Jump to content

Whiz-zarD

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    782
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    15

Whiz-zarD hat zuletzt am 1. Oktober gewonnen

Whiz-zarD hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Whiz-zarD

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Richtig. Es sollen 0,0941 Minuten sein? Denk mal logisch drüber nach. Wie kann der Transfer plötzlich 350 Mal so schnell sein, obwohl die Transferrate sich verringert und die Datenmenge sich erhöht hat? Schau dir noch mal die Einheiten deiner Werte an.
  2. Sorry aber das ist kein Forum, wo jemand deine Hausaufgaben macht. Hier ist auch ein bisschen Eigeninitiative gefragt und @Chief Wiggum hat dir quasi schon den Weg zur Lösung beschrieben. Du hast doch gesagt, dass du Prozentrechnung kannst. Wo ist denn das Problem auf die Datenmenge 10% zu addieren und die Datentransferrate auf 45% zu reduzieren? Was sind denn 45% von 16.000 KBit/s? Und wenn du 10% auf die 36,96 GBit dazuaddierst? Wenn dies hast, ist das das selbe, wie in Aufgabe 1. Aufgabe 3 ist der umgekehrte Weg. Die Zeit ist vorgegeben und du sollst ausrechnen, wie viele Daten in dieser Zeit übertragen werden können. Von deiner maximalen Geschwindigkeit von 128 KBit/s steht dir nur 57% zur Verfügung. Wie viel bleibt dir von der Geschwindigkeit übrig und wie hoch ist die Datenmenge, die dann pro Tag übertragen werden können? Aufgabe 4 ist das selbe wie Aufgaben 1 und 2.
  3. Whiz-zarD

    Programmierer werden

    Das Problem von Zertifikaten ist, dass sie nur begrenzt gültig sind. Nach ein paar Jahren ist das Ding nicht mehr Gültig und dann kann man es quasi nur noch wegschmeißen und dafür sind Zertifikate einfach zu teuer. Zertifikate lohnen eher, wenn man sich als Berater oder Trainer selbstständig machen möchte, um zu zeigen, dass man die aktuellen Technologien kennt. Für einfache Entwicklertätigkeiten sind die eigentlich nicht zu gebrauchen, da es dem Auftraggeber oft egal ist, mit welcher Technik oder Programmiersprache sein Problem gelöst wird. Hauptsache es wird gelöst und das möglichst kostengünstig. Als Privatmensch ohne Kundenkreis wird es schon schwer, Fuß zu fassen. Wir haben auch einen freiberuflichen Entwickler engagiert, der seine Dienste auch als Trainer für Projektmanagement anbietet aber er hat kaum Kunden. Um an Ideen zu kommen, was Menschen wollen, wird auch inzwischen an vielen Hochschulen das sog. Design Thinking gelehrt. Man erstellt fiktive Personen und überlegt, welche Bedürfnisse diese haben und welche Probleme für diese Bedürfnisse bestehen und überlegt sich dann Lösungen, die dann entwickelt werden.
  4. Whiz-zarD

    Rückgabewert aus Select-Abfrage Joinen

    Wie gesagt, dies würde nur mit Left Joins klappen. Dann wird das Ergebnis aber dementsprechend breit. Wenn man nicht in die Breite gehen möchte, der muss dann pro Tabelle ein eigenes Select-Statement generieren lassen. Dies ist dann aber abhängig von der jeweiligen Datenbank, welche Sprache dort zum Einsatz kommt, denn mit reinem SQL ist dies nicht möglich.
  5. Whiz-zarD

    Rückgabewert aus Select-Abfrage Joinen

    Nein, das geht nicht. Das geht nur höchstens, wenn im Ergebnis alle Zeilen von allen Tabellen enthalten wären. Angenommen wir hätten folgende Tabellen: Tabelle Z ID a b Tabellenname 1 abc aaa A 2 def bbb B Tabelle A ID WertA 1 Foo Tabelle B ID WertB 2 Bar Eine Relationale Datenbank kann nur eine zweidimensionale Tabelle zurückliefern. Jede Zeile hat den gleichen Ergebnissatz. Wir können nicht sagen, dass Zeile 1 die Spalten von Tabelle A besitzt und Zeile 2 die Spalten von Tabelle B. Datenbanken, die pro Zeile unterschiedliche Ergebnisse zurückliefern können sind dokumentenorientierte Datenbanken. Damit dies überhaupt auch mit relationalen Datenbanken funktioniert, müsste man Tabelle Z mit allen anderen Tabellen mit einem Left Join verknüpfen: SELECT * FROM Z LEFT JOIN A ON Z.ID = A.ID LEFT JOIN B ON Z.ID = B.ID Dann würden wir folgendes Ergebnis bekommen: Ergebnis ID a b Tabellenname WertA WertB 1 abc aaa A Foo (null) 2 def bbb B (null) Bar Das Ergebnis geht dann weiter in die Breite, je mehr Tabellen gejoint werden müssen und je mehr Spalten die Tabellen besitzen.
  6. Whiz-zarD

    Rückgabewert aus Select-Abfrage Joinen

    Mit relationalen Datenbanken nicht möglich. Was soll denn da auch als Ergebnis herauskommen? Das Ergebnis wäre pro Zeile auch immer ein anderes, da Tabelle A andere Spalten besitzt als Tabelle B.
  7. Whiz-zarD

    Nr. 352 - von Broten, Serien und Hulkwyn

    Von "Heidi" und "Als die Tiere den Wald verließen" war ich auch nie ein großer Fan. Mit langsam meine ich nicht, dass da nicht viel passiert, sondern einfach den Schnitt. Ich kann es schlecht beschreiben. Ich finde, die Stimmen wurden noch höher und irgendwie müssten die Charaktere sich wie auf LSD bewegen und im Hintergrund muss die Landschaft vorbeisausen. Mich persönlich macht das alles sehr unruhig. Auch die simplen Formen, wie z.B. in deinen Beispielen (Dreieck als Gesicht), finde ich auch einfach schrecklich.
  8. Whiz-zarD

    Nr. 352 - von Broten, Serien und Hulkwyn

    Natürlich. Gib dem Zauber Zucker!
  9. Whiz-zarD

    Nr. 352 - von Broten, Serien und Hulkwyn

    Vielfältiger ist vielleicht das falsche Wort. Liebevoller erzählt wohl eher und vor allem langsamer. Mit meinem Neffen habe zusammen schon sehr viel angeschaut und ich merke jedes Mal in mir eine gewisse Unruhe aufsteigen, weil die Cartoons von heute sehr schnell geschnitten sind. Bei den Cartoons aus den 80ern/90ern empfinde ich dies nicht so. Das beste Lied stammt immer noch von den Racoons
  10. Whiz-zarD

    Bräuchte eine Buchempfehlung!

    Stimmt schon. Vom Aufbau sind sie schon ein wenig speziell. Ich hab darin ein bisschen geblättert und finde den Aufbau gar nicht mal so schlecht und unsere Schülerpraktikanten haben diese Lektüre verwendet und fanden die Bücher bis jetzt immer gut und das konnte man auch sehen. Aber mal Online eine Vorschau lesen oder mal in eine Buchhandlung gehen, um mal zu schauen, ob man dort ein Exemplar in die Finger bekommt, sollte man immer tun. Das Buch muss auch zu einem ein wenig passen. Es bringt ja nichts, ein Buch zu kaufen, was zwar vollgestopft mit Wissen ist aber so geschrieben ist, sodass es für einen eine Qual ist, dies zu lesen.
  11. Und was soll das jetzt bringen? Ubuntu basiert auf Debian. Du tauschst also ein Betriebssystem, was auf Debian basiert (Raspbian) gegen ein Betriebssystem, was auf Debian basiert (Ubuntu) aus.
  12. Weil dies das offizielle Betriebssystem und mit der besten Unterstützung für den Raspberry ist.
  13. Whiz-zarD

    Nr. 352 - von Broten, Serien und Hulkwyn

    Metty Ach Gott. Das Ding hatte ich schon völlig vergessen. Ja, Zini ist richtig.

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung