Jump to content

gerln

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    86
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. gerln

    Geringe Netzauslastung

    Hi.. Ein Abschalten des Virenscanners hat nichts gebracht.. Hatte auch auf beiden NIC alles gleich und fest eingestellt. --> Wurde nichts anders. Hab jetzt die Verbindung über den zweiten Netzwerkanschluß am XP-Rechner hergestellt. Damit hab jetzt eine Netzauslastung von 23-25% . Geht zwar bedeutend schneller, aber das kann doch noch nicht alles gewesen sein, oder? Die Prozessorleistung liegt bei beiden Rechnern in etwa bei 1-2%. @Volker81 Das Kabel ist Cat5e... Mfg
  2. gerln

    Geringe Netzauslastung

    Hi.. @Volker81 1.Die Rechner sind direkt mit nem CrossOver-Kabel verbunden.. 2.keine Zwischenhardware 3. IP Nr1. 192.168.0.3 IP Nr2: 192.168.0.5 4. Die beiden sehen sich einwandfrei 5. 1GByte dauert ca. 20Minuten @Sariel Wegen der Virensoftware, hab Antivir PersonalClassic drauf. Ist ja seit ner Weile ne neue Version am Start. Könnte vielleicht möglich sein, das es gerade ab dem Zeitpunkt nicht mehr ging. Kann ich aber nicht genau sagen.. @Ramses Firewall ist installiert. Aber auch das Abschalten brachte nichts ( War irgendwie mein erster Gedanke ) Die Przessorauslastung hält sich in Grenzen.. müßt ich mal versuchen mit abschalten. Ich meld mich wieder wenn ichs probiert habe. Danke schonmal Mfg
  3. gerln

    Geringe Netzauslastung

    Hallo.. Folgendes Problem: Hab zwei Rechner ( 1. Rechner PIII 900, 512MB, 1GBit-NWK von Q-Tec Win2000 SP4| 2. Rechner Athlon64 3200+, 1024MB, 1GBit LAN onBoard(ASUS A8N-SLI Deluxe), WinXP prof.SP2 ) untereinander direkt verbunden. Funktioniert alles soweit ganz gut, jedoch ist seit einer Weile die Netzauslastung extrem zurückgegangen ( steigt nie über 1-2,5% ), so das der Datenaustausch ewig dauert. Bei beiden Rechnern wird aber als Übertragungsgeschwindigkeit 1GBit angezeigt ! Kann mir jemand sagen, wo eventuell die Ursache zu suchen wäre? Ich danke schonmal für eure Tips Mfg
  4. Hi. Wollte nur noch mal Bescheid geben, das sich das Problem glaub ich erledigt hat Zumindest druckt der Drucker sowohl Dokumente als auch CD`s. Das Problem haben glaub ich Reste der ScannerSoftware ausgelöst, die nach der Deinstallation komischerweise noch vorhanden waren. Hab sie mit "Innovatools Add Remove Plus!" völlig entfernt und dann hat wieder alles wunderbar funktioniert. Danke aber trotzdem für die Antworten Mfg gerln
  5. Hab die Dateien runterbekommen. Aber gebracht hats nichts. Der sch.. Drucker will immer noch nicht.. Mfg gerln
  6. danke schonmal werd ich probieren.. mfg gerln
  7. Hi Leute. Nachdem ich das in DIESEM THREAD erläuterte Problem irgendwie nicht in Griff bekommen habe, hab ich mich nun endlich zu ner Neuinstallation meines BS entschlossen. Nach der Installation aller Patches ( BS, Board, usw.) schien mir das Problem aus der Welt ( zumindest lief der Drucker ohne Probleme). Nun hab ich aber meinen USB-Scanner nachinstalliert und jetzt tritt das Problem auf einmal wieder auf. Geh nun mal davon aus das es am Scannertreiber liegt. Hab Diesen wieder deinstalliert und abgesteckt, jedoch das Druckerproblem blieb. Unter den Treiberdetails vom Scanner stand eine USBSCAN.sys im system32 und dllcache. Diese sind jetzt aber noch existent. Kann sie auch manuell löschen wie ich will, immer wieder sind sie da. Nun meine Fragen: -trägt sich der Treiber eigentlich sonst noch irgenwo ein, was man vielleicht manuell löschen müsste um ihn komplett runter zu bekommen? -Wie bekomme ich die USBSCAN.sys gelöscht und hätte das überhaupt einen Sinn ? Danke schonmal. Mfg gerln
  8. gerln

    pc3200 anstatt pc2700

    Na da werd ich wohl am Montag da mal richtig aufn Tisch hauen müssen.. In dem Sinne: happy weekend noch.. Mfg gerln und wech..
  9. gerln

    pc3200 anstatt pc2700

    Na schöner Mist..wieder voll in de ****e gegriffen..von sowas hab ich ja noch nie wat gehört.. :eek: Und wat mach ich nu? hab das Board heut erst gekauft. Und auch noch für nen Bekannten.. kann man denn sowas einfach umtauschen ? oder stellen sich Verkäufer da stur? Mfg gerln
  10. gerln

    pc3200 anstatt pc2700

    danke erstmal.. Ich hatte deshalb gefragt, weil mit dem Board keine Anzeige auf dem Monitor erscheint ( er bleibt schwarz ) und ich mich glaube daran erinnern zu können das Problem schonmal bei nem anderen Rechner gehabt zu haben, an dem der speicher defekt war. Und deshalb hatte ich darauf geschlossen das es diesmal an dem falschen Speicher liegen könnte.. Oder hat vielleicht jemand noch ne andere Idee ? Ich habe alle Komponenten abgesteckt und nur noch Prozessor und Speicher drin.. Mfg gerln
  11. gerln

    pc3200 anstatt pc2700

    Hi Leute.. mal ne blöde Frage: kann man auf ein Board ( ASRock 7S41GX ) das bis PC2700-Speicher unterstützt auch DDR 400MHz CL3 PC3200 einsetzen,oder ist das ganz unmöglich? Danke schonmal... Mfg gerln
  12. Hallo Leute.. Bin mir zwar nicht sicher, ob dieser Beitrag nicht lieber in die Hardware Ecke gehört, aber ich versuchs mal hier.. Als Erstes: BS Win2000 Sp4 Also folgendes: Ich hab mir vor paar Tagen nen neuen Canon PixmaIP3000 Drucker geholt. Angeschlossen an USB -> Treiber und Software installiert ->versucht zu drucken->Druck beginnt *freu* ->nach ner Sekunde: hört einfach auf zu Drucken und Schluß.. Im Druckermonitor steht: wird gedruckt; Druckerwarteschlange steht: wird gedruckt --> und das für ewig ohne das was weitergeht..(DruckerLED blinkt als ob Daten an den Drucker geschickt werden) Irgenwann Druckauftrag gelöscht und mehrmals neu versucht... --> Nix :confused: Etwas später wieder mal ein Versuchund siehe da, er druckte das Dokument. Doch beim nächsten Mal wieder nicht mehr.. Dann hab ich mir nen neuen Treiber gesaugt und installiert. Was widerum keine anderen Ergebnisse brachte.. ServicePack neu installiert-->Nix Immer die selben Ergebnisse: Paarmal gehts nicht dann mal wieder ein,zwei Dokumente, dann wieder nicht mehr..ohne irgendeine Fehlermeldung, oder so.. Ich hab echt keine Ahnung was ich noch machen soll.. Vielleicht hat ja hier jemand ne Idee wie ich das Problem lösen kann.. Ach vielleicht hilfts ja: In meinen Systeminformationen steht unter Ressourcenkonflikte, das sich der USB Hostcontroller, meine Netzwerkarte und meine Grafikkarte den IRQ9 teilen. Könnte das ein Anhaltspunkt sein? Obwohl ich die Netzwerkarte schon deaktiviert habe, one das es was gebracht hat.. Ich bin für alle Tips offen und danke schonmal für eure eventuelle Hilfe Mfg gerln
  13. Danke erstmal.. Aber das Problem ist ja eigentlich das: Ich hab jetzt von verschiedenen Netzlaufwerken die Rechte ausgelesen.Mit dem jetzigen Stand halt. Nun soll ich Scripte schreiben, die die komplette Rechtestruktur der Laufwerke im Falle eines Mißgeschickes ( was auch schon vorgekommen ist :floet: ) wieder neu setzen. Da es sich aber um wahnsinnig viele Dateien und Ordner handelt, bei denen Rechte vererben ein Fremdwort ist . (Da sind wirklich bis in die letzte Ebene andere Rechte vergeben ) ist das eine wahnsinnig zeitaufwendige, nervenraubende Fummelei. Ich suche halt nun ein Tool das ohne viel Zeitaufwand so ein *.dcl File ausliest und die Rechte wie sie drin stehen einfach wieder setzt.. Oder funktioniert sowas mit "Hyena" ?? Mfg gerln
  14. Hallo Leutz.. Ich habe das Tool aus diesem Beitrag ausprobiert. Es scheint eine sehr gute Sache darzustellen. Nun aber meine Frage: Gibt es auch eine Möglichkeit, vielleicht wiederum ein Tool, mit dem man diese Rechte aus dem Report oder File ausliest und zurückschreiben kann ? Wär glaub ich ne enorme Arbeitserleichterung.. Mfg gerln
  15. Hat sich erledigt.. Hab alle manuell durchgeschaut.. War ja nur 8Std. Arbeit.. :OD Mfg gerln

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung