Jump to content

Akademiker

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Ich kann dir ehrlich gesagt nicht folgen. Was möchtest du mir sagen?
  2. Die 400,00 Euro konnte ich nur aufgrund des Fernstudiums sparen. Wenn man am Abend und am Wochenende lernt, kann man schon kein Geld ausgeben. Außerdem war ich als Außendienstler beschäftigt => Handy, Notebook und Auto wurden von der Firma gestellt. Zwei Wochen Urlaub pro Jahr gab es trotzdem. Mallorca, DomRep, Ägypten und USA.
  3. Bei 30.000,00 Euro brutto lag ich nach der Ausbildung auch. Ich konnte davon recht gut leben, pro Monat 400,00 Euro zurück legen und mir zusätzlich ein Fernstudium für 330,00 Euro pro Monat leisten. Die 330,00 Euro pro Monat über drei Jahre (Studium ging jedoch ein Jahr länger) waren eine gute Investition, da ich nun etwa 700,00 Euro mehr netto verdiene. In 1,5 Jahren wird sich meine Investition finanziell rechnen. Wem die 30k pro Jahr zu wenig sind, sollte in seine Bildung investieren!
  4. Von 2006 bis 2011 ein Fernstudium zum Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) absolviert. Tagsüber gearbeitet, am Abend gelernt. Am Wochenende entweder im Prüfungssaal geschwitzt oder gelernt bis in die Nacht. Urlaub zum Lernen verwendet. Horizont erweitert. Viel Geld investiert. Wissen aufgesaugt. Ob sich der Aufwand gelohnt hat? Stand 2011 Alter: 31 Wohnort: Im Ländle Letzter Ausbildungsabschluss: FiSi 2002, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Berufserfahrung: 9 Jahre Vorbildung: Fachhochschulreife, ITIL Foundation Arbeitsort: Im Ländle Größe der Firma: 80 (andere Firma!) Tarif: Nein, jedoch Orientierung am Metall-Tarif Branche der Firma: IT-Dienstleistungen Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 40 Arbeitsstunden pro Woche real: 40 - 45 (Jede Übersekunde geht auf ein Zeitkonto und kann abgefeiert werden) Gesamtjahresbrutto: 48k (Praktisch als akademischer Berufsanfänger, da ich, bis auf die Soft-Skills, fast nichts von meiner alten Tätigkeit anwenden kann) Anzahl der Monatsgehälter: 13 Anzahl der Urlaubstage: 30 Sonder- / Sozialleistungen: Betriebsrente, Kleinigkeiten wie Zuschuss fürs Fitnessstudio etc. Variabler Anteil am Gehalt: Verantwortung: Projektverantwortung Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Betreuung diverser IT-Projekte, Schnittstelle zwischen BWLer und Informatiker Jetzt suche ich nach einem Master-Studiengang im Bereich Wirtschaftsinformatik, denn: Eine Investition in Bildung bringt immer noch die besten Zinsen (B. Franklin) ;-)
  5. Stand 2006 Alter: 26 Wohnort: Im Ländle Letzter Ausbildungsabschluss: FiSi 2002 Berufserfahrung: 4 Jahre Vorbildung: Fachhochschulreife Arbeitsort: Im Ländle Größe der Firma: 80 Tarif: Nein Branche der Firma: IT-Dienstleistungen Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 40 Arbeitsstunden pro Woche real: 40 - 60 (Überstunden für die Firma) Gesamtjahresbrutto: 28k Anzahl der Monatsgehälter: 13 Anzahl der Urlaubstage: 30 Sonder- / Sozialleistungen: VW Passat, Handy, Notebook Variabler Anteil am Gehalt: Verantwortung: Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Einrichtung von PCs, Server und Peripherie bei Kunden

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung