Jump to content

halj

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. soll vollsten heißen nicht vollensten
  2. morgen zusammen ich hab das zeugniss mal etwas umschrieben klingt es so nun besser? Die änderungen hab ich mal rot hervorgehoben Herr XXX, geboren am XX. XX.XXXX in XXXXX, war vom 16. August 2005 bis zum 31. Dezember 2008 in der XXXX tätig. Bis zum 13. Juni 2007 war Herr XXX als Auszubildender bei uns beschäftigt und wurde im Anschluss an seine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration als Junior Administrator befristet übernommen. Herr XXX war als Junior Administrator für folgende Aufgabenschwerpunkte zuständig: • Anwendungsbetreuung per Telefon und vor Ort • Installation und Konfiguration von Hardware und Software im Server- und Clientbereich • Betreuung und Administration des Firmennetzwerkes (Windows Server 2000-2008, MS Exchange, Citrix, Windows XP, Vista) • Konfiguration und Wartung von Symantec Backup Exec und der Symantec Ghost Solution Suite Die Arbeit von Herrn XXX war gekennzeichnet durch hohe Zielstrebigkeit und großes Interesse für alle Aufgaben. Besonders hervorzuheben ist seine überdurchschnittliche Problemlösefähigkeit und sein analytisches Denkvermögen. Herr XXX verfügt über umfangreiche Fachkenntnisse, welche er in seinem Job erfolgreich anwandte, und beherrschte seinen Arbeitsbereich als Junior Administrator umfassend. Seine Arbeitsweise war dabei gekennzeichnet durch ein hohes Maß an Selbständigkeit und Methodik. Auch schwierige Problemfälle löste Herr XXX jederzeit und die Verwertbarkeit seiner Arbeitsergebnisse war stets gut. Herr XXX war für uns ein wertvoller Mitarbeiter, der seine Aufgaben stets zu unserer vollensten Zufriedenheit erfüllte. Auf Grund seiner Kooperationsbereitschaft und seines aufgeschlossenen Wesens war er bei seinem Vorgesetzten und bei seinen Kollegen geschätzt und beliebt. Auf die Anliegen seiner Kunden reagierte er stets freundlich und höflich sowie mit hoher Fachkompetenz. Wir schätzten Herrn XXX als einen integren, fachkompetenten und belastbaren Mitarbeiter. Wir bedauern, dass aufgrund von Umstrukturierungsmaßnahmen keine weitere Möglichkeit für eine Vertragsverlängerung besteht. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um uns bei Herrn XXX für die stets gute Zusammenarbeit zu bedanken und wünschen ihm beruflich und privat weiterhin alles Gute und viel Erfolg.
  3. nee also probleme hatte ich nie mit den kollegen. waren eigentlich recht freundlich. (vielleicht gespielt??) verlasse die firma weil mein zeitvertrag nicht verlängert wurde bzw waren 2 admins aber firma hat sich umstrukturert und für 50 user lohnen sich nicht 2 admins. zu dicka. also ausbildung mit gut bestanden und zeugnis war 2,6
  4. nee also probleme hatte ich nie mit den kollegen. waren eigentlich recht freundlich. (vielleicht gespielt??) verlasse die firma weil mein zeitvertrag nicht verlängert wurde bzw waren 2 admins aber firma hat sich umstrukturert und für 50 user lohnen sich nicht 2 admins.
  5. hi könnt ihr bitte mal über mein arbeits zeugniss schauen und mir sagen ob das gut ist? Herr XXX, geboren am XX. XX.XXXX in XXXXX, war vom 16. August 2005 bis zum 31. Dezember 2008 in der XXXX tätig. Bis zum 13. Juni 2007 war Herr XXX als Auszubildender bei uns beschäftigt und wurde im Anschluss an seine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Junior Administrator befristet übernommen. Herr XXX war als Junior Administrator für folgende Aufgabenschwerpunkte zuständig: • Anwendungsbetreuung per Telefon und vor Ort • Installation und Konfiguration von Hardware und Software im Server- und Clientbereich • Betreuung und Administration des Firmennetzwerkes (Windows Server 2000-2008, MS Exchange, Citrix, Windows XP, Vista) • Konfiguration und Wartung von Symantec Backup Exec und der Symantec Ghost Solution Suite Die Arbeit von Herrn XXX war gekennzeichnet durch hohe Zielstrebigkeit und großes Interesse für alle Aufgaben. Besonders hervorzuheben ist seine überdurchschnittliche Problemlösefähigkeit und sein analytisches Denkvermögen. Herr XXX verfügte über umfangreiche Fachkenntnisse, welche er in seinem Job erfolgreich anwandte, und beherrschte seinen Arbeitsbereich als Junior Administrator umfassend. Seine Arbeitsweise war dabei gekennzeichnet durch ein hohes Maß an Selbständigkeit und Methodik. Auch schwierige Problemfälle löste Herr XXX jederzeit und die Verwertbarkeit seiner Arbeitsergebnisse war stets gut. Herr XXX war für uns ein wertvoller Mitarbeiter, der seine Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllte. Auf Grund seiner Kooperationsbereitschaft und seines aufgeschlossenen Wesens war er bei seinem Vorgesetzten und bei seinen Kollegen geschätzt und beliebt. Auf die Anliegen seiner Kunden reagierte er stets freundlich und höflich sowie mit hoher Fachkompetenz. Wir schätzten Herrn XXX als einen integren und kooperativen Mitarbeiter. Dieses Zeugnis wird auf Grund des Vertragsablaufs von Herrn XXX erstellt. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um uns bei Herrn XXX für die stets gute Zusammenarbeit zu bedanken und wünschen ihm beruflich und privat weiterhin alles Gute und viel Erfolg. Danke schon mal im vorraus greetz Hal
  6. das denke ich auch aber diese langeweile dort bringt mich um hab nix zu tun surfe nur wahllos rum.
  7. anfangs wohl ja habe aber schon bewerbungen an andere firmen geschrieben oder wollte eventuell studieren. bin aber noch an infos sammeln da ich nur oberschulreife haben und abgeschlossene lehre stichwort studieren ohne abschluss HalJ
  8. Hallo, wie würdet ihr euch entscheiden? hab eine stelle die auf ein jahr befristet wahr und diesen monat ausläuft. jetzt habe ich einen zweckbefristeten vertrag auf 6 monate bekommen sieht auch eher schlecht aus das der danach verlängert wird. habe 40 stunden woche eigentlich 42,5 mit pflichtpausen bezahlung 1945,- brutto monat bin als it assistent eingestellt aber kümmere mich wie ein admin um alles mein chef ist nur noch verwaltung und hat mit den usern nix zu tun. eigentlich geht der job nicht viel zu tun aber das ist es manchmal hatte ich über wochen nix zu tun und war froh wenn einer hilfe braucht. nixtun kann echt anstrengend sein. brauche nun euren rat würdet ihr weiter machen oder lieber aufhören?? danke HalJ
  9. hallo, mal ne fragewas ist wenn man aufgaben in der prüfung falsch hat weil sie falsch im it handbuch standen? z.B. wie viele scsi gerätekönnen max angeschlossen werden aw: 15 buch :16 oder ip adresse xxx.xxx.xxx.0 netz id buch steht loopback-adresse bekommt man dafür punkte oder werden sie als richtig gewertet da es so im it handbuuch steht? greetz HalJ

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung