Jump to content

Whiz-zarD

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    747
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    13

Whiz-zarD hat zuletzt am 2. August gewonnen

Whiz-zarD hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Whiz-zarD

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Whiz-zarD

    Kabelspender

    Reicht dir das? https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_c_1_17?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias%3Daps&field-keywords=netzwerkkabel+aufrollbar&sprefix=netzwerkkabel+auf%2Caps%2C254&crid=2MJFIBGUD0Q77
  2. Whiz-zarD

    Unterlagen zur Ausbildung

    Und welches Buch ist es nun?
  3. Whiz-zarD

    Unterlagen zur Ausbildung

    Die Ausbildung kannst du auch ohne dieses Buch bestehen. Ich persönlich finde das Buch sogar als großen Nonsense. Es versucht die eierlegende Wollmilchsau unter den Büchern zu sein aber das Buch ist nur so gut, wie der Autor selbst und der Autor versteht selbst nicht alles, was er schreibt. Ich habe nur zwei Stellen im Buch angeschaut und schon zwei Stellen gefunden, wo der Autor die Dinge falsch erklärt. z.B. weiß der Autor nicht, was ein Byte ist und wieso es in der Historie zu unterschiedlichen Größen kam. Er versucht es damit zu begründen, dass man sich nicht einig war, was aber absoluter Quatsch ist.
  4. Whiz-zarD

    Live Coding Kata - Interesse?

    Eigentlich so gut für alle Punkte. Angefangen bei der Kommunikation. Für die Kommunikation könnte man vielleicht Discord nehmen. Dann geht es weiter mit kollaborativem Arbeiten. Live Share sieht aber schon mal gar nicht schlecht aus, da ich eh mit Visual Studio arbeiten wollte. Fehlt vielleicht noch ein Tool um Zeichnungen anzufertigen. Danke schon mal für den Tipp.
  5. Whiz-zarD

    Live Coding Kata - Interesse?

    Hallo, Neulich habe ich mir ein Video von zwei Trainer angeschaut, die eine Coding Kata bearbeitet haben und ich dachte mir, wieso nicht mal sowas Live machen und wollte mal in die Runde Fragen, ob evtl. daran interesse besteht? Speziell wollte ich damit FIAEler ansprechen aber wenn Azubis anderer Fachrichtungen daran Lust haben, sag seid ihr auch herzlich eingeladen. Was ist eine Coding Kata? Der Begriff "Kata" stammt aus japanischen Kampfsportarten und bezeichnet eine Übungsform und genau sowas sind auch Coding Katas: Übungsaufgaben. Softwareentwicklung lernt man nämlich nicht durch stupides anschauen oder lesen von Tutorials oder Büchern, sondern durch Übung, Übung und noch mehr Übung und dafür sind die Katas sehr gut geeignet und mit mehreren Leuten kommt man vielleicht zu einer besseren Lösung als alleine. Vielleicht hat der eine oder andere auch Fragen zu Aufgaben, die in der Schule gemacht werden sollen oder Fragen zu den Aufgaben in den Zwischen- bzw. Abschlussarbeiten. Die könnten wir dann auch besprechen. Dies soll aber keine Hausaufgaben-Veranstaltung werden, wo ich eure Hausaufgabe mache. Wenn ich merken sollte, dass da keine Eigenleistung kommt, werde ich dies dann abbrechen. Falls Interesse bestehen sollte, bleibt aber die Frage, welche Software könnte man dafür verwenden. Hat da jemand dafür eine Idee? mfg Whiz-zarD
  6. Whiz-zarD

    Wie lernt ihr am besten ?

    Such mal unter Google nach Coding Katas. Das sind Übungsaufgaben zum lernen.
  7. Whiz-zarD

    Vorstellungsgespräch mit Testaufgabe

    Vor allem weil es nicht DIE Exceptions gibt, sondern jeder Entwickler kann auch eigene Exceptions bauen und sollte es auch je nach Kontext tun.
  8. Whiz-zarD

    Vorstellungsgespräch mit Testaufgabe

    Ich hatte bis jetzt zwar auch noch keine gehabt, aber ich weiß, dass einige Firmen das FizzBuzz-Beispiel nehmen, um zu schauen, wie sauber dein Code ist.
  9. Whiz-zarD

    Kein Projektthema...

    Außerdem: Welche Fachrichtung?
  10. Whiz-zarD

    PDF Dokument alle 5 Seiten splitten

    Keine Ahnung, in welcher Branche er arbeitet aber dies kann z.B. bei Banken schon mal vorkommen. Bei der Einführung unserer Software in einer Bank, müssen wir auch solche riesigen PDF-Dateien erstellen und die können je nach Größe der Bank mehr als 20k Seiten haben. (meist so zwischen 30k und 50k).
  11. Whiz-zarD

    [JAVA] Suche gute Online Guides/Kurse etc

    Der Berufsalltag kümmert sich nicht mehr um Java-Grundwissen, da man davon ausgeht, dass man das Grundwissen beherrscht, daher sucht man im Berufsalltag eher Tutorials zu bestimmten Themen, wie z.B. zu bestimmten Frameworks. In dem anderen Thread von dir, habe ich ja z.B. Hibernate genannt. Als Anfänger wäre aber das Lernen der SOLID-Prinzipien nicht verkehrt oder such dir Coding Katas und versuche, die zu bearbeiten. Am meisten lernt man eben durch Übung und nicht durch Tutorials. Tutorials zeigen dir nicht, wie man Software schreibt, sondern verdeutlichen nur bestimmte Techniken und Technologien anhand eines simplen Beispiels. Diese Beispiele repräsentieren aber oft nicht den Weg, wie man Software schreiben sollte.
  12. Schau mal genau hin. ResultSet rs = stmt.executeQuery("SELECT * FROM praktikum_aufgabe.kunde"); rs.next(); <-- erste Zeile wird gelesen if(rs.getObject(1) == null) { stmt.executeUpdate("INSERT INTO praktikum_aufgabe.kunde (nachname,vorname,postleitzahl,straße,ort) " + "Values('dieter','bauer','86551','waldweg 29','aichach')"); stmt.executeUpdate("INSERT INTO praktikum_aufgabe.kunde (nachname,vorname,postleitzahl,straße,ort) " + "Values('manueal','jansen','86551','steiner weg 2','aichach')"); } while(rs.next()) <-- nächste Zeile wird gelesen { ... } Das sollte doch ein Selbstgänger sein, oder nicht? Du hast eine Schleife. Du kannst die Daten aus der Tabelle lesen. Was hält dich nun davon ab, Kundenobjekte mit den Daten aus der Tabelle zu erzeugen?
  13. Die Indexvariable i benötigst du nicht, da über die next()-Methode der interne Zeiger schon auf die nächste Zeile gesetzt wird. Die Methoden vom ResultSet (z.B. getObject()) erwarten als Parameter nämlich nicht die Zeilennummer, sondern den Spaltenindex. Also entweder als Integer- oder als String. Anstatt i reichst du dort z.B. "Vorname" rein und anstatt getObject verwendest du getString(). while(rs.next()) { System.out.println(rs.getString("Vorname")); }
  14. Ist das eine Schulaufgabe? Wo hapert es denn?
  15. Das, was du willst, nennt sich O/R-Mapping (Object/Relationship-Mapping). Ganz stumpf heißt es, dass du den Inhalt von Spalte "Kundennummer" in das Klassenattribut "Kundennummer" schreiben musst. Du musst also jede Spalte aus dem Ergebnis auslesen und dementsprechend mappen. Dazu gibt es aber komplette Frameworks, die dies übernehmen, da es je nach Situation nicht trivial ist. Für Java gibt es z.B. Hibernate.

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung