Zum Inhalt springen

fi23

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    24
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Alle erstellten Inhalte von fi23

  1. Ich finde es gut mittlerweile. Ja der erste Abschnitt ist ein wenig frech, aber OK je nach dem wer es liest... Meine Vorschläge: - 1. Absatz: "wird diese..." -> "könnte diese". - 2. Absatz: "kleine Fehler" -> "Fehler" - 2. Absatz: ""kundenorientiert und" fällt raus weil du danach von Kundenkontakt schreibst. - vorletzter Absatz: "zurzeit noch" -> weg damit. - vorletzter Absatz: "reiche ich natürlich" -> "reiche ich gerne"
  2. Wow und Hut ab. Es sind diese Momente, wo man erst denkt...(wtf?) und dann: ja...eeh..warum eigentlich nicht? Glückwunsch an den Wegbereiter einer neuen Generation, die das halt einfach mal so löst! Ich liebe work from home selbst auch aus vielen schon genannten Gründen und auch mir geht die soziale Komponente dann doch manchmal ab. Anyway es gibt kein Office hier (Vertrag ist so-oder-so HomeOffice, hat nix mit C19 zu tun). Also dranbleiben an Kollegen virtuell und versuchen auch mal privat zu quatschen. Klappt bisher auch gut. Ich persönlich denke oft: früher bin ich aufgestanden um 40min später (mit Blutdruck und allem was Auto-Pendler so erfahren) einfach in einen ANDEREN Office-Stuhl zu sacken - im Großraumbüro - und dann Sachen zu machen, die ich soviel besser jetzt zu Hause machen kann und Stress und Geld und Zeit spare...
  3. Du willst (evt.) vom öffentlichen Dienst in die Privatwirtschaft. Darüber redest du leider gar nicht, denn je nach Charakter passt das gut oder eben nicht. Du sprichst von: Auf Techniker Ebene kommst du wohl nicht drum rum einzelne Geeks um dich zu haben und das gilt überall (aus meiner Erfahrung). Da hilft nur das am besten für dich abzuschauen und im Menschlichen auf Distanz zu bleiben. Das Gleiche gilt übrigens für Newbies die meinen, nie wechseln zu wollen weil die Kollegen "so nett" sind. Das haste eigentlich immer in der Mehrheit (wenn es keine super kleine Klitsche ist) überall.... Riesen Konzern und "ich lass mal anpassen" klingt ungewöhnlich. Entweder die wollen und zahlen oder nicht, aber probieren schadet wohl nicht. Zum Thema 48k oder 50k oder 42k hättest du deine Berufserfahrung angeben sollen.
  4. Interessant wäre in dem Zusammenhang, ob eines der Headhunter Angebote auch bei SAP direkt wären (die ich vermute noch ein Stück mehr zahlen)
  5. LOL. Wenn das nicht missionieren ist, was dann? Könnte 1:1 ein Satz von den Zeugen Jehovas vor meiner Haustür sein...
  6. Oder bei Ikea 2h online shoppen 🙃
  7. Das ist immer das beste Mittel. Hast du das Schriftlich? Drucke es aus für ein Gespräch, verteile es vorher falls möglich (evt, anonymisiert) und lass dich daran messen. Man denkt immer die Leute können jemanden schon einstufen weil sie sich super mit einer Bewerbung und der Perons dahinter beschäftigt haben. Ist leider selten so... jeder hat seine eigenen Interessen und du musst für dich irgendwie werben, Referenzen helfen bei sowas ungemein für Glaubwürdigkeit. Und ja, nur Jahresbrutto all inclusive interessiert.
  8. Lange Zeit nicht beworben, das Gefühl kenne ich. Ich rate zu einer Kombination aus beiden. In den reinen Auflistungen (z.B. "Programmiersprachen") mach ruhig ein wenig Bullshit-Bingo; in den Fließtexten, wo es auch um konkrete Projekte/Produkte geht bleib bei deinen echten aktuellen Fähigkeiten, denn die werden eher hinterfragt, weil du darüber auch erzählen wirst.
  9. Also ÖD in D scheint schon wirklich sehr speziell 🙃 und fernab von marktwirschaftlicher Denke. Ist das in anderen Ländern auch so kompliziert?
  10. Schonmal international z.B. bei linkedin geschaut? Bei location "remote" eingeben. Es ist spärlicher als ich hoffte, aber es scheint ausserhalb Deutschlands hat man sich mal wieder schneller adaptiert und es ist einiges an remote dabei (je nach Skill, der dann natürlich auch international gefragt sein sollte)....
  11. Glückwunsch auch von mir. Mit 33 schon am point of no return zu sein klingt ja deprimierend. Ich wollte nie den 'return' und bin mit nun 43 immer noch kein Manager (und will auch keiner werden) sondern ebenso im Pre-Sales. Jedem Topf seinen Deckel... wenn man Erfahrung hat und willig ist sich einzubringen kann man das auch noch mit 53 oder 63 ziemlich gut, falls die Gesundheit mitspielt (die man sich als Manager evt. früher ruiniert als als Engineer...) 🙃
  12. Security (und Safety) sind Themen in denen ich auch tätig bin. Allerdings bei mir weniger IT sondern (Embedded) Software. Die Themen mögen trocken wirken und sind sie manchmal auch, aber es ist verdammt viel Dynamik im Markt und gutbezahlt, weil es dort wenige Experten für eine enorme Nachfrage z.Zt. gibt 😉 Falls du in einem Jahr also mal Übernahmegespräche oder dich woanders bewerben solltest, stapel nicht supertief bitte 😉 Nette Kollegen: ich bin ein 2001er FIAE und ich habe einige Firmen gesehen. Alles was alle andere sagen ist richtig: Nette Leute gibt es eigentlich überall...
  13. Was machen denn die Kollegen die nicht mehr ausgebildet werden? Haben die dann entsprechend Kundenkontakt? Falls ja, wäre eine Übergangsphase natürlich hilfreich, wenn du bisher null Kundenkontakt hattest... Ansonsten sehe ich das ähnlich wie PVoss, Licht und Schatten (CCNA finanziert und Schulungen vs. abgekoppelt vom Ausbilder und kein anderes Abteilungswissen möglich). Im Endeffekt würde ich es von der Frage abhängig machen, warum du denkst bei dem Betrieb bleiben zu wollen.
  14. Bin kein Experte, liest sich für mich eher wie eine 3+ oder eine 2. Wo kommt bei dir da eine vier vor? Ich hoffe du hast hier reingetippt, oder wirklich kopiert? Weil: "auf eignen Wunsch" "Wir bedauern ihr Ausscheiden und wünschen Herr"
  15. Ich (15 Jahre Gleitzeit, seit diesem Jahr VAZ) sehe es so: Wer noch sehr jung ist oder unerfahren oder sich mit seinem Chef nicht auf Augenhöhe fühlt für den ist GZ sicherlich die sicherste und angenehmste Erfahrung. Wer aber mit seinem Chef konstruktiv reden kann, wenn die 40h/Woche einfach zu viel sein sollte - und das auch tut! - hat wahrscheinlich mit VAZ auch kein Problem. Keine gute Firma / Manager / HR will, dass Leute ausbrennen oder mittelfristig nicht zufrieden sind. Es will aber wohl auch keiner von diesen, dass Leute nur 20h arbeiten, nur weil sie das könnten wenn sie nicht mehr stempeln müssen. Ich arbeite aktuell irgendwas zwischen 35 und 45 Stunden - ich weiß es gar nicht. Und ich achte darauf, dass ich lange Tage stets mit einem kurzen/halben Tag beantworte. Ab einem gewissen Alter fühlt sich das sogar recht "natürlich" an 🙃
  16. Jetzt muss ich doch nochmal nachhaken. Musst Du suchen oder suchst Du nur so nebenbei? Weil die 0.11EUR/km sind halt mal Faktor 3 ggüber der gesetzlichen Regelung und ein Hinweis, dass steuerlich "aufzustocken" klingt irgendwie schon billig...
  17. Bei mir nennt es sich nicht Consulting, aber im Endeffekt kommt es auch auf Reisetätigkeit (20-50%) raus - nach Corona. Es gibt kein Auto, man kann ÖPVN abrechnen oder selbst mit dem Auto fahren (dann relativ ordentliche 0.45EUR/km). Überstunden gibt es auch nicht wegen hohem Gehaltsniveau, also schaue ich selbst die 40h-Woche halbwegs einzuhalten. Das ist nicht immer einfach, man muss lernen sich nicht so viel Druck lassen zu machen. Bei den genannten europa- oder sogar weltweiten Einsatz würde ich zwingend Bahn 1.Klasse und mindestens Prem.Economy bei Flügen aushandeln...
  18. 2-mal drüber schlafen. Wenn ich deinen ersten und letzten Post lese, gibt es Widersprüche was dein Vertrauen in deinen Chef angeht.... 😜 Menschen stehen Veränderungen ja genetisch skeptisch gegenüber, aber im Job finde ich Neues manchmal etwas sehr wichtiges - meist wird es nicht schlechter im neuen Job. Aber entscheiden muß natürlich so oder so dein Bauch.
  19. Jetzt mal unabhängig davon, dass es evt. scheisse vom AG war zu kündigen (Gründe kennen wir ja nicht): Ich war nach jeder Kündigung, (die ich ausgesprochen habe) und noch paar Wochen weiterarbeiten musste immer mehr auf Distanz und dementsprechend schlechter wurden peu-a-peu auch meine Arbeitsergebnisse. Eine Kündigung ist immer ein großer Schnitt und ich denke es ist nur menschlich, sich dann auch gefühlsmässig von diesem AG zu "entfernen" um nach vorne blicken zu können. Natürlich sollte man seine Sachen sauber übergeben. Aber reingehängt in eine Übergabe? Habe ich mich sicherlich nie...😁 Ja, man sieht sich (je nach Branche) oft 2-mal im Leben. Aber ganz ehrlich: wenn mir mein AG kündigen würde, würde ich mich dort sehr wahrscheinlich NIE wieder bewerben... Hast Du mal das Gespräch gesucht, bezahlt früher aus dem Laden rauszukommen? Viele Arbeitgeber (sollten) wissen, dass nach einer Kündigung der Mitarbeiter evt. nicht mehr so der Burner ist. Alles Gute beim nach vorne schauen!
  20. Bis auf diesen Absatz finde ich es richtig toll mittlerweile. Du hast Dir diesmal richtig Gedanken gemacht und das sieht man. Rechtschreibfehler finde ich auch keine. Den o.g. Absatz würde ich persönlich einfach weglassen. Auch wenn es sich hartnäckig in Bewerbungstipps lesen kann: was hilft einem Fremden, wenn Du deine Softkills beschreibt? Die Softskills kriegt man doch nur raus, wenn man die Person mal einlädt und wirklich versucht kennenzulernen. Das Beschreiben derselbigen klingt (für mich) immer aufgesetzt und der Info-Gehalt geht daher gegen Null (oder Void).
  21. Alter: 42 Wohnort: Rheinland letzter Ausbildungsabschluss: FIAE 2001 Berufserfahrung: +15 Jahre Arbeitsort: Rheinland Grösse der Firma: > 5000 Tarif: - Branche der Firma: Embedded Software Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 40 Arbeitsstunden pro Woche real: 40 + 4 Gesamtjahresbrutto: 86.000€ Anzahl der Monatsgehälter: 12 Anzahl der Urlaubstage: 30 + 3 Sonder- / Sozialleistungen: diverse, z.B. Übernahme Sport bzw. Fitnesscenter, usw. Variabler Anteil am Gehalt: +25% von Gesamtjahrebrutto, Ziel gesamt 114000€ Verantwortung: - Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Field Application Engineer (embedded Software, pre-sales, post-sales)
  22. Mir geht es ähnlich aber anders ähnlich. ? Seit fast 20 Jahren als ausgebildeter FIAE in Arbeit, allerdings nur auf (Senior) Software Engineer Stellen. Auslandserfahrung und vor knapp 10 Jahren wieder nach Deutschland gekommen. Zu der Zeit konnte ich mir wirklich aussuchen, wo ich arbeite, war allerdings auch Deutschland-weit relativ flexibel. Die Vorstellungsgespräche waren damals eher ein gemeinsames Essen gehen und man hatte ein (gutes) Angebot. Jetzt mit >80kEUR p.a. mal wieder ca. 10 Bewerbungen verschickt und davon auch 9 Vorstellungsgespräche gehabt. Obwohl ich teils vom Gehalt auch federn lassen wollte (jetzt Konzern, beworben im Mittelstand) habe ich 6 Absagen und 3 Stellen, die mir dann doch nicht gepasst haben. Probearbeitstage, sehr seltsame CodingTests, Chefs die dann doch plötzlich kein Budget haben etc. Ich bin langsam am Ende hier in der Gegend (Rheinland) mit interessanten Firmen. Die, die mich ohne Wenn und Aber haben wollen sind Dienstleister, aber soweit bin ich noch nicht :-)... Für mich ist das kein Arbeitnehmermarkt.
  23. Hi, Vic, das ist doch immer das Gleiche. Der Herr Lothy widerspricht sich tatsächlich jedesmal, wenn er hier auf sachliche Argumente stösst. Und dann noch mit Dreck werfen was in seiner eigenen Firma passiert. Sorry, das nenn ich Komplex. Um mal ein reales (gleiche Stadt: Nürnberg, aber trotzdem natürlich subjektives) Gegenbeispiel zu nennen, um diese kleinkarierte Sicht nicht für so allgemeingültig stehen zu lassen, wie Lothy das mit seiner Propaganda immer wieder versucht: FIAE'ler ohne Studium in Nürnberg kenne ich nur drei inklusive mir (alle aus meiner Branche). Alle verdienen mittlerweile zwischen 42k und 62k im Jahr. Ich selbst habe noch nie meine fehlende Uni/FH Ausbildung irgendwo besonders rechtfertigen müssen. Weder im Alltagsgeschäft noch in irgendeinem Vorstellungsgespräch. In jedem V-Gespräch von mir bisher ging es um erlernte und/oder erarbeitete Skills (und natürlich unterschwellig immer Softskills).

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung