Zum Inhalt springen

Schnuggenfuggler

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    25
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Das waren alles, wie ich finde sehr hilfreiche Antworten. Vielen Dank! Ich denke, es wäre passend es in der Web-/App-Peripherie des Hardware-Bereichs zu versuchen.
  2. Hallo liebes Forum! Ich schließe gerade den schulischen Teil meiner Umschulung zum FIAE in der nähe von München ab. Im November gehts mit dem 9-monatigen Praktikum los. An unserer Schule werden Integratoren und Entwickler gemeinsam unterrichtet. Das heißt 6 Monate Systemintegration (2 Lehrer, einer die Windows Schiene, der andere Linux) und 6 Monate Anwendungsentwicklung (2 Lehrer, der eine PHP und Java Script, der andere C, Python und Java). Der Schulleiter hatte mich vorgewarnt; als Anwendungsentwickler würde es schwieriger werden. Ich müsse auf jeden Fall auch zuhause in meiner Freizeit Projekte machen. Ich hatte damals bereits etwas Erfahrung mit Wordpress, PHP und Java Script. Meine Brüder sind keine ITler haben sich aber damit hier und da immer mal wieder was dazu verdient, weil sie das in ihren Jobs mal als Mädchen-für-alles lernen mussten. Deshalb dachte ich mir, dass ich dann schon etwas tiefer gehen müsste und habe letztes Jahr einen Kurs von der Duke University in C-Programmierung gemacht, an Coding-Challenges teilgenommen und zuhause mit Arduinos rumexperimentiert. Ohne Website ging es dann aber nicht, deshalb habe ich eine Seite über AWS, Nodejs/Express gemacht. Chat mit WebSockets, FIAE/FISI Quizz mit Java Script. Habe meine Arduino Wetterstation/Kräuterbewässerungsanlageüber Rest und Sockets mit der Seite, Chatbot verbunden. Nun weiß ich überhaupt nicht mehr wo ich hingehöre. Hardwarenahe ist natürlich cool. Aber mein Schulleiter meint, es wäre als Umschüler nahezu unmöglich da reinzukommen. Und ich denke, nach Recherche, dass Arduino auch nicht als Hexenwerk angesehen wird. Da hätte ich wohl mehr mit professionellen Boards machen müssen. Ansonsten ist es so, dass ich bisher am wenigsten Freude an Java hatte. Mir gefällt C, weil es sich mit meiner Vorstellung, wie ein Computer funktioniert deckt. Sehr intuitiv. Java Script und Co. sind toll, weil man schnell viel schaffen kann. Java hat immer diese riesigen boiler-plates, man weiß überhaupt nicht mehr was wo wie eingreift und wenn man es falsch anguckt, geht alles kaputt. Derzeit denke ich irgendwas mit C oder hardwarenahe (IoT Steckdosen, Lampen, Lichtschalter oder so) oder mit Java Script. Aber vielleicht bin ich zu eingebildet? Vielleicht muss ich sehen, dass ich überhaupt etwas bekomme?
  3. Für dein Argument hättest du trotzdem richtige Zahlen nehmen können.
  4. Du solltest 55K verlangen, damit dein Chef dir den Kopf zurecht rückt.
  5. Meiner Erfahrung nach bedeutet „flache Hierarchie“ einfach, dass es sich um ein strauchelndes, häufig junges Unternehmen handelt. Ein Unternehmen, das viel Spielraum für spontane Richtungswechsel braucht. So bedeutet „flache Hierarchie“ für mich auch, dass man sich seiner Rolle nie sicher ist und jederzeit vom Chef anders eingesetzt oder gegen andere ausgespielt werden kann. Macht dein Vorgesetzter seinem Vorgesetzten zum Beispiel Stress, dann kann letzterer deinen Vorgesetzten gerne mal mit der Begründung „flache Hierarchie“ unter Druck setzen indem er direkt mit dir anstatt mit deinem Vorgesetzten kommuniziert. Mitarbeiter erleben flache Hierarchien als sehr politisch. Jeder konkurriert mit jedem. Im Ergebnis entwickelt sich daraus dann aber doch eine defacto Hierarchie. Der wesentliche Unterschied ist, dass es für die Geschäftsführung leichter ist bei veränderter Auftragslage/Unternehmenssituation, die de facto Hierarchie vom Tisch zu wischen und die Karten neu mischen zu lassen. In sofern ist eine flache Hierarchie für mich immer erst einmal ein Warnsignal!
  6. Ich möchte den Datenbankrequest sortieren. Zum bloßen herausnehmen, habe ich das in node.js mit der express api und dem monk framework für die mongodb so gemacht: app.get("/getHighscore", (req, res) => { gotHighscore .find() .then(gotHighscore => { res.json(gotHighscore); }); }); Chromelog: 0: {_id: "5e57afae67db842ff4bf806b", score: "150", name: "Hendel", created: "2020-02-27T12:01:50.173Z"} 1: {_id: "5e57b4fb67db842ff4bf806c", score: "70", name: "123", created: "2020-02-27T12:24:27.351Z"} 2: {_id: "5e57b63667db842ff4bf806d", score: "110", name: "iseemypee", created: "2020-02-27T12:29:42... Natürlich sollen die Highscores aber sortiert sein. Dafür habe ich folgende Methode verwendet: app.get("/getHighscore", (req, res) => { gotHigscore .find({}, {sort : {score: -1}}) .then(gotHighscore => { res.json(gotHighscore); }); }); Die Highscores werden aber nicht wie erwartet sortiert: 0: {_id: "5e57b4fb67db842ff4bf806c", score: "70", name: "123", created: "2020-02-27T12:24:27.351Z"} 1: {_id: "5e57afae67db842ff4bf806b", score: "150", name: "Hendel", created: "2020-02-27T12:01:50.173Z"} 2: {_id: "5e57b63667db842ff4bf806d", score: "110", name: "iseemypee", created: "2020-02-27T12:29:42.25... Hat jemand eine Idee, was ich falsch mache? Besten Dank und liebe Grüße!
  7. Falls es jemanden interessiert, der Vollständigkeit halber (ist immer schlimm, wenn jemand die Lösung nicht teilt) außerdem hat sich ggü zu oben doch einiges geändert: Client code: const API_URL = "http://localhost:5000/submitScore"; saveHighScore = e => { console.log("clicked the save button!"); e.preventDefault(); const score = { score: mostRecentScore, name: username.value }; fetch(API_URL, { method:"POST", body: JSON.stringify(score), headers: { "Accept": "application/json", "Content-Type": "application/json" } }); node server: const express = require("express"); const cors = require("cors"); const app = express(); app.use(cors()); app.use(express.json()); app.get("/", (req,res) => { res.json({ message:'Test' }); }); app.post("/submitScore", (req,res) => { console.log(req.body); console.log("request came in"); }); Server Terminal: { score: '20', name: 'asdasdasdasdasd' } request came in
  8. Interessante Frage. Ich mache das, weil es überall so gemacht wird. Und wenn ich es nicht mache der Server damit scheinbar nichts anfangen kann (undefined). Laut W3School zB können per HTTP Daten an Web Server nur im String-Format übermittelt werden. Auf Stackoverflow schrieb jemand auch folgenges: Interessante Sache. Der Body-Teil der HTTP-Anfrage scheint im String-Format zu sein und es erforderlich zu machen, dass wir die Daten stringifizieren. Intuitiv würde ich sagen, dass man das alles wahrscheinlich auch anders lösen kann. Aber die Leute benutzen json.stringify, es funktioniert und mehr muss ich mich damit nun erst einmal auch nicht aufhalten. Nochmal Danke und liebe Grüße!
  9. Danke für die Hilfe. Ich hatte eine Funktion im Code, welche den fetch request beendet hat, bevor dieser ausgeführt werden konnte bzw an den Server übermittelt werden konnte.
  10. Hallo liebes Forum, ich habe das ganze Internet nach einer passenden Erklärung abgegrast. Leider ohne erfolg. Ich habe ein kleines Spiel (js/html/css) gemacht: index.html game.html & game.js (Spielroutine und zwischenspeichern der Punkte) end.html & end.js (Darstellung der gesammelten Punkte, abspeichern von Namen und Punkte in localstorage) Das funktioniert alles ohne Probleme. Der Code ist auch sehr kurz. Vor allem deshalb, weil ich lernen möchte, wie Daten durch einen MEAN-Stack gereicht werden. Deshalb will ich als nächstes, dass die Punkte nicht auf der client-seite im Browser localstorage gespeichert werden, sondern auf einem Server. Dafür habe ich nodejs installiert und in VS Code npm init + npm install nodemon express body-parser gemacht. Damit bin ich so weit gekommen, dass ich die Spiel Resourcen über den Node Server bereitgestellt werden und abgerufen werden können. Leider funktioniert das überhaupt nicht, wenn ich irgendwo, egal wo, auf der index.html, in der end.js Datei einen fetch request einbaue. Da tut sich überhaupt nichts. Zum Beispiel: Aus der end.js datei: saveHighScore = e => { console.log("clicked the save button!"); e.preventDefault(); const score = { score: mostRecentScore, name: username.value }; fetch('/scoreSubmit', { method: 'POST', body: JSON.stringify(score), headers: {'Content-Type': 'application/json'}, }) localStorage.setItem("highScores", JSON.stringify(highScores)); window.location.assign("/"); }; Aus der app.js Datei für den Node Server: const express = require("express"); const app = express(); const bodyParser = require('body-parser'); app.listen(3000); app.use(express.static("public")); app.use(bodyParser.urlencoded({ extended: true })); app.use(bodyParser.json()); app.post('/scoreSubmit', function(request, response) { const score = request.body.score; console.log(score); }); Ich komme mit dem ganzen nicht weiter. Kann mich hier jemand bitte in die richtige Richtung schicken? Ich bin tatsächlich etwas am verzweifeln.
  11. Hallo liebes Forum! Möglicherweise hätte man dieses Thema auch in ein anderes Sub-Forum stellen können. Ich bin neu hier. Wenn dem also so sein sollte, bitte verschieben. Ich frage mich, ob man das Berufsfeld des Anwendungsentwicklers in Kategorien aufteilen kann und wenn ja, in welche Kategorien? Dazu finde ich auf angloamerikanischen Internetseiten immer wieder Auflistungen wie die nachstehende. Stimmt ihr dieser zu? Ist diese Auflistung vielleicht realitätsfern, zu oberflächlich? Sieht es im deutschsprachigem Raum vielleicht ganz anders aus? In welche Kategorien würdet ihr das Berufsfeld im deutschsprachigen Raum aufteilen? Würdet Ihr das Berufsfeld vielleicht eher nach Programmiersprachen und Technologien aufteilen? Wenn ja, wie? Client-Side Developer Server-Side Developer Full-Stack Developer Desktop Developer Mobile Developer Graphics Developer Game Developer Data Scientist Big Data Developer DevOps Developer CRM Developer SDET Developer Embedded Developer High-Level Developer Low-Level Developer Security Developer
  12. Fritzbox Call-Center ist unter den Umständen schon mal ein guter Anfang. Also alles okay Montaine. Jetzt hast du ja auch viel Feedback bekommen und kannst das ganze besser einordnen. Viel Glück und dann hoffentlich bis bald!
  13. Schocker: Sozialkompetenzen oder deutlicher gesagt social tricks hängen im großen und ganzen nicht von deinem Aussehen ab. Gutes Aussehen ist zwar tatsächlich eine Sozialkompetenz, mehr oder weniger eine geschenkte Sozialkompetenz, aber eben nur eine von vielen. Sozialkompetenzen sind eigentlich Tricks (dazu gibt es Listen im Internet, es gibt so 50-100 Tricks) die du erlernen und mit denen du dein soziales Umfeld manipulieren könntest. Solche Tricks sind vor allem für den oberflächlichen Außendienst wichtig: manipulieren, gutstellen, verkaufen, warmhalten. In toxischen Unternehmen mit hohem Leistungsdruck, kommt man aber auch unter Kollegen nicht ohne tricks aus. Ein toxisches Arbeitsumfeld, sollte man meiner Meinung nach aber nicht künstlich mit solchen bruteforce skills verlängern. Das macht nur krank und ruiniert das Privatleben. Da du aber als System Informatiker tätig bist, musst du die Skills höchstwahrscheinlich ohnehin nicht innerhalb deines Unternehmens anwenden. Es gibt aber so grundlegende Tricks, die so einfach umzusetzen sind und einem auch nicht übel genommen werden, dass es sich meiner Meinung nach lohnt sie täglich umzusetzen: Körperhygiene Gute Kleidung Freundliche Begrüßung Andere nicht unaufgefordert korrigieren Sich helfen lassen und anderen dadurch Respekt zollen
  14. Ahh... sehr cool. Danke. Der Rückgabewert für printf ist ein Integer für die Anzahl der ausgegebenen Buchstaben. So ist der Fehler also entstanden. Danke Whizzard!

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung