Jump to content

KriZza

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Bin auch IHK Nordwestfalen ... ich hab nur WISO drin :/
  2. Stand da nicht Schichten? Eigentlich wäre doch dann Schicht 2 und 3 richtig oder? ist doch bei VLAN so??
  3. Da hab ich glaub ich 2048 MB also ... 2 GB RAM raus. was kam bei der Aufgabe mit dem Switch raus? Übertragungsgewindigkeit ? 64kbit oder mbit oder so kann das sein?
  4. EXAKT SOO WARS BEI MIR AUCH!!! Mist, erst lernen, dann kommt nix dran und selbst die WISO - Aufgaben wiederholen sich nicht ... :/ :old
  5. Virtualisierung! nich Visualisierung letzter Teil ... ich weiß nicht .. bei mir ist das genau andersrum ... ga1 fand ich besser als ga2 .. aber war beides irgendwie blöd .... wiso fand ich auch ****e .... 0!! plan wieviel % ich hab ...
  6. Kann mich mal bitte jemand aufklären wie die Aufgabe richtig gelöst wird? Richtige Reihenfolge bei Unfall: a) Erden und kurzschließen Spannungsfreiheit feststellen c) Freischalten d) Gegen Wiedereinschlaten sichern e) Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken.
  7. Eigentlich rechne ich auch immer mit 1024 aber ist das nicht eigentlich falsch? Und so richtig: 1 Gbit *10^3 = 1000 Mbit 1 Gyte *2^10 = 1024 MByte
  8. Ich hab mal ne leckere Frage: Hat von euch jemand eine Idee wie ich maximal Kapazitäten bei RAIDs bestimmen kann? Kleines Beispiel, Aufgabe vom letzten Sommer: Für ein RAID stehen 7 Platten zur Verfügung, jede Platte hat 300 GB. Welche maximal Kapazitäten in GB haben die RAID-Systeme 10, 5 und 6?? Wie würdet ihr das rechnen???
  9. Mit einem Monitoring-Programm wurde das aufgezeichnet. TCP ist verbindungsorientiert, Pakete werden mit Nummern versehen (Sequenznummer und die Bestätigungsnummer) die den korrekten Ablauf organisieren. Und soweit ich weiß wird die Sequenznummer beliebig erstellt (zufall)?, anschließend aufs TCP-Paket draufgehauen und verschickt. Auf der Gegeseite wird kontrolliert und ein neues Datenpaket mit fortlaufender Nummer rausgeschickt. Beispiel: Sequenznummer | Bestätigungsnummer 1 | 0 1.Sendung 10 | 2 2.Sendung (Sequenznummer zufällig erzeugt, Bestädigung gleich Frame +1) 2 | 11 3.Sendung (das gleiche von vorne) 11 | 3 3 | 12 12 | 4 Urgent pointer ist ein Statusflag im TCP-Header der angibt was für ein Status das Paket gerade hat. In dem Beispiel, wenn der UP auf 1 steht = hohe Priorität = Paket muss schnell raus.... Gute Nacht
  10. Eine Erweiterung auf Klasse B ist das sicherlich nicht. Der Adressraum ist immernoch Klasse C. Netzadresse: 192.168.172.0 / 22 Subnetzmask: 255.255.252.0 1111 1111. 1111 1111. 1111 11|00. 0000. 0000 (Man beachte den Trenner, hier kann sich auch die IP ändern, da 10 Bits im Hostteil stehen) 2^22 = 4.194.304 Netze 2^10 = 1024 Hosts, die ich im Hostteil frei wählen kann. die ich mit der Subnetzmaske bilden kann. _______ Kleiner Tipp noch, aus der Aufgabenstellung kann man schon hören das hier "anders als üblich" gearbeitet wird: sechs gleich große Subnetze. Wenn ich das höre da leuchten schon die Alarmglocken _______ 6 Netze / 6 geht nicht also 2^3 = 8, die 3 Bits nehm ich weg. Also habe ich eine neue Subnetzmaske: 255.255.255.128 1111 1111. 1111 1111. 1111 11|00. 0000. 0000 Eine Adresse ist schon gegeben: Adressraum 192.168.17|2.0 Schon vergeben (Netzadresse) 192.168.17|2.128 // 1. Subnetz 192.168.17|3.0 // 2. Subnetz 192.168.17|3.128 // 3. Subnetz 192.168.17|4.0 // 4. Subnetz 192.168.17|4.128 // 5. Subnetz 192.168.17|5.0 // 6. Subnetz usw. ich hoffe das ist Verständlich??:confused:

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung