Zum Inhalt springen

WYSIFISI

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    844
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

WYSIFISI hat zuletzt am 29. November 2020 gewonnen

WYSIFISI hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über WYSIFISI

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Such mal nach dem Begriff Bestellpunktverfahren. Da sollte alles erklärt sein.
  2. Als Externer wird er das wohl nur nach der aktuellen Verordnung können.
  3. Genau richtig, denn nur dann kommt der Vertragsschluss durch konkludentes Handeln zustande.
  4. Vor allem anderen solltest Du Dich aber zuerst mit der zuständigen IHK in Verbindung setzen, da gewisse Formalitäten eingehalten werden müssen, um Dich zur Prüfung als Externer zulassen zu können.
  5. Woher bekommst Du denn die Bedeutung der jeweiligen Stelle bzw. des Bytes/Bits X?
  6. Also, wenn man den Beruf erlernen will, wie Du schreibst, dann passt es nicht so ganz, darauf zu warten, dass einem andere was beibringen. Eigeninitiative und vor allen Dingen Eigenmotivation zum Lernen ist da gar nicht so falsch. Wenn Du der IHK die Logik hinter der Benotung absprichst, wie erklärt sich denn Deine "Logik"? Einfach nur hinzuschreiben 50% ist die Hälfte von 100% und deshalb sollten 50% einer Note 3 entsprechen, ist mathematisch nachvollziehbar, was es aber mit der Benotung einer Prüfungs-leistung zu tun hat, kann man nicht erkennen. Nicht nur den Prüfern ist es egal, was Du gelernt hast, dem späteren potentiellen Arbeitgeber, bei dem man sich bewirbt, genauso. Der zahlt nicht für das, was man nicht kann. Daraus sollte man schon erkennen können, dass der, der am meisten von dem eigenen Wissen profitiert, ist man selbst. Wenn Du so die Berufsausrichtung so eng gestaltet haben möchtest, dann könnte man gleich auch nur Produktschulungen von gerade angesagten Produkten durchführen. Da gibts dann aber keinen Berufsabschluss drauf und schon gar nicht die Grundlage für eine vernünftige Bezahlung. Interessant wird dann auch die fehlende Möglichkeit in einem anderen Tätigkeitsbereich. Bestes Argument:" Habe ich ja nicht gelernt.". Das interessiert den Arbeitgeber genau Null, der sucht sich dann jemanden, der es gelernt hat.
  7. Wegen der wirst Du Dir nun aber weniger Gedanken machen müssen, da Du durch die Anhörung bei denen ja Verständnisdifferenzen ausräumen könntest. Da sollte dann auch mindestens beim Fachgespräch eine gute Note zu erwarten sein.
  8. Bist Du so gut und erklärst das mit der Schulpflicht dem Kultusministerium von Niedersachsen? Die wissen da nichts von und meinen einfach alle Auszubildenden mit der Berufsschulpflicht zu belegen. (Ausnahme Umschulung). Ach und das ein Unternehmen jemanden von einer gesetzlichen Pflicht befreien kann, ist mir auch neu. Um im Thema zu bleiben, wenn das Schule macht...
  9. Wenn man das von erwachsenen Menschen erwarten kann, bedürfe es keiner Schulpflicht während der Ausbildung. Also entweder das Eine oder das Andere.
  10. Mach doch mal einen Projektantrag daraus. Letztlich wird die IHK den nicht ablehnen, wenn es nicht nur um das Anbringen von WLAN-Accesspoints geht, sofern ein Konzept mit entsprechender Anbindung an das bestehende System inklusive Nutzerauthentifizierung. (802.1X)
  11. Dann erstell doch erst einmal den Projektantrag und dann sieht man weiter. Letztlich hängt es vom Prüfungsausschuss (PA) der zuständigen IHK ab, ob der Antrag angenommen wird oder nicht. Das kann hier keiner mit Bestimmtheit sagen, es sei denn er gehört zu dem entsprechenden PA.
  12. Und wunders Dich nicht, wenn da auch Ihnalte aus Themenbereichen abgefragt werden, die nachvollziehbar später im Ausbildungsrahmenplan behandelt werden. Leider kam das in der Zwischenprüfung häufiger vor und führt(e) dadurch den Anspruch, dem Auszubildenden seinen aktuellen Wissensstand aufzuzeigen, ad absurdum.
  13. Diese Information ist ja auch an die Praktikanten gerichtet, die dann wissen, was als Voraussetzung vorliegen muss, um entsprechende Praktika anbieten zu dürfen, wenn ihn nicht sowieso der Umschulungsträger darauf hinweist.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung