Jump to content

smite

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    288
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über smite

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

762 Profilaufrufe
  1. Klamottenauswahl FISI Abschlussprüfung

    Sorry für das kurze Offtopic, aber Informatiker haben keine Muskeln :P. Wichtig ist dass du dich wohlfühlst und lieber zu ordentlich. Als Kerl würde ich Jeans, Hemd und Jacket anziehen. Als Frau etwas vergleichbares und keinen zu großen Ausschnitt. Aber das wichtigste ist, dass du dich wohlfühlst und es ist auch nicht verkehrt wenn die Prüfer anhand deiner Kleidung merken, dass du die Prüfung ernstnimmst und weißt was da dran hängt und es nicht einfach ein Referat in der Schule ist. vg, smite
  2. Welche Programmiersprache lernen? C++?

    Wir sprechen hier von jemandem der noch nie programmiert hat und nicht weiß was eine Variable, Schleife, etc. ist. Da ist es dann auch egal ob er Spaghetticode schreibt oder nicht. Mehr braucht man ja auch nicht wirklich um etwas Pseudocode schreiben zu können. Ob man jetzt das FizzBuzz Spiel, einen Taschenrechner oder ein Programm erstellt was auf der Konsole geometrische Figuren ausgibt ist da eigentlich egal. Ich finde den Taschenrechner halt ein schönes Beispiel, da man dort einen praktischen Bezug hat.
  3. Welche Programmiersprache lernen? C++?

    Ich glaube ich würde ihm PHP zeigen. Er hat hier schnell Ergebnisse und muss sich keine großen Gedanken über unterschiedliche Variablen, etc. machen. Wenn du ihm hier einfach Schleifen sowie die IF Bedingung zeigst, kann er einen Taschenrechner programmieren. Danach sollte er genug Wissen haben um Pseudo Code in der Prüfung erstellen zu können. vg, smite
  4. IT-Gehaltsstudie 2018

    SAP Berater darf sich theoretisch jeder nennen. Es gibt SAP Berater die sind sehr stark in Geschäftsprozessen. Diese Berater betreten eine Firma und sehen auf den ersten Blick Verbesserungspotential in den Abläufen. Hier kann man drüber streiten ob es sich um einen klassischen IT Job handelt oder ob man diese Person eher als Unternehmensberater bezeichnet. Ich bin als SAP Basis Berater tätig, dies ist eher technisch. Wenn ich SAP Systeme installiere, Performanceanalysen durchführe, etc. würde ich meinen Job eher als SAP Basis Administrator sehen. Auf der anderen Seite mache ich auch Vorschläge, wie man SAP Landschaften aufbaut, etc. Mein Job ist schon sehr technisch, ich muss mich mit den SAP Technologien auskennen jedoch muss ich mich auch auf Linux, Windows, AIX sowie in Datenbanken Oracle, MySQL MS SQL, HANA, etc. bewegen können. Es gibt genug Fragen und Technologien wo ich auch zu Kunden ganz offen sage, dass weiß ich nicht, muss ich die Kollegen fragen. Aber es erwartet auch kein Kunde, dass ich alle Technologien beherrsche. Ich denke niemand wird sich mit Windows, Linux, Datenbanken sowie Software Entwicklung auskennen. Da ist auch niemand böse, jedoch gehört es zu den Aufgaben eines Beraters Fragen aufzunehmen und sonst im Nachgang zu klären. Ich finde, dass eine Trennung zwischen Berater, Administrator, Entwickler etc. manchmal sehr schwer ist. Ein Berater kann durchaus Tätigkeiten eines Administrators bzw. Entwicklers durchführen. Von einem Administrator wird ja auch erwartet, dass er auf mögliche Fehlerquellen im Vorfeld hinweist und nicht einfach im Tagesgeschäft Systeme herunterfährt, weil irgendjemand sagt, bitte Server XY sofort neustarten. Der Unterschied zwischen Administrator / Entwickler und Berater ist für mich der, dass ein Berater einen Überblick über seinen Bereich haben muss und über seinen Tellerrand hinausblickt. Dafür erwarte ich von einem guten Administrator / Entwickler technologisch gute Lösungen (z. B. performanten Code, etc.). vg, smite
  5. Dafür hat er mit der neuen Stelle aber auch spannendere Aufgaben und lernt mehr. Mit dem neuen Wissen kann er in 2 Jahren vll. kündigen und bei einer anderen Stelle >40k verdienen. Damit steht er langfristig besser da, als wenn er jetzt für 35K irgendwo PCs schleppt. Wenn ihn die Aufgaben reizen würde ich die neue Stelle annehmen und die Fahrzeit als investition in die Karriere sehen. Vor allem am Anfang der Karriere würde ich persönlich auch eher eine spannende Stelle einem hohen Gehalt vorziehen. Aber dass das Gehalt mies ist, ist ja allen klar. Aber wenn er sonst keine guten Angebote hat würde ich dies erst einmal annehmen und versuchen viel zu lernen.
  6. Das Selbstbewusstsein hierfür hat man aber nur, wenn man fachlich fit ist und Erfharung hat. Das Gehalt ist unterirdisch aber an Layers Stelle hätte ich es vermutlich auch angenommen. @Layer: Falls du noch nicht zugesagt hast, kannst du ja anrufen und sagen dass du den Job gerne hättest aber direkt fragen ob man noch einmal über das Gehalt sprechen kann. Sag einfach du warst mit der Frage überrumpelt, dass du einen Betrag sagen musst und warst darauf nicht vorbereitet. Sag dann noch, du hast zuhause ein bisschen gerechnet und gemerkt, dass es doch knapp wird mit den hohen Fahrtkosten. Zudem willst du dann im Sommer vielleicht auch in eine eigene Wohnung ziehen etc.
  7. Um es kurz zu sagen, ja es ist möglich. Ich habe FIAE gelernt und verdiene jetzt mit 5 Jahren Berufserfahrung >6K im Monat. Wie bereits geschrieben wurde, hängt dein Gehalt teilweise am Wohnort. Was meiner Meinung nach aber viel wichtiger ist, ist dein fachlicher Schwerpunkt. Im Schwerpunkte werden grundsätzlich sehr gut bezahlt (SAP, Security, etc.), andere leider wieder schlecht (1st Level Support, Webentwicklung, etc.). Wenn du viel Geld verdienen willst, versuche irgendwo in einen gefragten Schwerpunkt zu kommen und überlege dir ob du in die Beratung gegen willst. Ich bin selbst in der SAP Beratung tätig und das ganze reisen ist sehr anstrengend. Dafür macht es aber auch Spaß und man lernt sehr viel. Der Vorteil ist, dass dein Wohnort egal ist. Bei Gehältern in diesem Bereich ist auch selten alles fix, da gibt es dann Zuschläge pro fakturierte Stunde beim Kunden, etc. und ausbezahlte Überstunden, Zuschläge, etc. Diese verzerren das Bild dann natürlich auch wieder. Jemand der 6K im Monat verdient wird vermutlich nicht regelmäßig seine 40 Std. machen sondern etwas mehr. vg, smite
  8. Was kommt FISI Winter 2017

    Ich habe meine Abschlussprüfung vor 5 Jahren geschrieben und muss zugeben, dass ich aktuell die Prüfung wohl nicht mehr bestehen würde, zumindest nicht ohne lernen :D. Aber jetzt habt ihr es geschafft und die mündliche Prüfung fand ich nur halb so schlimm. Hier kann man ja alles in Ruhe vorbereiten und man weiß, was einen erwartet :-). vg, smite
  9. Arbeitszeit, WE Arbeit und Feiertagsarbeit

    Ja, so hatte ich das auch verstanden. Nichtdestotroz würde er mit den IG Metallregeln sehr gut fahren. Klar ist dies ein Anhaltspunkt, aber der TE sollte nicht enttäuscht sein, wenn er halt keine 200% Zuschlag bekommt. In vielen Verträgen steht leider nur Werktags drinnen und und damit muss man Samstags arbeiten, solange die 40 Std. nicht überschritten werden. Ja unbezahlte Überstunden gehen natürlich nicht (außer es steht was im Vertrag), darüber müssen wir gar nicht diskutieren :-). Ich bin trotzdem der Meinung, dass man mit den meisten Chefs einfach sprechen sollte, bevor man zum Betriebsrat, etc. geht. vg, smite
  10. Arbeitszeit, WE Arbeit und Feiertagsarbeit

    Samstag ist offiziell ein Werktag. Auch wenn die IG Metall für Ihre Gerwerkschaft hier etwas anderes rausgehandelt hat, gilt dies für dich nicht. Bevor du hier auf die Rechte aus deinem Arbeitsvertrag bestehst, würde ich hier ganz unverfänglich mal das Gespräch mit deinem direkten Chef suchen. Ich würde ihm sagen, dass es ja an den Wochenenden sehr viel wird und wie es mit dem abfeiern der Stunden aussieht. Dann würde ich einfach mal fragen wie es finanziell aussieht. Vielleicht bietet dein Chef hier ja schon was an. Wenn du deinem Chef hier doof kommt, kommt er dir auch doof. Wenn du hier kooperativ bist, gibt er dir ja auch in anderen Bereichen mehr Freiheiten :-). Ob du jetzt 50%, 100% oder sogar 200% Zuschlag beantragst lässt sich pauschal schwer sagen. Stell dir hier einfach mal selbst die Frage ob du mit deinem Gehalt zufrieden bist und wie dein Stundenlohn , etc. ist. Wenn du jetzt 10€/ Stunde verdienst kannst du 200% Zuschlag viel leichter argumentieren, als wenn du schon 30€/ Stunde verdienst. Da wärst du bei 200% ja schon bei 480€ Zuschlag den du forderst. Ich muss auch oft am Wochenende arbeiten und eine Rufbereitschaft stellen, etc. Manche Einsätze werden gar nicht extra bezahlt oder schlecht (andere wiederrum sehr gut). Da ich aber auch ganz gut verdiene stört es mich dann auch nicht so, zumal ich in einem Rechenzentrum mit 24/7 arbeite, da ist sowas halt normal. vg, smite
  11. Wie wohnt ihr?

    Japs, sehr ruhig und bin in 5-6 Minuten an der Alster. Aber ich wohne auch mit meiner Freundin zusammen, da halbiert sich das dann.
  12. Wie wohnt ihr?

    2,5 Zimmer, 67qm, Hamburg, 1100€ warm (ohne Strom, Internet, GEZ) .
  13. Umschulung zum SAP Berater

    Ich kann dir als Tipp geben, zu versuchen möglichst selbstständig in die Thematik reinzukommen. Guck dir das Customizing an, schau mal in Transporte die euch die Externen erstellt haben und frag nach, versuch zu verstehen was bestimmte Transaktionen, Tabellen, etc. machen. Vielleicht kannst du auf einem Entwicklungs- bzw. Sandboxsystem mehr Berechtigungen bekommen? In der SAP Welt zählt die Erfahrung mehr als irgendwelche Schulungen. Am Anfang ist der Einstieg in den SAP Bereich vielleicht nicht ganz so einfach, aber wenn man einmal drinnen ist, macht es Spaß. Die ganzen SAP Technologien sind speziell. Als SAP Berater musst du auf der einen Seite diese ganzen SAP Technologien und Werkzeuge verstehen und beherrschen, auf der anderen Seite muss du aber auch den Fachprozess verstehen und das System dann so einstellen können. Ob du jetzt Berater, Entwickler, Administrator werden willst, kannst du so früh von deiner SAP Karriere gar nicht planen, die Übergänge sind teilweise fließend. Die Schulungen von SAP sind zwar wirklich gut aber auch sehr teuer. Eine Woche Schulung bei SAP kostet ~3450€ und man hat effektiv ca. 30 Stunden Unterricht. Und ich denke jeder kann sich selbst ausmalen, dass man nach 30 Stunden Unterricht / Übungen kein SAP Berater ist ;-). Mir macht der Job als SAP Berater echt Spaß und ich will dir hier auch keine Angst machen, wenn es dich interessiert versuche dich da reinzufinden. Der Rest kommt dann von alleine. Du musst dich einfach nur auf die SAP Technologie einlassen und versuchen zu verstehen wie das funktioniert. Hier sind noch zwei interessante Links zu dem Thema. http://www.silicon.de/41603044/sap-berater-wie-wird-man-das/?inf_by=59b99daa671db897438b4a80 https://www.computerwoche.de/a/so-lernt-man-den-job-als-sap-berater,3099553 vg, smite
  14. Standortwechsel. Maximale Gehaltserhöhung..

    Auch wenn man es nicht direkt beziffern kann, würde ich mir die Frage stellen ob du überhaupt umziehen möchtest. Ich selbst bin wegen dem Job nach Hamburg gezogen, da für mich eine Großstadt einfach ein bisschen Lebensqualität ist. Vielleicht hätte ich irgendwo anders 100€ netto mehr auf der Hand, dafür wohne ich jetzt da, wo andere im Urlaub hinfahren :-). Zudem hast du bei einem Jobwechsel in einer Großstadt viele Arbeitgeber vor der Tür. Aber das ist eine Frage, die du für dich beantworten musst. Nur weil du hoffst 100€ netto mehr auf der Hand zu haben, würde ich nicht umziehen. Wenn du Bock auf was neues hast, würde ich es tun. Vielleicht kannst du ja mit deinem AG verhandeln, dass du im Notfall wieder an deinen alten Standort darfst? Das wäre auf jeden Fall ein beruhigendes Gefühl. vg, smite
  15. Wenn mich jemand fragt, nenne ich mein Gehalt, damit habe ich kein Problem. Dabei ist es mir egal ob ich denjenigen erst zwei Tage kenne oder nicht. Ich muss ja ehrlich sagen, mich interessiert das ja auch immer und mich stört es nicht darüber zu sprechen. Ich habe Kollegen von denen weiß ich das Gehalt nicht und kann es nicht abschätzen, von anderen weiß ich es genau, da wir auch drüber gesprochen haben was wir in den Gehaltsverhandlungen fordern bzw. wer was bekommen hat :D. Von mir aus bringe ich das Thema aber nicht zur Sprache, weil dann schnell der Eindruck aufkommt, ich will mit meinem Gehalt angeben. Doofe Sprüche habe ich eigentlich noch nie bekommen, eher ein Respekt bzw. wie hast du das geschafft. Ich finde es unangenehm wenn ich weiß, dass mein netto größer ist als das Brutto von meinem Gesprächspartner. Ich füge dann immer noch hinzu, dass ich unter der Woche viel unterwegs bin, Rufbereitschaften habe, am Wochenende arbeite, bin für den Job weit weggezogen, lege viel zur Seite wo ich aktuell nicht so einfach drankomme, etc. Ansonsten würden die meisten glaube ich nicht vermuten, dass ich gut verdiene, da ich einfach nicht der Typ bin der mit seinem Geld einen auf dicke Hose macht. Zum Leben würde mir die Hälfte reichen und ich lege viel zur Seite (40-50%), da ich mir später mal eine eigene Immobilie kaufen will. Und heutzutage kostet ein gutes Haus ja schon schnell 400.000€, wenn man jetzt ¼ Eigenkapital braucht ist man schon bei 100.000€. Für diesen Traum verzichte ich aktuell dann lieber auf andere Dinge wie ein Auto, jeden Tag Mittags Essen gehen, etc. Aber ich kann das Gefühl schon teilen, wenn man mit jemandem spricht der den Mindestlohn kriegt und dann sagt, dass alleine der Zuschlag für eine fakturierte Stunde beim Kunden mehr als sein Stundenlohn ist. Sprüche wie „verhandle dein Gehalt besser“ finde ich scheiße, klar kann man sich bei der Berufswahl überlegen was man verdient. Aber sind wir mal ehrlich, wer macht das wirklich bei der Berufswahl und selbst wenn man sich dann für die IT entscheidet ist nicht garantiert, dass man gut verdient. Man kann trotzdem im Support bei 25k im Jahr hängen bleiben bzw. in der Beratung 50k-100k verdienen. Wir haben in der IT einfach das Glück, dass das Wissen bezahlt wird und wenn man sich ein Spezialgebiet sucht, findet man häufig eine Firma die hier gut zahlt. Aber im sozialen Bereich, als Bürokaufmann/Frau, etc. werden alle irgendwie ähnlich bezahlt. Da gibt es diese Unterschiede nicht und man hat einfach keine Möglichkeit zu verhandeln. Die Firma nennt ein Gehalt / eine Entgeltgruppe und fertig. Wenn die Firma dann noch sagt, dass sie hier nicht machen können kannst du einfach nicht verhandeln. vg, smite
×