Jump to content

Fedac

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    112
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Zwar ewigst her aber das Ergebnis, da war der Wunsch Vater des Gedanken - nein es geht nicht! grüße
  2. das ist richtig und das zeugnis ist auch so geliedert, nur die beiden teile machen mir sorgen alles andere ist prima! grüße
  3. Moin, jemand eine Idee ob man die folgende Auflistung optimieren kann und ob die Anordnung der Punkte gut ist (Wichtig/unwichtig): Als Auszubildende wurde XXX in den betrieblichen Ablauf der FirmaXXX voll integriert. In ihrer Ausbildung sammelte XXX in den folgenden Bereichen praktische Erfahrungen: - EDV-Grundlagen wie z.B. Serverdienste und –Protokolle, Netzwerktechnologien - Systematische Fehlersuche / Hard- und Software) und Behebung der Probleme - Material- / Softwarerecherche - Backupstrategien - Konfiguration von Software wie z.B. Spamfilter/Virenscanner/Firewall - Benutzerverwaltung (Active Directory) - Rechnerneuinstallation( Betriebsystem/benötigte Software unter Windows 2000/XP u. Linux (Suse/RedHat) - Weiterbildung/Informationsbeschaffung durch Nutzung vom Medien (Fachzeitschriften, Manuals, Internetforen, Suchmaschinen usw.) - Optimierung der Arbeitsbereiche/-Umgebungen der Mitarbeiter - Lizenzierung/Katalogisierung von Software und Material - Aufbau und Erweiterung von Netzwerkstrukturen Und Beurteiltung des folgendem Satzes: Wir haben XXX als zuverlässigen Mitarbeiterin kennen gelernt, die die ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeführt und unsere Erwartungen in jeder Hinsicht gut entsprochen hat. Sie zeichnete sich durch gute Motivation und Pflichtbewusstsein aus und war auch hohen Belastungen gewachsen. Besten dank fedac
  4. danke erstmal für die infos! werd das die tage klären. bundesland: hessen
  5. Vor kurzem wurde die Aussage bei einer Diskussion in den Raum geschmissen, das angeblich die Kombination einer abgeschlossene Berufsausbildung und eine Fachhochschulreife gleich zusetzen sind mit dem Status der Hochschulreife und zu einem Studium an der Uni berechtigen. Soweit so gut, sowohl Arbeitsamt wie auch Schulamt konnten mir die Aussage weder bestätigen noch dementieren. Ich halt's für "schön wäre" aber nonsense....vlt. weiß ja von euch jemand was darüber?
  6. "Das ist wie wenn du nach 25jahren Haft deine Entlassungspapiere bekommst!" Ich wieder zurück im Leben mit ner 2 (85%) uns sogar FISI!:floet: :bimei :marine
  7. Unter dem Pfad sind sie eben nicht zu finden..mit TuneUp konnte ich einige Daten (die wichtigsten) noch retten, alles andere ist leider verloren und ich muss es neu anlegen. Tja, Blödheit muss bestarft werden...:floet:
  8. Servus Gemeinde, beim Aufräumen meines Rechners hab ich über geblieben Profile gelöscht. Darunter ein "Konto unbekannt". Anschließend waren sämtliche Daten aufm Desktop weg und auch alle Quickicons in der Taskleiste. Komischerweise ist aber mein Profil noch da...naja.:hells: Jedenfalls bräucht ich die Daten wieder. Mit GetDataBack hab ich schonmal nach gelöschten Daten gefahndet, aber die Benötigten nicht gefunden unter "Dokumente und Einstellungen". Jemand ne Ahnung ob die Daten wo anderes liegen oder wie ich sie wieder herstelle? Dnake schonma
  9. Also ich würde hingehen, und sagen du benötigst dringend ein Arbeitzeugnis, da du dich für einen lukrativen Nebenjob fürs Studium bewerben willst (warum ist ja klar - du brauchst geld, und dein Studium ist klar). Das zu solchen Dingen auch Arbeitszeugnisse gereicht werden ist in der heutigen Zeit nix ungewöhnliches. Sollte das deinem Betrieb trotzdem ungewöhnlich sein, begründe es damit, dass du so viel wie möglich in die Bewerbung packen möchtest um deine Chancen zu erhöhen und das Arbeitszeugnis sehr relevant sein kann. Wenn er fragt wo du dich bewirbst - geht den Btreib nen feuchten Kericht an! einfach nur gut verkaufen und nicht son Kopp machen.
  10. Die Sachlage sollte eigntlich ziemlich klar sein. Wenn der Prüfer sagt du hast bestanden, erlischt damit dein AUSZUBILDENDENVertrag. Da gibts nix dran zu rütteln...das ist so. Und bis dahin gilt auch dein Arbeitszeugnis was dein Chef dir entsprechen austellen muss...ob ihm das passt oder nicht. Außerdem in welchem Arbeitverhältnis befindest du dich die restliche Zeit dann...steht da was in deinem Vertrag drin zu? Ich hab die Klausel drin stehen, dass mit vorzeitige Bestehen der Vertrag erlischt. Sprich sollte ich weiter beschäftig sein, was du dann ja wärst - in welchem Verhältnis stehst du dann eigentlich? Ohne Arbeitvertrag wäre das ja eigentlich Schwarzarbeit oder? (Also kann sein das ich da aufm Holzweg bin, also wer da Ahnung aht möge mich aufklären bitte) Demenstprechend würd ich auch drauf beharren bis dahin dein Arbeitszeugnis zu haben. Weiß er von deinem Vorhaben schon? Wenn nein lass dir jetzt ein Arbeitszeugnis ausstellen (hast ein Nebenjob, aber die wollen noch ein Arbeitzeugnis haben falls er fragt, doer du suchst einen für studium). Schau dann wie das aussieht. Wenn ich nicht ganz falsch liege, muss er dir das eben auch ausstellen. Und persönlich find ichs ne Frechheit von nem Betrieb hinzugehen und zu sagen nur weil du paar Wochen nicht länger arbeitest ne Leistung von 2,5 Jahren plötzlich mieser zu machen als sie ist/war. Ist meiner Meinung nach er so ne Masche um das Ganze möglichst billig zu halten, mit dem Argument "sauer zu sein" kann man einen Azubi auch leicht ins Boxhorn jagen...ist schließlich nicht neu das das Verhältnis endet mit Bestehen der Ausbildung.*kopschüttel*
  11. Bei unsere IHK gilt für die Doku 10-15 DIN A4Seiten. Gilt das ein oder doppelseitig?
  12. Die GH2 war nicht so ohne...aber ich hab bestanden!:marine Ergebnis kommen aber noch (schön wenn der klassenlehrer im ausschuss sitzt)
  13. How the **** ist "indirektes Leasing"? Wer brauch das - wenn ich als FISI Millionen Schäffeln muss ich mir da doch keine gedanken drum machen! GA1 Ganz gut..denk bestanden GA2 Jor...könnt knapp werden, aber denke das passt schon! WISO Kindergeburtstag! Die war wirklich einfach... Wenigstens hab ich alle Aufgaben ausgefüllt. Schaun mal mal ob ich Weihnachten Gklücklich feiern kann!?
  14. Prüfer scheinen sich getreu an das Motto zu halten "Wieso einfach wenn es auch kompliziert geht!" Ich hab jetzt 6 Prüfungen der letzten Jahre durchgekaut und war überrascht wie einfach das Ganze wäre - wenn man die Fragen NUR UMKOMPLIZIERT sehn würde, hät ich locker 70-80% der Prüfungen aus dem Handgelenk oder mit bisschen Nachdenken beantworten können. Kompliziert wohl einiges weniger. Geht das nur mir so? Wenn nein, was habt ihr für Techniken (z.B. Aufgabenstellung klar lesen und genau beobachten, sich nicht an schwierig klingenden Stichwörter aufhalten, sich von der Punktzahl und dem Schreibplatz irritieren lassen)? Ich kann ja verstehen, dass auch man in der Lage sein etwas quer zu denken und sich nicht beirren lassen sollte (gehört ja dazu), aber von Jahr zu Jahr wird das heftiger...sollen se mal lieber nen gescheiten Stundenplan machen.*Anmerk*

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung