Jump to content

Trunks2117

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    86
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Trunks2117

    IP Forwarding

    Bei einer externen Lösung könnte der Kunde unseren PC einfach abklemmen und wir hätten keine Kontrolle mehr über unser System. Läuft aber der gesamte Verkehr über unseren PC haben wir noch die Kontrolle. Den VPN Tunnel einfach auf ein Subdevice lenken ist eine gute Idee. Alternativ wurde mir empfohlen das ich in der iptables einfach nur eintragen soll das jeglicher Traffic auf jeglichen Port zwischen den Karten weitergeleitet wird. Somit soll auch eine DHCP Anfrage an eth1 an den Server hinter eth0 weitergeleitet werden. Allerdings habe ich dazu noch keine wirkliche Lösung. Letzte Alternative ist sonst für mich eine dritte Netzwerkkarte, über welcher der SSH Tunnel läuft, sowie eine Bridge zwischen eth0 und 1
  2. Trunks2117

    IP Forwarding

    Das ist zwar eventuell möglich, muss doch aber auch über eine bridge lösbar sein. Ich habe bisher keine Lösung gefunden warum das tap= Device nicht mit in die Bridge will. ETH0 und 1 gehen in den Forwarding mode, aber das tap0 disabled sich dann
  3. Trunks2117

    IP Forwarding

    Auf den Zimmern stehen Boxen, über welche die Bestellung abläuft. Jeder bekommt eine IP, aber nur die Zimmer, welche in einer SQL Tabelle als offen stehen können auch raus. Zimmer welche kein Internet bestellt haben sind closed und sehen nur einen Auswahlbildschirm zum bestellen. Dies wird durch unsere eigene Software ermöglicht. Ich habe jetzt mal Schritt für Schritt überprüft wann das tap0 Device verschwindet. Sobald es der bridge hinzugefügt wird ist es nach einigen Sekunden weg. Irgendwer eine Idee?
  4. Trunks2117

    IP Forwarding

    Der Sinn ist folgender. Auf der einen Seite steht ein Hotel mit mehreren 100 Zimmern die Internet anbieten. Unser Server muss alle Internetverbindungen überwachen, damit überprüft wird ob ein Gast auch Internet bestellt hat. Dies geschieht normalerweise damit, das der Gast eine eigene IP von uns bekommt und somit für die Abrechnung identifizierbar ist. Unser Kunde möchte aber das die IP nicht von unserem, sondern von deren DHCP Server kommt und wir auf unseren Server mitloggen welches Zimmer welche IP bekommen hat. Dazu muss der Rechner als bridge dienen. Das Bridging mit eth0 und 1 klappt ja wunderbar, nur leider will das tap0 Device nicht so wie es soll
  5. Trunks2117

    IP Forwarding

    OK, fast funzt es Mit brctl kann ich eine Bridge erstellen. Mit eth0 promisc und eth1 promisc klappt auch alles.Auch die Devices der Bridge hinzufügen klappt und wenn ich meinen Lappy anschliesse bekommt er eine IP des richtigen DHCP Servers. Nun hab ich noch ein Problem. Der Server soll beim Kunden aufgebaut werden. Für die Fernwartung ist openvpn installiert und es ist ein tap0 Device konfiguriert. Sobald ich bridge up eingebe disabled er das Device. Hat dazu einer Ideen? Ohne das Device ist keine Fernwartung möglich
  6. Trunks2117

    IP Forwarding

    Bridging klingt interessant. Ich muss also nur die beiden devices eth0 und eth1 über eine Bridge verbinden und den erlauben in beiden Richtungen einfach alles ungeblockt durchzulassen. Für Tipps dazu wäre ich dankbar, wie ich was in der iptables einrichten muss und wie das bridged device zu erstellen ist. Google befrage ich dazu jetzt auch mal. Danke
  7. Trunks2117

    IP Forwarding

    Hallo, ich habe folgendes Problem. Ein Server (Debian) mit 2 Netzwerkkarten ist folgendermaßen angeschlossen. An der einen Karte (eth0) ist ein Netzwerk mit DHCP Server angeschlossen. An der anderen Karte wird vorerst ein Laptop angeschlossen, später ein haufen Laptops. Ich möchte das der Laptop an eth1 sich eine IP Adresse des Netzwerks zieht, welche an eth0 klemmt. Sämtlicher Traffic vom Laptop soll ungefiltert über en vorhandenen Router ins Internet gehen. DHCP auf dem Server ist aus, IP Forwarding an. Ich kriege aber keine DHCP Adresse des anderen Netzes und kann auch nur den Server erreichen. Der Server selbst kommt ins Internet. Hat einer eine Idee? Danke
  8. Trunks2117

    hda auf sda ändern

    OK, hab die bastelei jetzt aufgegeben. Jetzt kommt Debian :-D
  9. Trunks2117

    hda auf sda ändern

    Jep. sbin/lilo habe ich dran gedacht. Kernel ist halt 2.6.8.1 welcher unverändert von der Mandriva 10.1 Installation übernommen wurde
  10. Trunks2117

    hda auf sda ändern

    initramfs sagt mir so nichts, allerdings steht bei mir in der lilo.conf etwas von inird, was ja der Vorgänger zu sein scheint. Wo kann ich sehen ob mein Kernel SATA unterstützt? Mit PATA klappt es ja problemlos
  11. Trunks2117

    hda auf sda ändern

    Hallo, danke erstmal für die Tipps. Folgendes habe ich nach dem Backup gemacht. 1) Einfach so gestartet. Fehler : no init found try passing init option to kernel 2) in der fstab alle hda auf sda geändert, die lilo.conf ebenfalls angepasst und lilo mit chroot neugestartet. Selber Fehler. Wenn ich in chroot df eingebe sagt er mit das dass Device / auf dev/hda1 steht. Dort müsste aber sda1 stehen. Wo könnte ich noch hd Einträge übersehen haben die jetzt in sd geändert werden müssen. Ich weis das dass System uralt ist. Sollte dies nicht klappen muss ein neues Debian her. Der bisherige Kernel ist auch noch ein 2.6.8, also aus dem Jahre anno knips. Vielleicht hat ja jemand noch eine Idee. Danke
  12. Trunks2117

    hda auf sda ändern

    Hallo erstmal, ich habe folgendes Problem: Unser VPN Server (Athlon 1Ghz, 512 MB DDR RAM) macht langsam mucken. VPN Verbindungen lassen sich nicht aufbauen, bzw. stocken teilweise minutenlang. Nun habe ich mal unser Lager aufgeräumt und dabei ein neues System zusammengebaut (Phenom x4, 2GB RAM). Die größte Änderung ist nun aber die Festplatte. Statt 320GB PATA nun 500 GB SATA. Zur Zeit läuft ein Backup der Platte. Wenn ich morgen früh die SATA Platte im neuen System boote gehe ich davon aus das es nicht starten wird, da er ja von hda booten will und nur sda vorhanden ist. System ist ein Mandriva 10.1 mit lilo als bootmanager. Bevor jetzt der Tipp kommt, mach doch neu, das ist als Lösung auch geplant, aber wenn es mit weniger aufwand geht ist es auch gut. Danke schonmal im Vorraus, euer Trunks
  13. Java ist (oder war) auch Kaffee, den die Entwickler immer tranken, daher der Name. Ist halt eine kleine Firma wo man Mädchen für alles ist. Da die Firma ein Linux Netz hat ist also Server und Client gefragt. Linuxpedia schau ich mir mal an, ebenso wie das Galileo openbook Ubuntu / GNU Linux, Linux das umfassende Handbuch und wie von euch erwähnt Java ist eine Insel.
  14. Hallo liebe ITler, da bei mir demnächst ein neuer Job ansteht würde ich mich gerne darauf vorbereiten. Als bisheriger Windows User muss ich mich dann an eine Linux Umgebung gewöhnen. Darauf freue ich mich ehrlich gesagt sehr. Zusätzlich kommt für mich neu hinzu Bildbearbeitung mit Photoshop, Java Programmierung und das arbeiten mit xml Dateien. Leider sind dies Punkte die in meiner Ausbildung nicht aufgetaucht sind (FiSi 2011). Daher würde ich jetzt gerne die verbleibende Zeit bis zum Jobwechsel nutzen und mich intensiv mit diesen Themen beschäftigen. Da ist natürlich Lehrmaterial gefragt, also: eBooks Bücher Websites How Tos Magazine usw. Ich wäre für alle Empfehlungen dankbar. MFG euer Trunks
  15. http://www.essen.ihk24.de/linkableblob/1480408/.3./data/Merkblatt_zur_Abschlusspruefung_in_den_IT_Berufen-data.pdf Da steht was drin, aber auch nichts eindeutiges. Mein Tipp: Arial Größe 12, das sollte durchgehen

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung