Jump to content

beyreyde

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Okay ich hab das ganze wohl zu kompliziert gesehen, habe es jetzt als weitere Aufzählung unter den Vorteilen eingefügt: Beachtet werden muss bei der Projektplanung die Umsetzung folgender Aufgaben durch den Prüfling: - Umstellen der Schnittstelle zur Datenbank von EJB auf REST Services - Erstellen der GUI - Übersetzen der Logik von Java in JavaScript Ich danke euch für eure Hilfe, hat nochmal Licht ins Dunkle gebracht
  2. Danke über Rechtsschreibung und Zeichensetzung muss ich eh nochmal drüber schauen Meine Aufgaben sind umstellen von EJB auf REST Services und Erstellen der GUI und das übersetzten der Logik von Java in JavaScript. Ich merke selber, dass ich Schwierigkeiten hab das klar darzustellen. Dachte schon das wäre ganz gut so :/
  3. Webanwendung ist ein Vorgabe um ein einheitliches Bild in der Architektur zu erreichen. Einschränkung auf eine Etikettenart ist die Einschätzung des Ausbilders, der Aufwand sei sonst deutlich höher.
  4. ANTRAG FÜR DIE BETRIEBLICHE PROJEKTARBEIT 1. Thema Modernisierung einer Benutzeroberfläche und der genutzten Datenbankschnittstellen Für die [Firma] soll das Etikettendrucktool modernisiert werden. Mitarbeiter der Logistik verwenden verschiedene Etiketten um Waren zuzuordnen. Diese Etiketten werden automatisch, im Rahmen unterschiedlicher Batchprozesse, gedruckt, falls es zu Problemen beim Drucken kommt haben die Mitarbeiter die Möglichkeit fehlende Etiketten mit dem Etikettendrucktool nachzudrucken. Dafür werden die Druckaufträge in eine Datenbank geschrieben. Ein Batch Job prüft dann regelmäßig, ob neue Daten vorhanden sind und gibt daraufhin den Druckauftrag. 2. Termin Die Durchführung des Projektes findet im Zeitraum zwischen dem 07.10.2019 und dem 25.10.2019 statt. 3. Projektbeschreibung 3.1 Ist-Analyse Die Anwendung "Etikettendruck" ist eine Programmoberfläche, die den Druck von bestimmten Logistik-Etiketten ermöglicht. Unterschieden wird hierbei zwischen Hänge- und Liegeware. Es handelt sich um einen Java Swing-Client, der Businesslogik in EJBs aufruft, die auf einem geclusterten JBoss Applikations-Server deployed sind. Von dort aus wird direkt auf die ERP-Tabellen zugegriffen. Der Swing-Client ist als Anwendung auf den jeweiligen Computern installiert und wird von dort aus gestartet. -Firmeninternes Wiki, Beitrag zum Etikettendrucktool 3.2 Zielsetzung Die Firma [Firma] setzt ein selbstentwickeltes ERP-System ein. Um bei technologischer Veränderung schneller reagieren zu können, muss die Architektur der ERP-Systeme permanent modernisiert werden. Die Applikationen sollen nach und nach von einer monolithischen Architektur hin zu einer serviceorientierten Architektur umgestellt werden, die Java Swing Clients sollen durch HTML-Oberflächen abgelöst werden. Die Gesamtlaufzeit dieses Projektes beläuft sich auf mehrere Jahre. Notwendig werden diese Änderungen auch durch die Ankündigung von Oracle, dass bestimmte Client Technologien wie Java-Webstart, Java-Packager, und JavaFX in Zukunft nicht mehr im JDK vorzufinden sind. Im internen Auftrag der IT Abteilung soll im Rahmen der Modernisierung der Architektur auch das Etikettendrucktool von einem nicht mehr zeitgemäßen Java Swing-Client in eine Webanwendung gewandelt werden, welche Webservices aufruft. Des Weiteren sollen in Zukunft die Vorteile einer Webanwendung genutzt werden: - Geräteunabhängiges Arbeiten - keine clientseitige Installation - keine clientseitigen Updates - Java Runtime muss von den Entwicklern nicht ausgerollt werden Um dem Arbeitsaufwand von 70 Stunden einzuhalten, wird das Projekt auf die Etiketten der Liegeware beschränkt. Es ist nicht vorgesehen neue Funktionalität zu implementieren. 3.3 Schnittstellen Die Logik wird aufgrund von architektonischer Vorgaben in JavaScript umgewandelt, die Datenbankschnittstellen werden über REST/JSON Objekte implementiert. 3.4 Software Zur Projektumsetzung wird die IDE JetBrains Webstorm zusammen mit dem Java Script Tool Sencha Ext JS verwendet. Mit der Software Sencha Architect wird das Grundgerüst des Front-Ends realisiert. Als Datenbank wird eine Oracle Datenbank in der Version 18c Enterprise Edition verwendet. Für Zugriffe auf die Datenbank wird das Tool SQL Developer verwendet. 4. Projektumfeld Die [Firma] ist in der Mode Branche tätig. Das Projekt wird in der IT-Abteilung durchgeführt – im Genauen in dem ERP-Entwicklungsteam. Aufgabe der ERP-Entwickler ist die Weiterentwicklung und Wartung der hausinternen ERP Programme. Beispielhaft zu nennen wäre hier das Logistik Informations- und Service System (LOGIS). LOGIS ist eine Programmoberfläche, die einen Zugriff auf gewisse Aspekte der ERP-Datenbank anbietet, zugeschnitten auf die Anforderungen der Benutzergruppe Logistik. -Firmeninternes Wiki, Beitrag zu LOGIS Meist entsteht bei der Bearbeitung eines Tickets eine Überschneidungen mit den jeweiligen Fachbereichen sowie den weiteren Teams der Anwendungsentwicklung: Datawarehouse und E-Commerce Entwicklung. 5. Projektphasen · Analyse 5 h · Ressourcen- und Ablaufplanung 12 h · Implementierung 35 h o Front End 10 h o Back End 25 h - Logik in JavaScript übersetzen 12 h - REST Schnittstelle implementieren 13 h · Testphase 3 h · Code Review 1 h · Abnahme und Deployment 2 h · Dokumentation 12 h o Erstellen Projektdokumentation 10 h o Erstellen Entwicklerdokumentation 2 h 6. Dokumentation Die Projektdokumentation wird in Form eines prozessorientiertem Projektberichts geführt. Eine Benutzerdokumentation ist nicht notwendig, da sich die Menüführung für den Anwender nicht in Bezug auf die Logik ändert. Voraussichtliche Grobgliederung: - Ausgangssituation - Planung - Projektdurchführung - Projektergebnisse - Entwicklerdokumentation Voraussichtliche Anlagen: - Soll – Ist Vergleich - Entwicklerdokumentation - Einblicke in den Quellcode - Verwendete Ressourcen - Projektplan 7. Anlagen Bild des aktuellen Etikettendrucktools 8. Präsentationsmittel - Laptop - Beamer - Handout Hier nochmal die überarbeitete Version. Würde mich über erneute Rückmeldungen freuen.
  5. Okay ich wusste nicht, dass man Alternativen aufzeigen soll. Ich dachte ich soll darstellen was gemacht werden soll und wie ich das umsetzen möchte. Im Grunde brauche ich also die Begründung warum ich es so löse oder muss ich verschiedene Wege aufzeigen wie ich es lösen könnte? Vielen Dank auch an dich.
  6. Daran habe ich auch schon etwas gegrübelt.. Das Projekt wird sich nicht amortisieren, die Umstrukturieren wird aber gefordert und muss gemacht werden. Deswegen fällt es mir schwer. Das mit den Lizenzkosten ist eine gute Idee, diese würden aber nicht alleine durch mein Projekt wegfallen. Reicht es, dass es ein erster Schritt in Richtung Einsparung von Lizenzkosten ist? Vielen Dank für deine Anregung.
  7. Hallo zusammen, ich bin grad dabei meinen Projektantrag zu erstellen. Fachrichtung ist Anwendungsentwicklung. Freue mich auf eure Kritik. Es wird noch alles ordentlich formatiert und auch nochmal auf Rechtschreibung und Zeichensetzung geprüft, es geht mir jetzt erstmal um den Inhalt. Thema Modernisierung einer Programmoberfläche und der dahinterliegenden Struktur Für die [Firma] soll das Etikettendrucktool modernisiert werden. Mitarbeiter der Logistik verwenden verschiedene Etiketten um Waren zuzuordnen. Diese Etiketten werden automatisch gedruckt. Falls es zu Problemen beim Drucken kommt, haben die Mitarbeiter der Logistik die Möglichkeit fehlende Etiketten mit dem Etikettendrucktool nachzudrucken. Dafür werden die eingegebenen Daten in eine Datenbank geschrieben. Ein Batch Job prüft dann regelmäßig, ob neue Daten vorhanden sind und gibt daraufhin den Druckauftrag. Termin Die Durchführung des Projektes findet im Zeitraum zwischen dem 07.10.2019 und dem 25.10.2019 statt. Projektbeschreibung Ist-Analyse Die Anwendung "Etikettendruck" ist eine Programmoberfläche, die den Druck von bestimmten Logistik-Etiketten ermöglicht. Unterschieden wird hierbei zwischen Hänge- und Liegeware. Es handelt sich um einen Java Swing-Client, der Businesslogik in EJBs aufruft, die auf einem geclusterten JBoss Applikations-Server deployed sind. Von dort aus wird direkt auf die ERP-Tabellen zugegriffen. Der Swing-Client ist als Anwendung auf den jeweiligen Computern installiert und wird von dort aus gestartet. Zielsetzung Um bei technologischer Veränderung schneller reagieren zu können, muss die Architektur aktuell gehalten werden. Nach und nach sollen die hausinternen Anwendungen überarbeitet werden. Im internen Auftrag der IT Abteilung soll im Rahmen der Modernisierung der Architektur auch das Etikettendrucktool von einem nicht mehr zeitgemäßen Java Swing-Client in eine Webanwendung gewandelt werden, welche Webservices aufruft. Um dem Arbeitsaufwand von 70 Stunden einzuhalten, wird das Projekt auf die Etiketten der Liegeware beschränkt. Es ist nicht vorgesehen neue Funktionalität zu implementieren. Schnittstellen Die Logik des Etikettendrucktools ist bereits in Java vorhanden. Diese wird aufgrund von architektonischer Vorgaben in JavaScript umgewandelt. Software Zur Projektumsetzung wird die IDE JetBrains Webstorm zusammen mit dem Plugin Sencha Ext JS verwendet. Mit der Software Sencha Architect wird das Grundgerüst des Front-Ends realisiert. Projektumfeld Die [Firma] ist in der Mode Branche tätig. Das Projekt wird in der IT-Abteilung durchgeführt – im Genauen in dem ERP-Entwicklungsteam. Aufgabe der ERP-Entwickler ist die Weiterentwicklung und Wartung der hausinternen Programme. Beispielhaft zu nennen wäre hier das Logistik Informations- und Service System (LOGIS). LOGIS ist eine Programmoberfläche, die einen Zugriff auf gewisse Aspekte der ERP-Datenbank anbietet, zugeschnitten auf die Anforderungen der Benutzergruppe Logistik. Meist entsteht bei der Bearbeitung eines Tickets eine Überschneidungen mit den jeweiligen Fachbereichen sowie den weiteren Teams der Anwendungsentwicklung: Datawarehouse und E-Commerce Entwicklung. Projektphasen Analyse 5 Ressourcen- und Ablaufplanung 12 Implementierung 35 - Front-End 10 - Back-End 25 o Logik in JavaScript übersetzen 15 o REST Schnittstelle implementieren 10 Testphase 3 Code Review 1 Abnahme und Deployment 2 Dokumentation 11 - Erstellen Projektdokumentation 10 - Erstellen Entwicklerdokumentation 2 Dokumentation Die Projektdokumentation wird in Form eines prozessorientiertem Projektberichts geführt. Eine Benutzerdokumentation ist nicht notwendig, da sich die Menüführung für den Anwender nicht in Bezug auf die Logik ändert. Eine voraussichtliche Grobgliederung sieht wie folgt aus: - Ausgangssituation - Planung - Projektdurchführung - Projektergebnisse - Entwicklerdokumentation Anlagen: - Soll – Ist Vergleich - Entwicklerdokumentation - Einblicke in den Quellcode - Verwendete Ressourcen - Projektplan Anlagen Eventuell Bild vom aktuelles Etikettendrucktool Präsentationsmittel - Laptop - Beamer - Handout
  8. Wir durften den auch nicht mitnehmen, auch die Fragen nicht. Wundert mich, dass es so unterschiedlich gehandhabt wird. (NRW)
  9. Könntest du mir die Zwischenprüfungen auch zukommen lassen? tobias.schulte96@gmx.de Viele Grüße Tobias
  10. Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Zwischenprüfungen für Fachinformatiker. Frühling/Herbst 2018 habe ich, tausche gerne gegen Zwischenprüfungen 2017 und früher. Vielen Dank und Gruß Tobias tobias.schulte96@gmx.de

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung