Jump to content

treffnix

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    122
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

treffnix hat zuletzt am 7. Mai gewonnen

treffnix hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

826 Profilaufrufe
  1. Ich war bisher bei drei Firmen. 1. Firma: 50 Leute, 2. Firma: 180 Leute, 3. Firma: 25 Leute. Sind zwar alle im Mittelstand anzusiedeln, aber ich habe hier schon gemerkt, das die 2. Firma größer war, war auch schon eine AG. Aber auch kleine Firmen können gut strukturiert sein, aber das Arbeitsklima ist mMn ganz anders in kleinen Unternehmen - wobei ich bei der 3. Firma festgestellt habe, dass das Gehalt nicht zwingend mit der Unternehmensgröße zusammenhängt Sind natürlich nur persönliche Erfahrung und keine statistischen Erhebungen.
  2. Ging bei beiden Wechseln um eine Stelle als .NET-Entwickler, also nicht sonderlich spezialisiert. Aber ich habe meine Stellen bekommen, die ich mir gewünscht habe
  3. Gab schon wieder ein Update... zusätzlich zu oben: Hersteller: Volkswagen Modell: Scirocco II GTII Fahrzeugtyp: Coupe Baujahr: 1989 Leistung: 95 PS Farbe: Schwarz Laufleistung: 159000km Unvernünftig ausgestattetes Auto (Überollkäfig, Gewindefahrwerk, Rallygurte, 32er Lenkrad, ..) mit vernünftigen Motor (1.8er 4 Zylinder) für den Weg zur Arbeit Einige Änderungen, da meine Freundin und ich (vor einer Weile schon) zusammen gezogen sind. Der Golf III ist quasi verkauft, dafür zwei neue Autos durch meine Freundin. Wir nutzen die Autos alle wie wir Lust haben und tauschen öfter mal durch Daily: Hersteller: Volkswagen Modell: Golf IV Fahrzeugtyp: Golf-Klasse halt Baujahr: 2000 Leistung: 75 PS Farbe: Schwarz Laufleistung: 169000km Spaß-Auto, das ich auch regelmäßig bewege: Hersteller: Volkswagen Modell: Golf VII GTI Clubsport Fahrzeugtyp: Golf-Klasse halt Baujahr: 2016 Leistung: 265 PS Farbe: Weiß Laufleistung: 111000km
  4. Hallo! Ich habe es wie folgt gerechnet: 1x Winzername a 50 Stellen = 50 Byte 1x Mitgliedsnummer = 8 Byte 1x Beitrittstdatum = 4 Byte 1x Anbaufläche = 8 Byte 50 + 8 +4 +8 = 70 Byte pro Mitglied, multipliziert mit der Anzahl der Mitglieder (123) = 8610 Byte. 8610 Byte / 1024 = 8,40820 KiloByte ~ 8,41 KiloByte. Wichtig ist halt durch 1024 zu teilen und nicht durch 1000, aber wem erzähle ich das
  5. Ich wurde erstmal übernommen, habe zu nicht schlechten Konditionen erstmal ein halbes Jahr gearbeitet und dann entspannt und ohne Zeitdruck gewechselt. Würde ich allen empfehlen, die zu einigermaßen passenden Konditionen ein Angebot bekommen. Alternativ, wenn die Konditionen nicht passen würde ich das auch kommunizieren: "Danke Chef für das Angebot, aber bei den Bedingungen X und Y in deinem Vertrag möchte ich mich vorm Unterschreiben auch noch anderweitig umsehen und mich erst dann entscheiden."
  6. Ich habe sowohl schlechte als auch gute Erfahrungen gemacht. Teilweise natürlich die klassischen Dinge, wollen nicht rausrücken wer der Mandant ist, melden sich nicht mehr, ... Aber sowohl meinen jetzigen Job als auch meinen vorherigen habe ich über Personalvermittler bekommen. Mit denen war die zusammenarbeit angenehm, da war der Kunde (also ich) tatsächlich König und es wurde sich stest nach mir gerichtet wenn es um Telefontermin o.ä. ging. Bei den Standard Recruitern antworte ich eigentlich nicht, nur wenn direkt der Mandant bekannt gegeben wird und die Stelle passt.
  7. Seit dem 01. September nur noch 8 Minuten von Tür zu Tür mit dem Auto.. und das auf dem platten Land - ich hoffe dieses Mal hält es auch länger
  8. Nach dem es mit dieser Stelle nicht gelaufen ist wie geplant und ich den August jetzt, wie ich es egtauft habe, "bewusst frei" gemacht habe, geht es ab dem 01.09. wieder los und nach der Pause bin ich auch echt motiviert mal wieder ordentlich in die Tasten zu hauen. Alter: 20 Wohnort: Dorf in NRW letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): 2018 - ITSE Berufserfahrung: 14 Monate Vorbildung: mittlere Reife Arbeitsort: Dorf westlich von Osnabrück Grösse der Firma: ~ 25 Branche der Firma: Softwareentwicklung für Maschinenbauunternehmen Tarif: Keiner Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 40 Arbeitsstunden pro Woche real: 40 Gesamtjahresbrutto: 40000 € zu Anfang, nach der Probezeit 44000 € Anzahl der Monatsgehälter: 12 Anzahl der Urlaubstage: Zunächst 28 Sonder- / Sozialleistungen: Homeoffice, Gleitzeit, Leasing Fahrrad Variabler Anteil am Gehalt: Keiner Verantwortung: Nach der Probezeit wurde Projektverantwortung in Aussicht gestellt, erstmal aber keine. Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Entwicklung mit C#.NET im Projekteinsatz und endlich auch mal wieder beim Kunden vor Ort unterwegs. Nach der Arbeitslosigkeit also mit einem Gehaltsplus und etwas mehr Urlaub wieder starten, dazu ca 30km weniger Arbeitsweg - super
  9. Das stimmt natürlich, ich werde erstmal schauen das ich überhaupt etwas bekomme. Aber wenn sich die Option bieten sollte, ins Consulting einzusteigen, ohne als billiger Leiharbeiter aber mit tollem Titel verhökert zu werden, dann werde ich die Chance nutzen. Richtig, das es oft nicht klappt ist nahe liegend.
  10. Erstmal vielen Dank an Alle für die aufmunternden Worte und die Ideen. Es soll nicht Richtung Projektmanagement gehen, zumindest jetzt noch nicht. Aber als Berater ist man von den Tätigkeiten wohl näher an Projektmanagement dran, als der klassische Inhouse Entwickler, wie bei meinem letzten AG. Die Projekte waren von 2-4 Personen, je ca 25k, 30k Volumen. Ich war dann meist der Entwickler und hatte ein paar Automatisierer zugewiesen die sich um die Hardwareseite bzw. Netzwerk gekümmert haben. Ich habe in der Ausbildung viele Dinge kennengelernt, aber zum Ende mit Schwerpunkt .NET. Meine jetzige Stelle war eine reine .NET Stelle. Ich denke aber das sollte breit genug aufgestellt sein, um etwas zu finden. Und die Ausbildung war schon in Richtung SAP? Im Prinzip bin ich immer gerne beim Kunden, aber von Sonntagabend bis Freitagabend im Hotel würde ich auf Dauer auch nicht machen wollen. So wie man es hier manchmal hört, Mo/Di/Mi beim Kunden vor Ort, Donnerstags im Büro, Freitags Homeoffice - das wäre natürlich super. Ich bin wohl ein Typ dafür der gerne mit anderen Lösungen diskutiert und über Ergebnisse quatscht und optimiert. Das mitunter mal Tage vorkommen, an denen man kaum zum Arbeiten kommt, kenne ich schon von meinen zwischenzeitlichen Einsätzen als PL, damit komme ich klar. Ich gehöre nicht zu der Spezies Informatiker die sagen "Meetings sind Zeitverschwendung"
  11. Moin zusammen, Ich könnte euren Rat gebrauchen. Für Gestresste gibt es die Kurzform am Ende. ich hatte zu März diesen Jahres eine neue Stelle angetreten. Zu Anfang hat mir das ganze auch Spaß gemacht und ich habe viel gelernt. Aber mit der Zeit hat sich herausgestellt das es nichts für mich ist >8h am Tag in ein und dem selben Büro zu sitzen und an einer Software zu arbeiten, ich möchte lieber zurück ins Projektgeschäft. Davon verspreche ich mir wieder mehr Abwechslung und vorallem mehr Kontakt zu Kunden und anderen Mitarbeitern, ich bin eher ein Typ der gerne mit unterschiedlichen Menschen arbeitet und zwischendurch Mal etwas neues sehen möchte. Zu dem kam ich mit steigender Komplexität nicht mehr so schnell mit als mir die "tieferen" Stellen der Software gezeigt wurden und ich dort programmieren sollte. Da ich ja wie einige hier wissen "nur" IT Systemelektroniker gelernt habe, hätte ich im Voraus natürlich klar kommuniziert das ich in den Bereichen Softwarearchitektur und -konzeptionierung noch Nachhilfe brauche. War wohl der erste Entwickler, nur mit einer Ausbildung der nicht selber ausgebildet wurde. Letztendlich wurde ich dann aber mit den dualen Bachelor Absolventen verglichen, sinngemäß "Unsere fertigen Dualstudenten haben aber..". Insgesamt haben sich hier wohl beide Seiten verschätzt. Also habe ich begonnen wieder auf XING Anfragen zu reagieren.. nur heute kam mir mein Abteilungsleiter zuvor und drückte mir die Kündigung in die Hand. Also Zusammengefasst: Ausbildung ITSE + 8 Monate im Betrieb: Querbeet alles programmiert, von SPS über PHP bis VB - am meisten und liebsten jedoch .NET. Nach der Ausbildung nur noch VB und .NET, dazu noch (Teil-) Projektleitung. Wechsel zum jetzt Ex-AG für gerade Mal 5 Monate: Entwickeln in .NET und Wpf und Portierung von VB -> .NET Jetzt bin ich gekündigt worden und Frage mich: Wie geht ihr mit einer Kündigung um und erklärt diese in kommenden Vorstellungsgesprächen? Aufgrund dessen, das ich gerne mit Menschen arbeitet und gerne beim Kunden vor Ort habe ich bereits daran gedacht mich im Consulting zu versuchen. Brauche ich dafür einen "Bilderbuch-Lebenslauf"? Reicht das Projektmanagement wissen aus der Berufsschule + die geringe Erfahrung die ich sammeln konnte oder muss vorher schon an zig Projektmanagement-Schulungen teilgenommen worden sein? Oder ist es nach einer Kündigung ein ungünstiger Zeitpunkt um den Bereich zu wechseln? Sorry für die Wall of Text, musste mir wohl auch etwas den Frust runter schreiben 😄
  12. Abgesehen davon das eventuell nach 4 Jahren, vor allem falls dort schon die Ausbildung statt fand, ein und der selbe Job langweilig werden kann, sollte doch auch nach der Zeit ein größerer Zuwachs drin sitzen. Auch als "Mädchen für alles" würde ich mal mit deinem Chef sprechen und nach mehr Geld fragen.
  13. Stellt sich die Frage was vernünftig ist.. wem 0,x % reichen, ok. Ab 5% wird es aber dünn an Angebot, da gibt es fast nur noch den Kapitalmakrt. Wobei man beachten sollte, das diese Rendite nur auf lange Sicht einigermaßen "sicher" ist.. kann natürlich auch zeitweiße bergab gehen.
  14. Ich möchte auch eigentlich noch einiges an meinem Finanzmodell umschichten, momentan sieht es aber wie folgt aus: 1. Girokonto für alle Zahlungsein- und ausgänge 2. Sparbuch, auf das 25% vom Nettogehalt gehen. <- soll aufgesplittet werden in kurz- und langfrisitges Sparen, 1x Tagesgeldkonto und 1x Depot 3. Bausparvertrag, da kommen 65€ im Monat drauf.. Betrag kommt noch aus Azubi Zeiten, muss noch höher gesetzt werden. Versicherungen: Neben den KFZ Versicherungen, übrigens alle Teilkasko, folgende: BU, Rechtschutz und Privathaftpflicht
  15. Ist das schon die goldene Schaufel wert? Ich wollte dich gerade darauf hinweisen 😛

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung