutscher-traum-kolumne-a-1217379.html "Wir müssten uns nur von lieben Gewohnheiten verabschieden - zum Beispiel vom Sozialstaat, wie wir ihn kennen." Der Spiegel meint, man könnte das auch als neue Idee unserer Gesellschaft begrüssen.“ Der bessere Grund ist eine andere Idee von Deutschland: Ein neuer "Schmelztiegel", in dem Menschen aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika gemeinsam eine neue Nation erschaffen.“ (ich glaub ich bin im falschen Film) Gerade die Fachinformatiker unter uns die schon mit Massen der Ideenlosen Umschulung im unteren Lohn Segmet konkurrieren, müssen sich zukünftig auf Massenströme aus allen möglichen Drittländern einstellen die wahrscheinlich noch “irgendwas mit IT“ als äquivalente Berufsausbildung anerkannt bekommen und hier erstmal über bezahlte Deutschkurse soweit wie nötig fit gemacht werden und wenn es nicht klappt, ja dann bleiben ja immer noch volle Sozialleistungen und sonstige Ansprüche. Die Massen hat man ja schon ordentlich über alle Sinnesorgane auf den Fachkräftemangel hin stimuliert so dass die Masse das wieder Feiern wird wie die Bahnhofsklatscher von 2015. Jetzt wird der Strick wohl endgültig zu gedreht. Ja gute Nacht. Aber die Masse hat diese grenzenlose Dummheit ja demokratisch legitimiert. Wie jedes Jahr. Thumbs up.
  2. Zieh mal in Betracht das man dich nicht wegen eines vermeidlich hohen Arbeitsaufkommens ins Boot geholt hat sondern um auch eine gewisse Ausfallsicherheit reinzubringen.
  3. Arvi

    Als FISI in die Automobilbranche?

    Schau dir die Stellen an. Ein Ingenieur braucht kein Admin Wissen. Kann sein das du als Admin mit in der QS arbeitest, aber dann ist man eben nicht an der direkten Entwicklung beteiligt. Deshalb sage ich ja, dass es dann egal ist, in welcher Branche du arbeitest.
  4. Arvi

    Als FISI in die Automobilbranche?

    Ja gut, das gilt dann auch für jede andere Berufsgruppe. Beispielsweise Krankenpfleger^^ ... Mit dem Studium bekommt man halt eine neue Erstausbildung, wodurch die Ausbildung insgesamt halt überflüssig ist wenn man dahin möchte.
  5. Arvi

    Als FISI in die Automobilbranche?

    Was man zumindest sagen kann ist, dass er als FISI bei VW nicht an der Entwicklung von Autos beteiligt ist. Wenn er das machen will, muss er einen Anderen Weg einschlagen (Studium). Von den Aufgaben macht es keinen sonderlich großen Unterschied, ob er als Admin oder Supporter in der Automobil-, Lebensmittel- oder Energiebranche beschäftigt ist. Von den fachlichkeiten kriegen die meisten ja teilweise noch nicht mal durch Flurfunk etwas mit geschweige denn das sie in einer Fachabteilung beschäftigt werden, die an den Produkten arbeiten.
  6. Arvi

    Als FISI in die Automobilbranche?

    Wenn ein Ingenieur Studium, dann würde ich aber Studiengänge wie Elektro- und Informationstechnik oder Technische Informatik empfehlen. Heute noch als Jung- Ingenieur im Maschbau bei irgendeinem Automobilkonzern anzufangen im Bereich Antriebs- und Verbrennungstechnik ist wohl nicht mehr sehr zukunftsreich. Es ist überhauüt fraglich, ob sich die Deutsche Auto-Industrie nicht völlig wandelt und extrem an Bedeutung verlieren wird. Daher würde ich aufjedenfall einen IT lastigen Studiengang empfehlen.
  7. Ist bei den Anderen Gruppen die ich aufzählte auch so. Nur weil man Kundenkontakt hat folgt daraus noch nicht, dass man Dinge 'verkauft'. Oft ist Vertrieb / Produkt- und Portfoliomanagement ein ganz anderer Tätigkeitsbereich, so dass beispielsweise Technologieberater auch nur für die "Sachebene" zuständig sind. Als Analyst, Projektmanager etc. ist das sogar der normalfall.
  8. Du kannst mit einem Wirtschaftsinformatik Studium vieles machen: Consulting, Analyse, Entwicklung, Projektmanagement, Vertrieb, ... und ja selbst Inhouse spielt Kommunikation eine zentrale Rolle. Die gute Nachricht ist, dass man nicht der geborene extrovertierte Typ sein muss, um in diesem Bereichen zu arbeiten. Es gibt nicht wenige die am Anfang schüchtern sind und Herz flattern haben, wenn sie etwas präsentieren müssen. Mir ging das am Anfang auch so. Das ist ein evolutionär gegebener Schutzreflex (ein Rudel Wölfe das dich anschaut). Man kann das aber trainieren und mit der Erfahrung wird es immer einfacher. Irgendwann macht es klick und dann hat man gar keine Probleme mehr zu kommunizieren und zu präsentieren. Das Einzige worauf du dich einstellen musst: Du musst bereit sein deine Komfortzone zu verlassen und neue Erfahrungen zu sammeln. Am Anfang fällt das immer schwer.E in Studium ist aber eben immer auch Persönlichkeitsentwicklung. Das gehört dazu und selbst als Entwickler muss man heute kommunikativ sein.
  9. Arvi

    Maschine-Maschine-Kommunikation via http? (C#, .NET)

    Kann auch nur zu RabbitMQ raten. Das ist inzwischen ein Standard Problem dass du besser nicht mit einer Eigenentwicklung löst. RabbitMQ kann man auch sehr einfach clustern. Einfach dann noch einen Loadbalancer vorschalten und ab gehts
  10. Arvi

    Berühmte Filmzitate

    Danke @StefanE Ich denke wir haben hier alle noch Luft nach oben ..
  11. Arvi

    Berühmte Filmzitate

    Harter Brocken.
  12. Arvi

    Mit welchem FISI Job kann man bis 50k verdienen?

    @SaJu Fasse das bitte nicht als Beleidigung auf. Von dem was du schreibst denke ich das du hier eher zu den guten Leuten gehörst: Die Entscheidung deines ehemaligen Vorgesetzten klingt ziemlich konfus. Man stellt doch Niemanden mit Potential ein, nur um ihm am Ende dann abzubügeln. Also entweder das war Kalkül ("ein fleißiges Bienchen das die Anderen entlastet, wird schon nicht aufmucken weil die froh ist von der Klitsche zum ISP zu wechseln") oder aber dein ehemaliger Chef hat wenig rational entschieden und war einfach davon beeindruckt, dass du als Frau im Fachwissen so nach oben emanzipieren willst ohne aber abzuwägen, welche Entwicklungspotentiale man dir letztendlich bieten will. Das meiste was man an der Uni lehrt ist ziemlicher Nonsense für die Praxis, alles Andere kann man auch mit gezielten Kursen/Weiterbildungen erreichen. Dieser Vorwurf "du hast noch nie eine Hocschule von innen gesehen" ist ziemlich unprofessionell wenn man dir vorher solche Tätigkeiten in Aussicht gestellt hat. Entweder man wollte dir fachliches vorankommen bewusst verwehren oder aber (halte ich jetzt für den Unwahrscheinlicheren Fall), du hast in der Praxis weniger gut performt als man sich erhofft hat. Die einfachste Möglichkeit wäre gewesen: Duales Studium mit langsamer fachlicher Einarbeitung in die komplexeren Themen. Ich glaube nicht, dass man dir das wirklich in Aussicht stellen wollte auch wenn man wohlmöglich gesagt hat "studier mal an der FUH, danach kannst du wechseln". Das ist etwas das ich so aus der Praxis nicht kenne. Wie gesagt, das ist ziemlich konfus. p.s. Bachelor Absolventen von Universitäten verdienen schon lange nicht mehr zum Einstieg als DHBW/FH Absolventen. Die Zeiten sind seit Bologna endgültig vorbei.
  13. Arvi

    Medieninformatiker

    Hessen und ggf. Niedersachsen sind hier eine Ausnahme. In allen anderen Bundesländern kann man mit Fachhochschulreife nicht an der Universität studieren.
  14. Arvi

    Medieninformatiker

    Das empfinde ich jetzt nicht so. Laut dem Verlaufsplan ist der Anteil an Medien Modulen bei nur 20%. Er ist also überwiegend Informatik lastig. Es gibt eine handvoll Grundlagen Module aus dem Bereich UI- und Systementwurf, Mensch-Computer-Interaktion und Computergrafik. Das scheint hier kein "verkappter"-Design Studiengang zu sein sondern ein Studiengang der auch das Schnittstellen Wissen enthält, wenn man Systeme baut mit denen mal Menschen arbeiten sollen. Ein bisschen Grundlagenwissen über Gestaltung gehört halt dazu. Das Hauptstudium kann man sich komplett selber zusammenstellen, weiterhin ist ein Auslandssemester, und Praxissemester sowie drei Projektarbeiten im Studium integriert. Mit dem Studium kann man problemlos als Softwareentwickler arbeiten. Ich finde ich es schlecht dass die Hochschule das reine Informatik Studium nur für Frauen anbietet. Alle Anderen können Informatik dort nur dual studieren oder Technische Informatik. Dabei unterscheidet sich das Informatik Studium dort kaum vom Medieninformatik Studium. Mensch-Computer-Interaktion ist auch dort vorgesehen. Es hat ein Mathe Modul mehr ...
  15. Kostenlos: Netbeans Kostenpflichtig: PHPStorm Für PHP Entwicklung ist meiner Meinung nach VS Code nicht Mittel der Wahl. Wenn du hingegen Fullstack Node.js Applikationen entwickelst, dann ist VS Code erste Sahne. Die Javascript und Node.js Integration ist über alle Zweifel erhaben.

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung