Jump to content

Rienne

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.419
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    40

Rienne hat zuletzt am 15. März gewonnen

Rienne hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Letzte Besucher des Profils

4.078 Profilaufrufe
  1. Letzten Endes musst du wissen, was du machst. Aber besonders im Bereich Webentwicklung habe ich immer wieder erlebt, dass die Betriebe eher nicht ausbilden, als bevorzugt Leute eine Ausbildungsstelle anzubieten, die ab Tag ein produktiv mitarbeiten können. Ist nunmal auch eine Branche, in der sehr viele arbeiten und auch die Bezahlung meist, zumindest im Frontendbereich, nicht gerade die beste ist. Hättest du denn noch Alternativen?
  2. Wie kommst du darauf? Um von x-biByte auf xBit (x steht hier für beliebige Dimension- kilo, Mega, Giga, Tera) zu kommen, müsstest du zuerst auf Byte runter rechnen (je Größenordnung ×1024), dann mit 8 multiplizieren und dann wieder auf die gesuchte Bit-Dimension hoch rechnen (jeweils durch 1000 teilen). So wie ich das sehe sind jedoch alle Angaben, die du brauchst in Byte angegeben, so dass du gar nichts mit Bit rechnen musst. Die kleinste Einheit, die du brauchst, sind mMn MiByte.
  3. Huhu, erst einmal wäre es von Vorteil zu wissen, welche Ausbildung du überhaupt anstrebst, bevor man dir zu einer Branche raten kann. Denn bei einem FISI sieht das z.B. ganz anders aus als bei einem FIAE und dann gibt es auch Systemelekteoniker, IT-Kaufleute, etc. pp. Als weiterer Punkt sei angemerkt, dass es dann eher auf die Inhalte, die dir in der Ausbildung vermittelt werden, ankommt, als auf die Branche. Was bringt es die z.B. wenn du bei einer Bank im 1st Level Support vergammelst, wo du bei einem Systemhaus vielleicht schnell in größeren Projekten mitwirkst, auf Messen präsent bist oder auch Auslandserfahrung sammeln kannst? Des Weiteren halte ich es für unklug seine berufliche Zukunft nur unter dem Aspekt "höchster finanzieller Output" zu planen. Am Ende hat z.B. man keinerlei Spaß, macht seine Arbeit nur halbherzig und kommt auch nicht voran. Und zuletzt bezweifel ich, dass dir Erfahrungswerte aus Deutschland so viel bringen werden in Hinblick auf den schweizer Arbeitsmarkt. Selbst hierzulande hast du regionsl schon große Unterschiede in den Branchen, was die Bezahlung und den Arbeitsmarkt angeht.
  4. Vielleicht sollten die Hilfesuchenden hier in Zukunft einfach auch mal ihre IHK dazu schreiben und, falls vorhanden, auf deren Handreichung verweisen. Dann kann man auf Grundlage deren ggf. auch besser begründen. Es gibt tatsächlich IHKs, die reine Installations-Klickerei als Projekt durchgehen lassen. Aber es ist nunmal so, dass die Prüfungsordnung da eigentlich etwas anderes verlangt und ein Projekt per Definion nunmal einzigartig zu sein hat, was Zeit und Ressourcen angeht begrenzt ist, und einen gewissen Grad an Komplexität aufzuweisen hat.
  5. Huhu, vielleicht solltest du deinen Antrag (anonymisiert) direkt als Text hier rein kopieren, anstatt die .docx Datei anzuhängen. Es gibt genug User, die solche Dateien nicht öffnen werden.
  6. Was vielleicht auch noch ne Möglichkeit wäre, sind Wohnheime, zumindest als Übergangslösung. Vielerorts gibt es solche auch für Azubis. Allerdings kann ich nicht beurteilen, ob das für dich in Frage kommt, wenn du z.B. WGs aufgrund deiner Erkrankung ausschließst.
  7. Also ich finde ja die Visual Studio IDE wesentlich angenehmer als Eclipse. Aber hab auch ewig nicht mehr im Visual Studio gearbeitet. Was Sinn macht und was nicht, kann dir vermutlich keiner so genau sagen, außer vermutlich die Entwickler in deiner zukünftigen Firma. Was genau hast du denn bisher versucht, um dich in VB.NET reinzufuchsen? Bzw. wie bist du bisher vorgegangen? Hast du schon einmal nach Tutorials gesucht? Angefangen bei den simplen Hello-World-Programmen?
  8. Ich finde schon, dass hier Kritik angebracht ist, wenn die Ratschläge nicht zielführend sind. Es wurde doch schon erwähnt, warum es eben nicht trivial ist. Da ist zum Beispiel ein simpler Chatbot, Ausgabe von vorgenerierten Antworten, die aufgrund bestimmter Schlüsselworte in der Eingabe ausgewählt werden, eher etwas. Ein passenderes Projekt, um sich in eine neue Programmiersprache einzuarbeiten, und wichtige Funktionalitäten, die im Beruf häufig gefragt sind, zu erlernen, wäre mMn zum Beispiel ein Programm, mit dem man über eine Oberfläche Daten aus einer angebundenen Datenbank lesen oder neue Datensätze einfügen kann inkl. kleinere Funktionalitäten, die man nach und nach einfügen kann. Zu VB.Net selber kann ich leider gar nichts sagen, da ich damit noch nie gearbeitet habe. Aber Microsoft bietet da ja relativ viel und auch gute Dokumentationen. Ansonsten kommt es meiner Meinung nach auch immer darauf an, was man selber für ein Lerntyp ist. Mir persönlich bringt das Lesen von reinen Texten gar nichts, dafür helfen mir (gute) Erklärvideos dafür umso mehr. Vielleicht gibt es da ja auf Kursplattformen wie Udemy o.ä. ein paar günstige Einstiegskurse, die man sich anschauen könnte (würde da allerdings immer auf Aktionen warten, so dass die Kurse nur noch ~10€ kosten).
  9. Wir reden hier aber nicht von einer Ausbildungsstelle, sondern um eine Stelle, die der TO als ausgelernter FIAE antritt. Dort sollten diese Dinge eigentlich alle bekannt sein. Um hier einige Kollegen aus dem Forum zu zitieren: ganz schlechte Idee! Ein Taschenrechner ist alles andere als trivial und spätestens, wenn es darum geht einen Eingabestring nach den mathematischen Regeln zu bearbeiten (Punkt vor Strich, Klammern first), wird es doch schon sehr komplex.
  10. Meinst du links oder rechts davon? Die linke Seite bleibt so, wie sie ist. Die rechte Seite ist für die jeweiligen Subnetze (Netzwerkadresse, Broadcastadresse und die Hostadressen).
  11. Wenn du FISI bist, wirst du aber wohl kaum drumherum kommen eine Aufgabe dazu zu machen, selbst mit Streichen. Ist wie bei FIAElern und dem Programmieren/Erstellen eines Algorithmus. 😅
  12. Also, ich versuche es mal zu erklären: Du hast ja jetzt schon ermittelt, dass du 64 Bit für die jeweiligen Hosts brauchst. 64 = 2^6 => die hinteren 6 Bit sind für die Hosts reserviert. Nun soll das ganze für 12 Netze passieren. Die nächste Zahl von 12 ausgehend, die als 2er Potenz dargestellt werden kann ist 16 = 2^4. Ergo brauchst du 4 Bit der IP-Adresse für deine Netze. Also von deiner Subnetzmaske folgende (fett markiert): Subnetzmaske 11111111.11111111.11111111.11000000 D.h. die Netzwerkadresse deines ersten Netzes ist 184.72.0.00000000 an. Beim 2. wäre es dann: 184.72.0.010000000 = 184.72.0.64 Beim 3.: 184.72.0.10000000 = 184.72.0.128 Beim 4. 184.72.0.11000000 = 184.72.0.192 Beim 5. springst du jezt ins 2. Oktett: 184.72.00000001.00000000 = 184.72.1.0 etc
  13. Es ist durchaus normal, dass die tatsächlichen Abläufe von der ursprünglichen Planung abweichen. Wichtig ist eigentlich nur, dass du es begründest.
  14. Rienne

    Songs raten

    @MamaSchlumpf ja ist korrekt und war damals als Kind auch eins meiner Lieblingslieder!
  15. Gerade dann, sollte man auch entsprechend vergüten. Aber was hat man denn im Bereich Webentwicklung für exotische Sprachen? @Unknown User warum solltest du nicht 3000 € als Einstieg (bei anderen Unternehmen) verlangen bzw. bekommen können? Es gibt hier einige, die so viel oder sogar mehr direkt nach der Ausbildung bekommen haben.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung