Jump to content

whisper

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    56
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Oi, tatsächlich? o.O - okay, ich halt wohl besser die Klappe ... sorry, hab nicht allzu viel Zeit, mir einen 4-Seiten-Thread durchzulesen - "abbait abbait", wie es ein Ork so schön ausdrücken würde. [Edit] Kann man hier nichtmal 3 Zeilen schreiben ohne das währenddessen 3 oder 4 neue Posts auftauchen? ;P Diese Posts lassen für mich nur langsam einen Schluß zu: Die IHK sollte dringend mal neudesignt werden. Gruß, whisper
  2. Da es sich - unabhängig vom Standort - um ein und die selbe Kammer handelt, ist es wohl relativ egal, woher nun die Aussage kommt.
  3. Kein Grund, sarkastisch zu werden - ich gebe nur die Infos weiter, die ich erhalten habe. Gruß, whisper
  4. Hallo Kollegen (mehr oder weniger), ich habe soeben mit der IHK Schwaben telefoniert und laut deren Aussage ist die Themenübersicht für die AP Sommer 2004 FI AE/SI wohl erst am Dienstag ins Netz gestellt worden. Heißt: die Abschlussprüfung ist gültig! Für die Aussage übernehme ich kein Gewähr, aber ich denke mal, das die IHK in solchen Angelegenheiten kaum Halbwahrheiten als bare Münze verkaufen würde. Gruß, whisper
  5. Bei den Ereignissen vom Formular musst du dafür das Ereignis OnCloseQuery raussuchen, und dort diesen Quellcode hinterlegen: CanClose := False;
  6. Hoppala, Problem gelöst - ich hab da wohl so eine Klammer vergessen -.-; Da dieser Thread jetzt obsolet ist, könnte der Mod ihn bitte entfernen? Schönen Dank =)
  7. Hallo miteinander, bin hier gerade dabei einen Parser in Perl zu programmieren, habe allerdings ein kleines Problem: Geparste Zeilen bzw. Werte soll das Ding on-the-fly in eine MySQL-DB eintragen, was auch soweit funktioniert. Allerdings kann es vorkommen, das in einem Wert, der in die DB eingetragen werden soll, ein Anführungszeichen vorkommt. Beim Ausführen der Query meldet der SQL-Parser dann natürlich sofort einen Fehler, da die Werte innerhalb der Query selbst in Anführungszeichen eingebettet wurden. Damits ein wenig klarer wird, hier ein Beispiel was genau mein Anliegen ist: $sth = $database->prepare("INSERT INTO table VALUES(\"$wert1\", \"$wert2\", \"$wert3\")"); $sth->execute; Die einzelnen Variablen $wert1, $wert2 und $wert3 habe ich - wegen Typ String - selbst in Anführungszeichen eingebettet. Wenn nun allerdings in einem der Werte ein Anführungszeichen vorkommt, verabschiedet sich der Parser selbstverständlich. Hat jemand einen Vorschlag, wie ich dieses Problem lösen kann? Schönen Dank im Vorraus, whisper PS: Wundert euch bitte nicht über Logik-und Konsequenz-Abwesenheit in diesem Post ... ist ja schließlich noch fast mitten in der Nacht =)
  8. Hallo auch, eigentlich relativ einfach über den Namespace System.Runtime.InteropServices möglich. Hier z.B. die Deklaration für die Methode ExtractIcon - importiert aus der shell32.dll: [System.Runtime.InteropServices.DllImportAttribute("shell32.dll")] public static extern int ExtractIcon( IntPtr hInst, object lpszExeFileName, int nIconIndex ); Gruß, whisper
  9. Häng mal hinter das var anfang, auswahl: real einen Strichpunkt, also in etwa so: var anfang, auswahl: real; [EDIT] Was mir noch aufgefallen ist, ist folgendes: Soweit ich mich erinnern kann (TP 7.0 ist bei mir aber schon ein paar Jährchen her), gehören doch sowohl Procedure als auch Function-Deklrationen VOR den begin-Tag, oder? Daran kanns auch noch liegen ... Gruß, whisper
  10. Hm, somit hat sich herausgestellt, das die Entwicklung unter verschiedenen Sprachen, obwohl alle auf das Framework aufsetzen, doch nicht ganz so konsistent ist, wie erwartet. Microsoft halt *hüstel* :] Hier der Link zum Framework: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=262d25e3-f589-4842-8157-034d1e7cf3a3
  11. Hm, auch eine Methode ) Wundert mich allerdings, das du kein Item zur Verfügung hast - hab hier ebenso Visual Studio.NET und dort ist die Eigenschaft enthalten. Eventuell liegt's an der .NET Framework-Version (ich habe hier 1.1 drauf), aber das wage ich zu bezweifeln. Soweit ich mich erinnern kann, gibt's von MS auch ein Update für die Datenzugriffs-Komponenten von .NET, aber es kann sein, das ich da grad was durcheinanderbringe. Auf jeden Fall ist gut, das es jetzt funktioniert ) Gruß, whisper
  12. Halllo auch, ich bin mir nicht ganz sicher, da ich in dieser Form mit einem DataSet noch nicht gearbeitet habe, aber ich denke, dein Problem ist der ItemArray. Probiere statt testDataSet.Tables[0].Rows[0].ItemArray[1] = "test"; mal folgendes: testDataSet.Tables[0].Rows[0].Item[x] = "test"; "x" ist hierbei der nullbasierende Feldindex. Theoretisch würdest du so von dem ersten Datensatz ("Rows[0]") das x-te Feld verändern. Gruß, whisper
  13. Hallo auch, soweit ich das festgestellt habe, benötigst du zur Anbindung von Paradox-Tabellen den sog. Microsoft ODBC .NET Data Provider, den MS kostenlos zum Download anbietet. Da du leider nicht angegeben hast, welche Visual Studio-Version du verwendest, ist das der einzige Tipp, den ich dir geben kann. Du findest den Data Provider unter folgender URL: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=6ccd8427-1017-4f33-a062-d165078e32b1 Das Teil ist, wie der Name schon sagt, nur für Visual Studio.NET geeignet. Gruß, whisper
  14. Hallo auch, Zwei Möglichkeiten: die beiden Komponenten haben scheinbar ein klitzekleines Timing-Problem, das zu der Fehlermeldung führen könnte. Du solltest im Client nach jedem Paket (ob Text, Stream, o.ä. ist egal) eine Sleep-Anweisung mit 100 oder 200 ms einbauen (evtl. auch mehr). Das andere Problem könnte das Application.ProcessMessages sein - da durch den Befehl der Programmablauf weiter geht, kann es sein, das das Programm selbst in eine Prozedur springt, in der ein SendText (hieß das so?) vorkommt - und da die Verbindung nicht geöffnet ist, bricht das Ding mit einer Fehlermeldung ab. Ich hoffe, ich hoffe konnte dir helfen. Gruß, whisper
  15. Alles leider schon ausprobiert. In anderen Foren hab ich bezüglich dieses Problems auch keinerlei Lösung gefunden. Scheinbar hat der Flash-Player die Angewohneit, sich in den Vordergrund zu setzen, egal welchen z-index man ihm zuweist. Leider hab ich keinerlei Ahnung, ob das Problem lediglich der Gecko-Engine anzulasten ist, oder eher beim Flash-Player liegt. Ich tendiere eher zu letzterem. Ich glaub ich steig auf SVG um ;o) cya, whisper

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung