Jump to content

Kane23

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Ich denke mir die einfach mal so. soll nur als Beispiel dienen und wahrscheinlich verdient die mehrzahl mehr als 2000€ Klar aber da musste wenigstens jeder 5 tage arbeiten. jetzt verschiebt sich die ungerechtigkeit ja ins bodenlose tja, das ist aber fast schon alles. ein zuckerschlecken war das bei weitem trotzdem nicht...
  2. tja, sowas habe ich mir schon fast gedacht. aber wo ist das bitte gerecht? ich meine, versteht jemand die problematik (??)... Angestellte bekommen anstatt 2000€ brutto jetzt im schlimmsten fall vielleicht 1500€ brutto, wenn überhaupt und ich bekommen gerade mal (sagen wir) 700€ brutto, als nichtmal 50% und muss 4 Tage die Woche mehr arbeiten, als der Rest. Das kann doch nicht sein??? Und dann soll ich wohl auch noch dankbar sein, dass ich Azubi bin und einen "Sonderstatus" besitze? Gibts das schwarz auf weiß irgendwo? Leider ist keiner meiner Chefs da - erst morgen wieder, aber ich muss das wissen.
  3. Hallo, ich bin Azubi im 3. Ausbildungsjahr (IT-Bereich), habe meine schriftliche Prüfung bereits geschrieben und warte eigentlich nur noch auf das Ergebnis und die mündliche Prüfung. Soeben hat unser Unternehmen Kurzarbeit angelmeldet. Es soll bis zu 80% gekürzt werden, also ca. noch 1 Tag / Woche gearbeitet werden. Der Vorstand meinte, dass ich als Azubi davon nicht betroffen bin. Leider ist dieser nicht mehr i´m Haus anzutrffen und niemand kann mir konkrete Aussagen machen. Bedeutet das, dass ich mir um mein Gehalt keine Sorgen machen muss oder bedeutet das, dass ich weiterhin 5 Tage / Woche arbeiten muss und mein Gehalt weiter bekomme? Nicht, dass jemand denkt, ich wäre "arbeitsfaul", aber es kann doch nicht sein, dass die "normalen" Arbeitnehmer vielleicht auf 10-20% Gehalt verzichten müssen und nur noch 1x die Woche zur Arbeit kommen müssen und ich nichtmal die Hälfte von denen verdiene und trotdem weiterhin 5x die Woche kommen muss?!? Wäre super, wenn mich dazu jemand aufklären würrde, oder eine sichere Quelle nennen könnte, bei der ich mich informieren kann. mfg Kane
  4. hast recht ;-) bier hatte ich schon... ich geh jetzt tv gucken - wenn das mit den punkten so ist, dann ist alles ok. gute nacht und danke, dass du mein gewissen beruhigt hast!
  5. Nur für mein Gewissen: Wenn ich bei einer Aufgabe, bei der man z.B. 4 Antworten ankreuzen muss und es auf die Aufgabe 8 Punkte gibt, dann gehe ich davon aus, dass es auf jede Antwort 2 Punkte gibt. Das bedeutet dann sicher auch, dass wenn ich nur 2 Antworten richtig habe, ich trotzdem 4 Punkte bekomme und keine 0, oder? Danke! Vielleicht bin ich heute bloß überarbeitet ;-) ciao
  6. MACHT EUCH KEINEN STRESS ;-) Egal ob von Netto oder Brutto --> Es kommt IMMER das gleiche raus! 999,-- € + 16% = 1158,84 € - 3% = 1124,07 € oder 999,-- € - 3% = 969,03 € + 16% = 1124,07 € :marine
  7. Bei ist das ähnlich. Ich hatte vor meiner Ausbildung sehr wenig Programmiererfahrung und die ersten 3 Monate wurde in Sachen Programmieren auch nichts (wirklich garnichts) mit mir veranstaltet. Inzw. hat sich das um einiges gebessert, aber großartige Hilfe braucht man wirklich meißt nicht erwarten. Do it yourself lautet das Motto, wobei ich bei meinen Programmierarbeiten viele visuelle Elemente dabei habe und die Hälfte der Applikation durch Properties lösen kann und relativ wenig Source Code brauche. Wenn ich ehrlich bin, denke ich, dass mir die Programmierkenntnisse (speziell auf diese Anwendung zugeschnitten) so gut wie garnichts bringen werden, wenn ich die Ausbildung beendet habe. Von der Programmierlogik her schon, aber Syntaxtechnisch ist das absolut sinnlos...
  8. Hallo, ich mache eine Ausbildung zum FIAW und habe am 1.12.00 erst angefangen, da ich vorher studiert habe und das Studium dann spontan und kurzfristig abgebrochen habe, weil ich diese Stelle sicher hatte und das Studium sowieso nicht gepackt hätte (aber das ist ein anderes Thema *g*) Nun hätte ich mein erstes Gehalt im 2ten Ausbildungsjahr eigentlich diese bzw. letzte Woche bekommen und bin doch etwas erschrocken, dass sich absolut nichts gegenüber dem 1. Ausbildungsjahr geändert hat. Nun die Frage: Das 2te Ausbildungsjahr beginnt/begann doch am 1. September 2001 und nicht etwa für mich am 1.12.2001, auch wenn ich da erst vor einem Jahr angefangen habe, oder? Ich bin mir da eigentlich schon sicher, nur sollte eine (bzw. mehrere) Buchhaltungsangestelle eigentlich auch darüber bescheid wissen. Diese meinte aber, dass mein zweites Azubijahr erst am 1.12.01 beginnt, weil ich eben auch erst am 1.12.00 angefangen habe. Was sagt ihr dazu? Würde mich über eine Antwort freuen... Danke und schönes WE noch! ciao

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung